Heirat in Deutschland in Corona-Zeiten

Heiraten, Leben in Europa, Studieren & Arbeiten ... wo auch immer - hier findet ihr Hilfe

Themenstarter
sundance
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 21. Dez 2018, 19:11

Heirat in Deutschland in Corona-Zeiten

Beitrag von sundance »

Hallo zusammen,

meine Verlobte und ich wollen in Deutschland noch dieses Jahr heiraten. Sie ist derzeit hier in D mit einem Au-Pair Visum. Leider ist nun Corona gekommen und eine Reise nach Kolumbien schwer möglich. Die Familie meiner Verlobten ist mit den benötigten Dokumenten etwas überfordert.

Das deutsche Standesamt benötigt:
1.) Geburtsurkunde mit Apostille.
2.) Zwei eidesstattliche Versicherungen von Angehörigen, dass meine Verlobte ledigt ist. Am besten vom Notar beglaubigen.
3.) Alles in deutsche übersetzt.

Bräuchte ma Eure Hilfe!
1.) Die Kopie des regristro civil de nacimeinto mit Briefmarke haben wir. Die Apostilla macht ja => cancilleria.gov.co. DIe bieten einen online Service an und man schickt/bekommt jeweils Kopien per Email. Reicht das für das Standesamt? Die Dame meine alles nur in Original. Sie schien mir aber nicht recht gut informiert zu sein.
2.) Hat jemand eine Vorlage für die Declaracion bajo juramento? Wer macht in Kolumbien solche Beglaubigungen.
3.) Übersetzung besser in Kolumbien machen lassen oder hier?

Wie ist derzeit die Situation mit dem Postversand. Konntet ihr Briefe empfangen? Ein Paket, welchen wir nach Kolumbien geschickt haben, hängt seid April in Bogota fest. Wie sollte man am besten die Dokumente verschicken?

Vielen Dank vorab.


Moderation: Beitrag ins richtige Thema verschoben. Eisbaer - Moderator

desertfox
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 609
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 62

Heirat in Deutschland in Corona-Zeiten

Beitrag von desertfox »

@sundance,

ich werde mal hinsichtlich Postversand antworten.

Brief- und Paketversand nach Kolumbien war noch nie schnell und zuverlässig. Wichtige Dokumente am besten, wenn auch teuer, per DHL Erpress senden.
Von Kolumbien nach Deutschland geht es auch mit Servientrega..., viel billiger als DHL sind die aber auch nicht.

Wenn die Eltern Deiner Freundin / Verlobten mit den wenigen Papieren die eigentlich recht einfach sind schon überfordert sind, gibt es keine Geschwister die helfen können?

Übersetzungen würde ich in Kolumbien machen lassen, dort ist es um Längen billiger als in Deutschland, die Qualität der Übersetzungen ist oftmals aber schon recht grenzwertig.
Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8391
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Heirat in Deutschland in Corona-Zeiten

Beitrag von Eisbaer »

@sundance: Lese bitte in diesem => Thema, das sollte Deine Fragen beantworten.

Falls Du jemand in Kolumbien brauchst, der Dokumente übersetzt, brauchst Du Dir wegen der Qualität der Arbeit keine Gedanken zu machen insofern ein von der Deutschen Botschaft anerkannter => Übersetzer in Anspruch genommen wird.

Dann habe ich noch etwas => Lektüre für Dich. (200 Preguntas frecuentes sobre Registro del Estado Civil)
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

John Extra
Ehemalige/r
Beiträge: 1061
Registriert: 14. Apr 2013, 19:30

Heirat in Deutschland in Corona-Zeiten

Beitrag von John Extra »

Zum Thema Postversand.

Preiswert und guter Service ist die Kolumbianische Post 4/72, habe meine Lebensbescheinigung damit nach Deutschland geschickt.

Themenstarter
sundance
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 21. Dez 2018, 19:11

Heirat in Deutschland in Corona-Zeiten

Beitrag von sundance »

Ganz herzlichen Dank an Euch für die Hilfe.

Das Regristo de nacimiento muss auf beiden Seiten gestempelt werden. Zudem muss es in unserem Fall noch vor der Apostillierung legalisiert werden, da es bei einer Registraduría gemacht wurde.

Die Declaración Extrajuicio wurde jetzt problemlos in der Notaria gemacht, jedoch wurde eine Kopie der cedular und Fingerabdruck verlangt.
Wir lassen die Declaracion auch Apostullieren. Die Standesbeamtin meinte es wäre besser.

RijadMumin98
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 24. Nov 2020, 10:14

Heirat in Deutschland in Corona-Zeiten

Beitrag von RijadMumin98 »

@sundance

Meine Verlobte hat eine originale Geburtsurkunde, allerdings ohne Unterschrift eines Notars, welche Notwendig ist um online eine Apostille zu bekommen. Bei der Notaria gab man ihr aber nur eine Kopie der originalen Geburtsurkunde mit Unterschrift des Notars anstatt die originale Geburtsurkunde zu unterschreiben. Hatte hier jemand den selben Fall? Wir machen uns Sorgen, das diese Kopie, wenn auch beglaubigt und apostilliert, in Deutschland abgelehnt wird.


Bei dieser Antwort wurde ein Vollzitat laut unseren Forenregeln automatisiert entfernt. Powered by Datacom ©2019

Gordi_K
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 193
Registriert: 12. Sep 2016, 17:10

Heirat in Deutschland in Corona-Zeiten

Beitrag von Gordi_K »

Ein Dokument mit Apostille kann nicht einfach so abgelehnt werden....

Also einfach probieren - und nicht gleich Sorgen machen...
Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5281
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Heirat in Deutschland in Corona-Zeiten

Beitrag von Ernesto »

Das Original gibt es nur einmal, das bleibt immer beim Notar damit dieser, wenn jemand eine Kopie braucht vom Original eine beglaubigte Kopie bzw. Abschrift erstellen kann. Bei uns im Forum wurde dazu mehrfach geschrieben. Lese dazu bitte einfach folgenden ⇨ Beitrag (Original Urkunden + Apostille aus Kolumbien..Probleme?) und halte und auf dem Laufenden, denn deine Erfahrungen können wieder anderen helfen.