Tiere in Kolumbien suchen ein Zuhause


Themenstarter
ChicaLinda
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 03.10.2009

Tiere in Kolumbien suchen ein Zuhause

Beitragvon ChicaLinda » 21. Nov 2010, 13:16

Beitrag von ChicaLinda » 21. Nov 2010, 13:16

Hallo liebe Forengemeinde,

erstmal herzlichen Glückwunsch zum Forum, hat sich ja enorm weiterentwickelt, ich war schon lange nicht mehr hier. Sehr gut gemacht, detailliert und vor allem mit einer angenehmen Atmosphäre!! :app:

Heute bin ich hier um ein mir wichtiges Anliegen vorzustellen und dafür hoffentlich Unterstützung zu bekommen: die Situation der Hunde und Katzen in Kolumbien, die auf den Straßen leben, ausgesetzt werden wenn sie "nerven", trächtig, krank oder zu groß werden (anstatt daß vorher darüber nachgedacht wird was ein Tier zu haben bedeutet und auch kostet) und dann irgendwann an Krankheiten oder Hunger sterben oder vom Tierfang-LkW des Centro de Zoonosis (Bogota) eingefangen werden und nach wenigen Wochen im Zentrum getötet werden wenn sich keiner findet der das Tier adoptiert. Wöchentlich werden dort 200-300 Hunde und Katzen getötet, egal ob krank oder gesund, alt oder jung oder sogar noch Welpen.

Nach einem persönlichen Erlebnis auf meiner letzten Kolumbienreise (mein Mann und ich hatten ein klitzekleines Katzenbaby ausgesetzt auf einem Markt aufgelesen und wenige Stunden bevor unser Flieger ging versucht, nach Besuch beim Tierarzt, es in einem guten Zuhause unterzubringen, was leider nicht gelang denn laut späterer vager Informationen der "Adoptivmama" wurde das Kleine anscheinend entweder vom Hund geschnappt oder vom Nachbarn vergiftet, so genau konnten wir das nicht rausfinden, es kamen immer nur Ausreden) war ich traurig und höchst enttäuscht von der Mentalität der Leute was den Umgang mit Tieren angeht.

Ein paar Wochen später entdeckte ich auf Facebook ein paar Gruppen die sich genau für diese Tiere einsetzen, im Centro de Zoonosis präsent sind und die Adoptionen organisieren um möglichst viele Tiere vor der Tötung zu retten, Tiere von der Straße auflesen und in Pflegestellen unterbringen, sterilisieren und kastrieren lassen, wenn nötig gesundpflegen und dann in Adoptiv-Familien vermitteln. Ich war begeistert und fing an mir die Gruppen genau anzuschauen und das Geschehen zu verfolgen (ein gewisses Mißtrauen ist mir eben in die Wiege gelegt), die Informationen (Fotos und Beschreibungen der zu vermittelnden Tiere) weiterzuverbreiten und schließlich nahm ich Kontakt auf mit den Initiatoren.
Inzwischen stehe ich in gutem Kontakt und versuche diese Organisationen und Fundaciones zu unterstützen wo es geht, hier im Forum würde ich gerne die vermittelbaren Tiere mit Foto vorstellen, Informationen posten über die verschiedenen Formen der Hilfe die jeder leisten kann (Dinge die immer benötigt werden wie Decken und Leinen, Medikamentenlisten, Adoptions-Events die von Zeit zu Zeit organisiert werden, Futterspenden, Geldspenden, Kontaktpersonen vor Ort) und natürlich Links zu den Facebook-Gruppen bzw. Website der Fundacion so daß sich jeder selbst umschauen kann, nicht daß der Verdacht aufkommt ich wollte hier Geld verdienen oder so ;-)

Ich glaube einige Mitglieder hier leben selbst in Kolumbien und haben vielleicht Lust ab und zu eine kleine Hilfe zu leisten und sei es nur die Informationen weiterzuverbreiten so daß mehr unerwünschte und vernachlässigte Tiere (meist sind es Mischlinge) ein schönes Zuhause bekommen und weniger Rassetiere bei irgendwelchen Hobby-Hinterhofzüchtern (die sich oft damit nur bereichern wollen und ihre Rassetiere nur zum Reproduzieren mißbrauchen) für teures Geld gekauft werden. Denn treu und liebevoll hat nichts mit Rasse oder Mischling zu tun, alle Tiere verdienen es ein schönes und würdevolles Leben zu haben!

