Welchen VPN-fähigen Router möchte man in Kolumbien benutzen?

Hier passt alles rein was mit Internet, Festnetz, Mobilfunk, VoIP etc. zu tun hat.

Themenstarter
Eli
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 26.10.2018

Welchen VPN-fähigen Router möchte man in Kolumbien benutzen?

Beitrag von Eli » 1. Jun 2019, 12:55

Welchen VPN-fähigen Router möchte man in Kolumbien benutzen? Claro hat uns hier ein Teil hingestellt bei welchem ich so gut wie keine Möglichkeiten habe selbst etwas zu konfigurieren.




Moderation: Beitrag von: Wie kann man mit einem Smart-TV über Wifi Mediatheken (D) erreichen? abgetrennt und als eigenständiges Thema erstellt. Oswaldo

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4843
Registriert: 05.10.2010

Welchen VPN-fähigen Router möchte man in Kolumbien benutzen?

Beitrag von Ernesto » 1. Jun 2019, 15:14

Ob mein Router VPN tauglich ist habe ich noch nie geprüft. Es ist ein ARRIS der mir von Claro/Telmex zur Verfügung gestellt wurde.
In die Konfiguration gelangt du normalerweise über: http://192.168.0.1

Für den Computer habe ich einen WLAN USB-Adapter der Marke TP-Link. Mit entsprechender Software, kann ich mich mit anderen Geräten darüber ganz einfach mit und ohne VPN im Netz anmelden.


CaribicStefan
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 325
Registriert: 02.05.2010
Wohnort: Sabaneta
Alter: 49

Welchen VPN-fähigen Router möchte man in Kolumbien benutzen?

Beitrag von CaribicStefan » 1. Jun 2019, 17:39

Ich habe eine Fritzbox im Einsatz die ich aus Deutschland mitgebracht habe.
Damit kann man viel konfigurieren, auch VPN!
https://www.youtube.com/watch?v=GJm7H9IP5SU


iastob
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 93
Registriert: 06.11.2013

Welchen VPN-fähigen Router möchte man in Kolumbien benutzen?

Beitrag von iastob » 2. Jun 2019, 18:53

Ich habe auch Arris, ist definitiv nicht VPN-tauglich.

Es gibt im Internet Listen mit allen VPN-tauglichen Router-Modellen. Ich habe mir den schnellsten VPN-tauglichen Router, der im Netz empfohlen wird und hier in Kolumbien mit etwas Mühe für weniger als 250 Euro zu bekommen ist, besorgt und meinen Arris-Router dann mit diesem verbunden: ist Asus RT-AC86U AC2900. Ist wichtig, dass da hinten "Ac2900" steht, das ist die neue Version und nur die ist so schnell. (Und auch nicht mit Asus RT-AC68U verwechseln!) Es gibt natürlich noch schnellere VPN-fähige Router. Aber die sind dann deutlich teurer.

-----------------------

Wer in Deutschland ist, sollte sich den oder einen anderen VPN-fähigen Router wie CaribicStefan nach Kolumbien mitbringen. In Kolumbien sind Router (wie viele andere technische Geräte) teurer als in Deutschland.


Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom ©2019


John Extra
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 420
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Welchen VPN-fähigen Router möchte man in Kolumbien benutzen?

Beitrag von John Extra » 2. Jun 2019, 19:34

ist so ein VPN-Router beruflich wichtig oder ist es nur eine private technische Spielerei.
Warum muss man ... oder sollte man ... ein Netzwerkgeraet haben um anonym surfen oder downloaden zu koennen, die Internetzensur und Laendersperren umgehen. Wenn es beruflich wichtig sein sollte, koennte ich es ja noch verstehen ...
Klaert mich doch mal auf ... ;-)

Benutzeravatar

schweizer
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 498
Registriert: 28.07.2010
Wohnort: Lugano

Welchen VPN-fähigen Router möchte man in Kolumbien benutzen?

Beitrag von schweizer » 2. Jun 2019, 20:19

Ich würde sagen es ist eher eine private technische Spielerei.
Wer es braucht der verwendet es, wer es nicht braucht, der lässt es bleiben.

Viele der VPN IP´s werden auch für Unfug genutzt und landen auf sogenannten schwarzen Listen. Das merkt man dann, wenn einem der Zugrff auf das eine oder andere verweigert wird. Hat alles seine Vor- und Nachteile.

Auch wenn du z.B. einen G-MAIL Account in Kolumbien hast und plötzlich mit einer IP aus einem anderen Land darauf zugreifst weil du vergessen hast umzuschalten, dann geht der Stress los. 2 x habe ich mir so meine E-Mail selber blockiert.


John Extra
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 420
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Welchen VPN-fähigen Router möchte man in Kolumbien benutzen?

Beitrag von John Extra » 2. Jun 2019, 20:34

Danke Schweizer fuer die gute Erklaerung...

Ich hatte mir schon so etwas gedacht, also eine technische nicht saubere und eigentlich voellig ueberfluessige technische Spielerei fuer ein nicht so ganz sauberes Surfen im Internet.

ist das Wichtig oder kann das weg.... :win:


uneu
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 20.01.2013

Welchen VPN-fähigen Router möchte man in Kolumbien benutzen?

Beitrag von uneu » 16. Jun 2019, 19:28

Ich hatte mir mein VPN von DE nach CO zuerst mit jeweils einer Fritzbox realisiert, inzwischen bin ich aber auf OPNsense umgestigen da Opensource und ich habe die Möglichkeit auch ausgehenden Traffic zu kontrollieren.

Ich habe den Router von Claro in den Bridgemodus versetzt, damit die öffentlich IP transparent zur OPNsense durchgeleitet wird.