Info zu Venezuela ...

Auch über die Grenzen von Kolumbien hinaus gibt es viel zu entdecken.
Benutzeravatar

padrino
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 508
Registriert: 26.04.2011
Wohnort: Winterthur, Suiza
Alter: 36

Info zu Venezuela ...

Beitrag von padrino » 16. Mär 2012, 14:10

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

@spitfire88

Cool, wie sieht denn die Festlandküste aus? Gibt es dort schöne Orte? Gefährlich? Leute? Party? Touristisch? Strand? Billig, teuer?

Familienbesuch... :-) Davon kann ich ein Lied singen, ist aber immer wieder schön, vorallem wenn man sich mit den Leuten viel und gut unterhalten kann.

Okay das mit dem Verbindungsgang konnten wir nicht in Anspruch nehmen, da ich vom Bancomaten zuerst Geld brauchte um die Beamtin zu bestechen :-) Für mich war halt der 1. Eindruck ziemlich mies, es war eine reine Abzocke, denn Kolumbianer benötigen kein Visum für Venezuela. Hinzu kommt was ich alles so gehört habe (von den Einheimischen) und auch die Isla hat mich ein wenig enttäuscht (landschaftlich immer noch schön, dafür alles andere heruntergekommen). Ich finds ja gut dass die Urlauber weitergezogen sind, jedoch fehlt es jetzt natürlich an jeglichen Einnahmequellen und alles sieht zimlich heruntergekommen aus. Ausser im Zentrum ist kaum noch ein aktives Leben sichtbar, finde ich zimlich schade, da so die Insel an Flair verliert.

Wow, viel spass beim Besuch der hacienda, würde ich auch gerne mal sehen! Ja Rum ist ausgezeichnet in Venezuela, und vorallem extrem günstig!

Saludos
el sucio de mi carro vale mas que tu carro...hahaaaaaa prrrrrrrrrrrraaaa Arcangeeeeeeeeeeel

Benutzeravatar

padrino
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 508
Registriert: 26.04.2011
Wohnort: Winterthur, Suiza
Alter: 36

Info zu Venezuela ...

Beitrag von padrino » 16. Mär 2012, 14:23

Hier noch ne Meldung von Venezuela:
--->

Genau solche Sachen meine ich, das ist doch einfach nicht mehr angenehm, wenn du in der Pousada, im Hotel wo man sich eigentlich sicher fühlen sollte, ausgeraubt wird. Und genau solche Aktionen sind in den letzten 3-4 Jahren haufenweise vorgekommen auf der Insel, deshalb gibt es praktisch keine Pousadas mehr, nur noch AI-Bunker mit entsprechender Sicherheit, das ist einfach nur noch schade, auch das nichts unternommen wird.
el sucio de mi carro vale mas que tu carro...hahaaaaaa prrrrrrrrrrrraaaa Arcangeeeeeeeeeeel

Benutzeravatar

padrino
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 508
Registriert: 26.04.2011
Wohnort: Winterthur, Suiza
Alter: 36

Info zu Venezuela ...

Beitrag von padrino » 16. Mär 2012, 14:35

und noch eine:

--->
el sucio de mi carro vale mas que tu carro...hahaaaaaa prrrrrrrrrrrraaaa Arcangeeeeeeeeeeel

Benutzeravatar

spitfire88
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 624
Registriert: 19.12.2011
Wohnort: Venezuela - Europa

Info zu Venezuela ...

Beitrag von spitfire88 » 17. Mär 2012, 00:26

Hallo padrino,

ich finde es super, dass wir hier auch ueber venezuela diskutieren koennen.

nach meiner persoenlichen erfahrung, ist margarita null gegenueber dem festland: parque nacional de mochima (...), santa fe, higuerote, choroni, cata, morrocoy, chichireviche, falon ... leute: super; parties: wenig (ihr macht die party, das ist viel besser); touristisch: wenig; strand: tausend mal besser als margarita; teuer / billig: so etwas kann ich nicht beantworten, haengt vom wechselkurs ab; gefaehrlich: nein, nur fuer "zaehneklapperer". canaima!!!!!!!!! frag mal dein freundin dazu aus!

ich habe dir einen link genannt. dort berichtet einer live mit fotos ueber seinen aufentahlt in venezuela!

gruesse und fuer ca. 10 tage vermutlich offline.

Benutzeravatar

spitfire88
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 624
Registriert: 19.12.2011
Wohnort: Venezuela - Europa

Info zu Venezuela ...

Beitrag von spitfire88 » 17. Mär 2012, 00:35

ps. zu deinen links:

alleine die tatsache, dass dieses medium nicht nur einmal, sondern sehr haeufig "Pousada" schreibt, sagt uns doch eine menge, oder? nostros en venezuela lo llamamos "posada", no "pousada"!

was ist den in deutschland, belgien etc. in der letzten zeit passiert? hier werden doch einzel faelle hochgespielt. wer etwas schlechtes, schlimmes .. sucht, der findet dies auch in zuerich, barcelona, paris oder london. ich habe auch im februar moskau bestens ueberlebt.

gruesse

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 2759
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba

Info zu Venezuela ...

