Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht

"Schaffe schaffe häusle baue" ... alles was mit dem Thema Grunderwerb (Kaufen & Mieten) zu tun hat - ist hier richtig.

axko
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 236
Registriert: 15.10.2013

Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht

Beitrag von axko » 18. Mär 2019, 14:07

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Hi Stefan, besten Dank für deine Idee. Wie bereits gesagt bin ich gerade in der Planungsphase. Wenn du mal Zeit und Lust hast können wir uns mal zu einen Cafe treffen und darüber diskutieren.


CaribicStefan
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 381
Registriert: 02.05.2010
Wohnort: Sabaneta
Alter: 49

Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht

Beitrag von CaribicStefan » 18. Mär 2019, 19:58

hola axko...

immer gerne!!! ueberleg mal in ruhe wann und wo...mein Wohnort ist Sabaneta
https://www.youtube.com/watch?v=GJm7H9IP5SU


axko
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 236
Registriert: 15.10.2013

Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht

Beitrag von axko » 19. Mär 2019, 14:42

Hi Caribic, habe dir eine Mail geschrieben. Mach einen Vorschlag, dann schauen wir weiter.

Benutzeravatar

Oswaldo
Administrator(in)
Administrator(in)
Beiträge: 138
Registriert: 25.05.2010
Wohnort: Cuenca (Ecuador)

Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht

Beitrag von Oswaldo » 19. Mär 2019, 14:59

Und nun bitte zurück zum Thema, was da heißt: Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht.

Oswaldo
Kein Support per PN Eine PN hilft einem, ein öffentlicher Beitrag allen. Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe uns mit einer kleinen » Spende «


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 315
Registriert: 21.06.2014

Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht

Beitrag von vertigo75 » 23. Mär 2019, 16:05

Also habe mir nun insgesamt 3 Angebote von Inmobiliarias in Barranquilla geben lassen. Darunter die an der Küste wohl sehr bekannte Firma Arenas sowie Araujo und Segovia, dritte im Bunde ist die Firma Coninsa Ramon H.

Ich stelle fest, dass 10% der monatlichen Mietzahlung als Commision für Administation gang und gebe zu sein scheint.

Basisleistungen scheinen dieselben zu sein. 2 Versicherungen wollen für das Vermieten im ersten Monat der Vermietung eine Bonuszahlung von 20% der Mietzahlung haben. Der einzige sonstige Unterschied ergibt sich wohl durch die Versicherung, die die Mietzahlung garantieren soll. Bei einer ist es in den 10%, bei den anderen bedeutet dies einen Aufschlag für die reine Versicherung zur Mietzahlung. Und bei allen kann man Versicherungen abschliessen die auch Danos abdecken sollen, sowie auch die servicos publicos. Ich stelle mir die Frage ob man diese beiden letzten Versicherungen braucht. Die Zahlungsmoral der Costenos soll ja nicht die Beste sein :-)

Benutzeravatar

Karibikotto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 411
Registriert: 24.07.2010

Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht

Beitrag von Karibikotto » 23. Mär 2019, 16:16

Ich denke das eine der wichtigsten Sachen die SERVICIOS PÚBLICOS sind, denn wer viel verbraucht, dann nicht zahlt kann hohe Schulden hinterlassen.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5014
Registriert: 05.10.2010

Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht

Beitrag von Ernesto » 23. Mär 2019, 17:35

Man darf nicht alle Costeños über eine Kamm scheren! Liegt deine Wohnung in einem der guten Ecken des Nordens von Barranquilla im Estrato 5 oder 6 dann kann man eigendlich davon ausgehen dass dort solvente Mieter einziehen. Liegt die Wohnung in einem Estrato 2/3 von Barranquilla dann sind Probleme fast unvermeidbar. Vielleicht ist es auch besser, je nach Wohnung an Leute ohne Kinder zu vermieten.

Dazu kommt noch, dass du in den unteren Estratos mehr Wohnungen die direkt vermietet werden findest.
Nach meiner bescheidenen Auffassung sollte eine gesunde Kapitalanlage in einem der guten Barrios mit Estrato 5 oder 6 liegen. Eventuell auch 4, da kenn ich mich jedoch in Barranquilla nicht gut genug aus.

