Schuldschein / Pagare, wie muss der rechtsverbindlich formuliert werden?

Plastik, Scheck´s, Überweisungen, Automaten, Banken und alles was zum Thema passt.

Themenstarter
desertfox
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 861
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 63

Schuldschein / Pagare, wie muss der rechtsverbindlich formuliert werden?

Beitrag von desertfox »

Meine Frau möchte ihrem Neffen Geld leihen und dafür einen Schuldschein / Pagare erstellen da der Neffe aktuell zwar kein Geld, dafür aber 1 ½ Wohnungen hat die als Sicherheit dafür herhalten sollen.

Wie muss der rechtsverbindlich formuliert werden?

Gibt es dafür einen Vordruck der in Kolumbien verwendet wird?

Bei welchen Stellen in Kolumbien muss der dann auch beglaubigt werden?
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5832
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Schuldschein / Pagare, wie muss der rechtsverbindlich formuliert werden?

Beitrag von Ernesto »

Einen Wechsel (Letra de cambio) würde ich dem Schuldschein vorziehen.
In jedem Schreibwarengeschäft kannst du so was kaufen.
Das Gesetz schreibt für den Wechsel keine notarielle Beglaubigung vor, so dass dieses Verfahren nicht erforderlich ist.

Themenstarter
desertfox
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 861
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 63

Schuldschein / Pagare, wie muss der rechtsverbindlich formuliert werden?

Beitrag von desertfox »

Besten Dank..., ich gebe mal das an meine Frau weiter..., irgendwie hat sie aber was formelles mit Notarieller Beglaubigung lieber.
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5832
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Schuldschein / Pagare, wie muss der rechtsverbindlich formuliert werden?

Beitrag von Ernesto »

Einfach beim Notar beglaubigen lassen. Würde ich auch so machen, obwohl es nicht erforderlich ist.
Dann kann der Schuldner später schlecht sagen, ich kann mich an nichts mehr erinnern.

hollaho
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 75
Registriert: 22. Sep 2016, 08:15

Schuldschein / Pagare, wie muss der rechtsverbindlich formuliert werden?

Beitrag von hollaho »

Wenn die Wohnungen als Sicherheit herhalten sollen, wird das Hauptproblem sein, daß man das als Grundschuld auf die Immobilie eintragen muß. Das müßte man herausfinden, wie das in Kolumbien geht.

Ansonsten ist Schuldschein oder Wechsel egal. Wenn der Schuldner mehr Geld braucht, verkauft er die Wohnung und es ist keine Sicherheit mehr vorhanden, wenn das nicht auf die Wohnung eingetragen ist, ist das Geld dann weg
Benutzeravatar

ramklov
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 375
Registriert: 3. Aug 2009, 23:35
Wohnort: Pendler OÖ-Cartagena

Schuldschein / Pagare, wie muss der rechtsverbindlich formuliert werden?

Beitrag von ramklov »

Letra de cambio
Kannst du die an die Wand als Tapete hängen.
Trotz Notarieller Beglaubigung etc. haben sich 3 Anwälte die Zähne bei der Durchstzung der Geldeintreibung die Zähne ausgebissen.
Lass dich bei den Wohnungen anschreiben/ eintragen,ist sicherer.

Saludos
Niemals ohne Eiklar im Kühler durch Kolumbien!
Benutzeravatar

Tenere-wue
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 159
Registriert: 29. Jul 2011, 19:00
Wohnort: Quindio y Valle y Bayern

Schuldschein / Pagare, wie muss der rechtsverbindlich formuliert werden?

Beitrag von Tenere-wue »

Wie wäre es mit einem Bürgen für die Schulden? Einen Bürgen kann man würgen. Zählt auch in Kolumbien.
Grüße
-vive tu sueno !

Themenstarter
desertfox
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 861
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 63

Schuldschein / Pagare, wie muss der rechtsverbindlich formuliert werden?

Beitrag von desertfox »

Ich sehe schon, trotz aller Möglichkeiten ist das alles nicht so einfach..., und einem nackten Mann kann man nicht in die Taschen greifen.
Benutzeravatar

Hamid
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 74
Registriert: 4. Mai 2021, 09:56

Schuldschein / Pagare, wie muss der rechtsverbindlich formuliert werden?

Beitrag von Hamid »

Wie alt ist der Neffe? Wie steht er zu seinen sonstigen Verpflichtungen? Hast du mal seine Mutter gefragt, ob sie auch dafür ist und bei einem Ausfall haften will ( nur Fangfrage)?

Themenstarter
desertfox
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 861
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 63

Schuldschein / Pagare, wie muss der rechtsverbindlich formuliert werden?

Beitrag von desertfox »

@Hamid,

na ja, da gibt es unterschiedliche Meinungen zwischen mir und meiner Frau..., auch die (finanzielle) Verbindung zur Mutter ist nicht gut. Wir überlegen mal was wir machen..., andererseits ist das geleiehen Geld nicht sooo viel... (ca.€ 8000)..., für Kolumbien aber schon eine nette Summe...
Benutzeravatar

Hamid
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 74
Registriert: 4. Mai 2021, 09:56

Schuldschein / Pagare, wie muss der rechtsverbindlich formuliert werden?

Beitrag von Hamid »

Wenn er 1,5 Wohnungen hat, warum nimmt er keine Hypothek auf? Laufen sie nicht auf seinen Namen und sind Teil einer Masse, also eines kleinen Gebäudes der Familie?

Wer Wohnungen hat, hat auch eine Sicherheit bei der Bank, oder liege ich da falsch? 8td sind auch in D nicht wenig. Du musst dir Infos aus seinem Privatleben besorgen. Ich hoffe ihr steht nicht unter Druck.
Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 718
Registriert: 14. Okt 2012, 14:04
Alter: 63

Schuldschein / Pagare, wie muss der rechtsverbindlich formuliert werden?

Beitrag von Fusagasugeno »

Bei dem Betrag NUR mit eingetragener Hypothek. Das sind in kol. 50 Mindestlöhne ansonsten schreib es besser gleich ab und las dich überraschen falls doch was zurück kommt.
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)