Kredit aufnehmen - besser in Kolumbien oder Deutschland?

Plastik, Scheck´s, Überweisungen, Automaten, Banken und alles was zum Thema passt.
Benutzeravatar

Themenstarter
sbwebmel
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 68
Registriert: 07.03.2013
Wohnort: Cartagena
Alter: 39

Kredit aufnehmen - besser in Kolumbien oder Deutschland?

Beitrag von sbwebmel » 12. Mär 2013, 18:48

Ich bin mit einem Kolumbianer verheiratet, möchte das aber alles alleine und auf meinen Namen haben. Ich habe seit knapp einem Jahr eine Contrasena. Mit der werde ich hier wohl kaum einen Kredit bekommen (für Hauskauf), oder? falls doch? welche möglichkeit ratet ihr mir? kredit in deutschland oder in kolumbien?
**************************
Neueste Erkenntnis:
Du kannst Kolumbien nicht ändern. Pass dich an oder geh nach Hause...

Benutzeravatar

KolumbienLindaTours
Reiseagentur
Reiseagentur
Beiträge: 335
Registriert: 12.10.2012
Wohnort: Cali

Kredit aufnehmen - besser in Kolumbien oder Deutschland?

Beitrag von KolumbienLindaTours » 13. Mär 2013, 20:13

schwer zu sagen - Tarife vergleichen aber am Ende nach 20 Jahren Laufzeit zahlt man auch in Kolumbien den doppelten Betrag den man ursprünglich aufgenommen hat. Eventuell ist die durchschnittliche Inflation in den nächsten 20Jahren höher als in Deutschland und dann wäre der Kredit in Kolumbien eventuell preiswerter. Das ist aber alles nur theoretisch - eigene erfahrungen hab ich da keine!

Benutzeravatar

Toska
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 111
Registriert: 07.03.2011
Wohnort: Armenia

Kredit aufnehmen - besser in Kolumbien oder Deutschland?

Beitrag von Toska » 14. Mär 2013, 19:46

Wenn du in Deutschland noch ein Konto und einen halbwegs guten Draht zu deiner Bank hast, dann kannst du ja da mal anfragen. Für die Bank in Deutschland ist das sicherlich eine Frage der Sicherheiten. Kaum eine deutsche Bank wird z.B. ein Haus in Kolumkbien finanzieren, weil sie die Hütte bei einem Kreditausfall nur unter größten Schwierigkeiten verwerten können. Gibt es in D-Land noch andere Sicherheiten, ist die Kreditsumme überschaubar, die Bonität OK, dann reicht ggf. eine Lebensversicherung und Kreditausfallsversicherung.

Kannst ja mal in Deutschland und Kolumbien anfragen und wenn beides möglich ist, wähle die Variante mit den besseren Konditionen. Das kann aber auch noch Risiken haben, die auf den ersten Blick nicht offensichtlich sind (siehe unten).

@LindaTours:

Das mit der Inflation ist ein leidiges Thema. Effektiv hatte Deutschland seit dem Jahr 2000 eine Jahresinflation von 7,2 bis 8,6 Prozent. Wenn man nicht den utopischen "Warenkorb" zur Berechnung heranzieht, sondern (wie sich das gehört!) die in Umlauf befindliche Geldmenge in Relation zum Bruttoinlandsprodukt stellt.

Selbst wenn sich die Inflation nicht großartig ändern sollte: Der Euro steht auf unsicheren Füßen und es ist im Rahmen des Möglichen, dass er die nächsten Jahre in seiner jetzigen Form nicht überleben wird. Gehen wir vom schlimmsten Fall aus und Deutschland tritt aus dem Euro aus und führt (alleine oder mit anderen Nationen wie z.B. Österreich und Holland) eine neue Währung ein. Besonders übel wäre z.B. die Einführung einer neuen deutschen Währung im Alleingang. Die würde innerhab kürzester Zeit massiv gegenüber dem Rest-Euro, dem USD und auch dem COP so stark aufwerten, dass jeder Auslandsdeutsche (der sein Geld auch zu großen Teilen im Ausland verdient) seine Schulden in Deutschland kaum noch wird bedienen können. Selbst wenn "nur" einzelne größere Subventionsempfänger wie Griechenland, Frankreich, Spanien oder Italien ausscheiden (eines davon, nicht alle zusammen), so wird das Kurs-Verwerfungen nach sich ziehen, die für einen deutschen Kreditnehmer im Ausland auch unangenehm sein dürften.

Denk an die Häuslebauer in Süd-Deutschland, die Kredite in der Schweiz aufgenommen haben, "weil es so schön billig war". Und "war" ist das passende Wort, denn heute sieht das anders aus.

Wie wahrscheinlich oder unwahrscheinlich man solche Währungs-GAU Szenarien auch bewertet: Man sollte das Szenario im Hinterkopf behalten und sich dessen bewusst sein, bevor man sich auf sowas einlässt.
--
Grüße, Toska

Benutzeravatar

Themenstarter
sbwebmel
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 68
Registriert: 07.03.2013
Wohnort: Cartagena
Alter: 39

Kredit aufnehmen - besser in Kolumbien oder Deutschland?

Beitrag von sbwebmel » 15. Mär 2013, 05:57

hmm.. du machst es mir damit nicht gerade einfacher...
aber danke für deine gedanken :-)
**************************
Neueste Erkenntnis:
Du kannst Kolumbien nicht ändern. Pass dich an oder geh nach Hause...


