Crisis hospitalaria en San Andrés también afecta el turismo de la isla

Druckfrische News aus der internationalen Presse in Deutscher Sprache exklusiv im Kolumbienforum

Themenstarter
Dee-No
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 56
Registriert: 10.11.2017

Crisis hospitalaria en San Andrés también afecta el turismo de la isla

Beitragvon Dee-No » 27. Apr 2018, 20:43

Beitrag von Dee-No » 27. Apr 2018, 20:43

Actividades como el buceo ya no se pueden practicar normalmente.

La falta de medicamentos y las fallas en los instrumentos médicos han provocado que varias actividades de turismo que se realizan también se vean afectadas.

» continuar «

Fuente: RCN





Anmerkung der Moderation:

Bitte keine kopierten Text ohne Erlaubnis des Urhebers ins Forum stellen.

Text wurde gekürt, Link und Quelle eingesetzt.

Oswaldo


puravidasuiza
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 366
Registriert: 07.10.2009
Alter: 50

Crisis hospitalaria en San Andrés también afecta el turismo de la isla

Beitragvon puravidasuiza » 27. Apr 2018, 21:22

Beitrag von puravidasuiza » 27. Apr 2018, 21:22

Ist ja interesant und die über 100'000 Pesos die man als Touristensteuer zahlt versanden im wahrsten Sinne de Wortes!?
Immerhin waren es fast 1'000'000 Besucher im 2017.Da sieht man halt wieder wie Kolumbien leider funktioniert.
Oder kann es etwa sein das da zuviele Touristen ankommen und man sie abhalten will nach San Andres zu fliegen?
Pura Vida Colombia!!!