Einfuhr von Musikinstrumenten

Das Forum für alle Fragen zu Zoll, Freihandel und was sonst noch zum Thema passt.

Themenstarter
Timbalero
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 65
Registriert: 03.08.2009

Einfuhr von Musikinstrumenten

Beitragvon Timbalero » 16. Dez 2009, 03:11

Beitrag von Timbalero » 16. Dez 2009, 03:11

Hallo, ich bin Musiker und wollte mir meine ganzen Instrumente mit einer Spedition nach Kolumbien schicken lassen, was sich aber als äußerst schwierig erweist. Als "menaje domestico" geht es nicht weil ich kein Kolumbianer bin und als "equipaje no acompaniado" geht auch nicht, da ich noch kein Visum habe sondern offiziell nur als Tourist hier bin. So schnell bekomme ich wohl auch kein Visum und "equipaje no acompaniado" kann man nur bis 90 Tage nach dem Abflug machen und ich bin schon über einen Monat von Deutschland weg. Man hat mi rgesagt wenn ich das trotzdem so mache nehmen sie mir die Sachen einfach weg weil ich nicht das Recht habe, mir selbst Musikinstrumente zu schicken wenn ich nur als Tourist hie rbin.......Jetzt hat man mir angeboten, das über eine Firma in den Staaten zu machen ohne Verzollung etc. Würde mich auch ca. 2000 € kosten (sind ca. 160 kg und 3 Kubikmeter), ist aber natürlich riskant, denn wenn Irgendeiner in der Kette die Sachen gerne für sich haben will dann habe ich Pech gehabt und habe nichts in der Hand. Kennt jemand noch eine andere Möglichkeit?

Noch eine Frage: Wir haben schon überlegt ob wir die Teile einzeln mit DHL verschicken. Preislich kommt es ungefähr auf das selbe heraus. Meint ihr, ich bekomme dann Probleme bei der Einfuhr, da ich weder Kolumbianer bin noch ein Visum habe?
Vielen Dank und Grüße

Timbalero
Zuletzt geändert von Timbalero am 30. Dez 2014, 20:34, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: von Auswandern nach hier verschoben

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 7924
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Re: Einfuhr von Musikinstrumenten

Beitragvon Eisbaer » 16. Dez 2009, 15:25

Beitrag von Eisbaer » 16. Dez 2009, 15:25

@Timbalero

Also ich vermute einmal, dass es weder die Kolumbianische Post, noch das Zollamt interessiert ob Du ein Visum hast oder nicht.

Alternativ könntest Du ja auch die Sendung auf den Namen einer Deiner Mitbewohner oder den Hausbesitzer schicken lassen.

Eisbaer
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann setz einen Link zu uns: » Link uns! « oder helfe mit einer kleinen » Spende «


Anonymous

Re: Einfuhr von Musikinstrumenten

Beitragvon Anonymous » 16. Dez 2009, 22:30

Beitrag von Anonymous » 16. Dez 2009, 22:30

Jeder kann sich doch senden lassen was er will, wenn die Sachen so gross sind, kann es schon sein, dass sich der Zoll dafür interessiert.
Der Zoll bei der Einfuhr von Musikinstrumenten (Intrumentos musicales) liegt bei 10% und zuzügl. Mwst. (IVA)
Der Absender sollte es als gebrauchtes Geschenk ohne Wert deklarieren.
160 kilo Schrott :lol: :lol: :lol: nach Kolumbien.

Viel Glück


Themenstarter
Timbalero
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 65
Registriert: 03.08.2009

Re: Einfuhr von Musikinstrumenten

Beitragvon Timbalero » 22. Dez 2009, 16:28

Beitrag von Timbalero » 22. Dez 2009, 16:28

Hallo, für alle die es ineressiert: War jetzt selbst beim Zoll und habe mir kostenlos ein R.U.T (Registro Unico Tributario, eine Art Handelslizenz) besorgt, das geht auch wenn man noch kein Visum hat.

Dort bin ich als "Importador ocasional" bezeichnet, was mich berechtigt, Waren die zu meiner Berufsausübung notwendig sind zu importieren. Hoffe, das klappt dann.

Grüße vom Timbalero

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1816
Registriert: 14.07.2009
Alter: 70

Re: Einfuhr von Musikinstrumenten

Beitragvon hoffnung_2013 » 22. Dez 2009, 23:55

Beitrag von hoffnung_2013 » 22. Dez 2009, 23:55

@timbalero: Ob das wohl auch für Computer gilt?
Gruß
P.


