Heirat in EU oder Kolumbien?

Deutschland, Dänemark, Schweiz ... wo auch immer - hier findet ihr Hilfe

Themenstarter
copadmin
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 18.02.2017

Heirat in EU oder Kolumbien?

Beitragvon copadmin » 13. Jul 2017, 01:39

Beitrag von copadmin » 13. Jul 2017, 01:39

Hallo,
auch auf die Gefahr hin, dass das Thema das eine oder andere Mal schon behandelt wurde, wollte ich nachfragen, was denn eurer Meinung nach das Sinnvollste Vorgehen für eine Heirat und anschließendes Visum für meine Verlobte ist?
Meines wissens gibt es 3 Varianten, die in Frage kommen:
1) Mittels Schengenvisum in Deutschland heiraten und dann den aufenthaltstitel für Familienangehörige beantragen. Das darf bis zu 6 Monate dauern, das heißt also, dass die Chancen realistisch sind, dass sie erst wieder ausreisen muss und nach positiven Bescheid einreisen darf
2) Heirat in Kolumbien und Visum in Bogota beantragen
3) Hierat in Dänemark - meines Wissens bringt das lediglich den Vorteil mit sich, dass hier das Ehefähigkeitszeugnis nicht erbracht werden muss

könnt ihr mir evtl. weiterhelfen, ob meineInformationen stimmen, ob sie vollständig sind?

Voraussetzung für sie ist meines Wissens der Nachweis von zumindest A1 deutsch, eigenes Einkommen oder (bis sie etwas gefunden hat) ausreichend Einkommen des Ehegatten (also von mir), nachweis über eine Wohnung.
Welche Por/Kontra aufstellung könnt ihr dazu liefern? - Greife hier gerne auf eure Erfahrungen zurück, da ich teils widersprüchliche Informationen finde, was denn sinnvoller ist.

Vielen Dank schon mal für eure Antworten


Dolfi
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 554
Registriert: 10.11.2009

Heirat in EU oder Kolumbien?

Beitragvon Dolfi » 13. Jul 2017, 15:40

Beitrag von Dolfi » 13. Jul 2017, 15:40

Meines Wissens bekommt sie mit der standesamtlichen Heirat unmittelbar eine Aufenthaltserlaubnis in Deutschland, zunächst für ein Jahr, die dann verlängert wird und nach drei jahren unbegrenzt gilt.

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1817
Registriert: 14.07.2009
Alter: 69

Heirat in EU oder Kolumbien?

Beitragvon hoffnung_2013 » 13. Jul 2017, 15:44

Beitrag von hoffnung_2013 » 13. Jul 2017, 15:44

@Dolfi, aber kann die Dame mittels eines Schengenvisum in Deutschland heiraten. Ich glaube nicht.
In Dänemark geht das. Hat hier schon mal ein User des Forums durchgezogen.
Gruß
P.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4271
Registriert: 05.10.2010

Heirat in EU oder Kolumbien?

Beitragvon Ernesto » 13. Jul 2017, 16:51

Beitrag von Ernesto » 13. Jul 2017, 16:51

Nach meinem Kenntnisstand kannst du deine Freundin, die mit einem Schengenvisum in Deutschland ist, heiraten. Allerdings muss sie zum Ende des Visums wieder ausreisen. Die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis zum weiteren Verbleib in Deutschland ist nicht möglich. Wenn sie mit einem Visum zur Eheschließung einreist, kann sie nach der Eheschließung gleich eine Aufenthaltserlaubnis beantragen und dort bleiben.
Da Kolumbianer für einen rein touristischen Aufenthalt in Deutschland kein Visum benötigen, könnte sie auch bei diesem Aufenthalt heiraten ;-)


Dolfi
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 554
Registriert: 10.11.2009

Heirat in EU oder Kolumbien?

Beitragvon Dolfi » 14. Jul 2017, 13:50

Beitrag von Dolfi » 14. Jul 2017, 13:50

Müsste so gehen. Meine Frau hat seinerzeit ein Visum für die Eheschließung beantragt und auch bekommen.


Themenstarter
copadmin
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 18.02.2017

Heirat in EU oder Kolumbien?

Beitragvon copadmin » 14. Jul 2017, 14:07

Beitrag von copadmin » 14. Jul 2017, 14:07

Danke für die vielen Antworten. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist die Tendenz eher zur Ehe in Deutschland ? Welche Gründe sprechen denn für Kolumbien / gegen Deutschland?

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1817
Registriert: 14.07.2009
Alter: 69

Heirat in EU oder Kolumbien?

Beitragvon hoffnung_2013 » 14. Jul 2017, 23:09

Beitrag von hoffnung_2013 » 14. Jul 2017, 23:09

Also was für Kolumbien spricht ist, dass alles schneller und reibungsloser geht.
Einfach die Papiere vorbereiten, dann zum Notar - und fertig.
Im übrigen, deine Frage nach Heirat in Dänemark: Es geht noch problemloser und noch schneller.
Ich weiß wovon ich rede.
Gruß
P.

Benutzeravatar

bastians
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 324
Registriert: 07.03.2010

Heirat in EU oder Kolumbien?

Beitragvon bastians » 15. Jul 2017, 12:37

Beitrag von bastians » 15. Jul 2017, 12:37

Moin,

vielleicht sollten sich die beiden mal die Frage stellen, ob sie einfach nur ein Papier wollen um verheiratet zu sein zwecks Aufenthaltserlaubnis, oder ob sie Heiraten wollen, so mit Freunden und Familie und so.

Was die Formalitäten angeht, wir haben in D geheiratet, weil es in 6 Wochen Urlaub in Kolumbien zeitlich wahrscheinlich nicht geklappt hätte. In D ist es wieder erwarten gar nicht so kompliziert. Ob es mit einem Schengenvisa geht weiss ich nicht (wir brauchten Meldebescheinigungen, ob man sich mit Schengenvisa poilzeilich anmelden kann weiss ich nicht). ABER: auf dem Standesamt wissen die vieles. Einfach mal fragen, bringt einen meistens weiter, als im Internet zig Informationen von Halbwissenden zu bekommen, die vielleicht nicht so richtig zur eigenen Situation passen.

Bastian


Dolfi
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 554
Registriert: 10.11.2009

Heirat in EU oder Kolumbien?

Beitragvon Dolfi » 16. Jul 2017, 17:39

Beitrag von Dolfi » 16. Jul 2017, 17:39

Wir haben in Deutschland standesamtlich geheiratet, im kleinen Kreise. Dann ein halbes Jahr später in Medellín kirchlich, mit allem drum und dran inkl. Party. War billiger. Ich habe alle meine Freunde und Verwandten in Deutschland eingeladen, aber es ist leider niemand gekommen, hehe. :D