Maisdiebstahl in Brasilien in Wildwestmanier

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10087
Registriert: 03.03.2010

Maisdiebstahl in Brasilien in Wildwestmanier

Beitrag von News Robot » 12. Dez 2011, 00:07

Im Stile moderner Wild-West-Räuber haben Unbekannte in Brasilien 50 Tonnen Mais von einem fahrenden Zug gestohlen. Die Diebe fetteten die Gleise ein und brachten so die Räder der Lokomotive mit ihren 54 Waggons zum Durchdrehen, wie die Polizei im Staat Sao Paulo mitteilte.



Quelle: Suedostschweiz.ch
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.


bogota
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 184
Registriert: 22.10.2011

Maisdiebstahl in Brasilien in Wildwestmanier

Beitrag von bogota » 12. Dez 2011, 03:47

Klasse die Meldung ist einen Lacher wert. :lach: :lach: :lach:

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 2764
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba

Maisdiebstahl in Brasilien in Wildwestmanier

Beitrag von Nasar » 12. Dez 2011, 23:09

Popcorn für alle an Weihnachten :klat: Und jetzt wissen wir alle wie wir einen Zug ohne Gewalt zum stehen bekommen :denk:
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.


bogota
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 184
Registriert: 22.10.2011

Maisdiebstahl in Brasilien in Wildwestmanier

Beitrag von bogota » 13. Dez 2011, 15:15

@Nasar, lass uns das doch gleich mal ausprobieren :smo:

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 2764
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba

Maisdiebstahl in Brasilien in Wildwestmanier

Beitrag von Nasar » 13. Dez 2011, 15:46

Was willst du ausprobieren? Mit mir nicht denn ich liebe meine Freiheit :boe
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.


bogota
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 184
Registriert: 22.10.2011

Maisdiebstahl in Brasilien in Wildwestmanier

Beitrag von bogota » 13. Dez 2011, 17:03

Was ist denn los mit Dir, sonst bist Du doch auch für jeden Spaß zu haben, also bleibt nur das Popkorn. :lol:
Ich glaube nicht das es so leicht geht einen Zug zu stoppen. Ich denke in dem Fall an eine erhebliche Steigung, vielleicht auch in Verbindung mit Kurven -verlangsamtes Fahren! Wenn ein voll beladener Lastenzug auf einer geraden Strecke fährt, macht Fett auf der Schiene doch vermutlich erst was nach XXY von Kilometern was aus. Ich meine bis der Zug zum stehen kommt, bedarf es einiges an Maiskeimöl. :lach: