Autokauf Kolumbien 2018

wie Fahrerlaubnisse, Verkehrsregeln, Fahrzeugverschiffung, Fahrzeugkauf etc.
Reisen- und Reiseplanung mit dem Auto oder Motorrad.
Benutzeravatar

Themenstarter
Dosgringos
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 18.05.2018

Autokauf Kolumbien 2018

Beitragvon Dosgringos » 19. Mai 2018, 23:36

Beitrag von Dosgringos » 19. Mai 2018, 23:36

Hallo, wir sind gerade dabei unser Auto in Kolumbien zu kaufen. Dabei tauchen einige Fragen auf die bisher hier nur unzureichend oder in stark fragmentierter Form vorhanden sind. Ausserdem sind die meisten Informationen und Threads zu diesem Thema inzwischen fast 10 Jahre alt.

Da da das Thema aber für viele (wie auch für uns) nach wie vor eine hohe Relevanz zu haben scheint möchte ich nun dazu aufrufen hier einen kompletten und aktuellen Guide zum Kauf & Anmeldeprozesses von Autos/Motorrädern als Tourist/Ausländer in Kolumbien zu erstellen.

Ich bitte ausdrücklich darum nicht wieder auf alte teils unvollständige Threads zu verlinken, sondern sich die Mühe zu machen, ausschließlich aktuelle Informationen aus erster Hand zu posten.

1. Was ich aus dem Studium der ganzen alten Threads nicht herausfinden konnte, ist wie der eigentliche Kaufprozess/Vertragsabwicklung abläuft. Macht man das bei einem Notar, oder direkt bei der SIM z.b. in Bogota? Wie und wann findet die Bargeldübergabe statt und wie welche Möglichkeiten gibt es am einfachsten an grössere Beträge heranzukommen (Stichwort Banco Popular/Kreditkarten/Limits)? Ist es üblich eine Anzahlung zu leisten bevor man die ganzen Checks (Steuer/Soat/Revision Tecnico Mecanica/Polizeicheck) macht?

2. Wie ist der genaue Ablauf der Schritte in richtiger Reihenfolge? Damit meine ich Dinge wie z.b. wo überprüfe ich ob alle Steuern bezahlt sind und wann? Wie läuft der Check bei der Polizei genau ab? Muss man immer noch bei der Banco Popular davor eine "Prüfsumme" einzahlen? Wie hoch ist die genau und wie ist der Ablauf für Ausländer ohne Konto in Kolumbien?

3. Worauf gilt es beim Kauf noch zu achten? Wie z.B. das die "Trajeta de probidad" (Fahrzeugschein) auf den Namen des Verkäufers lautet. Wie lange dauert es bis einem das SIM die neue Tarjeta (Also Besitzurkunde) zuschickt etc.

Mein Informationsstand ist im Augenblick folgender:

1. Zuerst bei der RUNT registrieren. Wir haben das in La Calera (neben Bogota) gemacht. Hier ging das recht unkompliziert. Notwendig war dafür der Reisepass, 2 Fingerabdrücke (rechts und links des Zeigefingers), ein Foto (wurde auf der Transito stelle direkt gemacht), eine kolumbianische Adresse sowie eine kolumbianische Telefonnummer. Hat etwa 30 min gedauert und wir waren im kolumbianischen Verkehrssystem registriert und sind somit nun in der Lage Autos zu kaufen/verkaufen & zuzulassen. Die Dame auf dem Amt war sehr nett und geduldig. Top! Zur Info, es darf nur die Person ins Amt hinein die sich auch registrieren lässt (wir haben den mit dem am längsten gültigen Reisepass genommen). Alle anderen eventuellen Begleiter müssen draussen warten.

2. Als nächsten Schritt würde ich nun erachten ein geeignetes Fahrzeug zu finden und sich mit dem Verkäufer & Fahrzeug zu treffen. Bei dieser Gelegenheit notiert man sich die Fahrzeugnummer (Placa) sowie die ID des Passes (Cedula) des Verkäufers. mit diesen beiden Informationen sollte man dann in der lage sein im RUNT System die Fahrzeughistorie abzurufen. Dort kann man dann sehen wann die SOAT abläuft bzw. wie lange der TÜV (Tecnico Mecanica) noch gültig ist .

