Santos bat persönlich um Festnahme von FARC-nahem Journalist

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10036
Registriert: 03.03.2010

Re: Santos bat persönlich um Festnahme von FARC-nahem Journa

Beitrag von News Robot » 24. Mai 2011, 13:07

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Fall Pérez Becerra: Anwälte fordern Freilassung

Nun berufen sich die Anwälte Pérez Becerras auf das Urteil. Dem schwedischen Journalisten kolumbianischer Herkunft wird vorgeworfen, Verbindungsmann der FARC in Europa zu sein. Die Anklage stützt sich dabei in erster Linie auf etwa 700 E-Mails aus dem vermeintlichen Reyes-Computer, die seine Mitgliedschaft beweisen sollen. Würden die Datenträger nicht im Prozess zugelassen, so könnte die Anklage zusammenbrechen.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.


makopp5
Ehemalige/r
Beiträge: 1733
Registriert: 24.03.2010

Re: Santos bat persönlich um Festnahme von FARC-nahem Journa

Beitrag von makopp5 » 24. Mai 2011, 21:04

na, 700 Mails zeigen doch deutlich dass es sich um einen Terroristen handelt und nicht um einen harmlosen Journalisten.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10036
Registriert: 03.03.2010

Re: Santos bat persönlich um Festnahme von FARC-nahem Journa

Beitrag von News Robot » 25. Mai 2011, 15:11

Zur Auslieferung eines linken Journalisten von Venezuela nach Kolumbien - Great Game in der Karibik

Der Journalist des kolumbianischen Nachrichtenportals ANNCOL, Joaquín Pérez Becerra, ist am 23. April bei seiner Einreise mit einem Linienflug aus Frankfurt in Caracas festgenommen und wenige Tage später - auf Wunsch des kolumbianischen Präsidenten - von Venezuelas Regierung nach Kolumbien ausgeliefert worden.

» weiterlesen «

Quelle: Neue Rheineische Zeitung
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10036
Registriert: 03.03.2010

Re: Santos bat persönlich um Festnahme von FARC-nahem Journa

Beitrag von News Robot » 14. Jun 2011, 00:13

»Joaquín müßte längst wieder frei sein«

Ramiro Orjuela ist Rechtsanwalt in Bogotá. Auf Bitten der schwedischen Botschaft in Kolumbien hat er die Verteidigung des Ende April in Venezuela inhaftierten und an Kolumbien ausgelieferten Journalisten Joaquín Pérez Becerra übernommen.



Quelle: Junge Welt
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10036
Registriert: 03.03.2010

Re: Santos bat persönlich um Festnahme von FARC-nahem Journa

Beitrag von News Robot » 17. Jun 2011, 14:14

Richterin lehnt Freilassung von Pérez Becerra ab

Der Journalist Joaquín Pérez Becerra bleibt in Haft. Am gestrigen Donnerstag lehnte die zuständige Richterin einen Antrag der Verteidigung ab, den schwedischen Staatsbürger freizulassen, weil die gegen ihn von der Anklage vorgebrachten Beweise ungültig seien.



Quelle: Red Globe
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10036
Registriert: 03.03.2010

Gruß von Chávez

Beitrag von News Robot » 4. Aug 2011, 04:58

So im Fall der von den Kom­mu­nisten als illegal kri­ti­sierten Aus­lie­fe­rung des schwe­di­schen Jour­na­listen kolum­bia­ni­scher Abstam­mung Joa­quín Pérez Becerra an Bogotá. Und auch an der in Vene­zuela erfolgten Fest­nahme des FARC-​Guerillakämpfers Julián Con­rado im Rahmen einer gemeinsam mit dem kolum­bia­ni­schen Geheim­dienst durch­ge­führten Ope­ra­tion gab es Kritik.



Quelle: Womblog
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10036
Registriert: 03.03.2010

Joa­quín Pérez Becerra: Zwei­fel­hafte Beweise

Beitrag von News Robot » 21. Feb 2012, 00:10

Com­pu­ter­da­teien, die angeb­lich bei ermor­deten Anfüh­rern der kolum­bia­ni­schen FARC-​Guerilla gefunden wurden, sowie Aus­sagen von Über­läu­fern, die sich beim Régime frei­kaufen müssen, sind offenbar die zen­tralen Beweis­mittel, die die Staats­an­walt­schaft in Bogotá für den Prozeß gegen den schwedisch-​kolumbianischen Publi­zisten Joa­quín Pérez Becerra nutzen will.

--> womblog.de/kolumbien-zweifelhafte-beweise

Quelle: Womblog




Link entfernt, da nicht mehr aktuell.
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.