Der Taxithread: Tricks der Taxifahrer und Tipps

wie Fahrerlaubnisse, Verkehrsregeln, Fahrzeugverschiffung, Fahrzeugkauf etc.
Reisen- und Reiseplanung mit dem Auto oder Motorrad.
Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1817
Registriert: 14.07.2009
Alter: 69

Betrügerischer Trick im Taxi

Beitragvon hoffnung_2013 » 11. Mär 2017, 15:00

Beitrag von hoffnung_2013 » 11. Mär 2017, 15:00

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Meine Frau, meine Tochter und ich fahren auch oft Taxi in Medellin - ohne App.
Seit 8 Jahren nicht besonders passiert. Die Mehrzahl der Taxistas (95%?) sind ehrlich und anständig.
Die App würde dir keinen "Schutz" bieten vor diesem Betrug. Wie willst du denn später beweisen, dass der falsche Schein NICHT von dir ist?
Im übrigen ist auch meine oben erwähnte Idee, die Polizei zu rufen auch nicht besonders gut, weil der Taxist würde der Polizei einfach den falschen Schein zeigen und behaupten der wäre von mir. Da gefällt mir die Idee von unserem Don-P. schon besser. Obwohl wer hat schon immer kleine Scheine zur Hand.
Gruß
P.


SambaBA
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 40
Registriert: 30.08.2016

Betrügerischer Trick im Taxi

Beitragvon SambaBA » 11. Mär 2017, 16:11

Beitrag von SambaBA » 11. Mär 2017, 16:11

Da du den Namen hast von dem Fahrer etc. würde sich das Risiko klar minimieren den die Hemmschwelle eine solche Schiene zu fahren ist höher wenn ich unbekannt bin als Taxista . So habe ich Handynummer Name Regestrierung und Kennzeichen gespeichert.

Ausserdem habe ich im Geldbeutel immer ein Extrafach mit kleinen Scheinen die ich in der Regel nicht ausgebe - sollte ich diese brauchen werden sie unverzüglich wieder aufgefüllt.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4302
Registriert: 05.10.2010

Taxi: neue Betrugsmasche in Medellin aufgefallen

Beitragvon Ernesto » 5. Sep 2017, 23:53

Beitrag von Ernesto » 5. Sep 2017, 23:53

Eine neue Betrugsmasche einiger Taxifahrer ist in Medellin aufgefallen. Am Fahrerseitz, versteckt befindet sich Knopf, wird der betätigt springt der Taximeter in die Höhe.

In dem Video kann man das sehr gut sehen.

Gerade sehe ich, das die Masche nicht so neu ist. Auch in Medellín wurde ein anderes Taxi überführt. Das war im März dieses Jahres.


Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2142
Registriert: 12.05.2010
Wohnort: Cali/Colombia
Alter: 36

Der Taxithread: Tricks der Taxifahrer und Tipps

Beitragvon Renato » 6. Sep 2017, 06:37

Beitrag von Renato » 6. Sep 2017, 06:37

In Cali hundert mal weniger ein Problem. Da ich meist sowieso nur kurze Strecken fahre immer das Minimum 4800.
In Bogota fand ich am schlimmsten, dass sie stets Carreras verneinen, niemand will in die Candelaria wege dem Stau, zwischen 16 und 19 Uhr wollen alle nur CARRERAS MINIMAS machen weil sie so mehr verdienen etc.... und dann wundern sie sich steigen die Leute auf UBER um.


Dee-No
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 42
Registriert: 10.11.2017

Der Taxithread: Tricks der Taxifahrer und Tipps

Beitragvon Dee-No » 13. Nov 2017, 03:03

Beitrag von Dee-No » 13. Nov 2017, 03:03

In den vier Monaten die ich mittlerweile hier in Medellín bin, hätte ich noch nie irgendwelche Fahrpreismanipulationen in Taxis bemerkt. Dies obwohl ich total Gringo aussehe und sowohl in "untouristischen" als auch touristischen Gegenden unterwegs bin. Der Fahrstil der Herren (habe in der ganzen Zeit erst 2 Taxifahrerinnen gesehen) ist eine ganz andere Geschichte, aber auch daran gewöhnt man sich. ;)
P.S.: Mein Erfahrungen mit UBER hier sind ziemlich durchzogen; Fahrtenanfragen werden oft ohne ersichtlichen Grund gecancelled, Fahrten teilweise verweigert, einaml wurden plötzlich die Strassengebühren zum Flughafen zusätzlich eingefordert, viele haben eine schlechte Ortskenntnis und/oder sind Besserwisser. Auch muss man auf den veranschlagten Preis aufpassen, dieser ist bei hoher Nachfrage teilweise höher als eine Taxifahrt.