Bevor ich also loslege würde ich gerne das OK vom Chef haben ;o) oder Hinweise wenn ich etwas nicht posten darf oder ähnliches....Eisbär?

Achso und falls ich im falschen Unterforum poste bitte verschieben, gracias.

Muchos saludos a todos!


Themenstarter
ChicaLinda
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 03.10.2009

die ersten 5

Beitragvon ChicaLinda » 21. Nov 2010, 18:00

Beitrag von ChicaLinda » 21. Nov 2010, 18:00

Diese 5 wurden aus dem Centro de Zoonosis befreit und sind momentan in einer Pension untergebracht und warten auf liebe Menschen die sie adoptieren wollen und/oder eine Kleinigkeit zu den Pensionskosten beisteuern wollen.

Ginger (8 Monate, Chow-Chow-Mix)
Aisha (1 Jahr, dreifarbig)
Bonnie (10 Monate, weiß-goldbraun)
Napoleón (1,5 Jahre, weiß)
Simón (6 Jahre, goldbraun)

Alle sind geimpft, sterilisiert und parasitenfrei.

Bild

Kontakt:
Andrea Gómez 321 4691602
Silvana Builes 3153575770
Cristina Oldano 310 3437540
Nelcy Murcia 300 5671143
salvaunamigo@gmail.com


Themenstarter
ChicaLinda
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 03.10.2009

Onix

Beitragvon ChicaLinda » 21. Nov 2010, 18:15

Beitrag von ChicaLinda » 21. Nov 2010, 18:15

Bild

Hallo ich bin Onix!
Ich bin ein American Staffordshire Terrier, bin 1 Jahr alt und spiele für mein Leben gerne. Ich vertrage mich gut mit anderen Hunden und Menschen natürlich,
und sogar mit Katzen.

Ich suche ein Zuhause wo man viel Zeit und Liebe für mich übrig hat. Ich bin kastriert.

Bei Interesse schreib eine Email mit dem Betreff "Onix" an:
vivianaburitica1979@yahoo.com und mit Kopie an pelazar_z@yahoo.com
und Du bekommst per Email das Adoptionsformular zugeschickt.

ALLE INTERESSENTEN MÜSSEN EINEN ADOPTIONSPROZESS DURCHLAUFEN, KEIN TIER WIRD EINFACH UNGEPRÜFT AN IRGENDJEMANDEN ABGEGEBEN UND ONIX AUFGRUND SEINER RASSE NOCH VIEL WENIGER. DAS ADOPTIONSFORMULAR WIRD PER EMAIL VERSCHICKT UND MUSS AUSGEFÜLLT ZURÜCKGESCHICKT WERDEN.


Themenstarter
ChicaLinda
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 03.10.2009

Matilda

Beitragvon ChicaLinda » 23. Nov 2010, 20:25

Beitrag von ChicaLinda » 23. Nov 2010, 20:25

Matilda
6 Monate
sterilisiert und parasitenfrei
Größe: groß

Hallo ich bin Matilda und wurde mit meinen Schwestern von einer Terasse gerettet wo wir dreckig, voll Parasiten und nur mit Essensresten ernährt eingesperrt waren. Unsere Mama wurde jedes Jahr ungewollt trächtig, ist inzwischen zum Glück und mit Hilfe unserer Retterinnen sterilsiert worden.

Ich habe einen ruhigen Charakter und bin gut erzogen, ich werde nur an Menschen abgegeben die mich nicht auf Terassen oder in Höfen einsperren. Nicht für Fincas.