3. Wenn danach das Fahrzeug wirklich gekauft werden soll müsste mann dann ja zusammen mit dem Verkäufer die "Impusetos" (Steuern) checken und wenn notwendig eine "Liquidacion de impuestos" (offene Steuern bezahlen) vornehmen. Bzw. müsste man ja auch mit dem Verkäufer & Auto danach zur Polizei um überprüfen zu lassen ob das Auto geklaut/in Straftaten verwickelt etc. war.

4. Ist all das (weiss nicht ob da jetzt noch etwas fehlt, wir sind wie gesagt erst mit Punkt 1. fertig) abgeschlossen. Kommt der eigentliche Verkaufsvorgang. Und hier komme ich nun ins schwimmen. Ich weiss das es auch "Agents" gibt, vor allem bei den Gebrauchtwagenhändlern die einem diesen ganzen Prozess abnehmen. Man überweisst das Geld an die Firma und bekommt das Auto mit allen Formalitäten.

Nun aber den Fall das man von Privat kauft und die Ummeldung selbst übernehmen muss. Meine Info ist das man, nach einer Anzahlung auf das Auto, bei der SIM direkt 2 Kaufverträge (Verkäufer/Käufer) aufsetzt (Vordrucke gibt es wohl in Papierläden in Städten wie Bogota). Und mann danach direkt in der SIM die "Tramite" (Eigentumsübergabe/Ummeldung) macht. Von anderer Seite hörte ich aber auch das diese Dokumente zuerst Notariell beglaubigt werden müssen (Stempel drauf). Hier bin ich mir also nicht ganz sicher. Nimmt man sich dafür selbst einen Notar oder kann mann das in den "Helferbüros" machen die es rund um jede Transito gibt?

Danach sollte man innerhalb von 5-7 Tagen die neue Tarjeto de probidad (Also seinen neuen Fahrzeugschein) zugeschickt bekommen. Nachdem man diesen hat findet die endgültige Geld/Papier(TÜV Dokument/SOAT) und Fahrzeugübergabe statt. Ich habe gehört das wenn man die Geldübergabe per Banküberweisung macht das recht kompliziert ist (Gebühren der Bank, Verkäufer muss den Betrag bei der Bank auslösen etc.). Und soviel Bargeld in Kolumbien mit sich rumzutragen ist natürlich auch schwierig. Für Infos aus erster Hand wäre ich da sehr dankbar.

-------------------------------

So und nun erst mal ein dickes Dankeschön (!!) an alle die sich durch diesen kleinen Roman durchgelesen haben, und uns helfen mit aktuellen Informationen, DIE ANLEITUNG, für den Autokauf in Kolumbien, stand 2018 zu kreieren! :klat:
Bitte bleibt konstruktiv und sachlich.

Viele zukünftige Panamerica Overlander werden es euch danken hier gesammelt alle Informationen zu finden und viele Fragen & Threads werden dadurch überflüssig, was letztendlich allen Arbeit erspart immer wieder das selbe zu schreiben (kenn ich auch zu genüge). ;)


Liebe Grüße Katja & Phil

PS: Verzeiht uns etwaige Rechtschreibfehler

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4310
Registriert: 05.10.2010

Autokauf Kolumbien 2018

Beitragvon Ernesto » 20. Mai 2018, 00:17

Beitrag von Ernesto » 20. Mai 2018, 00:17

Autokauf ist nun wirklich kein grosses Ding. => Hier habe ich zum Motorradkauf geschrieben, ist beim Auto gleich. Da ich unterwegs bin, ist für mich der Link zu meinem eigenen Text mit dem Handy einfacher als alles nochmal zu schreiben.

Beim Kaufvertrag ist es immer besser wenn dieser notariell beglaubigt ist. Dort musst du mit dem Verkäufer pers. erscheinen, da die Unterschriften beglaubigt werden.

