Übersetzungsprogramme Spanisch / Deutsch

Mitglieder helfen Mitgliedern. Spanisch lernen einfach gemacht.

Themenstarter
klassiker
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 120
Registriert: 24.05.2012

Übersetzungsprogramme Spanisch / Deutsch

Beitrag von klassiker » 21. Aug 2012, 21:06

Da ich kein Spanisch kann, übersetze ich das, was ich aus Kolumbien an Mails bekomme, mit dem Übersetzungsprogramm von Google. Mir kommt dieser Übersetzer besser vor als zum Beispiel der hochgelobte von "Promt". Trotzdem grübel ich häufiger darüber, was man mir eigentlich mitteilen will. Habt ihr Erfahrung mit dem Google-Übersetzer, ist das Programm am Ende doch nicht so gut, wie ich denke?

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1794
Registriert: 14.07.2009
Alter: 71

Übersetzungsprogramme

Beitrag von hoffnung_2013 » 21. Aug 2012, 22:07

@Klassiker, also ich halte das Übersetzungsprogramm von Google für ausreichend gut. Ich habe dabei noch Babylon im Einsatz.
Grundsätzlich habe alle beide Programme erhebliche Schwachstellen, die aber systembedingt sind.
Ein Übersetzungsprogramm kann nur versuchen aus verschiedenen Teilen eines Satzes eine vernünftige Übersetzung herzustellen.
Gefühle, Überraschungen, Intentionen oder ähnliches kann es natürlich nicht.
Auf der anderen Seite schreiben manchmal die Kolumbianer - natürlich auch andere - manchmal in dem landesspezifischen Slang und die kann der Computer ebenfalls nicht verstehen.

Im übrigen finde Google noch etwas besser als babylon, weil es wirklich in Echtzeit/online direkt übersetzt.
Gruß
P.


Ralli
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 97
Registriert: 15.06.2010

Übersetzungsprogramme Spanisch / Deutsch

Beitrag von Ralli » 22. Aug 2012, 08:27

Ich finde über kurz oder lang kann so ein Übersetzer nur eine Notlösung sein.
Mittlerweile lach' ich mich manchmal kaputt,was da für ein Stuss rauskommt.... :lach:
Google Translator kann aber sehr hilfreich sein, wenn man schon Kenntnisse der Sprache hat.Wenn man
den ausgespuckten Satz kopiert und zurück übersetzen lässt ins Deutsche und anschliessend anpasst, kommt man schnell
zu guten Ergebnissen.

Hoffnung hat schon Recht - ist dem System geschuldet. Programmiere einen Translator,welcher genau das Audrückt (und nicht nur Übersetzt)was der Eingebende
sagen will und Du schwimmst im Geld !! :mrgreen:

Aber Spanisch lernen ist da eine gute Alternative und macht auch noch Spass !

Gruss
Ralli


Themenstarter
klassiker
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 120
Registriert: 24.05.2012

Übersetzungsprogramme Spanisch / Deutsch

Beitrag von klassiker » 22. Aug 2012, 16:15

Danke für die Antworten. Wie Spanisch ist denn die Umgangssprache in Kolumbien noch? Es haben sich doch sicher eigene Wortschöpfungen und landestypische Besonderheiten in der Sprache niedergeschlagen.


Cielo
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 146
Registriert: 14.01.2011

Übersetzungsprogramme Spanisch / Deutsch

Beitrag von Cielo » 22. Aug 2012, 17:47

Hola a todos,

@klassiker
Der Google-Translator ist eigentlich nicht schlecht, wenn man etwas übersetzt bekommen will. Doch wenn du anfängst einen Brief mit Google zu schreiben, dann wirst du manchmal die Lacher auf deiner Seite haben. Aber keine Sorge, alle, also alle Colombianos, die ich kenne, haben mir immer geholfen und mich niemals ausgelacht. Wenn mir ein Mail sehr wichtig ist, dann checke ich gegen, mit Promt, manchmal ist Prompt besser.

@hoffnung_2013
Absolutamente, si! Ich lernte einen Typen aus Barranquilla kennen... Ich hab kein Wort verstanden! Soviel zum Slang in CO.