Interessenten schicken bitte eine Mail an adopcion.animales.bogota@gmail.com und bekommen dann das Adoptionsformular zugeschickt.


Bild


Themenstarter
ChicaLinda
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 03.10.2009

Brownie

Beitragvon ChicaLinda » 23. Nov 2010, 20:57

Beitrag von ChicaLinda » 23. Nov 2010, 20:57

Brownie
männlich, 7 Monate
kastriert

Brownie wurde auf der Straße aufgelesen mit einem Seil um den Hals das ihn fast erstickt hätte. Vermutlich wurde er auch mißhandelt denn er ist ängstlich und braucht Menschen mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen.

Interessenten schicken eine Mail an adopcion.animales.bogota@gmail.com und bekommen das Adoptionsformular zugeschickt. Vor der Adoptionszusage wird Brownies neues Heim besichtigt und die Jahre danach erfolgen sporadische Besuche um zu sehen wie es ihm geht.

Nicht für Höfe, Terassen und Fincas.

Bild


Themenstarter
ChicaLinda
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 03.10.2009

Fiona

Beitragvon ChicaLinda » 23. Nov 2010, 21:07

Beitrag von ChicaLinda » 23. Nov 2010, 21:07

Fiona
1 Jahr
sterilisiert

Fiona wurde sehr jung trächtig und ihr "Frauchen" jagte sie daraufhin auf die Straße wo sie die nächsten Monate lebte und als ihre Jungen auf die Welt kamen wurde heißes Wasser auf sie geschüttet. Zum Glück wurde sie dann
gerettet und lernte wieder Vertrauen in Menschen zu haben und sucht sie ein sehr liebevolles Zuhause.

Info: 3102610230
Email: angelitossinvoz@hotmail.com


Bild


Themenstarter
ChicaLinda
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 03.10.2009

Sara

Beitragvon ChicaLinda » 23. Nov 2010, 21:14

Beitrag von ChicaLinda » 23. Nov 2010, 21:14

Sara
1,5 Jahre
mittelgroß
sterilisiert

Sara wurde aus dem Centro de Zoonosis befreit und sucht nun eine liebevolle Familie.

Info und Adoptionsformular: adoptabogota@gmail.com

Bild


Themenstarter
ChicaLinda
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 03.10.2009

Dringend

Beitragvon ChicaLinda » 23. Nov 2010, 21:44

Beitrag von ChicaLinda » 23. Nov 2010, 21:44

Diese junge und liebe Katzendame ist seit Wochen im Centro de Zoonosis und ihre Zeit läuft ab, wenn sie nicht bald adoptiert wird kommt sie auf die Tötungsliste!

Info: salvaunamigo@gmail.com
http://www.salvaunamigo.org

Interessenten können auch direkt ins Centro de Zoonosis gehen und sich die Tiere anschauen (Dienstags und Donnerstags werden die Tötungen durchgeführt und deshalb heißt es schnell selbst hin, denn am nächsten Wochenende kann es schon zu spät sein):
Centro de Zoonosis Carrera 106A No 67 - 02 Barrio El Muelle Queda al occidente de la ciudad, Cll. 63 -Av.Mutis
Öffnungszeiten für Adoptionen: Montag bis Freitag 7:30 a.m. - 5:00 p.m Samstag und Sonntag 8:00 a.m. - 1:00 p.m. FEIERTAGS GESCHLOSSEN

Am Wochenende sind die Freiwilligen von der Fundación Salva un Amigo, erkennbar an den orangenen T-Shirts, vor Ort und sind beim Adoptionsprozeß behilftlich. Unter der Woche müssen die Freiwilligen selbst arbeiten und die Adoptionskosten von 25.000 pesos pro Tier (dies deckt die Kosten für Sterilisation, Impfungen und Parasitenbehandlung) müssen von Adoptionswilligen vorab eingezahlt werden auf folgendes Konto bei Davivienda: 0061-0070030-8, Ref. 1, bitte folgendes mit angeben: CONVENIO FFDS - Secretaria de Salud und Personalausweis-Nummer. Anschließend je 2 Kopien vom Einzahlungsbeleg und vom Personalausweis (cedula) machen und mitbringen.

