Ehevertrag, Zugewinngemeinschaft austricksen?

Die große Infoseite zum Thema: Heiraten, Familie, Unterhalt & Scheidung.
Gesperrt

Themenstarter
Lutze
Ehemaliger
Beiträge: 219
Registriert: 21.02.2011
Status:
Offline
Alter: 52

Ehevertrag, Zugewinngemeinschaft austricksen?

Beitragvon Lutze » 9. Aug 2017, 21:27

Beitrag von Lutze » 9. Aug 2017, 21:27

Also ich hab hier aus ähnlichen Trades rausgelesen dass ein Ehevertrag vor der Ehe unterschrieben werden muss damit er rechtsgültig ist. Dann hab ich auch gelesen dass er auch während der Ehe unterschrieben werden kann, er sei dann auch rechtsgültig. Deshalb will ich dieses Thema hier noch einmal aufgreifen weil ich mir nicht schlüssig bin wie es nun wirklich ist.

Praktisches Beispiel zum besseren Verständnis:
Es sei noch erwähnt, es geht nicht um mich, sondern um einen Bekannten in Santa Marta. Trotzdem schreibe mal in der Ich-Form, da wirds leichter mit dem Schreiben und mit dem Verstehen des Geschriebenen.

Ich bin verheiratet, hab ein Haus wärend der Ehe NUR AUF MEINEN NAMEN gekauft. Will nun wärend der Ehe einen Ehevertrag machen. Hat dieser Rechtsgültigkeit?
Wenn ja ist alles gut.

Wenn nicht, nächste Frage:
Da ich das Haus NUR AUF MEINEN NAMEN gekauft habe, müsste ich im Falle einer Scheidung die Hälfte abgeben?
Wenn nicht, ist alles gut.

Wenn ja, nächste Frage:
Könnte ich das Haus, ad ich es NUR AUF MEINEN NAMEN gekauft habe, wärend der Ehe verkaufen ohne einen Teil abgeben zu müssen?

Hier steht mehr!

Dieses Thema hat schon 21 interessante Antworten

Melde dich bei uns an und nehme am Forenleben teil!


Registrieren oder Anmelden
 
Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag