1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Hard- Software und alles was zum Thema passt ist hier gut aufgehoben.

Themenstarter
Pete
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 22.05.2015

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitrag von Pete » 22. Mai 2015, 17:36

Hallo Kolumbienfreunde,

ich bin Pete und dies ist mein erster Beitrag in diesem tollen und informativen Forum. Ich werde ab August 15 voraussichtlich für 2 Jahre in Barranquilla leben und arbeiten. Lerne schon fleißig Spanisch.

Ich habe mir schon einige ähnliche Themen angeschaut, aber vielleicht kann mir jemand Auskunft speziell zu meiner Situation geben:

Ich plane, einen Computer mit nach Kolumbien zu nehmen. Da mein altes Schätzchen schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, soll es ein neuer sein. Ich möchte keinen Laptop, weil die halbwegs leistungsstarken viel heißer werden als ein gut gekühlter und geräumiger Midi-Tower und außerdem beträchtlich mehr kosten. Den Computer würde ich mir in Einzelteilen nach Kolumbien schicken lassen, damit hoffentlich nichts kaputt geht. Preislich inklusive Monitor (den kann ich sicherlich in Kolumbien kaufen) will ich rund 1200-1300 Euro investieren. Netzspannung ist kein Problem, viele Netzteile vertragen alles zwischen 100 und 240 Volt. Jetzt habe ich mir 3 Möglichkeiten überlegt und würde gern eure Meinung / Erfahrung dazu hören:

1. Ich bestelle meine Komponenten bei Amazon in Deutschland und lasse sie auch gleich nach Kolumbien liefern.

2. Ich bestelle meine Komponenten in Deutschland, verpacke sie selbst anständig und lasse sie dann per DHL nach Kolumbien liefern.

3. Ich bestelle die Komponenten direkt in Kolumbien, sobald ich dort bin (kein Zoll, aber wie sind die Preise dort?). Habe allerdings keine Ahnung, ob es in Kolumbien und speziell Barranquilla Computerläden oder Onlineshops gibt, die einzelne Kompenten verkaufen (so wie hier alternate oder mindfactory)...auf einigen kolumbianischen Seiten habe ich Desktop-Computer gesehen, die aber meist überteuert und mit mieser Grafik ausgestattet waren.

Einführzoll beträgt soweit ich weiß für Computerzubehör 5% + Märchensteuer 16%. Bei einem Gesamtpreis von 1200 Euro + 100 Euro Versand müsste ich also 1300 Euro zugrundelegen, davon ~ 20% sind 260 = insgesamt 1560 Euro für den ganzen Spaß, es sei denn ich kaufe es dort unten.

Wie denkt ihr darüber, was würdet ihr mir empfehlen, irgendwelche Tipps?
Vielen Dank schonmal! Pete

PS.: Ich hoffe, das ist das richtige Unterforum. Hätte auch in die Computerecke gepasst...

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4806
Registriert: 05.10.2010

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitrag von Ernesto » 22. Mai 2015, 20:15

:wil: Pete

Mein Tipp, kaufe das Gerät in Kolumbien. Allein bei der Software sparst du gewaltig ;-) Vor kurzem gab es eine Diskussion die deine Fragen beantworten sollte. Hier der Link dazu: Computer in Kolumbien kaufen od. aus Deutschland mitbringen? --> viewtopic.php?f=129&t=11608


Themenstarter
Pete
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 22.05.2015

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitrag von Pete » 22. Mai 2015, 21:22

Hey Ernesto, danke für deine schnelle Antwort und die freundliche Begrüßung :)

Ich glaube auch, dass es grundsätzlich am unkompliziertesten ist, den Computer in Kolumbien zu kaufen. Dabei kommt es mir gar nicht so auf die Software an, ich habe Windows 7 original bei mir und würde es einfach mitnehmen. Office wäre natürlich interessant, aber kann ich, wenn ich es in Kolumbien kaufe, auch auf die deutsche Sprache einstellen?

Den Faden, den du verlinkt hast, hatte ich mir schon vor meiner Anmeldung angeschaut. Beim Importieren nach Kolumbien fallen neben den Gefahren beim Transport auch ne Menge Kosten an, klar. Und Reklamationen etc. sind aufwendig ohne Ende.
Wie ist das denn eigentlich, wenn man einen gebrauchten Laptop für den Privatgebrauch mitnimmt? Muss ich den dann auch verzollen? Ist ja im Endeffekt nichts anderes als die einzelnen Bestandteile eines PCs, der Verwendungszweck ist derselbe...

