Noch einer will heiraten

Die große Infoseite zum Thema: Heiraten, Familie, Unterhalt & Scheidung.

Themenstarter
zuzizuz
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 42
Registriert: 22.01.2017

Noch einer will heiraten

Beitrag von zuzizuz » 15. Dez 2018, 12:03

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Eigentlich sollte mein letzter Post gelöscht werden war wohl ein Missverständnis aber egal.
Das mit der Geburtsurkunde hat sich erledigt. Mein Onkel (Rechtsanwalt) meinte ich hätte einfach nach dem falschen Dokument gefragt. 🙄 Deutsche Bürokratie lässt grüßen. Werde Montag zum Standesamt gehen.

PS: heute in 2 Monaten stehe ich hoffentlich mit allen Dokumenten vorm Notar und tauche Ringe.




Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom ©2018


Themenstarter
zuzizuz
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 42
Registriert: 22.01.2017

Noch einer will heiraten

Beitrag von zuzizuz » 17. Dez 2018, 12:45

So ich war heute beim Standesamt und die Dame war ganz überrascht das ihr Dokument in so vielen Sprachen ist. Ich dachte nur oh was machen die den ganzen Tag?
Der nächste Schritt ist nun die erweiterte Meldebescheinigung und die internationale Geburtsurkunde mit Apostille zu versehen. Danach wird die Meldebescheinigung übersetzt und ich hoffe mit den beiden Dokumenten dann alles zu haben.
Danke nochmal für eure Hilfe ich halte euch auf dem laufenden.

Dass die Geburtsurkunde eine Spanische Erklärung enthält ändert nichts daran, dass ich sie mit einer Apostille versehen lassen muss?


axko
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 175
Registriert: 15.10.2013
Wohnort: Medellin

Noch einer will heiraten

Beitrag von axko » 17. Dez 2018, 14:23

Apostille hat nichts mit der Sprache zu tun. Die Apostille ist eine Beglaubigung einer Urkunde welcher dann international anerkannt wird.