Der Taxithread: Tricks der Taxifahrer und Tipps

wie Fahrerlaubnisse, Verkehrsregeln, Fahrzeugverschiffung, Fahrzeugkauf etc.
Reisen- und Reiseplanung mit dem Auto oder Motorrad.
Benutzeravatar

Themenstarter
Alvarez
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 365
Registriert: 26.10.2014
Wohnort: Bogotá

Der Taxithread: Tricks der Taxifahrer und Tipps

Beitragvon Alvarez » 13. Okt 2015, 00:21

Beitrag von Alvarez » 13. Okt 2015, 00:21

Hey Leute, ich habe mich mal dazu beschlossen, dieses Thema
zu eröffnen, weil ich denke es hilft den ein oder anderen.

Außerdem möchte ich den Taxifahrern hiermit offiziell den Krieg erklären :lol:

Natürlich könnt ihr auch eure eigenene Erfahrungen preis geben...

Es kommt oft vor, dass man nicht so richtig weiß wie viel man nun eigentlich wirklich auf den Endpreis drauf legen muss.

Es gibt eine Liste von Recargos aber welche trifft nun zu?

Zu allererst ist es per Gesetz bestimmt, dass ein Taxifahrer nur ein Recargo drauf berechnen darf.

Ein Beispiel:

Es ist nach 7 pm dann könnte er den Recargo nocturno berechnen und wenn dann angenommen Sonntag ist könnte er nicht noch den Recargo für den Sonn.- bzw. Feiertag berechnen.

Hier einige Maschen & Tipps:

- Manche Taximetros berechnen schon automatisch den Recargo mit. In Bogotá ist das relativ einfach!
Du nimmst die Anzahl der Unidades und multiplizierst sie mit 68 wenn ich mich nicht irre.
Dann bekommst du die Endsumme ohne Recargo heraus und siehst praktisch ob es schon mit berechnet wurde.

- Manchmal ist es besser auch das Taximetro zu beobachten, weil viele Taximetros jetzt beschleunigt werden und die zahlen springen praktisch! Dies geschieht manchmal mit einem Knopf, Fernbedienung, Handbremse oder per Motordrehzahl. In diesen Fall..Filmen und mit Polizei drohen oder unterwegs gleich ein Polizisten ansprechen.

- Manche Taxifahrer wollen den Knopf am Taximetro bei Ankunft nicht drücken und sagen dir eine Zahl.
Bestehe immer darauf, dass er den Knopf drückt!!!!

- Bestehe immer darauf, dass er das Taximetro an macht und nicht versucht dir ein zu überhöhten Preis abzuknüpfen.
DAS TAXIMETRO IST DEIN NACHWEIS FÜR DIE POLIZEI..sollte es soweit kommen ;)

- Einige Taxifaher stellen sich dumm, dass sie "nicht" wissen wo das Ziel sich denn genau befindet um ein riesen Umweg zu fahren.
In diesen Fall..aussteigen und ein anderes Taxi nehmen oder google maps eben und Route berechnen!!

- Falschgeld: Sehr viele Taxifaher versuchen einen mit Falschen 2.000er Scheinen oder 10.000er abzuziehen.
Augen auf.. jeden Schein gegen das Licht halten!!

- Wenn du mit Kumpels unterwegs bist und die nacheinander raus springen und du als letzter dann zahlst..
achte darauf, dass er nicht pro abgesprungenen Kumpel eine neue Fahrt berechnet bzw. das Taximeter neu an macht so das du bei 3 Kumpels 3x den recargo nocturno zb. (nach 7 pm) und die Anfahrtgebühr bezahlst 25 Unidades!!
Ihm kann es eigentlich ein scheiss interessieren wer unterwegs abspringt, da du ja zahlst und die Strecke bestimmst und nicht er.

- Diebstahl durch Taxifahrer...ist mir persönlich zwar noch nie passiert *toitoitoi* ABER..es ist schon oft vorgekommen, dass Leute
in einen Hinterhalt gebracht worden sind. (Sackgasse und ein zweites Auto dahinter) zb.
Es ist immer besser hinten zu sitzen und die Türen beide zu schließen. Handy nicht unbedingt hoch halten *NO_DAR_PAPAYA*

- Der Recargo mit der App EasyTaxi ist 600 Pesos nicht mehr und nicht weniger!

- Kein Wechselgeld: Das machen die meisten, um Trinkgeld zu erzwingen! Einfach den lieben Herren wechseln gehen lassen..
manchmal kommt es auch vor, dass sie den Schein nehmen, ihn austauschen gegen ein falschen und ihn zurück geben und meinen "Tut mir leid, den kann ich nicht wechseln." oder Sie nehmen ihn, tauschen ihn und sagen der "Schein war falsch!"

