Seefracht nach Barranquilla

Ob Päckchen, Paket, Brief oder Koffer alles was zum Thema passt gehört hier hinein.

Themenstarter
OliCO
Ehemaliger
Beiträge: 272
Registriert: 12.08.2016

Seefracht nach Barranquilla

Beitragvon OliCO » 5. Okt 2017, 13:50

Beitrag von OliCO » 5. Okt 2017, 13:50

Hallo,

ich möchte bzw. muß einige Umzugskartons, 6 - 7 Stück voraussichtlich nach Barranquilla schicken, ohne dabei arm zu werden. Da kommt wohl nur Seefracht in Frage. Klar kann ich auch selber googlen bzw. bin nicht zu faul dazu ;) Jedoch kann ich mir vorstellen, daß der eine oder andere hier sowas schon mal gemacht hat und weiß, welcher Anbieter / welche Spedition zu empfehlen sind. Optimal wäre, wenn die Kartons im westlichen Ruhrgebiet abgeholt werden oder ich sie in Düsseldorf oder Köln abgeben könnte und die Zollabfertigung (Inhalt sind hauptsächlich Bücher und Haushaltsartikel) gleich mit erledigt würde. Abholung am Hafen in Barranquilla wäre möglich.

Danke für alle Antworten!


axko
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 128
Registriert: 15.10.2013
Wohnort: Medellin

Seefracht nach Barranquilla

Beitragvon axko » 5. Okt 2017, 14:42

Beitrag von axko » 5. Okt 2017, 14:42

Hallo Oli,
wenn Du nur 6-7 Umzugskartons hast, lass Dir mal alternativ auch ein Angebot als Luftfracht geben. So groosss sind die Unterschiede nicht mehr wie zur Seefracht. Vor allem kannst Du dann sicher sein, dass die "Kleinsendung" bei Luftfracht in einem besseren Zustand die Bestimmung erreicht als bei Seefracht. Würde mir auch bei DHL ein Angebot geben lassen. Im "Pott" hast Du ne Riesenauswahl an Dienstleistern! Lass Dir 3-4 Angebote geben und dann schlag zu.
Viel Glück !


Themenstarter
OliCO
Ehemaliger
Beiträge: 272
Registriert: 12.08.2016

Seefracht nach Barranquilla

Beitragvon OliCO » 5. Okt 2017, 15:04

Beitrag von OliCO » 5. Okt 2017, 15:04

DHL ist ja wohl ein Scherz :) 100 oder sogar 130 € je Karton, 20 bzw. 35 kg. Ja nee, is klaa.


axko
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 128
Registriert: 15.10.2013
Wohnort: Medellin

Seefracht nach Barranquilla

Beitragvon axko » 5. Okt 2017, 17:35

Beitrag von axko » 5. Okt 2017, 17:35

Ne ne OliCo das ist kein Scherz. Geh nicht in eine Postfiliale sondern direkt zu DHL und frag nach einen Tarif.
Deine 6-7 Kartons als Beiladung in einem Container, da muss Du dir auch folgendes Risiko bewusst sein. Die Kartons werden im Zielhafen vom Zoll kontrolliert. Das heisst sämtliche Kartons werden ausgepackt und mehr oder weniger wieder gut verpackt. Ich hatte mein Zeug in einem Liftvan verpackt und rüberkommen lassen. Die Kiste wurde auch vom Zoll im Hafen kontrolliert. Das wurde wahrscheinlich im Freien vorgenommen, alle meine Sachen erhielt ich feucht. Bei Luftfracht erfolgen solche Kontrollen in der Regel in geschlossenen Hallen. Noch ein Hinweis, die Frachtraten nach Kolumbien sind in der Regel höher als die Frachtraten in die USA oder nach Asien.


Gordi_K
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 79
Registriert: 12.09.2016

Seefracht nach Barranquilla

Beitragvon Gordi_K » 5. Okt 2017, 18:19

Beitrag von Gordi_K » 5. Okt 2017, 18:19

Ich habe Schlüssel bei meiner Novia vergessen... War nicht eilig, habe lange billige Alternative in Europa/Kolumbien gesucht - nach ein Paar Tagen doch ca. 40 - 50 € bezahlt (heuer im Sommer)...

Eigentlich gab es nur 4 - 6 Alternativen... DHL, 4-72, Fedex... Leider haben die Kolumbianer Angst, Preise Online Stellen - bei 4-72 musste glaube ich die Novia anrufen um einen Preis zu bekommen - also Preisvergleich echt mühsam...

Meine Novia wollte ihre Sachen nach Spanien schicken lassen - wieder lange gesucht, aber kein Schnäppchen gefunden... Gott sei Dank habe ich ein Koffer von Ihr mitgenommen, also das war auch die Lösung des Problems...

Dazu kommt - ich habe mir die Schlüssel auf die Firmenadresse in AT schicken lassen. Dann hat Zollamt von der Firma Zollerklärung verlangt - zum Glück haben wir es dann mit dem DHL-Disponent klären können. Also sparen kann sich auch hier verteuern....