Bild


Themenstarter
ChicaLinda
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 03.10.2009

Hunde im Centro de Zoonosis 20.11.2010

Beitragvon ChicaLinda » 25. Nov 2010, 10:31

Beitrag von ChicaLinda » 25. Nov 2010, 10:31

Hier ein Auszug der großen Zahl an Hunden die auf eine Familie warten, es gibt Hunde aller Größen und Farben und Charaktere, bitte geht selbst hin und schaut Euch um:

Centro de Zoonosis Carrera 106A No 67 - 02 Barrio El Muelle Queda al occidente de la ciudad, Cll. 63 -Av.Mutis
Öffnungszeiten für Adoptionen: Montag bis Freitag 7:30 a.m. - 5:00 p.m Samstag und Sonntag 8:00 a.m. - 1:00 p.m. FEIERTAGS GESCHLOSSEN
Am Wochenende sind die Freiwilligen von der Fundación Salva un Amigo, erkennbar an den orangenen T-Shirts, vor Ort und sind beim Adoptionsprozeß behilftlich. Unter der Woche müssen die Freiwilligen selbst arbeiten und die Adoptionskosten von 25.000 pesos pro Tier (dies deckt die Kosten für Sterilisation, Impfungen und Parasitenbehandlung) müssen von Adoptionswilligen vorab eingezahlt werden auf folgendes Konto bei Davivienda: 0061-0070030-8, Ref. 1, bitte folgendes mit angeben: CONVENIO FFDS - Secretaria de Salud und Personalausweis-Nummer. Anschließend je 2 Kopien vom Einzahlungsbeleg und vom Personalausweis (cedula) machen und mitbringen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Themenstarter
ChicaLinda
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 03.10.2009

Re: Tiere in Kolumbien suchen ein Zuhause

Beitragvon ChicaLinda » 25. Nov 2010, 10:52

Beitrag von ChicaLinda » 25. Nov 2010, 10:52

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Themenstarter
ChicaLinda
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 03.10.2009

Katzen im Centro de Zoonosis

Beitragvon ChicaLinda » 25. Nov 2010, 11:46

Beitrag von ChicaLinda » 25. Nov 2010, 11:46

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Themenstarter
ChicaLinda
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 03.10.2009

54 Katzen im Centro de Zoonosis in Gefahr

Beitragvon ChicaLinda » 6. Dez 2010, 17:04

Beitrag von ChicaLinda » 6. Dez 2010, 17:04

Hallo liebe Tierfreunde,

momentan sind im Centro de Zoonosis die Käfige voll mit Katzen in allen Farben und Altersstufen, die Beamten dort (das Centro gehört zur Secretaria de Salud) sind leider wenig tierfreundlich und spritzen die Käfige täglich mit kaltem Wasser aus ohne die Tiere vorher rauszunehmen, dadurch haben sie eigentlich ständig nasses Fell und werden schnell krank. Sobald die Beamten merken daß ein Tier krank ist wird es am nächsten Dienstag oder Donnerstag getötet.

Deshalb werden dringend Tierfreunde gesucht die eine oder mehrere der Miezen adoptieren wollen oder ihnen ein
vorübergehendes Zuhause bieten! Wichtig ist es sie aus der Gefahrenzone zu bringen und die spätere Vermittlung wird dann in Zusammenarbeit der verschiedenen Fundaciones und Tierschützern organisiert.