Mehr fällt mir zu der Thematik erst einmal nicht ein aber ich glaube damit ist schon einigen geholfen. 8-)
*Bienvenidos a Bogotá Parcero*

Youtube Channel: BucanerosLife

http://kolumbianischefrauen.de/warum-ich-bogota-liebe

Benutzeravatar

Mark
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 157
Registriert: 25.03.2013
Wohnort: Medellin

Der Taxithread: Tricks der Taxifahrer und Tipps

Beitragvon Mark » 13. Okt 2015, 14:24

Beitrag von Mark » 13. Okt 2015, 14:24

Hallo Alvarez,

Den letzten Punkt mit den falschen Scheinen habe Ich nicht ganz verstanden....
"manchmal kommt es auch vor, dass sie den Schein nehmen, ihn austauschen gegen ein falschen und ihn zurück geben"
oder Sie nehmen ihn, tauschen ihn und sagen der "Schein war falsch!"
... d.h. wie Du weiter oben beschreibst das Taxifahrer einen mit falschen 2000er oder 10000er abziehen willst Du damit sagen, dass Du vom Taxifahrer Falschgeld bekommen hast? Wann und Wie hast Du es bemerkt? Was ist Dir dann als Falschgeldbesitzer passiert?

Bei meinen wenigen Besuchen in Bogota hatte Ich auch ab und zu Probleme, kann Ich mich erinnern. Doch man lernt mit der Zeit, dass nicht alles Schuld der Taxifahrer ist sondern "hoehere Gewalt". Es gibt aber hier wirklich zu viele Einbahnstrassen, d.h. Du kannst nie gerade in die Richtung abbiegen wo Du willst sondern musst nen riesen Umweg fahren. Wenn Du mal selber mit einem Auto unterwegs bist wirst Du das Chaos feststellen.

Aber Ich muss sagen, dass es hier in Medellin fuer mich noch nie was zu bemaengeln gab. 85% der Taxifahrer geben einem ohne zu Fragen sofort auf den letzten Cent genau raus. Falschgeld gab es noch Nie. Die Taximeter sind ebenfalls in Ordnung. Wenn Ich eine Fahrt mit mehreren Passagieren mache, stoppt er beim rausspringen jedes Passagiers das Taximeter nicht jedesmal erneut auf Null. Frage mich auch wie das gehen soll, denn am Ende steht ja dann nur der Betrag der allerletzten Fahrt dran und Du bezahlst zu wenig. Und wenn eben jeder von euch seine eigene Teilstrecke zahlen wollte, dann hat er es ja wohl richtig gemacht, oder?

Es kann auch daran liegen, dass mich die Taxifahrer jetzt sofort als Resident und nicht mehr als Tourist wahrnehmen. Wer unsicher ist, der wird vielleicht eher ein paar mal um die Ecken gefahren. Dies machen Taxifahrer natuerlich besonders gerne wenn es bei jemandem Ist wo es nicht weh tut. Bei irgendwelchen Nutten die nen Hausbesuch machen, wird dies wirklich sehr sehr haeufig gemacht. Die Taxifahrer wissen auch was Los ist wenn eine sehr gut aussehende und sexy angezogenen Tussi mit nem Zettel in der Hand die Adresse abliest. Und ob der Freier dann 150+10 Taxi fuer das Maedel zahlt oder 150+20 Taxi macht ja dann nicht mehr viel aus. Er wird kaum vor dem Maedel wegen dem hohen Taxipreis nen Aufstand machen. Und dem Maedel ist es natuerlich schon dreimal egal, Sie braucht es ja nicht zu bezahlen.

Gruss

Benutzeravatar

Mark
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 157
Registriert: 25.03.2013
Wohnort: Medellin

Der Taxithread: Tricks der Taxifahrer und Tipps

Beitragvon Mark » 13. Okt 2015, 14:42

Beitrag von Mark » 13. Okt 2015, 14:42

daher waeren meine Tipps: niemals mit Miniroeckchen ins Taxi, Zieladresse nicht vom Zettel ablesen :mrgreen:

und mal im Ernst: Immer genug Kleingeld dabeihaben, dass ist wirklich Pflicht! Aber wir reden hier von Verlusten im 20-50 Cent Bereich. Kein Anlass gleich das Kriegsbeil auszugraben ...

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1816
Registriert: 14.07.2009
Alter: 70

Der Taxithread: Tricks der Taxifahrer und Tipps

Beitragvon hoffnung_2013 » 13. Okt 2015, 15:59

Beitrag von hoffnung_2013 » 13. Okt 2015, 15:59

Also auch ich muss mal eine Lanze für die Taxifahrer brechen.
Weder in Medellin noch in Bogota bin ich oder meine Frau betrogen wurden.
Wirklich keine Beanstandungen.
Ob ein Taxifahrer nun mal diese oder jene Straße nimmt ist tatsächlich wurscht.
Es geht meistens nur 500 Pesos oder 1 Mil. Nicht der Rede wert.
Gruß
P.

