Stromanschluss 110/220V

"Schaffe schaffe häusle baue" ... alles was mit dem Thema Grunderwerb (Kaufen & Mieten) zu tun hat - ist hier richtig.

Gordi_K
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 160
Registriert: 12.09.2016

Stromanschluss 110/220V

Beitrag von Gordi_K » 16. Apr 2018, 14:22

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Wie gesagt - die oben beschriebene "Vorfälle" sind meiner Novia in Europa passiert und sie war sich der höheren Spannung da bewusst... Für die Euro_Steckdosen gibt es nämlich Adapter...

Ich würde immer die lokalen Standards einhalten - dann kann ausgeschlossen werden, dass z.B. in 10 Jahren die Freundin meiner Tochter durch die Plancha getötet wird...

Leider beweisen nicht nur die Kommentare oben, dass die Beziehung zwischen Watt, Volt und Ampere für viele ein spanisches Dorf ist - auch im Erwachsenenalter... Dass die 110V Plancha 220V nicht überleben muss habe ich vermutet und vor der Verwendung in Europa abgeraten - dass sie explodiert und Benutzer umbringen könnte, habe ich nicht erwartet...

Benutzeravatar

Themenstarter
hd2010
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 59
Registriert: 28.02.2018

Stromanschluss 110/220V

Beitrag von hd2010 » 17. Apr 2018, 12:32

Ich würde die 220V für Ceran-Kochfeld sowie Durchlauferhitzer etc. Benötigen. NEIN ich bringe keine Geräte mit. Lohnt sich nicht. Ich kaufe in Cali. Es gibt einige Geräte insbes. welche die viel Strom benötigen die werden inzw. auch in Kolumbien mit 220V angeboten. Mich hat dies sehr gewundert da ich davon ausging, daß es nur 110V gibt. Aber dem ist nicht so. Ich würde niemals diese Phasenbastelei machen. Und ich hatte mich schon auf Gas für das Kochfeld sowie Gas für den Durchlauferhitzer (Propan) eingestellt. Jedoch ist der Strom so extrem günstig, daß ich eben das Angebot mir 220V ins Haus legen zu lassen gerne warnehmen würde. Keine Steckdosen, sondern über dementsprechende Sicherungen direkt anschliessen. Wie bei uns halt auch.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5014
Registriert: 05.10.2010

Stromanschluss 110/220V

Beitrag von Ernesto » 17. Apr 2018, 18:43

Entschuldige aber, ich verstehe es einfach nicht. Da kommen Ausländer, kaufen irgendwas, brauchen Anwälte weil sie es allein nicht hinkriegen - wissen aber noch nicht einmal wie die Stromversorgung funktioniert. Ich kann es nicht verstehen.

Und so extrem günstig finde ich den Strompreis wahrlich nicht.

Hab schon Leute getroffen die meinten, alles so billig. Auf meine Frage, Barrio und Estrato - kommt dann meistens Estrato was ist denn das? Die, die ich meine wohnen im Estrato 5 oder 6, wissen aber nicht was Estrato bedeutet. :o Aufklärung war gestern :lol:

Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 469
Registriert: 14.10.2012
Alter: 61

Stromanschluss 110/220V

Beitrag von Fusagasugeno » 17. Apr 2018, 20:31

Beruhig dich Ernesto :lol: jeder so wie er es gerne möchte. Bei uns z.b. wo ich das Gas noch im Zylinder kaufen muss ist Strom eindeutig billiger. Und wenn Du Stromfressende Geräte hast, fährst Du mit 220 Volt günstiger.
Nur sollte man dass System begreifen und auch die Antworten die man auf seine Fragen erhält durchlesen. Ich bin mir sicher,die ziehen ihm sicher nicht 2 verschiedene Spannungen in die Hütte sondern eine 2 Phase, so wie in Europa von 240 auf 380 Volt geschalten wird. Sein Nachbar braucht jetzt einen der im hilft die Zuleitung zum Haus zu finanzieren.
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)

Benutzeravatar

Themenstarter
hd2010
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 59
Registriert: 28.02.2018

Stromanschluss 110/220V

Beitrag von hd2010 » 19. Apr 2018, 09:41

@ernesto...