Anonymous

Re: Einfuhr von Musikinstrumenten

Beitragvon Anonymous » 23. Dez 2009, 00:13

Beitrag von Anonymous » 23. Dez 2009, 00:13

Also ich sehe da keinen grossen Sinn bzw. Gewinn drin.
Ihr Exportiert oder Importiert doch nichts.
Wenn ich was geschickt bekomme ist das immer als Geschenk mit niedrigem Wert deklariert.
Bei der R.U.T gebt ihr nur der Kolumbianischen Steuerbehörde freiwillig eure Daten :lol:

http://www.dian.gov.co/content/ayuda/gu ... /index.htm


Themenstarter
Timbalero
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 65
Registriert: 03.08.2009

Re: Einfuhr von Musikinstrumenten

Beitragvon Timbalero » 24. Dez 2009, 04:42

Beitrag von Timbalero » 24. Dez 2009, 04:42

@ hoffnung 2013 Also ich weiss eigentlich zuwenig um dir hier eine verlässliche Auskunft zu geben aber ich vermute mit einem RUT kannst du auch Computer importieren. Es muss wohl etwas mit deinem Beruf zu tun haben. Ich musste angeben dass ich Musiker bin. Sie wollten dann wissen seit wann und das wurde alles eingetragen. Ich bin einfach zum Zoll gegangen und habe gefragt ob es mir (der noch kein Visum hat) möglich ist, mir meine Musikinstrumente als unbegleitetes Gepäck mit dem Flugzeug schicken zu lassen und sie sagten mir das wäre kein Prolem aber ich bräuchte dazu ein RUT. Ich würde dir das Gleiche vorschlagen, einfach mal zur "informacion adoanera" (gibt es in vielen Städten) und nachfragen.

@ Raton Ich wollte halt den sicheren Weg gehen. Erstens hat mir ein Berater einer Importfirma in Medellin gesagt es könne im Extremfall passieren dass sie mir die Instrumente einfach wegnehmen und den correo de brujo wollte ich nicht wegen des selben Risikos. Außerdem brauche ich den RUT sowieso, da er mich berechtigt, offiziell Jobs als Musiker anzunehmen. Grüße

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1816
Registriert: 14.07.2009
Alter: 70

Re: Einfuhr von Musikinstrumenten

Beitragvon hoffnung_2013 » 24. Dez 2009, 11:02

Beitrag von hoffnung_2013 » 24. Dez 2009, 11:02

@Timbalero: Ich brauche 2-3 Computer um später in Medellin, mit den Computern meinen Beruf/meine Arbeit ausführen zu können. Ich verkaufe über das Internet Programme. Allerdings erst in 1-2 Jahren. Mir wäre es auch lieber, alles korrekt zu machen. In Brasilien saß mal ein Freund von mir 2 Monate im Gefängnis, nur weil ein Denuzinat behauptet hat, die Computer wären in Deutschland gestohlen. Das ist zwar noch etwas anders gelagert aber, so oder ähnliches könnte ja in Kolumbien auch passieren.

Natürlich kann man es auch so machen wie Raton borracho es angedeutet hat.

Schöne Weihnachten
Gruß
P.


Themenstarter
Timbalero
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 65
Registriert: 03.08.2009

Re: Einfuhr von Musikinstrumenten

Beitragvon Timbalero » 24. Dez 2009, 20:54

Beitrag von Timbalero » 24. Dez 2009, 20:54

vielleicht kannst du es auch als "muestra" deklarieren. Habe gerade heute von Jemandem gehört, der das schon oft gemacht hat und so keinen Einfuhrzoll zahlen musste. Aber keine Ahnung ob das mit Computern funktioniert.

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 7924
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Re: Einfuhr von Musikinstrumenten

Beitragvon Eisbaer » 25. Dez 2009, 01:44

Beitrag von Eisbaer » 25. Dez 2009, 01:44

@hoffnung_2013

Ich würde Dir empfehlen Computer in Medellin zu kaufen.
Hier bekommst Du alles was Dein Herz begehrt und zu akzeptablen Preisen. Dazu ist die Garantie und ein guter Techniker für eventuelle Installationen auch wichtig.

Im Centro Comercial Monterrey welches einst Pablo Escobar gehörte findest Du gut über 100 Computerläden.

Auch nimmt man es hier bei der Softwareinstallation nicht sooooo genau, da kann man auch schon einiges sparen.