Benutzeravatar

Themenstarter
Alvarez
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 365
Registriert: 26.10.2014
Wohnort: Bogotá

Der Taxithread: Tricks der Taxifahrer und Tipps

Beitragvon Alvarez » 13. Okt 2015, 19:53

Beitrag von Alvarez » 13. Okt 2015, 19:53

Also ich habe den Thread erstellt, weil das jetzt immer und immer häufiger vorkommt.

Ich war jetzt schon 2-3 x am sagen.. "GUT ..dann fragen wir doch einfach mal ein Polizisten ob du recht hast!"
..dann geben die schon nach!

Also in Bogotá wird das immer krasser.. anfangs ging es und ich persönlich gehe immer als Paisa durch.

Liegt aber sicher immer daran, dass meine Kumpels meist ein Gringo Akzent haben und die Taxifahrer dadurch denken..
Bei denen können wir es versuchen.

Neulich sind wir vom Gringo Tuesdays in der Zona Rosa zurück nach Chapiloco gefahren und der Taxifahrer gab mir ein flaschen Zehntausender!
Ich habe es bemerkt und meinte.. nimm den..ich will ein anderen! Hat er gemacht..

Die am meisten verbeiteten sind die 2000er..vor zwei Wochen in Medellin hatte ich einen 20.000er bekommen!

Übrigens muss ich dazu sagen,dass ich JEDEN TAG mit dem Taxi fahre.

Zu dem Thema mit der Route.. Als Taxifahrer muss man eigentlich gut im Routen finden sein aber manche stellen sich eben dumm.
Oder sie fragen "Welche route nehmen wir denn..?" , das ist meist um zu schauen ob man sich auskennt.

Wie gesagt..dem ein oder anderen ird es sicherlich helfen... Ich bin wie gesagt geschult und mir passiert sowas nicht mehr.
*Bienvenidos a Bogotá Parcero*

Youtube Channel: BucanerosLife

http://kolumbianischefrauen.de/warum-ich-bogota-liebe


Baiker
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 130
Registriert: 28.07.2016

Betrügerischer Trick im Taxi

Beitragvon Baiker » 9. Mär 2017, 15:28

Beitrag von Baiker » 9. Mär 2017, 15:28

Gestern war ich noch spät unterwegs und bin aus Sicherheitsgründen mit einem registriertem Taxi vom Taxistand gefahren. Ich zahlte mit einem 50tausender. Der Fahrer gab mir den Schein zurück und meinte ich solle ihm einen anderen geben, denn dieser sei falsch. Es war spät, ich gestresst, dazu diese Situation, ich gab ihm einen anderen Schein. Wechselgeld war OK. Später merkte ich, das der Taxifahrer ein Trickbetrüger sein muss, denn die großen Scheine stammten aus einem Geldautomaten. Heute ging mein erster Weg zur Bank. Der Schein ist falsch und garantiert nicht aus einem Geldautomaten, so die Aussage. Dann ging ich zum Taxistand und die meinten, es sei zu spät um etwas zu machen, ich hätte sofort reagieren sollten. Wie schützt ihr euch vor solchen Situationen und wie geht ihr damit um?

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1816
Registriert: 14.07.2009
Alter: 70

Betrügerischer Trick im Taxi

Beitragvon hoffnung_2013 » 10. Mär 2017, 03:07

Beitrag von hoffnung_2013 » 10. Mär 2017, 03:07

Naja, wenn man ganz ehrlich ist, kann man sich gegen diese Tricksereien kaum schützen.
Es denn, du beobachtest immer alles haarklein. Aber wer macht das schon? Man ist auch am Tag mit soviel anderen Dingen beschäftigt, dass man nicht immer mit so etwas rechnet. Ich persönlich würde es ganz schnell als weitere Erfahrung abhaken und vergessen. Halt nicht vergessen, beim nächsten Mal falls mir das passiert behaupte ich einfach, ich habe keinen anderen Schein. Und wenn der falsche sein sollte, soll er die Polizei rufen. Dann ist ganz schnell Schluß.
Gruß
P.


Dolfi
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 569
Registriert: 10.11.2009

Betrügerischer Trick im Taxi

Beitragvon Dolfi » 10. Mär 2017, 08:27

Beitrag von Dolfi » 10. Mär 2017, 08:27

Die erkennen den Gringo sofort und versuchen ihn abzuziehen. Einem Kolumbianer wäre vielleicht aufgefallen, das mit dem Schein etwas nicht stimmt.