Beitrag von Nasar » 17. Mär 2012, 01:49

Pousada = Posada = Gasthaus/Gasthof/Gastwirtschaft/Nachtquartier :bye:
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.


osterath
Ehemalige/r
Beiträge: 49
Registriert: 30.06.2010

Info zu Venezuela ...

Beitrag von osterath » 17. Mär 2012, 04:51

Hallo!

Venezuela ist schon lange unter dem Niveau von Kolumbien gesunken.

Platz 1: Caracas, Venezuela. Drogenkartelle und Armut sind verantwortlich für die weltweit höchsten Mord- und Kriminalitätsraten: Jeden Montag listen die Zeitungen die Verbrechensstatistiken des Wochenendes auf: Zwischen 40 bis 70 Mordopfer gibt es in Caracas zwischen Freitag und Sonntagnacht. Lange versuchte die Regierung, dieses Thema totzuschweigen. Damit ist nun Schluss.

-->

-->

Traurig aber war. Die Kids lernen schon frühzeitig was es heißt Gewalt zu ertragen oder vieleicht dann auch selber auszuteilen. Meine Erfahrung in Venezuela sprechen eine eindeitige Bilanz.
In den 10 Jahren die ich im Tourismus in Venezuela gearbeitet habe sind ca. 80 meiner Touristen überfallen worden.(einer Tot) Mein bester Freund (Schweizer) war Tauchlehrer im Parque National Morrocoy. Ermordet. Jugendliche verüben immer wieder mal Überfälle auf Touristen.
Ich bin ca. 8 mal überfallen worden. Meine Tochter ist in Caracas geboren aber ich würde sie niemals alleine zur Ihrer Oma nach Caracas schicken.
Venezuela ist selbstverständlich was die Natur angeht wunderschön. Es gibt so unzählige schöne Flecken dort aber leider wird es Jahre dauern bis man wieder vertrauen findet in die Politik und in die Sicherheit dieses Landes.
Ich persönlich finde es hat soviele andere südamerikanische Länder die man noch anschauen kann da braucht man nichts zu riskieren. Klar es reizt einen den super Umtauschkurs zu nutzen um einen günstigen Urlaub zu haben und Rum oder anderes zu billigen Preisen zu kaufen, aber das muss jeder selber entscheiden.

Saludos

Benutzeravatar

spitfire88
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 624
Registriert: 19.12.2011
Wohnort: Venezuela - Europa

Info zu Venezuela ...

Beitrag von spitfire88 » 17. Mär 2012, 07:12

@ nasar: eben darum: auf spanisch in venezuela heisst es "posada" und nicht "pousada". somit sind die beitraege aus latina press nicht besonders professionell bzw, nicht von jemanadem geschrieben, der sich in venezuea besonders gut auskennt, zumal dies sich dort ein wiederholender fehler ist. meine "posada", in de ich gerade in venezuela bin, heisst eben nicht "posouda", sondern wie ueberall in venezuela "posada".

@osterath: klar, persoenichen erlebnissen kann man nicht widersprechen, die sind halt passiert und wahr. aber es gibt eben auch meine > 10 jahre erlebnisse ohne probleme. und eben auch den aktuell super verlaufenden urlaub.

@all: finde es toll, dass man hier sachich ueber venezuela diskutieren kann.

gruesse aus venezuela, buenas noches.

ps. lentablemente voy a estar off-line los proximos días. hojala usdes continuen esta discusión!

Benutzeravatar

spitfire88
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 624
Registriert: 19.12.2011
Wohnort: Venezuela - Europa

Info zu Venezuela ...

Beitrag von spitfire88 » 20. Mär 2012, 02:46

@all:

wieder oneline: es ging nun ueber maracay und la victoria nach el consejos. dort habe ich wie angekuendigt, die hacienda santa teresa wohl einer der bekanntesten rum-produzenten in venezuela besichtigt. vor dort dann weiter ueber caracas - los valles del tuz - barlovento - puerto pirítu - barcelona / puerto la cruz.

alles ohne probleme.

gruesse

Benutzeravatar

spitfire88
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 624
Registriert: 19.12.2011
Wohnort: Venezuela - Europa

Info zu Venezuela ...

Beitrag von spitfire88 » 25. Mär 2012, 21:38

--- auch die 5. woche super in venezuela verbracht. la lechería / el morro, dann ciudad bolíver und dann auch caracas.

gruesse


osterath
Ehemalige/r
Beiträge: 49
Registriert: 30.06.2010

Info zu Venezuela ...

Beitrag von osterath » 27. Mär 2012, 05:07

Stand 27.03.2012

Auswärtiges Amt --->

Am besten man kauft nur ein One Way Ticket spart Geld das dann die Verwandten in Deutschland ausgeben können.

Benutzeravatar

padrino
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 508
Registriert: 26.04.2011
Wohnort: Winterthur, Suiza
Alter: 36

Info zu Venezuela ...

Beitrag von padrino » 27. Mär 2012, 16:24

@Spitfire88

Sorry war lange nicht mehr hier drin. Also ich finds auch super dass wir hier ein bisschen über Venezuela diskutieren. Mir persönlich gefällt Venezuela sehr gut, Land (kann ich jedoch nur auf die Islas margarita, coche und Roques beziehen), Leute, Mentalität, Rum, einfach super!

Und es freut mich auch für dich dass du deinen Urlaub so geniessen kannst und 10 Jahre ohne Probleme Venezuela erleben durftest.

Ich denke das wichtigste an deiner Geschichte: Deine Frau! Mit Einheimischen umherziehen macht die ganze Sache natürlich noch viel einfacher. Man kennt das Land, weiss wohin man gehen kann, wo die schönen Orte sind und wo man halt auch aufpassen muss. Ich war auch stets im Barrio bei meiner Novia in Kolumbien, auch letztesmal, obwohl Wochen zuvor die Cousine in der Wohnung bedroht und ausgeraubt wurde.

Trotzdem finde ich halt auch es ist eine andere Gefahr in Venezuela. In Kolumbien wirst du nicht im Hotel ausgeraubt, von der Polizei verschleppt damit du danach Lösegeld bezahlen musst. Auf dem Flughafen in Bogota musst du nicht eine Sekunde ein ungutes Gefühl haben. Auch wenn es manchmal chaotisch zu und hergeht, helfen immer alle gerne!

Wow, habe soeben einige Fotos auf google angeschaut, von den Orten an denen du warst, sieht schon traumhaft aus! Isla Margarita ist in der Tat nicht die schönste von allen, gibt aber auch dort wunderschöne Orte, z.b. Playa paraiso (kennen fast nur Einheimische). Aber der Rest der Insel ist längst nicht so schön wie Coche oder Roques. Was mir jedoch sehr gut gefiel war die Halbinsel, hab den Namen leider wieder vergessen, aber der Weg durch die Gesteine ist schon eine Wahnsinns-Sicht! Wir waren dort übrigens auch den ganzen Tag alleine mit dem Auto unterwegs, von Dorf zu Dorf und fühlten uns nie unsicher. Lustig war dann die Reaktion der Hotelverantwortlichen, welche uns für verrückt hielten das wir dorthin alleine gingen.
el sucio de mi carro vale mas que tu carro...hahaaaaaa prrrrrrrrrrrraaaa Arcangeeeeeeeeeeel

Benutzeravatar

ColombiaOnline
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 720
Registriert: 24.08.2009

Info zu Venezuela ...

Beitrag von ColombiaOnline » 27. Mär 2012, 21:21

Habe mal etwas mitgelesen hier und kann nur dem was osterath schreibt zustimmen. Ein Tourist sieht vieles mit anderen Augen und viele würden vielleicht auch lieber in ein anderes Land reisen, jedoch die Familie der Frau zieht sie dann nach Venezuela. Schade das ein so schönes Land kaputt gewirtschaftet wird.
„Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.“

Benutzeravatar

spitfire88
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 624
Registriert: 19.12.2011
Wohnort: Venezuela - Europa

Info zu Venezuela ...

Beitrag von spitfire88 » 28. Mär 2012, 11:32

@all, schoen, dass wir hier weiter ueber venezuela diskutieren.

1. zum glueck habe ich auch das rueckflug ticket gebucht. somit durfte ich dann auch wieder nach deutschland fliegen.

2. mir sind die reisehinweise des auswaertigen amtes bekannt. mit denen setze ich mich in einem anderen forum (unter einem anderen nick) kritsch auseinander.
2.1. einige der dort genannten fakten sind falsch. bspw. das ganze thema ausreisesteuer incl. des genannten betrages; richtig ist 267 VEF - (nach)gezahlt von mir am 23.03.2012
2.2. andere inhalte sind veraltet: z. b. maracay-choroni: hier bezieht man sich auf einen vorgang aus 08/2011
2.3. andere hinweise erscheinen mir sehr fragwuerdig: tollwut-impfung (?), gelbfieber-impfung (?); bei einer einger gelbfieber-impfung sollt man doch wohl genauer analysieren, wohin die reise geht. in merida, isla de margarita, ... oder caracas ist diese impfung vollig ueberzogen
2.4. "Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern...": totaler nonsens, da hat sich in den letzten 13 jahren nichts geaendert;
2.5. andere info sind nach meiner meinung irrelevant:
2.5.1. "Besonders während der Dunkelheit ist es auf der Autobahn zwischen dem Flughafen und Caracas mehrfach zu Überfällen gekommen. Die Botschaft rät deshalb generell davon ab, nachts diese Strecke zu benutzen.": welcher tourist faehrt schon nachts gerade diese strecke? die intercontinental-fluege kommen gegen 16.00 an und fliegen gegen 18.00 zurueck;
2.5.2. thema "camping": in venezuela gibt es eigentlich gar keine camping-moeglichkeiten; hoechstens wild am strand.
...

gruesse