Peru im Corona-Lockdown: Virus der Reichen, Krise der Armen

Die Top-News aus ganz Südamerika.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 11340
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Peru im Corona-Lockdown: Virus der Reichen, Krise der Armen

Beitrag von News Robot »

Corona ist keine „Seuche der Armen“, sondern eine Krankheit, die ihre Ursprünge in Kreisen der lokalen Eliten und reichen Touristen hat. Bei jenen, die es sich leisten können, um die Welt zu fliegen, die gut Versicherten und bestens Versorgten. Jene, die den Virus aus Italien, Frankreich oder Spanien einschleppen und ihn nicht selten als erstes an ihre Hausangestellten weitergeben. Jene, die sich in Listen ihrer Botschaften einschreiben können, um nach Hause gebracht zu werden.

weiterlesen

TAZ
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

desertfox
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 733
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 63

Peru im Corona-Lockdown: Virus der Reichen, Krise der Armen

Beitrag von desertfox »

Praktisch das selbe wurde zu Brasilien geschrieben...
Benutzeravatar

Gilberto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 398
Registriert: 8. Sep 2018, 11:12
Wohnort: Wien (Döbling)

Peru im Corona-Lockdown: Virus der Reichen, Krise der Armen

Beitrag von Gilberto »

In Kolumbien ist das was in Bezug auf die Ursprünge im Land geschrieben wurde leider auch nicht anderes. Dazu kommt, dass diese Leute vollkommen unverantwortlich mit der Situation umgehen. Langsam tut sich so was wie Ausländerhass auf.

desertfox
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 733
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 63

Peru im Corona-Lockdown: Virus der Reichen, Krise der Armen

Beitrag von desertfox »

Wobei ich aber befürchte/vermute dass das Corona Virus durch Kolumbianer nach Kolumbien gebracht wurde.., wie man hört waren noch in der Phase der Beschränkungen und Häuslicher Quarantäne ganze Begrüßungsorgien von Kolumbianischen Heimkehrern durch deren Familie und Freunde am Flughafen (und danach gingen die Reisenden dann in häusliche Quarantäne)...
Ist aber immer einfacher auf andere einen Hass zu haben als auf die eigenen Landsleute!
Benutzeravatar

Gilberto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 398
Registriert: 8. Sep 2018, 11:12
Wohnort: Wien (Döbling)

Peru im Corona-Lockdown: Virus der Reichen, Krise der Armen

Beitrag von Gilberto »

Gegen Landsleute geht der Mob auch richtig los wenn die Angst sich breit macht. Noch nicht einmal Ärzte und Klinikpersonal bleiben verschont.

desertfox
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 733
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 63

Peru im Corona-Lockdown: Virus der Reichen, Krise der Armen

Beitrag von desertfox »

In der Not ist sich halt jeder der nächste...
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 11340
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Corona: "Vacunagate" - die Impfdrängler aus Peru

Beitrag von News Robot »

Israel ist weltweit führend beim Impfen, die EU beim Kauf von Impfstoffen, nun hat die Welt auch einen Champion beim traurigen Rekord der Impfdrängler: Peru. Der ehemalige Präsident. Seine Frau. Sein Bruder. Die Außenministerin. Die Gesundheitsministerin. Ihr Chauffeur. Der Ehemann einer Kongressabgeordneten. Zwei Rektoren einer Universität. Agrarindustrielle. Und auch der Vatikanbotschafter und Erzbischof. Die Liste der Vordrängler in Peru umfasst 487 Namen. 487 Personen, die sich zu früh, geheim und illegal mit dem chinesischen Impfstoff von Sinopharm gegen COVID-19 impfen ließen. Jeder vierte von ihnen ist beim peruanischen Staat angestellt.

weiterlesen

Deutsche Welle
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

FreeLibertarian
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 535
Registriert: 3. Feb 2011, 19:29

Peru im Corona-Lockdown: Virus der Reichen, Krise der Armen

Beitrag von FreeLibertarian »

Selten so einen Schwachsinn gelesen wie den Ursprungsartikel, aber was will man von der linksradikalen TAZ erwarten? Seit wann sind Menschen bitte verantwortlich dafür, welche Viren & Bakterien in ihrem Körper sind und die sich eventuell auf Andere übertragen? Diese Logik ist purer Faschismus und hat null Logik. Jeder Mensch ist für seine eigene und nur seine eigene Gesundheit verantwortlich. Niemand hat Schuld daran, wenn Menschen durch Viren krank werden, außer das Virus kommt aus einem Labor und wurde absichtlich in die Welt gesetzt....
Benutzeravatar

Tenere-wue
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 134
Registriert: 29. Jul 2011, 19:00
Wohnort: Quindio y Valle y Bayern

Peru im Corona-Lockdown: Virus der Reichen, Krise der Armen

Beitrag von Tenere-wue »

Der Taz Artikel ist von 2020.Mir gefällt er ebenfalls nicht.
Es ist aber eine Kunst wertfrei und sachlich Artikel zu bewerten.
Grüße
-vive tu sueno !
Benutzeravatar

Genuasd
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 530
Registriert: 27. Dez 2015, 12:46

Peru im Corona-Lockdown: Virus der Reichen, Krise der Armen

Beitrag von Genuasd »

im Kern spricht der Artikel ja das gesellschaftliche Problem in vielen armen Ländern an, nämlich dass viele Menschen keine Wahl haben.
Da geht es nicht nur in Peru für viele ums nackte überleben, während es wohlhabenderen Menschen besser geht.
Diese Menschen können sich ihre Bubble bauen und sich nach Bedarf abschotten, während Tagelöhner von der Hand in den Mund leben und eine Infektion in Kauf nehmen müssen und im Zweifel kein Geld für eine Behandlung haben.
Was daran jetzt linksradikal ist, verstehe ich nicht... außer man leugnet das oben erwähnte Problem oder betrachtet dieses nicht als solches.

anuja
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 43
Registriert: 8. Dez 2020, 12:24

Peru im Corona-Lockdown: Virus der Reichen, Krise der Armen

Beitrag von anuja »

Ich finde den Artikel sehr gut, vieles trifft ebenso auf Kolumbien zu.
Die deutschen Touristen sehen oder besser gesagt wollen den wirklichen Alltag nicht sehen obwohl er voll und ganz dazugehört.
Benutzeravatar

MMMatze
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 219
Registriert: 9. Feb 2019, 18:58

Peru im Corona-Lockdown: Virus der Reichen, Krise der Armen

Beitrag von MMMatze »

Der taz-Artikel mag nicht ganz rund sein, und natürlich ist er politisch. Aber was bitte ist daran linksradikal?

Als privilegierter, sprich vermögender Mensch ist es einfach leichter, sich einer möglichen Infektion zu entziehen.

Etwas klischeehaft sitze ich dann auf meiner schattigen Terrasse bei einem Glas Wein, und schicke meine Angestellten zum einkaufen. Und das gilt eigentlich auf der ganzen Welt.

FreeLibertarian
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 535
Registriert: 3. Feb 2011, 19:29

Peru im Corona-Lockdown: Virus der Reichen, Krise der Armen

Beitrag von FreeLibertarian »

Nicht der Artikel ist linksradikal, die herausgebende Zeitung ist es. War die TAZ schon immer, genauso wie Jungle World und Neues Deutschland.
Benutzeravatar

MMMatze
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 219
Registriert: 9. Feb 2019, 18:58

Peru im Corona-Lockdown: Virus der Reichen, Krise der Armen

Beitrag von MMMatze »

Ja, ok. Danke für die Klarstellung! Ich persönlich finde die TAZ im linken Spektrum angesiedelt, aber mit diesem Wissen finde ich sie auch sehr wichtig in einer ausgewogenen Medienlandschaft. Ich finde es aber völlig ok, dass es da andere Meinungen gibt

anuja
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 43
Registriert: 8. Dez 2020, 12:24

Peru im Corona-Lockdown: Virus der Reichen, Krise der Armen

Beitrag von anuja »

Die TAZ ist eine linksliberale bürgerliche Zeitung.
Linksradikal ist was anderes!