CaribicStefan
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 193
Registriert: 02.05.2010
Wohnort: Münster (NRW)
Alter: 48

Betrügerischer Trick im Taxi

Beitragvon CaribicStefan » 10. Mär 2017, 09:06

Beitrag von CaribicStefan » 10. Mär 2017, 09:06

Wäre auch Interresant zu wissen, wo das passiert ist!
https://www.youtube.com/watch?v=8jtfXHadYIE


Baiker
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 130
Registriert: 28.07.2016

Betrügerischer Trick im Taxi

Beitragvon Baiker » 10. Mär 2017, 12:47

Beitrag von Baiker » 10. Mär 2017, 12:47

Sollte mir das nochmal passieren, werde ich mich verhalten wie von hoffnung_2013 beschrieben. Mein Vermieter, dem ich von dem Vorfall berichtete, hat mir einen kleinen Stempel geliehen mit denen ich nun alle meine Scheine markiere. Er meine, alle Wechselstuben machen das so. Passiert ist das in Puerto Colombia. Ich werde es überleben, ärgerlich ist es doch.


ChLehmann
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 75
Registriert: 07.01.2016

Betrügerischer Trick im Taxi

Beitragvon ChLehmann » 10. Mär 2017, 22:39

Beitrag von ChLehmann » 10. Mär 2017, 22:39

Ich hatte in Santa Marta einen falschen 50Mio Schein aus dem Geldautomat bekommen. Erst Tage Später bemerkt...beim genauen hinsehen ist es mir aufgefallen. Shit happens


Baiker
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 130
Registriert: 28.07.2016

Betrügerischer Trick im Taxi

Beitragvon Baiker » 11. Mär 2017, 02:23

Beitrag von Baiker » 11. Mär 2017, 02:23

Hat man dir den falschen Schein bei der Bank ersetzt?


Don-Pedrinio
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 737
Registriert: 14.04.2010
Wohnort: el Poblado, Medellin und Zuerich
Alter: 13

Betrügerischer Trick im Taxi

Beitragvon Don-Pedrinio » 11. Mär 2017, 03:12

Beitrag von Don-Pedrinio » 11. Mär 2017, 03:12

NACHTS: ich schaue IMMER drauf, dass ich mein Taxi bezahlen kann ohne viel Wechselgeld zu bekommen. wenn immer es geht den genauen Betrag auf mir trage. (oft bereits beim Einsteigen in meinen Haenden habe) ist mir schon so oft passiert, dass der Taxichauffeur kein Wechselgeld haben will.
dass ich auch bezahlen kann, dazu schaue ich beim bezahlen meiner letzten Rechnung ehe ich nach Hause fahre.
- ich empfinde: kein Taxifahrer hat das Anrecht zu sehen wie viel Geld ich in meinem Boerse habe) so kann er auch nicht auf dumme Gedanken kommen.

TAGs: wenn ich nicht anders kann bezahle ich auch mal mit nem 20er und hoffe darauf dass er mir wechseln kann.
kuerzlich hat mir einer 700 pesos geschenkt weil er nicht wechseln konnte (5700 bei 5000 Grundtaxe)

mit nem 50er habe ich noch nie ein Taxi bezahlt. auf sowas liesse ich es niemals ankommen


SambaBA
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 40
Registriert: 30.08.2016

Betrügerischer Trick im Taxi

Beitragvon SambaBA » 11. Mär 2017, 11:04

Beitrag von SambaBA » 11. Mär 2017, 11:04

deswegen fahre ich nur mit meiner Tappsi App da fühle ich mich sicher und mir ist noch nie irgendwas passiert. immer korrekt

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1816
Registriert: 14.07.2009
Alter: 70

Betrügerischer Trick im Taxi

Beitragvon hoffnung_2013 » 11. Mär 2017, 15:00

Beitrag von hoffnung_2013 » 11. Mär 2017, 15:00

Meine Frau, meine Tochter und ich fahren auch oft Taxi in Medellin - ohne App.
Seit 8 Jahren nicht besonders passiert. Die Mehrzahl der Taxistas (95%?) sind ehrlich und anständig.
Die App würde dir keinen "Schutz" bieten vor diesem Betrug. Wie willst du denn später beweisen, dass der falsche Schein NICHT von dir ist?
Im übrigen ist auch meine oben erwähnte Idee, die Polizei zu rufen auch nicht besonders gut, weil der Taxist würde der Polizei einfach den falschen Schein zeigen und behaupten der wäre von mir. Da gefällt mir die Idee von unserem Don-P. schon besser. Obwohl wer hat schon immer kleine Scheine zur Hand.
Gruß
P.