Fragen zur Steuererklärung in CO bei Vermögen in D

Plastik, Scheck´s, Überweisungen, Automaten, Banken und alles was zum Thema passt.

Themenstarter
desertfox
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 139
Registriert: 24.08.2012
Wohnort: Unterfranken

Fragen zur Steuererklärung in CO bei Vermögen in D

Beitragvon desertfox » 24. Sep 2017, 10:59

Beitrag von desertfox » 24. Sep 2017, 10:59

Dazu einige Fragen. Wie wird das Vermögen das z.B. auf einem Konto in Deutschland liegt ermittelt? Muss ich der Kolumbianischen Behörde mein Vermögen im Ausland mitteilen?

Der Steuersatz von 30 % ist ja wohl nur auf die Zinsen fällig, da werden in Deutschland aber schon 25 % Quellensteuer abgezogen, wird das in Kolumbien dann berücksichtigt

Rente bis ca. 9500 Euro sind ja Steuerfrei...,`das mit dem Vermögen ist mir aber recht unklar..., kann da jemand weiterführende Informationen geben oder eine kompetente Stelle die man fragen kann

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1816
Registriert: 14.07.2009
Alter: 70

Fragen zur Steuererklärung in CO bei Vermögen in D

Beitragvon hoffnung_2013 » 25. Sep 2017, 05:55

Beitrag von hoffnung_2013 » 25. Sep 2017, 05:55

Es sind 8820,00 Euro für alleinstehende. Das Doppelte bei verheiratet.
Aber wichtig: Erst nach Aufforderung des Finanzamtes muss eine Steuererklärung abgegeben werden.
Und noch etwas: Wie jeder andere auch kann der Renter Sonderausgaben, Werbungskosten oder Alterentlastungsbetrag gelten machen. Das drückt das zu versteuerende Einkommen erheblich.
Gruß
P.

Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 387
Registriert: 14.10.2012
Alter: 60

Fragen zur Steuererklärung in CO bei Vermögen in D

Beitragvon Fusagasugeno » 25. Sep 2017, 06:12

Beitrag von Fusagasugeno » 25. Sep 2017, 06:12

Ich nehme an Du fragst für Kolumbien und die Antwort von Hoffnung bezieht sich wohl auf Deutschland.

In Kolumbien sind pro Person zur Zeit 500 Mio. Vermögen Steuerfrei. Die Einkommenssteuer beginnt so bei 35 Mio., ebenfalls pro Person. Ehepaare werden als Einzelpersonen versteuert. Du musst Dein weltweites Vermögen und Einkommen hier in Kolumbien angeben. Kannst aber die Steuern die im Ausland bezahlt werden also auch die Quellensteuer abziehen. So lese ich es aus dem Formular und ist es sicherlich bei Schweizern so, da wir ein Steuerabkommen haben. Ob es bei Deutschland auch so ist, dafür lege ich keine Garantie ein. Aber meine Interpretation der Steuererklärung würde meinen ja.
Aber Achtung nächstes Jahr gibt es ein neues Steuerreglement, was da alles für Aenderungen kommen ist noch nicht klar.
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)


Themenstarter
desertfox
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 139
Registriert: 24.08.2012
Wohnort: Unterfranken

Fragen zur Steuererklärung in CO bei Vermögen in D

Beitragvon desertfox » 25. Sep 2017, 08:45

Beitrag von desertfox » 25. Sep 2017, 08:45

Besten Dank für die Infos. In der Tat, ich fragte nach den Regeln für Kolumbien wenn ich meine Rente dort verbringen möchte, das für die Rente und evtl. Erbe für die Kinder falls noch was übrig ist ;-) ) angesparte Vermögen aber in Deutschland am Konto liegt.

Die Freibeträge für Renteneinkünfte in Deutschland sind mir bekannt..., aber selbst wenn ich mit der staatlichen Rente, einer kleinen Firmenrente, Riester etc. eine recht ordentliche Rente bekomme kann ich in Deutschland, wenn ich meinen derzeitigen Lebensstandard beibehalten möchte, das wohl kaum bewerkstelligen. Hobbies und Reisen kosten ja auch was...

Ich werde auch mal meinen Deutschen Steuerberater fragen was man machen bzgl. Auslandsrentner machen kann.., insbesondere die Kolumbianischen Regeln sind mir aber noch ein relativ unbekanntes Buch mit sieben Siegeln..., und zu viel Geld möchte ich auch nicht in Kolumbien bunkern, das weckt nur Begehrlichkeiten von allen Seiten!