Wenn du kein Konto in Kolumbien hast bleibt dir kaum eine andere Lösung als den Wagen in bar zu bezahlen. Notare haben für Geldübergaben gesonderte Räume.

Du fragst, wie läuft der Check bei der Polizei ab. Du bringst den Wagen hin und dort wird er überprüft.
Normalerweise sollte der Verkäufer dieses Dokument haben. Zuständig ist die Sala Técnica de Automotores im Barrio Montevideo.

Viel wichtiger als alles andere ist, den Wagen vor dem Kauf von einem unabhängigen Gutachter richtig checken zu lassen. In Bogotá gibt es viele Firmen die sich auf so etwas spezialisiert haben. Dabei wird nicht nur der techn. Zustand geprüft sondern auch ob der Wagen lackiert wurde, ob er einen Unfall hatte etc. etc.


maxpedition
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 29.05.2018

Autokauf Kolumbien 2018

Beitragvon maxpedition » 29. Mai 2018, 02:28

Beitrag von maxpedition » 29. Mai 2018, 02:28

Stehe grad vor dem gleichen Problem. Möchte ein Auto von Backpackern in Kolumbien kaufen bin mal gespannt. Hoffe das der Thread mir hilft.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4310
Registriert: 05.10.2010

Autokauf Kolumbien 2018

Beitragvon Ernesto » 29. Mai 2018, 02:45

Beitrag von Ernesto » 29. Mai 2018, 02:45

@maxpedition: Geht es dabei um einen in Kolumbien zugelassen Wagen?

Benutzeravatar

Themenstarter
Dosgringos
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 18.05.2018

Autokauf Kolumbien 2018

Beitragvon Dosgringos » 12. Jun 2018, 02:08

Beitrag von Dosgringos » 12. Jun 2018, 02:08

Aktueller Stand zu unserem Auto:

Wir haben inzwischen einen Nissan Pathfinder Baujahr 2003 gekauft.
Den jetzt allerdings beim Händler. Das hat die ganze Sache deutlich vereinfacht. Die Tecnomecanica sowie die SOAT sind am 6.Juni abgelaufen.
Der Händler kümmert sich um die offenen Steuern, Eigentumsübertragung (Tramites) sowie eine neue Tecnomecanica.

Für eine Erneuerung der SOAT sind wir nach Übergabe der Papiere/des Fahrzeuges selbst verantwortlich. Sollte ja aber an jeder Tanke leicht zu machen sein. So wie ich das verstanden habe kann man die Versicherung für in Kolumbien gemeldete Fahrzeuge aber nur für jeweils ein volles Jahr abschliessen. Kostet in unserem Fall ca. 800.000 COP (4x4/älter als 10 Jahre). Die Versicherung sollte sofort nach Abschluss gültig sein.

Frage: Da wir dann nur noch ca. 1 Monat mit dem Auto in Kolumbien sind. Wie läuft das mit den monatlich anfallenden Steuern? Hab gehört das man die Online bezahlen kann. Oder kann man damit auch warten und in 10 Monaten wenn wir wieder in Kolumbien sind einfach alles auf einmal bezahlen? Und wo?

MFG
Phil

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4310
Registriert: 05.10.2010

Autokauf Kolumbien 2018

Beitragvon Ernesto » 12. Jun 2018, 03:13

Beitrag von Ernesto » 12. Jun 2018, 03:13

Beim Eigentumsübertragung muss eine gültige Tecnomecanica sowie eine gültige SOAT vorliegen. Auch müssen die Steuern bezahlt sein.

Welche monatlich anfallenden Steuern meinst du?

Wenn die KFZ Steuer gemeint ist, die wird einmal im Jahr entrichtet. Bezahlt werden kann das im Internet. Je nachdem wo der Wagen zugelassen ist kommt noch eine Steuer mit dem Namen Semaforacion (auch jährlich)dazu.

Der Abschluss einer Voll- bzw. Teilkaskoversicherung wäre empfehlenswert ;-)

Viel Spass mit dem Pfathfinder und viel schöne Touren wünsch ich euch. Vielleicht könnt ihr ja hin- und wieder mal darüber berichteten.