Verkehrsunfall in Providencia verursacht einen Toten

Druckfrische News aus der internationalen Presse in Deutscher Sprache exklusiv im Kolumbienforum
Benutzeravatar

Themenstarter
M.F.
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 20
Registriert: 29.12.2011

Verkehrsunfall in Providencia verursacht einen Toten

Beitrag von M.F. » 30. Jan 2012, 16:52

Verkehrsunfall in Providencia verursacht einen Toten

Im erste Verkehrsunfall mit Todesfolge im laufenden Jahr auf der Insel von Providencia starb vor ein paar Stunden im Kreiskrankenhaus “Amor de Patria” auf der Insel von San Andrés der Anwohner der Region, Nicasio Bernard Archbold, im Alter von 31 Jahren, welcher von mehren Personen eingeliefert wurde, nachdem er auf dem Seitenstreifen einer Umgehungsstrasse im Gebiet von Puna Rocosa gefunden wurde und sofort ins örtliche Krankenhaus “IPS Caprecom de Providencia” gebracht wurde. Bei Seiner Einlieferung war er bereits Ohnmächtig und hattet Wunden und einen Schädelbasisbruch. Sofort wurde er von den Ärtzen des Hilfszentrums stabilisiert.

Der Verstorbene, von Beruf Bauarbeiter, verschied am Sonntag gegen 12 Uhr Mittags, als Folge seines kritischen gesundheitlichen Zustands. Dieses Ereignis hat viel Mitleid in der Gemeinde der Inseln von Providencia und Santa Catalina hervorgerufen, wo er sich großer Beliebtheit erfreute.
Seit dem Februar 2004 gab es auf der Insel von Providencia keinen Motorradunfall mehr, in dem der Fahrer getötet wurde. Bei jenem Unfall wurde das Opfer als Richard Castrillo Archbold identifiziert. Seitdem gab es zweifellos erst drei Tote, die von Motorrädern überfahren wurden, die Fahrer wurde in den meisten Fällen jedoch nicht verletzt.

Quelle: thearchipielagopress