Schule in Corona-Zeiten / Neuigkeiten, Fragen und Antworten

Das Portal für Eltern ... Wissen, Tipps & Tricks, Kindergarten, Schule, Ausbildung etc.
Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8465
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Schule in Corona-Zeiten / Neuigkeiten, Fragen und Antworten

Beitrag von Eisbaer »

Das Bildungsministerium spricht über die Wiedereröffnung der Schulen

María Victoria Angulo, Ministra de Educación enthüllte heute, dass die Regierung bereits an Protokollen arbeitet, um Kindern und Jugendlichen nach der Zwangsisolation, die Präsident Ivan Duque bis zum 31. Mai verlängerte, die Rückkehr in Schulen und Universitäten zu ermöglichen.

"Wir evaluieren bereits die Rückführungsprotokolle, denn, wie der Präsident sagte, ist die Pandemie kein Thema von einem oder zwei Monaten, und wir müssen uns darauf vorbereiten, dass der Schulbetrieb wieder aufgenommen wird", sagte die Ministerin bei Noticias RCN.

Sie erinnerte jedoch daran, dass dies im Rahmen der jeweiligen Sicherheitsmaßnahmen erfolgen müsse, wobei die vom Gesundheitsministerium vorgeschriebene soziale Distanz gewahrt und alle Richtlinien der Regierung eingehalten werden müssen.

Wenn ich mir da den Zustand so mancher Schule anschaue, stehen mir die Haare zu Berge. => Hier geht es noch so einigermaßen.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!
Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8465
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Schule in Corona-Zeiten / Neuigkeiten, Fragen und Antworten

Beitrag von Eisbaer »

Wie es aussieht wird es in diesem Jahr (2020) im gesamten Land keinen öffentlichen Schulunterricht geben.

In den meisten Bezirken und Städten wurden bereits entsprechende Dekrete erlassen.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

desertfox
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 835
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 63

Schulgeld während der Corona Krise

Beitrag von desertfox »

Wie ist das eigentlich mit dem Schulgeld während der Corona Krise? Es wurde ja, zumindest bei den größeren Privatschulen, auf Online Unterricht umgestellt, der Schulbetrieb geht also, wenn auch eingeschränkt, weiter.

Sind die Eltern der Schulkinder da nach wie vor verpflichtet das Schuldgeld zu bezahlen, evtl. nur einen geringeren Betrag, oder wird derzeit alles gestundet, muss dann aber nach der Krise, analog wie die Wohnungsmiete, nachgezahlt werden?
Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8465
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Schule in Corona-Zeiten / Neuigkeiten, Fragen und Antworten

Beitrag von Eisbaer »

An den privaten Schulen muss das Schulgeld weiter gezahlt werden, da der Unterricht weitergeht.

Wer das durch Corona nicht mehr kann, der hat die Möglichkeit einen Kredit von der Regierung zu bekommen.
Näheres dazu steht im Dekret 662 vom May dieses Jahres. => Link.

escuela privada.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

desertfox
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 835
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 63

Schule in Corona-Zeiten / Neuigkeiten, Fragen und Antworten

Beitrag von desertfox »

Besten Dank, das hat sehr geholfen...
Benutzeravatar

Genuasd
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 642
Registriert: 27. Dez 2015, 12:46

Schule in Corona-Zeiten / Neuigkeiten, Fragen und Antworten

Beitrag von Genuasd »

habe einen Bekannten in Quito der viel Geld für die deutsche Schule dort zahlt und dort war man wohl wenig kooperativ, als anfangs auch der Unterricht komplett ausgefallen war.
und ja auch dort nur "Home-Schooling", als Auslandsdeutscher mit Kindern muss man ja regelrecht ... wenn man die Probleme in Deutschland hört/liest.

Gottseidank nicht selbst betroffen, denn das Jahr hat gerade mal Halbzeit und ich denke für Kinder ist der soziale Umgang mit Mitschülern unersetzbar.

desertfox
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 835
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 63

Schule bzw. Präsenzuntericht in Corona Zeiten

Beitrag von desertfox »

Wie ist es nun mit den Schulen (Privat oder Staatlich) nachdem die Corona Einschränkungen in Kolumbien gelockert bzw. gar mehr oder weniger aufgehoben sind? Ist nun wieder Anwesenheitspflicht in den Schulen oder gibt es nach wie vor Fernunterricht oder ist dies gar den Schulen überlassen?




Moderation: Beitrag ins bestehende Thema verschoben. Oswaldo
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5723
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Schule bzw. Präsenzuntericht in Corona Zeiten

Beitrag von Ernesto »

Sehr gute Frage ;-)

Die Regierung hat angekündigt, dass ab dem 15. Juli wieder normal unterrichtet werden soll.

Bis jetzt sind noch nicht alle Lehrer geimpft.
Der bauliche Zustand vieler Schulen ist so miserable, das es einer Öffnung entgegensteht.

Gerne beschäftige ich mich etwas mit der Materie und werde dann ausführlicher berichten.

Das Ministerio de Salud (Gesundheitsministerium) hat die Resolución 777 de 2021 erlassen die alles regeln sollte.

Gemäß der Resolution 777, die vom Gesundheitsministerium herausgegeben wurde, sollten Kinder im Alter von zwei Jahren und jünger in Bildungseinrichtungen besondere Aufmerksamkeit erhalten. Unter anderem werden sie gebeten, sich häufig die Hände zu waschen, dass Lehrer oder verantwortliche Erwachsene durchsichtige Masken tragen, damit die Kinder ihre Mimik sehen können, und "eine physische Distanzierung der Kinder von den Lehrern zu vermeiden". Es wird auch klargestellt, dass diese Kinder wegen der Erstickungsgefahr keine Masken tragen sollte. In diesem Zusammenhang sagte die Virologin Fernanda Gutiérrez, dass dies zwar eine gute Richtlinie sei, es aber wichtig sei, "sie in gut belüfteten Räumen vorzunehmen.

Das ganze kommt ins Wanken. Mehr dazu ⇨ hier (¿En qué va el regreso presencial a clases?)
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5723
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Schule bzw. Präsenzuntericht in Corona Zeiten

Beitrag von Ernesto »

Jetzt haben die Sommerferien an den öffentlichen Schulen begonnen.
Danach soll es keinen virtuellen Unterricht mehr geben.
Lehrkräfte, die unbegründet nicht zum Unterricht nach den Ferien im Juli erscheinen, sollen kein Gehalt mehr bekommen.
So wurde es heute mitgeteilt. Hart aber herzlich :lol:

Im Radio habe ich eine interessante Diskussion verfolgt.
Hier die Kurzfassung.

Die Regierung will, dass nach den Sommerferien der normale Schulunterricht wieder beginnt.
Viele Schulen können angesichts der Räumlichkeiten und der Masse der Schüler die verlangten Biosicherheitsmassnahmen nicht erfüllen.
Nun soll es den Eltern erklärt werden und diese sollen/können/müssen/dürfen ein Formular unterschreiben, das sie mit der Teilnahme ihres Kindes unter den im Dokument genannten Bedingungen einverstanden sind.
Das, damit die Schulleitung von der Verantwortung entbunden ist.