[Frage] Austauschschüler aus Kolumbien - was müssen wir beachten?


Themenstarter
Muenchner
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 30. Nov 2012, 20:38

[Frage] Austauschschüler aus Kolumbien - was müssen wir beachten?

Beitrag von Muenchner »

Hallo zusammen,

wir erwarten in der nächsten Zeit unsere ATS aus Kolumbien (von der deutschen Schule). Das Mädchen ist im gleichen Alter wie meine Tochter (15) und wird auch mit ihr zusammen in die Schule gehen. Ihr älterer Bruder war bereits ein Jahr in D, daher ist sie wohl schon ein "gebrieft" ;).

Da ich selber nach dem Studium eine Zeit im Ausland war, weiß ich, wie viele Dinge man hier einfach so oder anders macht, weil "man" es so macht - und sich keiner Gedanken macht, dass es auch andere Sichtweisen gibt.

Daher meine Frage: gibt es Dinge, die in Kolumbien typischerweise anders gehandhabt werden als in Deutschland? Sei es nun das Essen (was frühstückt man in CO???), Umgang im Haus, zu Fuß gehen, Kinder Dinge alleine machen lassen usw. Ich habe keinerlei Vorstellung vom Leben in Kolumbien, daher diese vielleicht etwas doofe Frage.

Natürlich hoffe ich, dass unsere ATS ein aufgeschlossenes und interessiertes Mädchen ist (und der Mailkontakt war auch so), aber man weiß ja nicht, wie viel davon vond en Eltern gesteuert wird. Ihr deutsch scheint ganz gut zu sein (zumindest chattet sie problemlos mit meiner Tochter auf deutsch), so dass wir hoffentlich sprachlich keine zu großen Hürden haben werden. Mein spanisch beschränkt sich leider auf das Bestellen einer Paella...


Also: her mit euren Tipps / Warnungen / Ratschlägen und allem, was unserem Gast und uns das Leben und vor allem den Anfang hier erleichtern kann :).

Benutzeravatar

KolumbienLindaTours
Reiseagentur
Reiseagentur
Beiträge: 335
Registriert: 12. Okt 2012, 14:57
Wohnort: Cali

Austauschschüler aus Kolumbien - was müssen wir beachten?

Beitrag von KolumbienLindaTours »

Tolles und interesantes Thema!
Natûrlich gibt es erhebliche unterschiede im allgemeinen Leben zwischen Kolumbien und Deutschland! Zu aller Erst ein Austauschschûler aus Kolumbien kommt garantiert nicht von einer armen Familie, dass wird eine Familie sein dessen Eltern eine wichtigen und gutbezahlten Posten hier in Kolumbien haben. Wenn das 15 jâhrige Mâdchen so gut Deutsch spricht geht sie garantiert auf eine Deutschorientierte Privatschule die kosten locker 500EUR pro Monat. Das erstmal meine Einschâtzung vorab.

Ihr wirds auf jedenfall in Deutschland gefallen, da deutsche Wohnungen sehr detailliert eingerichtet sind, die Lichtschalter sind gerad angebaut und Kabel hângen auch nirgendwo rum und die vielfâltigen Tapeten in den Deutschen Wohnungen werden schonmal einen Guten Eindruck hinterlassen.

Kolumbianer trinken tâglich frischen Saft. Das Frûhstûck ist normalerweise irgendwas mit Ei ggf. Frûchte - Wurst, Brot und Marmelade ist unûblich. Mittagessen darf Reis nie fehlen - aber in Deutschland sollte sie sich den Deutschen essgewohnheiten anpassen. Die Esszeiten sind normal wie in Deutschland.

Kolumbianer betreten Ihre Wohnungen bzw die von Fremden eigentlich direkt mit den Strassenschuhen - Hier wûrd ich erstmal Hausschuhpflicht einfûhren und den Sinn und Zweck erlâutern.

Frauen oder natûrlich auch schon die Mâdchen legen viel wert auf ihr âusseres. Eine 15jâhrige ist es wahrscheinlich nicht gewohnt allein mit ôffentlichen Bussen zu fahren - hier ist vielleicht erstmal hilfe notwendig, bzw. muss das ôffentliche Verkehrssistem erstmal erlâutert werden.