Bitte verbreitet die Information so daß möglichst viele Katzen gerettet werden können!!!

salvaunamigo@gmail.com

Centro de Zoonosis Carrera 106A No 67 - 02 Barrio El Muelle Queda al occidente de la ciudad, Cll. 63 -Av.Mutis Horario para adopciones: Lunes a Viernes 7:30 a.m. - 5:00 p.m Sábados y Domingos 8:00 a.m. - 1:00 p.m. FESTIVOS NO HAY SERVICIO.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Themenstarter
ChicaLinda
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 03.10.2009

Rassehunde suchen Zuhause

Beitragvon ChicaLinda » 21. Dez 2010, 10:47

Beitrag von ChicaLinda » 21. Dez 2010, 10:47

Sogar die bei (leider) vielen Kolumbianern als Statussymbol :x so beliebten Rassehunde sind nicht vorm ausgesetzt werden geschützt denn die Besitzer legen sich entweder ein neues, junges und noch mehr Eindruck schindendes Tier zu und das alte muss weg, oder sie merken daß es eben nicht mal mit dem Kauf eines Rasse-Welpen getan ist sondern daß die Tiere natürlich viel Zeit, Liebe, Aufmerksamkeit, Spazierengehen und nicht zuletzt Kosten bedeuten und daß sie auch älter werden.
Und schwupp landen die armen Tiere auf der Straße.

Hier 5 Rassehunde auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause für den Rest ihres Lebens:

Lukas, 9 Monate alter Schnauzer, kastriert, geimpft und parasitenfrei. Wurde von seinem Frauchen ausgesetzt. Er ist sehr lieb und quirlig.
Kontakt:
DRA. JOHANNA GARZÓN
310 8556226
320 8353628
juanavetz@hotmail.com
BOGOTÁ

Bild



Lulú, Beagle-Dame von ca. 3,5 Jahren, geimpft und sterilisiert, wurde vom alten Besitzer an einem Pfosten angebunden ausgesetzt nachdem sie 4 Monate lang auf einer Terasse eingesperrt wurde ohne jegliche Pflege, angeblich weil die Töchter des Hauses keine Lust mehr hatten mit ihr spazieren zu gehen. Lulú erholt sich gut von einer durch die mangelnde Pflege entstandenen Dermatitis. Sie ist sehr lieb und ruhig.
Kontakt:
TATIANA SALAS
310 7651829
tatiana.salas@patitasdelacalle.com
BOGOTÁ

Bild


Luna, Golden Retriever, 7 Jahre alt. Sterilisiert, geimpft und parasitenfrei.
Luna hat ihr ganzes bisheriges Leben in einer Zucht als "Produktionsmaschine" von Welpen "gearbeitet" und jetzt mit 7 Jahren neigt sich ihre Fruchtbarkeit dem Ende zu so daß sie für den Züchter ausgedient hat. Nun sucht sie dringend ein neues Zuhause denn der Noch-Besitzer droht damit sie zu töten.
Wer möchte Luna zeigen was es bedeutet ein liebevolles Zuhause zu haben? Sie ist sehr lieb, nicht aggressiv und liebt trotz ihres Schicksals Menschen aller Altersstufen.
Kontakt:
MILENA HERRERA
deisy.herrera@patitasdelacalle.org
311 8119242
CAJICÁ - CUNDINAMARCA

Bild


Luna, Labrador-Dame, 1,5 Jahre alt, sterilisiert, geimpft und parasitenfrei. Luna hat eine lange abenteuerliche Odysse hinter sich, wurde mehrmals von Obdachlosen verkauft und auch einmal gestohlen, war abgemagert und vernachlässigt. Trotzdem ist sie sehr liebevoll und sucht ein schönes Zuhause wo sie ihr restliches Leben verbringen kann.
Kontakt:
DRA. JOHANNA GARZÓN
310 8556226
320 8353628
juanavetz@hotmail.com

Bild


Samantha, Flat-Coated-Retriever-Dame, 10 Monate alt. Sterilisiert, stubenrein, macht keine Sachen kaputt, sehr verspielt.
Samantha wurde vor ein paar Tagen völlig ausgehungert auf der Straße aufgelesen.
Kontakt:
MILENA HERRERA
deisy.herrera@patitasdelacalle.org
311 8119242
CAJICÁ - CUNDINAMARCA

Bild