Die Firma die vermietet sollte dir gegenüber voll verantwortlich sein. Ob du die Mehrkosten durch diese Firma auf die Miete aufschlägst oder selbst übernimmst musst du einfach durchkalkulieren.


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 315
Registriert: 21.06.2014

Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht

Beitrag von vertigo75 » 24. Mär 2019, 06:56

Also nachdem ich nun mit meinem Anwalt über die ganzen Bedingungen gesprochen habe.

Ist euch bekannt das ich als Nichtresident neben der IVA auf die Miete dann also auch noch eine Quellensteuer von 15% bezahlen müsste?

Das macht die Investition ja immer unattraktiver??

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5014
Registriert: 05.10.2010

Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht

Beitrag von Ernesto » 24. Mär 2019, 11:46

Nach meinem Kenntnisstand liegt für Nichtresidenten der Steuersatz neben MWST laut der letzten Steuerreform pauschal bei 30%.
Ob das dann noch attraktiv ist, muss jeder für sich entscheiden. Mit all diesen Infos versorgt man sich vor dem Kauf um eine sichere Entscheidung treffen zu können und vor unerwarteten Überraschungen verschont zu bleiben. Wenn ich mich nicht nicht täusche, dann steht das mit dem Steuersatz auch hier im Forum.


CaribicStefan
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 381
Registriert: 02.05.2010
Wohnort: Sabaneta
Alter: 49

Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht

Beitrag von CaribicStefan » 24. Mär 2019, 14:36

@ vertigo75

Ich meine es gibt eine Moeglichkeit das wenn die Mieter die Miete an einen offziellen Verwalter ueberweisen, der das nach Abzug seiner Kosten an Dich weiter gibt, du Steuern sparen kannst. Aber da machich mich gerne wenn Du es wuenscht nochmal schlau!
https://www.youtube.com/watch?v=GJm7H9IP5SU

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8062
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht

Beitrag von Eisbaer » 24. Mär 2019, 14:42

@Ernesto: der von Dir erwähnte Steuersatz greift bei Personen die steuerlich als NO RESIDENTE FISCAL gelten.
Das Wort RESIDENTE hat hier nichts mit dem Aufenthaltsstatus zu tun.

Näheres dazu kann @vertigo75 => hier nachlesen.

Das Steuergesetz sagt, das Du automatisch steuerpflichtig wirst, wenn du Dich mehr als 183 Tage innerhalb von 360 Tagen in Kolumbien aufhältst.

Viele Vermieter umgehen Zahlungen von Steuern die durch Miteinnahmen entstehen dadurch, dass sie sich die Miete in bar aushändigen lassen. Das ist eine weit verbreitete Praktik in Kolumbien.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 315
Registriert: 21.06.2014

Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht

Beitrag von vertigo75 » 24. Mär 2019, 15:04

Hallo Eisbär,

das in Bar auszahlen funktioniert ja dann wohl nicht sobald der Inmobiliaria ins Spiel kommt oder?

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8062
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht

Beitrag von Eisbaer » 24. Mär 2019, 15:19

Dürfte schwierig werden, dennoch Fragen kostet nichts!

Eine andere Variante wäre, dass nicht Du als Vermieter auftrittst sondern Deine kolumbianische Freundin.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 315
Registriert: 21.06.2014

Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht

Beitrag von vertigo75 » 24. Mär 2019, 15:31

Dann wäre also die Versteuerung über sie.


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 315
Registriert: 21.06.2014

Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht

Beitrag von vertigo75 » 24. Mär 2019, 15:48

@CaribicStefan

Kannst du dich hierzu einmal schlau machen?

Vielen Dank im voraus.

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8062
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Tipps zur Wohnungsvermietung gesucht

Beitrag von Eisbaer » 24. Mär 2019, 15:51

@vertigo75: Ja, in diesem Fall wäre die Versteuerung der Mieteinnahmen über Deine Freundin.
Das ist halb so wild. Lese bitte dazu => hier. Impuesto a las ventas en el arrendamiento de inmuebles.

Was Du als Eigentümer und Vermieter einer Immobilie kennen solltest, ist folgendes => Gesetz. Ley 820 de 2003 Arrendamiento de Inmuebles
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!