Was darf man nicht verpassen in San Andres?

Alles was mit der Inselgruppe San Andres zusammenhängt gehört hier hinein.

Themenstarter
Boletus_satanas
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 36
Registriert: 17.05.2010

Was darf man nicht verpassen in San Andres?

Beitrag von Boletus_satanas » 6. Jan 2012, 16:35

Für Ende Januar möchte ich zum Abschluss meiner Kolumbienreise diese Insel besuchen. Aus der Unterhaltung zwischen ferdl_90 & padrino zu San Andres/Islas habe ich schon wichtiges an Infos erhalten.
Ich reise alleine was sollte ich auf keinem Fall auslassen? Soll ich besser spontan fliegen oder lieber eines dieser vielen Angebote mit Aufenthalt usw. nehmen?
Über angegungen würde ich mich sehr freuen.

Benutzeravatar

ColombiaOnline
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 720
Registriert: 24.08.2009

Was darf man nicht verpassen in San Andres?

Beitrag von ColombiaOnline » 7. Jan 2012, 03:08

Mache dir das Leben einfach. Gehe in ein gutes Reisebüro und kaufe eines der Angebote 5 Tage und eine Nacht oder 4 Tage und eine Nacht. Vorher triffst du hoffentlich eine tolle Frau die dich begleitet denn diese Angebote sind immer auf zwei Personen im Zimmer zurecht geschnitten. (Oder teurer) Da ist dann das wichtigste enthalten, Rundfahrt im Bus, diverse Ausflüge, Besuch der höchsten Kirche der Insel mit Gottesdienst, Schnorcheln usw. Dazu mietest du dir ein Motorrad und gehst auf Erkundungstour. Die Insel ist frei von Kleinkriminellen da brauchst du keine Angst zu haben. Hinterher schreibst du hier mal wie es dir dort ergangen ist, denn die Infos zu San Andres sind leider leicht verstaubt. Tip: Hotel Los Delfines welches zu Decameron gehört!
„Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.“


ferdl_90
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 77
Registriert: 07.06.2011

Was darf man nicht verpassen in San Andres?

Beitrag von ferdl_90 » 7. Jan 2012, 18:13

@Boletus
Es kommt wohl drauf an, wie man generell zu solchen Pauschalangeboten steht und ob man lieber sozusagen in einer Reisegruppe reist oder sich selbständig die Dinge organisiert und anschaut.
Auf San Andrés befinden sich die meisten großen Hotels im Stadtzentrum - das sind meist Hochhäuser, ähnlich wie man sie auch an manchen verschandelten europäischen Küsten findet. Ich persönlich bin froh, dass wir nicht im Zentrum gewohnt haben, sondern in einem Appartment in San Luis (dort wo viele Einheimische wohnen). Das muss aber freilich jeder für sich selbst entscheiden, ob er lieber im Trubel des Zentrums wohnt oder nicht. Beides hat bestimmt seine Vor- und Nachteile. Ich finde wenn man mobil ist, muss man nicht unbedingt im Zentrum wohnen.

Ca. auf Höhe des Rockey Key (Straße nach San Luis, ca. 10 min vom Zentrum entfernt) befindet sich das Beach Hotel Cocoplum, das sah recht nett aus mit individueller Atmosphäre und ist keine Bettenhochburg. Strand ist direkt dabei und Restaurant usw.
Natürlich gibt es auch viele Möglichkeiten ein Appartment zu mieten, weiß jedoch nicht ob dies für Dich in Frage kommt, da Du alleine reist.

Die Hauptattraktionen von San Andrés sind eigentlich die Keys, dort kann man super schnorcheln und unter Palmen liegen usw.
Weitere Attraktionen sind die Strände auf der östlichen Inselseite, das Hoyo Soplador am südlichen Zipfel der Insel (dort spritzt manchmal Wasser aus einem Loch im Riff), die älteste Baptistenkirche auf der höchsten Erhebung der Insel (dort auf dem Hügel (80m) hat meine eine gute Aussicht), oder auch die Restaurants im Zentrum und entlang der "Hauptstrasse", welche die Insel umrundet (zb Restaurant Punta Sur im Süden mit herrlichem Meerblick).

Ansonsten würd ich wirklich empfehlen, ein Moped zu mieten und die Insel zu erkunden. Da die Insel nicht groß ist, kennt man sich eigentlich in ein paar Tagen recht gut aus. Eine geführte Tour bzw. Gruppenausflüge braucht man meiner Ansicht nach nicht zu machen, da man die Attraktionen der Insel problemlos selbst erkunden kann (wenn man mobil ist).