Sorry ich kann Dich nicht verstehen. Ich dachte eigentlich, daß dieses Forum den Zweck hat sich auszutauschen und zu informieren. Wenn Du alles auf die Reihe bekommst ohne Hilfe - Glückwunsch. Und JA. Ich kaufe ein Haus mit Anwalt. Und da stehe ich dazu. Er hat mir mehrmals geholfen gewisse Dinge im Vorfeld aus den Dokumenten zu lesen was im Nachhinein sehr ärgerlich gewesen wäre. Ich würds wieder tun und jeden der nicht Vollprofi ist wie Ernesto empfehlen beim Haus/Grundstückskauf einen Anwalt zu konsultieren.

Jedoch erschliesst sich mir nicht was ein Anwalt mit der Umstellung des Hausanschlusses zu tun hat. Anscheinend weil ich "Ausländer" bin ;)

Wie hoch die Strompreise und auch die Gaspreise sind wird wohl von Region zu Region unterschiedlich sein. Ich kenne die Preise der Propan-Flaschen, auch kenne ich die Preise bzw Kosten/Verbrauch des Stroms. Strom ist in meinem Falle einfach günstiger. Gas habe ich auch zusätzlich, da Strom ja mal ab und zu ausfällt.

Und ich weiss auch wie die Stromversorgung funktioniert (Standard). Was ich eben nicht wusste ist, daß es die Möglichkeit gibt 220v legen zu lassen. Entschuldigung nocheinmal für mein Unwissen.Und Danke nocheinmal an alle die dieses Forum mit konstruktiver Hilfe bereichern.

In 3 Wochen bin ich in Kolumbien und werde vor Ort mit dem Stromlieferanten die Details besprechen. Falls es von der Mehrheit hier gewünscht wird, werde ich hier einen kleinen Bericht einstellen.


ChLehmann
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 96
Registriert: 07.01.2016

Stromanschluss 110/220V

Beitrag von ChLehmann » 19. Apr 2018, 13:32

Berichte gerne weiter!
hd2010

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5014
Registriert: 05.10.2010

Stromanschluss 110/220V

Beitrag von Ernesto » 19. Apr 2018, 15:28

@hd2010

Bitte, berichte weiter. War doch nicht böse gemeint. Habe mich sogar mit dem ersten Wort ENTSCHULDIGT! Trotzdem verstehe ich es nicht. Erinnert mich an ein Mitglied der außerhalb von Pereira vor Jahren eine Finca kaufte. Mit den Nachbarn kommt er heute noch nicht zurecht, die klauen ihm immer, nach seinen Angaben die angebauten Früchte und machen ihm das Leben schwer wo es nur geht.

Hast du denn auf der Finca einen Sickerschacht oder bist du an die öffentliche Kanalisation angeschlossen?
Mit dem Estrato hast du dich da mal beschäftigt?
Das Wasser, ist es das gleiche wie in der Stadt Cali oder kommt das aus einer anderen "Quelle"?
Liegt die Finca in einer Vereda oder ist es eher ein etwas größeres Grundstück in Cali?

Wenn du Fragen hast, zum Beispiel zum Mayordomo, dann leg los ;-)


axko
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 236
Registriert: 15.10.2013

Stromanschluss 110/220V

Beitrag von axko » 19. Apr 2018, 16:38

hd 2010 mach weiter mit deinen "Strom(Erfahrungen)" interessiert mich brennend. Ansonsten, sei erhaben über die Kommentare von anderen. Nobody is perfect!! :son:

Benutzeravatar

Themenstarter
hd2010
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 59
Registriert: 28.02.2018

Stromanschluss 110/220V

Beitrag von hd2010 » 19. Apr 2018, 17:06

@ernesto.