Serjosha
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 28.03.2019

Kredit für eigenes Geschäft

Beitrag von Serjosha » 28. Mär 2019, 19:16

Guten Abend ihr lieben,
Ich habe vor demnächst meinen eigenen Laden in medellin zu eröffnen doch mir fehlen ein wenig die finanziellen Möglichkeiten dazu.
Ist es möglich wenn ich in kolumbien meinen Laden angemeldet habe dort einen Kredit aufzunehmen? Oder würdet ihr in Deutschland einen aufnehmen?
Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Liebe Grüße




Moderation: Beitrag ins bestehende Thema verschoben. Oswaldo


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 504
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Kredit aufnehmen - besser in Kolumbien oder Deutschland?

Beitrag von John Extra » 29. Mär 2019, 00:16

Hallo Serjosha
Erstmal alle Achtung von mir fuer Deinen Mut ein Geschaeft zu eroffnen, Frage , was soll es fuer ein Laden werden ??
In Deutschland wirst Du wohl keinen Kredit bekommen, ausser Du hast Sicherheiten, Lebensversicherung, Bausparvertrag, Eigenkapital oder einen Buergen.
Ohne das alles wird Dir keine Bank in Deutschland einen Kredit geben fuer ein Geschaeft in Kolumbien.
Frage mal in Kolumbien bei den Banken nach oder auch bei der Citibank, die sind spezialisiert auf Kredite, aber auch die werden Dich fragen, "was haben Sie denn so an Eigenkapital um die ersten Monate zu ueberstehen."

Halt uns mal auf dem Laufenden wie es weiter geht bei Dir, viel Glueck.


:glas:


Serjosha
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 28.03.2019

Kredit aufnehmen - besser in Kolumbien oder Deutschland?

Beitrag von Serjosha » 30. Mär 2019, 18:36

Hallo John,
Vielen Dank für deine Antwort.
Wenn ich ehrlich bin weiß ich selbst noch nicht so genau welche Art von Geschäft es werden soll.
Es geht mir momentan erstmal um die grund Idee.
Würde euch denn etwas einfallen was noch dringend in medellin fehlt?

Grüße
Serjosha

Benutzeravatar

schweizer
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 555
Registriert: 28.07.2010
Wohnort: Lugano

Kredit aufnehmen - besser in Kolumbien oder Deutschland?

Beitrag von schweizer » 30. Mär 2019, 22:19

So wird das nichts! Ohne Idee, ohne Geld.
Wie kommst du auf Medellin und Kolumbien?


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 504
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Kredit aufnehmen - besser in Kolumbien oder Deutschland?

Beitrag von John Extra » 30. Mär 2019, 22:41

Genau so habe ich mir das Vorgestellt......
kein Geld, keine Idee, aber mal schauen was in Kolumbien fehlt....
Stell am Strassenrand einen Tisch auf und verkaufe Empanadas oder Arepa..
Dazu brauchst Du keinen Kredit.....

:lach:

Benutzeravatar

Timcol
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 68
Registriert: 22.02.2017

Kredit aufnehmen - besser in Kolumbien oder Deutschland?

Beitrag von Timcol » 30. Mär 2019, 23:44

aber eine Lizens :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar

Tenere-wue
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 76
Registriert: 29.07.2011
Wohnort: Quindio y Valle y Bayern

Kredit aufnehmen - besser in Kolumbien oder Deutschland?

Beitrag von Tenere-wue » 31. Mär 2019, 16:20

Wir hatten die gleiche Situation, Darlehen in D für ein Wohnungskauf in Kolumbien. Vergiss es, keine Bank wollte davon etwas wissen. Funktioniert nur innerhalb Deutschlands und teilweise mit Immobilien in der EU. Da kannst nur sparen und danach kaufen.
-vive tu sueno !


desertfox
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 330
Registriert: 24.08.2012
Wohnort: Unterfranken

Kredit aufnehmen - besser in Kolumbien oder Deutschland?

Beitrag von desertfox » 31. Mär 2019, 16:26

Also wir hatten einen € 200000 Kredit in Deutschland für eine Immobilie in Kolumbien aufgenommen..., hat problemlos funktioniert..., OK, war meine Hausbank die mich seit Jahren kennen...
Für unser Haus in Deutschland hatten wir aber einen Grundbucheintrag für die Bank...

Benutzeravatar

bastians
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 375
Registriert: 07.03.2010

Kredit aufnehmen - besser in Kolumbien oder Deutschland?

Beitrag von bastians » 31. Mär 2019, 16:33

Mal abgesehen davon, ob du einen Kredit überhaupt kriegen würdest.
Ich würde es davon abhängig machen, in welcher Währung deine (Haupt-)Einnahmen sind und den Kredit in der gleichen Währung aufnehmen, sonst hast Du noch zusätzlich ein Währungsrisiko.

Bastian


Serjosha
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 28.03.2019

Kredit aufnehmen - besser in Kolumbien oder Deutschland?

Beitrag von Serjosha » 31. Mär 2019, 18:00

Vielen Dank für eure Antworten.
Ich habe mir überlegt einen Laden zu eröffnen in dem ich deutsche deutsche Süßigkeiten verkaufen würde.
Gibt es in medellin bereits etwas ähnliches?


desertfox
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 330
Registriert: 24.08.2012
Wohnort: Unterfranken

Kredit aufnehmen - besser in Kolumbien oder Deutschland?

Beitrag von desertfox » 31. Mär 2019, 20:22

Willst Du die deutschen Süßigkeiten dann direkt importieren oder vom Importeur kaufen und weiterverkaufen? Im ersten Fall wirst Du um ein Konto in D wohl schlecht herumkommen und kannst auch gleich einen Kredit dort aufnehmen, die Konditionen dürften in D besser sein, im zweiten Fall werden dich die großen Wiederverkäufer evtl. die Preise verderben!

Andererseits, mit Deutschem Konto und Einkauf in D hast Du das Währungsrisiko...