Was man auf San Andrés auf keinen Fall verpassen sollte, ist jedoch meiner Meinung nach vor allem, dass man mit den Einheimischen in Kontakt tritt. Wir haben die Menschen dort als sehr freundlich, offen und fröhlich erlebt.

Auch wenn es auf San Andrés viel viel weniger Kriminalität gibt als auf dem Festland, ist die Insel natürlich nicht frei von Kleinkriminellen. Welcher besiedelte Ort auf der Welt ist das schon? Grundsätzlich ist es wirklich sicher, ich wurde jedoch schon ein paar Mal von Einheimischen darauf hingewiesen, gut auf meine Sachen aufzupassen, da es ab und zu Diebstähle gibt. Auch der Appartmentvermieter hat mir Ähnliches erzählt.

Auf jeden Fall, kann man auf San Andrés wirklich entspannt Urlaub machen, und das Inselfeeling richtig genießen.
Wäre nette wenn Du weiter über Deinen San Andrés Urlaub berichtest.
LG F.


Themenstarter
Boletus_satanas
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 36
Registriert: 17.05.2010

Was darf man nicht verpassen in San Andres?

Beitrag von Boletus_satanas » 7. Jan 2012, 21:49

Vielen Dank ihr beiden. Habe mich sehr über die Antworten gefreut. Ich denke ich nehme einen Plan. Das erwähnte Hotel Los Delfines macht einen ruhigen Eindruck und ist auch nicht überdimensioniert gross. Ob ich mich dann der Reisegruppe anschliesse oder die Erkundungen wie ferdl_90 schreibt alleine mache kann ich dann vor Ort entscheiden. Jetzt weiss ich mehr. Nochmals danke


ferdl_90
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 77
Registriert: 07.06.2011

Was darf man nicht verpassen in San Andres?

Beitrag von ferdl_90 » 7. Jan 2012, 22:15

je genau, wirst schon vor Ort sehen was sich so ergibt und vielleicht ergibt sich ja eine nette Bekanntschaft.
gute Reise
LG F.

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1794
Registriert: 14.07.2009
Alter: 71

Was darf man nicht verpassen in San Andres?

Beitrag von hoffnung_2013 » 7. Jan 2012, 23:15

@Boletus_satanas, schreib mal, wie Dir das Hotel Los Delfines gefallen hat. Ich wollte das gleiche Hotel vor Weihnachten buchen, habe aber keinen Flug bekommen.
Würde mich sehr interessieren....
Gruß
P.


Themenstarter
Boletus_satanas
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 36
Registriert: 17.05.2010

Was darf man nicht verpassen in San Andres?

Beitrag von Boletus_satanas » 8. Jan 2012, 05:13

hoffnung_2013: mache ich sehr gerne. Nach der Ankunft schildere ich meine ersten Eindrücke und dann später nach der Abreise ein Resumen des Aufendhaltes.

ferdl_90: ich in ein geselliger Mensch und liebend gerne werde ich Kontakt zu den Einheimischen aufnehmen um mehr über Insel und Leute zu erfahren.

Nochmals Danke für die unbezahlbaren Tip´s

:gu:


Themenstarter
Boletus_satanas
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 36
Registriert: 17.05.2010

Was darf man nicht verpassen in San Andres?

Beitrag von Boletus_satanas » 13. Feb 2012, 23:42

hoffnung_2013: Das Hotel Los Delfines hat mir sehr gut gefallen. Da es nicht so gross ist, ist die Betreuung personalisiert. Die Lage ist Spitze da es nur wenige Minuten vom Zentrum entfernt liegt. Dort habe ich sehr ruhig und gut geschlafen. Was ich auch gut fand ist das man dadurch, das es zu einer Hotelkette gehört Zugang zu den anderen Hotels dieser Kette hat. Habe dort nette, hilfsbereite Leute kennenlernen dürfen und kann es nur empfehlen.

ferdl_90: alle Tipps waren gut, das beste für mich war das Moped denn damit habe ich erkundet was in der kurzen Zeit zu erkunden war.

Sicher ist das ich wiederkomme.


ferdl_90
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 77
Registriert: 07.06.2011

Was darf man nicht verpassen in San Andres?

Beitrag von ferdl_90 » 14. Feb 2012, 07:37

boletus:
freut mich, dass es Dir so gut gefallen hat! Mopedfahren ist wirklich lustig auf San Andrés.
LG F.

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1794
Registriert: 14.07.2009
Alter: 71

Was darf man nicht verpassen in San Andres?

Beitrag von hoffnung_2013 » 14. Feb 2012, 19:42

@Boletus_satanas, danke.
Gruß
P.