Soledad (Municipio) bei Barranquilla


Themenstarter
ChLehmann
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 96
Registriert: 07.01.2016

Soledad Barranquilla

Beitrag von ChLehmann » 9. Feb 2017, 21:49

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Die Frauen sind göttlich , alles andere ist die Hölle

Benutzeravatar

humano
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 27
Registriert: 16.09.2010

Soledad Barranquilla

Beitrag von humano » 10. Feb 2017, 15:58

Die Hölle mit göttlichen Frauen findest du überall auf der Welt :P Sogar bei manch einem zu Hause :lol:


OliCO
Ehemalige/r
Beiträge: 267
Registriert: 12.08.2016

Soledad Barranquilla

Beitrag von OliCO » 26. Aug 2017, 21:53

Die erhöhte Polizeipräsenz war im Juni 2017 durchaus zu spüren. Im Dezember 2016 und Januar 2017 habe ich in La Esmeralda (Estrato 1) nicht EINEN Polizisten gesehen, außer bei einem Verkehrsunfall. Im Juni, wenn man irgendwo an der Straße stand und auf den Bus wartete, kam eigentlich alle paar Minuten ein Motorrad mit zwei Polizisten vorbei.


Themenstarter
ChLehmann
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 96
Registriert: 07.01.2016

Soledad (Municipio) bei Barranquilla

Beitrag von ChLehmann » 27. Aug 2017, 09:05

Ich War lange nicht in BAQ. Ostern das letzte mal. ist schlecht zu vereinbaren mit Urlaub uns Arbeit.

Benutzeravatar

humano
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 27
Registriert: 16.09.2010

Soledad (Municipio) bei Barranquilla

Beitrag von humano » 27. Mär 2018, 14:36

Fast sechs Monate habe ich im Barrio Cabrera, Soledad gewohnt. Ist mir gut bekommen, viele gute Leute durfte ich kennenlernen.
Wusstest ihr das Soledad mit über 600.000 Einwohnern zu den 10 größten Städten des Landes gehört?
Das Leben, die Mieten und Nebenkosten sind sehr günstig. Barranquilla ist nur einen Katzensprung entfernt.
So schlimm wie der eine oder andere Soledad darstellen will ist es auch nicht.


OliCO
Ehemalige/r
Beiträge: 267
Registriert: 12.08.2016

Soledad (Municipio) bei Barranquilla

Beitrag von OliCO » 27. Mär 2018, 15:40

Finde ich auch nicht. Diese Sicht der Dinge kann eigentlich nur von Bewohnern der Reichenghettos (Estrato 6) kommen, die den Kontakt zum realen Leben verloren haben. Ich war auch schon oft in Las Cayenas ganz im Süden von Barranquilla, das ebenfalls als „Tal der fliegenden Messer“ verrufen ist, und ich lebe noch. Fand es eigentlich ganz nett da … und da das Fernbusterminal in Soledad liegt, bin ich dort auch öfters unterwegs.

Benutzeravatar

humano
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 27
Registriert: 16.09.2010

Soledad (Municipio) bei Barranquilla

Beitrag von humano » 27. Mär 2018, 16:47

Ich gehöre zu den wenigen hier im Forum, die nicht verstehen, warum man im hohen Estrato besser aufgehoben sein soll.


OliCO
Ehemalige/r
Beiträge: 267
Registriert: 12.08.2016

Soledad (Municipio) bei Barranquilla

Beitrag von OliCO » 27. Mär 2018, 18:21

Sehe ich ganz genauso. Ich habe im Sommer 2017 Deutsche getroffen, die im Estrato 6 ganz in der Nähe vom CC Villa Country wohnten. Tranken mittags schon Bier im Delikatessen-Supermarkt in dem CC, ich kam ins Gespräch, der eine brüstete sich, schon 20 Jahre in Quilla zu wohnen ohne ein Wort Spanisch. Da gibt es Wolkenkratzer, wo ganze Etagen in „deutscher Hand“ sind … verstehe nicht, was man dann in Kolumbien will, wenn man sich überhaupt nicht mit Leuten und Leben auseinandersetzen mag.


Themenstarter
ChLehmann
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 96
Registriert: 07.01.2016

Soledad (Municipio) bei Barranquilla

Beitrag von ChLehmann » 28. Mär 2018, 13:19

Wo oder was ist Quilla?


OliCO
Ehemalige/r
Beiträge: 267
Registriert: 12.08.2016

Soledad (Municipio) bei Barranquilla

Beitrag von OliCO » 28. Mär 2018, 14:57

Die viertgrößte Stadt Kolumbiens, Hauptstadt des Departemento Atlántico, an der Westseite der Mündung des Rio Magdalena.