1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Hard- Software und alles was zum Thema passt ist hier gut aufgehoben.

curuba
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 68
Registriert: 07.03.2012

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitragvon curuba » 14. Okt 2016, 07:49

Beitrag von curuba » 14. Okt 2016, 07:49

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Der externe Lüfter unter dem Laptop wäre mir vermutlich zu laut, wenn man den Laptop mit externen Lüfter aber woanders hinstellt und n externen Monitor+Tastatur ranklemmt wäre es für mich die beste Lösung überhaupt. Ansonsten laufen die Lüfter in Kolumbien schon mehr als in Deutschland, ging aber immer einwandfrei.

Benutzeravatar

schweizer
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 361
Registriert: 28.07.2010
Wohnort: Lugano

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitragvon schweizer » 31. Jan 2017, 03:13

Beitrag von schweizer » 31. Jan 2017, 03:13

Der externe Lüfter unter dem Laptop läuft lautlos. Das Gehäuse ist in leichter Schrägform gehalten so das die Tastatur dadurch bequem erreichbar ist. Die Temperatur der einzelnen Komponenten lässt sich mit der Freeware Speccy von Piriform praktisch überwachen.


Themenstarter
Pete
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 22.05.2015

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitragvon Pete » 6. Jul 2018, 19:28

Beitrag von Pete » 6. Jul 2018, 19:28

Moin Leute,

bin gestern nach 3 statt 2 Jahren aus Kolumbien nach Deutschland zurückgekommen. Habe mich leider in der Zwischenzeit nicht gemeldet, möchte aber gern meine Erfahrungen beim PC-Kauf mit euch teilen:

Ich habe viele Teile im Parque Central gekauft, dort gibt es ein paar Läden, die vernünftige Komponenten anbieten. Den Rest habe ich online bei der Tienda Akiba in Bogota gekauft und mir dann zuschicken lassen. Zusammengebaut hab ich dann alles selbst. Wegen der Hitze und der hohen Luftfeuchtigkeit habe ich mir einen Big Tower mit 2 eingebauten Lüftern sowie einen besseren Prozessorlüfter gekauft, damit die Luft besser zirkulieren kann.
Im November 2017 ging mein PC nicht bei jedem Anschalten an, wenn er dann aber lief, lief er wie ne eins. Das wurde im Laufe der Zeit immer schlimmer, bis er irgendwann nach nem Stromausfall gar nicht mehr anging. Habe erst auf das Netzteil getippt, mir ein neues gekauft und es ausgetauscht - immer noch nichts! Dann zum Computerladen gefahren, die haben entdeckt, dass das Mainboard auf der Rückseite, also dort wo die Luft kaum zirkuliert, ziemlich korrodiert war und die Leiterbahnen etc. angegriffen hat. Damit hätte ich nie gerechnet, aber es zeigt, wie gefährlich die hohe Luftfeuchtigkeit und vermutlich auch der höhere Salzgehalt in der Luft auffgrund der Nähe zum Meer das Material angreift. Man sollte also beim PC-Kauf immer darauf achten, dass alles gut gekühlt und vor allem trocken bleibt. Es empfiehlt sich auch, einen Spannungsschutz zwischen Steckdose und PC zu schalten, damit das arme Netzteil vom PC nicht die ganzen Spannungsspitzen abbekommt.

Wenn noch jemand Fragen hat, meldet euch und ich helfe gern weiter!

Viele Grüße

Pete

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4352
Registriert: 05.10.2010

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitragvon Ernesto » 6. Jul 2018, 23:29

Beitrag von Ernesto » 6. Jul 2018, 23:29

3 Jahre für ein Feedback. Enorme Zeit, dennoch sage ich danke.
Erzähl uns doch was du sonst noch so in Barranquilla erlebt hast. Wirst ja nicht die drei Jahre ununterbrochen am PC gesessen haben.
Unser Elektriker der in Barranquilla ist/war hat uns nie was über die Qualität des Stroms dort berichtet. So sind die Elektriker halt, wollen wissen wie man eine Steckdose setzt, sagen aber sonst nichts.

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 7920
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitragvon Eisbaer » 7. Jul 2018, 05:32

Beitrag von Eisbaer » 7. Jul 2018, 05:32

Ich halte mich derzeit etwa drei Autostunden von Barranquilla entfernt auf. Der Strom hier ist von grausamer Qualität, dazu fällt er regelmäßig aus. Gesichert habe ich den PC mit einem Stromstabilisator und einer UPS.

----------------------------

Am schlimmsten ist jedoch der Staub.

Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom ©2018
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann setz einen Link zu uns: » Link uns! « oder helfe mit einer kleinen » Spende «