@Ralli
Und nochmals, ja! Ein Übersetzungsprogramm ist nur eine Notlösung. Ich benutze Google oft nur aus Faulheit... ;-) Mein Spanisch ist aber mittlerweile doch so gut, dass ich sofort erkenne, wenn Google mir nur Stuss übersetzt. Und nochmals JA! Spanisch lernen ist "die" ultimative Lösung und es macht verdammt viel Spass!

Ich war so lange auf der Suche nach einem guten Sprachtrainer... Rosetta Stone z.B. ist bestimmt sehr gut, vielleicht, doch sau teuer.

Dann gibt es noch die Birkenbiehl-Methode... die Frau ist der Hammer, doch es hat mich nicht wirklich überzeugt. Bzw. ich hatte keine Zeit, mich mit Lesen-Hören- und Schreiben zu beschäftigen. Es gibt Videos auf Youtube, wo sie ihre Methode toll erklärt.

Dann fand ich einen Tip im Netz... "Tell Me More"! Es gibt eine Online-Testversion für 7 Tage.

-->

Ich habe mir das Programm, also die DVD, gebraucht, auf ebay geschossen ;-) für runde 50 EUR. Neu, 100 EUR. 5 Lektionen mit über 2000 Übungen. Also mir reichts. Ich finde es toll! Geliefert mit Headset, weil die Aussprache auch (sehr genau) analysiert wird. Sehr genau und mit übersichtlichen Statistiken der aufgewendeten Zeit und Lernfortschritten. Toll ist auch der Eingangstest! Die Software passt sich deinen Kenntnissen an.

Und wer lieber online unterwegs ist... in einer Gemeinschaft... eine Art Tandem-Lernen, mit Sprachpartnern aus aller Welt, dem kann ich sehr Livemocha empfehlen.

-->

Aber am liebsten lerne ich... in Skype mit meiner novia und mit meinem Arbeitskollegen aus Spanien! :-)

Ich hoffe, ich konnte dem einen oder anderen Interessierten hier mit meinem Beitrag helfen.

Saludos
Miguel


Themenstarter
klassiker
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 120
Registriert: 24.05.2012

Übersetzungsprogramme Spanisch / Deutsch

Beitrag von klassiker » 26. Aug 2012, 20:10

Noch einmal gefragt: wie Spanisch ist die Sprache in Kolumbien? Gibt es starke Abweichungen vom Spanisch wie es in Spanien gesprochen wird?

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8062
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Übersetzungsprogramme Spanisch / Deutsch

Beitrag von Eisbaer » 26. Aug 2012, 23:15

Die einfachste Antwort liefert uns Wikipedia:

Das kolumbianische Spanisch unterscheidet sich durch regionale Besonderheiten, indem beispielsweise anstatt des Personalpronomens tú für die 2. Person Singular vos (voseo) verwendet wird (Valle del Cauca, Antioquia, Caldas, Quindío und Risaralda). Weiterhin wird die 2. Person Plural vosotros auch in informeller Sprache durch die 3. Person Plural ustedes ersetzt, die im europäischen Spanisch nur als Höflichkeitsform verwendet wird. Die Verben werden dabei anders konjugiert (im Präsens immer endbetont und mit abweichenden Imperativformen). Darüber hinaus gibt es eine Reihe lexikalischer Abweichungen.

Lesenswert, auch im Internet ist: Das Kolumbianische Spanisch - Eine Soziolinguistische Betrachtung

-->

Auch folgende Doktorarbeit sollte man sich bei Interesse mal zu Gemüte führen:

Kontrastive Analyse phraseologischer Variation im kolumbianischen und europäischen Spanisch

Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!


Themenstarter
klassiker
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 120
Registriert: 24.05.2012

Übersetzungsprogramme Spanisch / Deutsch

Beitrag von klassiker » 27. Aug 2012, 16:05

Vielen Dank, Eisbär. Das ist ja mehr als ich zu erhoffen wagte.

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8062
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Übersetzungsprogramme Spanisch / Deutsch

Beitrag von Eisbaer » 28. Aug 2012, 16:13

Vielleicht interessiert Dich im Zusammenhang noch dieses Thema: COSTEÑOL versus ESPAÑOL: viewtopic.php?f=24&t=436
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5015
Registriert: 05.10.2010

Übersetzungsprogramme Spanisch / Deutsch

Beitrag von Ernesto » 31. Aug 2012, 02:12

Sehr lesenswerte Lektüre. Vielen Dank auch von mir.