Reichensteuer in Kolumbien, was ist das?

Plastik, Scheck´s, Überweisungen, Automaten, Banken und alles was zum Thema passt.
Benutzeravatar

donchrisml
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 116
Registriert: 26.12.2014
Wohnort: Bogotá
Alter: 35

Reichensteuer in Kolumbien, was ist das?

Beitragvon donchrisml » 27. Feb 2015, 04:53

Beitrag von donchrisml » 27. Feb 2015, 04:53

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Hallo ovaroncito,

Habe 2 Bemerkungen:

1) Du hast völlig recht, was die Tarife der Reichensteuer betrifft. Es handelt sich um so genannte Grenzsteuersätze, d.h. der höhere Tarif gilt nur für den Anteil des Vermögens, der über dem jeweiligen Grenzwert liegt (Art. 296-2 Nr. 2 Estatuto Tributario).

Interessant ist übrigens, dass derjenige, der Vermögen zwischen 1 und 2 Milliarden COP hat, Reichensteuer in Höhe von 0,125 % auf sein komplettes Vermögen zahlen muss.

Wer hingegen Vermögen knapp unter einer Milliarde COP hat, muss überhaupt keine Reichensteuer zahlen.

Wenn man ganz genau sein will, müsste man zusätzlich erwähnen, dass die Grenzsteuersätze um bestimmte Pauschalbeträge erhöht werden.

Diese Pauschalbeträge sind für

- den Vermögensanteil zwischen 2 und 3 Milliarden COP: 2,5 Millionen COP

- den Vermögensanteil zwischen 3 und 5 Milliarden COP: 6 Millionen COP

- den Vermögensanteil über 5 Milliarden COP: 21 Millionen COP

2) Wie kommst du darauf, dass wer nicht verpflichtet ist eine Einkommensteuererklärung abzugeben, im Rahmen der Reichensteuer sein Auslandsvermögen nicht angeben muss?

3) Es mag sein, dass die Reichensteuer "moderat" ist. Man sollte aber bedenken, dass es in den meisten europäischen Ländern eine Reichensteuer überhaupt nicht gibt. In Deutschland wird das Äquivalent - die "Vermögensteuer" - seit 1997 nicht mehr erhoben.
Abogado Christoph Marten Möller ● Ihr Ansprechpartner zum Kolumbianischen Recht

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 7924
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Reichensteuer in Kolumbien, was ist das?

Beitragvon Eisbaer » 10. Mai 2016, 22:54

Beitrag von Eisbaer » 10. Mai 2016, 22:54

Es ist wieder soweit! Zwischen dem 11 und 24 Mai muss Impuesto a la riqueza (Reichen- oder Vermögenssteuer) gezahlt werden. Die Steuerbehörde DIAN informiert, das im Jahr 2015 - 90.624 Privatleute und Firmen dieser Verpflichtung nachgekommen sind. In diesem Jahr rechnet man mit einer Steuereinnahme von über 500.000 millones de pesos.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann setz einen Link zu uns: » Link uns! « oder helfe mit einer kleinen » Spende «


Dante
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 20.10.2017

Reichensteuer in Kolumbien, was ist das?

Beitragvon Dante » 20. Okt 2017, 21:23

Beitrag von Dante » 20. Okt 2017, 21:23

Hallo zusammen, ich bin neu hier und hab gleich eine dringende Frage, was die "Reichensteuer" bezüglich des Auslandsvermögens für Ausländer betrifft. So wie ich das verstanden habe, bin ich als Deutscher nur reichensteuerpflichtig falls ich am Stichtag mindestens 5 Jahre hier gelebt habe. Ist das so richtig? Wenn ich 2015 noch keine 5 Jahre hier war in 2016 aber ja, trifft die Reichensteuer dann für mich zu oder nicht? Ich bin völlig verunsichert, einer sagt für mich hat das keine Relevanz, da ich zum Stichtag noch keine 5 Jahre hier war, andere sagen, ich hätte für 2015 und 2016 eine Steuererklärung abgeben müssen. Wenn ich das jetzt noch mache, dann wird das bestimmt sehr unangenehm, da ich ein bisschen spät dran bin. Steuerpflichtig war ich bisher mit meinen geringen kolumbianischen Einkünften nicht. Weiss jemand näheres oder wo kann ich mich selbst schlau machen?

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4460
Registriert: 05.10.2010

Reichensteuer in Kolumbien, was ist das?

Beitragvon Ernesto » 21. Okt 2017, 00:29

Beitrag von Ernesto » 21. Okt 2017, 00:29

Dante :wil:

Selber schlau machen kannst du dich bei der Steuerbehörde DIAN oder einem Steuerberater ;-) Wie kommst du auf die 5 Jahre?
Steuer zahlst du wenn du dich mindestens 183 Tage, egal ob unterbrochen oder ununterbrochen im Jahr in Kolumbien aufhältst. Dadurch wirst du zum Residente Fiscal was absolut nichts mit deinem Aufenthaltsstatus zu tun hat.
Bist du Deutscher? Falls ja, dann weißt du bestimmt, das in Deutschland ebenfalls das Welteinkommensprinzip gilt!
Am besten sprichst du mit einem Steuerberater.


Dante
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 20.10.2017

Reichensteuer in Kolumbien, was ist das?

Beitragvon Dante » 21. Okt 2017, 14:48

Beitrag von Dante » 21. Okt 2017, 14:48

@Ernesto,

Danke für die schnelle Antwort. Mir ging es nicht um die Einkommenssteuer, sondern um die Vermögenssteuer ("Reichensteuer"). Mein Einkommen (Wellteikomen) liegt unterhalb der Grenze zur Einkommensteuererklärungspflicht. Wie sieht es aber mit weltweitem Vermögen aus?


semibaron
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 16.09.2015

Reichensteuer in Kolumbien, was ist das?

Beitragvon semibaron » 21. Dez 2017, 15:29

Beitrag von semibaron » 21. Dez 2017, 15:29

Ich habe prinzipiell die gleiche Frage wie Dante.

Zusätzlich würde mich interessieren wie immaterielle Vermögenswerte wie Aktien, Schuldscheine, Unternehmensanleihen etc. eingeordnet werden. Gelten diese als kolumbianisches oder ausländisches Vermögen?




Bei dieser Antwort wurde ein Teilzitat laut unseren Forenregeln automatisiert entfernt. Powered by Datacom © 2017

Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 396
Registriert: 14.10.2012
Alter: 60

Reichensteuer in Kolumbien, was ist das?

Beitragvon Fusagasugeno » 21. Dez 2017, 22:27

Beitrag von Fusagasugeno » 21. Dez 2017, 22:27

Weiss nicht was die Frage soll, bist Du in Kolumbien Steuerpflichtig gilt dass weltweite Vermögen, völlig egal ob es in Kolumbien oder in xy liegt.
Ausnahme: Es gibt ein Steuerabkommen zwischen den beiden Ländern. So Kolumbien Schweiz dort ist die Ausnahme Liegenschaften, Grundstückbesitz und Firmen. Falls es in Deinem Fall so ein Steuerabkommen gibt: Im Internett runterladen und Studieren. Kopfwehtabletten bereithalten ohne die geht's nicht. :-)
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)