Mal angenommen, ich kaufe das Teil tatsächlich in Kolumbien, gibt es da Unternehmen oder Läden, bei denen ich meinen Wunsch-PC zusammenstellen und bestellen kann? Den Zusammenbau kann ich auch selbst übernehmen, ebenso Windows und Treiber draufspielen. Ich glaube, neben Ernesto hat auch ein User namens Toska einige Erfahrung damit, er schrieb im oben verlinkten Thread was von "Komponenten aus dem Mittelfeld oder High-End", die er bei einem Neukauf in Kolumbien bestellen würde.
Vielleicht antwortet er hier ja, ansonsten schreibe ich den Herrn mal an ;)

Hasta pronto!

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4806
Registriert: 05.10.2010

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitrag von Ernesto » 22. Mai 2015, 22:27

Selbstverständlich kannst du mit einem Laptop nach Kolumbien einreisen. Verzollen brauchst du diesen nicht, denn wie du selbst sagst, ist er zum pers. Gebrauch bestimmt. Wenn das Office in Spanisch ist, hilft dir das bei der Sprache. ;-) Barranquilla ist eine große Stadt in der es massenhaft Computerläden mit Technikern die dir deinen Wunsch-PC erstellen können gibt. Wenn du einmal da bist, wirst du sehen, das es viel einfacher ist als du es dir derzeit vorstellst. Im Zentrum findest du auch ein Einkaufszentrum mit dem Namen Centro Comercial Parque Central, alleine da findest über 100 Läden die Computer und Zubehör verkaufen. --> parquecentral.com.co/locales.html


Themenstarter
Pete
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 22.05.2015

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitrag von Pete » 23. Mai 2015, 11:39

Super Ernesto, das hilft mir weiter! Wow, 100 Läden auf einmal, das nenne ich mal harten Wettbewerb :shock:

Ich hab mal gehört dass kolumbianische Vermieter gerne höhere Mieten ansetzen, wenn sie es mit einem Ausländer zu tun haben, der sich in Kolumbien nicht auskennt. Gilt das auch für normale Einkäufe und Bestellungen, insbesondere den Kauf von Computer(-teilen)? Wie kann ich sichergehen, dass ich einen angemessenen Preis (für kolumbianische Verhältnisse) bezahle?

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4806
Registriert: 05.10.2010

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitrag von Ernesto » 23. Mai 2015, 15:02

moin moin pete

Ist ganz einfach. In mehreren Läden fragst du nach den Preisen. So hast du schnell ein Mittelmaas. Und immer fleißig Spanisch lernen ;-)
Darf ich fragen für welchen Einsatz der Compi bestimmt ist?


Themenstarter
Pete
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 22.05.2015

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitrag von Pete » 23. Mai 2015, 18:27

Gute Idee! Komme aber immer noch nicht darauf klar, dass es da soviele kleine Computerläden gibt, einer neben dem anderen...wie überleben die denn bei der der Masse?

Klar darfst du fragen...brauche ihn hauptsächlich privat zum Spielen, Video gucken, Internet, aber auch zum Schreiben und Arbeiten. Also eigentlich für alles :D
Wie siehts denn vom Preisniveau aus? Hat Kolumbien nicht ein Freihandelsabkommen mit den USA, von wo sie wahrscheinlich die meisten Produkte beziehen (Prozessoren, Grafikkarten,...) und das sich (für mich) positiv auf den Preis auswirken sollte?

Jo, Spanisch lernen läuft, mit Fremdsprachen komme ich gut klar. Möchte da unten möglichst viel mit Einheimischen zu tun haben, einfach weil mich Land und Leute interessieren und man am schnellsten lernt, wenn man spricht.

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 2647
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitrag von Nasar » 24. Mai 2015, 05:23

Ich spiele auch gerne. Sauerkraut und PacMan macht mir am meisten Spass.
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1801
Registriert: 14.07.2009
Alter: 70

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitrag von hoffnung_2013 » 25. Mai 2015, 18:50

Pete » 23 May 2015, 18:27 hat geschrieben:[...] dass es da soviele kleine Computerläden gibt, einer neben dem anderen...wie überleben die denn bei der der Masse?
Das ist oft so in Kolumbien oder sogar in Lateinamerika. In Brasilien gabs ganze Straßenzüge voll mit den gleichen Geschäften.
Hat für dich den Vorteil, daß du nicht von einem Stadtende zum anderen fahren mußt :-)
Wie die überleben möchte ich lieber nicht öffentlich schreiben :)
Gruß
P.