Schau es Dir bei Deinem nächsten Besuch mal an.

Liebe Grüße Eisbaer
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann setz einen Link zu uns: » Link uns! « oder helfe mit einer kleinen » Spende «


Themenstarter
Timbalero
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 65
Registriert: 03.08.2009

Re: Einfuhr von Musikinstrumenten

Beitragvon Timbalero » 6. Feb 2010, 21:24

Beitrag von Timbalero » 6. Feb 2010, 21:24

Hallo,

um die ganze Sache mit den Musikinstrumenten jetzt aufzuloesen:

Vorgestern sind meine Instrumente angekommen. Sie wurden als unbegleitetes Fluggepaeck geschickt, das ist moeglich bis 90 Tage nach Abflug im Ausland. Ich musste nur 30.000 COP Gebuehr an die Fluggesellschaft zahlen und ein paar Formulare ausfuellen. Der Zollbeamte, der mit mir zusammen die ganzen Sachen untersucht hat wollte aber von mir einen Beleg sehen, dass ich auch wirklich Musiker bin. Ich habe ihm das R.U.T. gezeigt und gut war es. Witzigerweise hatte man sich beim Ausstellen des R.U.T. auf mein Wort verlassen, dass ich Musiker bin ;-) Zoll ist keiner angefallen, da alles gebrauchte Instrumente waren.

Gruesse vom Timbalero


Franki
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 143
Registriert: 07.10.2012
Wohnort: Cartagena

Einfuhr von Musikinstrumenten

Beitragvon Franki » 2. Jan 2014, 03:06

Beitrag von Franki » 2. Jan 2014, 03:06

Hallo liebes Forum

Hat jemand mit der direkten Einfuhr/Mitnahme von Musikinstrumenten Erfahrung?
Würde gerne meine E-Gitarre beim nächsten Besuch aus Deutschland mit hierher nehmen.
Sie ist gebraucht, was man sehen kann und die Rechnung habe ich auch noch.
Ich bin im Besitz einer Cedula.

Gruß Franki

Benutzeravatar

Macondo
Forenmoderator
Forenmoderator
Beiträge: 1016
Registriert: 21.05.2010
Alter: 59

Einfuhr von Musikinstrumenten

Beitragvon Macondo » 2. Jan 2014, 15:47

Beitrag von Macondo » 2. Jan 2014, 15:47

@Franki

Beim Kauf des Tickets wäre es gut der Fluggesellschaft mitzuteilen, daß Du eine gebrauchte E-Gitarre im HANDGEPÄCK mitnehmen möchtest. Daraufhin wird dann die entsprechende Erlaubnis vermerkt.
Ich habe das gleiche Problem, habe jedoch meine gebrauchte E-Gitarre mit TNT-Kurierservice von Europa zusammen mit anderen Gepäckstücken gesendet, warte nun aber schon seit 6 Wochen auf die Übergabe. Ich habe eine Agentur in Bogota mit dem Behördenpapierkram beauftragt und hoffe, daß die Gepäckstücke bald zu meinem Wohnhaus transportiert werden. TNT ist jedoch wie andere Kurierdienste (z.B. DHL) zu teuer für Dein Anliegen.


Franki
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 143
Registriert: 07.10.2012
Wohnort: Cartagena

Einfuhr von Musikinstrumenten

Beitragvon Franki » 3. Jan 2014, 01:46

Beitrag von Franki » 3. Jan 2014, 01:46

Danke für die Info!!

Also, wenn ich sie einfach so mitnehme, könnte es also zu Problemen kommen, bzw. mir verwehrt werden, die Gitarre mitzunehmen?
Fliege mit Iberia/ Avianca zurück nach Cartagena.

Gruß Franki

Benutzeravatar

Macondo
Forenmoderator
Forenmoderator
Beiträge: 1016
Registriert: 21.05.2010
Alter: 59

Einfuhr von Musikinstrumenten

Beitragvon Macondo » 3. Jan 2014, 02:13

Beitrag von Macondo » 3. Jan 2014, 02:13

@Franki

Eine Gitarre überschreitet in der Länge die vorgesehenen Abmessungen der Handgepäck-Normung für den Innenbereich des Flugzeuges. Ich habe jedoch schon sehr viele Flugpassagiere gesehen die Gitarren bei sich trugen. Daher ist es meine ich gut, schon bei der Flugreservierung/bestellung die Sache abzuklären, um zu vermeiden, daß Du evtl. abgewiesen wirst beim Besteigen des Flugzeuges.