Die Finca ist westlich von Cali (Tocota/Dagua), Dort gibts keine Kanalisation. Derzeit Sickergrube, bald die neue 3-Kammer Anlage. Die ist dort jetzt Vorschrift. Den Umbau erledigt die Stadtverwaltung ( ;) ). Preis 2 Millionen was ich eigentlich fair finde. Wasser kommt von der Gemeinde. Sammelstelle einer Quelle auf dem Berg. Die Nachbarin ist die Frau die mir das verkauft hat und spricht perfekt deutsch. In meiner Abwesenheit (muss noch ein bisschen arbeiten) habe ich einen Hausmeister der nebenbei noch der Pfarrer ist (grins). Klar gegen Diebstahl etc. ist man nie gefeiht. Das muss ich, zumal ich ja noch nicht dort lebe, einfach in Kauf nehmen. Kenne aber noch einige andere Personen die dort Ihre "Wochenend Finca" haben. Die sagten mir dass es dort noch keine Probleme gab. Zum Unterschied bei einem anderen Freund in Armenia... Wie gesagt. Ich bin nicht nachtragend etc. und freue mich hier regen Austausch zu haben.

Da ich seit viele Jahren mehrmals im Jahr in Kol. bin, als Hotel Tourist, viele sehr gute Kontakte habe, weiss ich schon wie es in Kolumbien ist. So im Groben lol. Andere Dinge, mit denen mann dann als Hausbesitzer zu tun bekommt, da bin ich dann halt noch nicht so erfahren.

Aber das ist alles off topic. Sehr gerne werd ich dann wie angesprochen über den 220V Hausanschluss berichten. Falls es klappt

Nochmals vielen Dank an ALLE.


Baiker
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 150
Registriert: 28.07.2016

Stromanschluss 110/220V

Beitrag von Baiker » 20. Apr 2018, 17:55

Die Kosten würden mich rein interessehalber auch interessieren. Das es von Stadt zu Stadt und Estrato zu Estrato unerschiedlich ist, dass kann ich mir gut vorstellen.

Benutzeravatar

Themenstarter
hd2010
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 59
Registriert: 28.02.2018

Stromanschluss 110/220V

Beitrag von hd2010 » 3. Jun 2018, 02:21

so... geschafft. 220V ist im Haus. Die Stromgesellschaft hat das Kabel bis zum Haus gezogen. Dazu waren noch ein paar neue Masten haendisch von den Arbeitern zuvergraben und einzuzementieren. Da die alten aus Holz nicht mehr zulaesssig waren.

Die Zuleitung für 110V sowie die Absicherungen und die Hausinterne Verkabelung bleibt unberührt. Jetzt muss ich noch für die 220V einen Sicherungskasten Installieren und dann natürlich die Hausverkabelung....

Preis, denke das interressiert die Meisten... 900.000 COP

Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 469
Registriert: 14.10.2012
Alter: 61

Stromanschluss 110/220V

Beitrag von Fusagasugeno » 3. Jun 2018, 05:17

Mich würde eher interessieren wie fiele kabel neu gezogen wurden?
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)


ChLehmann
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 96
Registriert: 07.01.2016

Stromanschluss 110/220V

Beitrag von ChLehmann » 3. Jun 2018, 09:07

Das alles hat die 'Gesellschaft für nur 900000 Cop gemacht?
Das ist ja ein Schnapper.Den Rest kannst ja dann selber machen.
Guckste jedes Wochenende auf RTL2 Schnäppchenhäuser und du weiß wie das geht....:-)


desertfox
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 358
Registriert: 24.08.2012
Wohnort: Unterfranken

Stromanschluss 110/220V

Beitrag von desertfox » 3. Jun 2018, 16:57

@Fusagasugeno,

Es steht "das Kabel", singular, also nur ein Kabel, könnte mir auch kaum vorstellen dass für Phase, Neutral und Schutzleiter Einzeladern verlegt wurden.

Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 469
Registriert: 14.10.2012
Alter: 61

Stromanschluss 110/220V

Beitrag von Fusagasugeno » 4. Jun 2018, 01:04

also die Anzahl der Adern im Kabel
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)


desertfox
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 358
Registriert: 24.08.2012
Wohnort: Unterfranken

Stromanschluss 110/220V

Beitrag von desertfox » 4. Jun 2018, 16:07

Bei 220 Volt sind das im allgemeinen 3 (Phase, Neutral und Schutzleiter