Themenstarter
Pete
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 22.05.2015

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitrag von Pete » 26. Mai 2015, 21:39

@hoffnung_2013

Hehe, eher ein Nachteil, weil dann alle Läden nur an einem Fleck sind und nicht über die Stadt verteilt. Na, so oft kaufe ich ja auch keinen PC dort, ich werd's schon irgendwie schaffen. Danke an alle für ihre Hilfe!!


Themenstarter
Pete
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 22.05.2015

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitrag von Pete » 13. Jan 2016, 23:52

Moin Leute,

bin jetzt seit knapp 6 Monaten in Barranquilla und habe mich gut eingelebt. Habe im November damit angefangen, mich um meinen Computerkauf zu kümmern, doch war bis jetzt nicht erfolgreich...das lag daran, dass ich im Parque Central in 5 Läden einen Computer angefragt habe, inklusive einer Liste mit Komponenten die ich gern haben möchte.
Doch entweder hatten die Läden einige Komponenten wie moderne Motherboards überhaupt nicht da und konnten sie auch nirgendwo her bekommen (sie hatten alle nur ein und dasselbe Motherboard für einen Intel i5 zur Verfügung, das veraltet war und mir zu einem überhöhten Preis angeboten wurde), oder sie haben meine Liste angeschaut, mir gesagt sie fragen nach und schreiben mir ne Mail, und ich habe nie wieder etwas von ihnen gehört.

Davon abgesehen, dass es nicht leicht scheint, hier unten einen PC nach Maß zu bekommen (für einen vernünftigen Preis, versteht sich), scheinen die Kolumbianer auch gar nicht so am Innenleben eines PCs interessiert zu sein, sondern kaufen einfach, was im Schaufenster steht. Ich möchte außerdem keinem Händler mein Geld in den Rachen werfen, der offensichtlich überhaupt nicht am Verkauf seiner Ware interessiert ist und dem ich hinterherlaufen muss, denn wenn es mal einen Garantiefall gibt, stehe ich blöd da.

Kann mir denn jemand einen konkreten Laden empfehlen, der sich nicht zu schade ist, auf Kundenwünsche einzugehen und die nicht verfügbaren Komponenten einfach zu bestellen (und das zu einem angemessenen Preis)? Gibt es sonstige Alternativen, mir hier unten meinen Wunsch-PC zusammenzustellen?

Danke und viele Grüße, euer Pete


ChLehmann
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 96
Registriert: 07.01.2016

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitrag von ChLehmann » 21. Feb 2016, 00:58

Hallo Pete,
wie hast du dich in Barraquilla eingelebt?
Ich bin gerade zurückgekehrt von 3 Wochen BRQ.


curuba
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 74
Registriert: 07.03.2012

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitrag von curuba » 13. Okt 2016, 21:34

Lehrgeld gehört dazu in einem neuen Land.

Das Beste ist es in Deutschland einen Laptop zu kaufen, gibts doch schon krass günstig, hast ne deutsche Tastatur und Betriebssystem. Wenn für dich Gebrauchte ok sind, bekommst du top Dinger zu Kleingeld mit top Leistung, aber auch neue sind günstig. Was wichtig ist, ist eine weltweite Garantie !!

Wegen der Hitzeentwicklung habe ich mir die hier gekauft:

"Bluelounge Cool Feet Notebook Halter"

--> amazon.de/Bluelounge-Cool-Feet-Notebook-Halter/dp/B00168RGE8/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1476387508&sr=8-3&keywords=laptop+f%C3%BC%C3%9Fe

Benutzeravatar

schweizer
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 471
Registriert: 28.07.2010
Wohnort: Lugano

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitrag von schweizer » 14. Okt 2016, 04:54

Mein HP ist noch nie zu heiß geworden. Die auf dem Laptop installierte Software zum Steuern des Prozessorlüfters habe ich nie gebraucht. Unter dem Gerät habe ich einen externen Lüfter der über einen USB Port mit Strom versorgt wird. Das Teil ist praktisch.


curuba
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 74
Registriert: 07.03.2012

1. Einreise nach Kolumbien und mein Computer

Beitrag von curuba » 14. Okt 2016, 07:49

Der externe Lüfter unter dem Laptop wäre mir vermutlich zu laut, wenn man den Laptop mit externen Lüfter aber woanders hinstellt und n externen Monitor+Tastatur ranklemmt wäre es für mich die beste Lösung überhaupt. Ansonsten laufen die Lüfter in Kolumbien schon mehr als in Deutschland, ging aber immer einwandfrei.