Zur Mûlltrennung sollte was gesagt werden - sowie zum Flaschenpfand. Telefonieren in Kolumbien ist vôllig anders hier kauft man Handyminuten auf der Strasse und in deutschland gibt es ja kaum ôffentliche Telefone also jeder hat in deutschland ein Handy und jeder hat auch Geld darauf. Toilettenpapier wird in Kolumbien nie ins Klo geschmiessen sondern dem Hausmûll zugegeben. Es gibt hier ausschliesslich Gasherde wo wir in deutschland hauptsâchlich Ceranfeld-Elektroherde haben. Das allgemein sichere Leben in Deutschland sollte ihr nahebegracht werden. Um mit dem Stadtbus oder Bahn zu fahren muss zu einer Haltestelle gehen in Kolumbien hâlt man den Bus einfach dort an wo man steht. Taxis gibt es kaum in Deutschland und wenn dann muss man vorher eins anrufen, hier fahren die ûberall herum - 20% aller Autos sind wahrscheinlich Taxis hier in Kolumbien.

Naja es gibt hier bestimmt noch viele andere Dinge. Wenn mir nochwas einfâllt schreib ich.

Insgesamt sind Kolumbianer sehr freundlich und haben immer irgendwie ein Lachen auf den Lippen.


ausnuernberg
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 16. Mär 2013, 16:32

Austauschschüler aus Kolumbien - was müssen wir beachten?

Beitrag von ausnuernberg »

Hallo,
auch unsere Austauschschülerin kommt in einem Monat. Sie kommt von der deutschen Schule in Bogota. Wir sind schon alle sehr gespannt. Eine Lehrerin meiner Tochter, sie arbeitete mal an dieser Schule meinte noch, es wäre wohl auch Mentalität selten offen Kritik zu üben, z.B. beim Essen. Wielange kommt denn Euer "neues Kind"


Themenstarter
Muenchner
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 30. Nov 2012, 20:38

Austauschschüler aus Kolumbien - was müssen wir beachten?

Beitrag von Muenchner »

Unsere Austauschschülerin ist jetzt 3 Wochen da und ich bin sehr positiv überrascht. Sie ist ein ganz unkompliziertes und fröhliches Mädel, isst bisher alles (und gerne), interessiert sich für die Schule, für die Ausflüge, die wir ihr angeboten haben und übernimmt auch im Haushalt Aufgaben (die meine Kinder halt auch machen müssen). Wir haben sehr interessante Gespräche am Küchentisch über Deutschland und Kolumbien und die Unterschiede, über Ausländer in Deutschland, die Sprache, das Schulsystem - einfach über alles. Das macht richtig Spaß.

Wenn das SO weiterläuft, dann habe ich gerne wieder Austauschschüler :).


ausnuernberg
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 16. Mär 2013, 16:32

Austauschschüler aus Kolumbien - was müssen wir beachten?

Beitrag von ausnuernberg »

Ich kann mich nur anschließen. Bis auf anfängliches Heimweh, gibt es keine Probleme.


claudi66
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 12. Aug 2013, 12:22

Austauschschüler aus Kolumbien - was müssen wir beachten?

Beitrag von claudi66 »

Das wird bestimmt eine aufregende Zeit. Ich hatte ein peruanisches Gastkind, ist wohl vergleichbar. Falls das Mädchen bis zum Herbst bleibt, würde ich ihr erklären, dass man das Zimmer täglich lüftet, die Heizung aber dabei runterdreht...Ansonsten haben wir die Erfahrung gemacht, dass alles nach kurzer Zeit von selbst läuft, das Gastkind gehört dann richtig zur Familie. Was manchmal vorkommt, ist, dass der feste Freund/Freundin in der Nähe untergebracht ist, da muss man überlegen, wie man damit umgeht. Südamerikanische Eltern sind in der Regel nicht so tolerant, was gemeinsames Übernachten oder Aufenthalt zu zweit und allein in einem Zimmer angeht. Unser Gastkind hat tägliche lange Anrufe erhalten, was manchmal das Zusammensein in der Familie gestört hat. Alles in allem war es aber eine tolle Erfahrung, vor allem auch der Gegenaustausch.