Konto eröffnen

Plastik, Scheck´s, Überweisungen, Automaten, Banken und alles was zum Thema passt.

Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 307
Registriert: 21.06.2014

Konto eröffnen

Beitrag von vertigo75 » 6. Mär 2018, 02:26

Hallo,

was benötige ich als Ausländer in Kolumbien ohne eine Cedula um ein Konto zu eröffnen?

Benutzeravatar

Montana
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 137
Registriert: 28.05.2015

Konto eröffnen

Beitrag von Montana » 6. Mär 2018, 02:37

Etwas Glück und gute Beziehungen. In Kolumbien geht fast alles über Beziehungen. Von Bank zu Bank, Filiale zu Filiale kann es Unterschiede geben. Durch neue Geldwäschegesetze wird auch langsam in Kolumbien vieles schwieriger. Rechtlichen Anspruch hast du keinen. Es ist Ermessenssache. Bau Vertrauen auf. Du willst doch ein Haus kaufen, wenn das kein Argument ist.


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 307
Registriert: 21.06.2014

Konto eröffnen

Beitrag von vertigo75 » 6. Mär 2018, 08:27

Brauche ich denn ansonsten noch Dokumente. Nachweise über Gehalt etc.??


desertfox
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 345
Registriert: 24.08.2012
Wohnort: Unterfranken

Konto eröffnen

Beitrag von desertfox » 6. Mär 2018, 10:14

Wir waren vor einigen Jahren nicht erfolgreich ein Konto ohne Cedula zu eröffnene, mehrere Leute meinten zwar das geht, wir waren aber erfolglos, trotz Gehaltsnachweis aus Deutschland etc...
Nachdem meine Frau dann eine Cedua Extranjeria hatte ging es aber recht schnell.


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 307
Registriert: 21.06.2014

Konto eröffnen

Beitrag von vertigo75 » 6. Mär 2018, 10:17

Hmm, dann frage ich mich wie man dort das Geld hin transferrieren soll, wenn man tatsächlich ein Haus kaufen möchte und mein kein Konto errichten kann.


desertfox
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 345
Registriert: 24.08.2012
Wohnort: Unterfranken

Konto eröffnen

Beitrag von desertfox » 6. Mär 2018, 12:10

Wir haben damals das Geld auf das Konto meiner Schweigermutter überwiesen..., interessanterweise kam nun, nach gut 5 Jahren oder so, eine Nachfrage von der Superintendencia de Sociedades, Grupo Régimen Cambiario, wo die Herkunft des Geldes nochmal nachgewiesen werden musste. Die verlangten jede Menge Papiere.., alles rüber gesandt, seitdem Funkstille. Mal sehen ob da noch was kommt.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4971
Registriert: 05.10.2010

Konto eröffnen

Beitrag von Ernesto » 6. Mär 2018, 13:13

@vertigo75: Ich finde Montana hat es gut getroffen. Bei der Kontoeröffnung gibt es von Bank zu Bank Unterschiede bei der Kontoeröffnung. Bei mir war es eine Mindestsumme die eingezahlt werden musste, dann brauchte ich zwei persönliche und zwei kommerzielle Kontakte. Die wurden überprüft, bzw. angerufen. Auch musst du angeben was du arbeitest und was du verdienst. Ob du Eigentum hast oder keins, ob du ein Auto hast oder nicht. Wollten die alles wissen.

Hier im Forum haben ja einige zum Thema Konto ohne Cédula geschrieben. Einige haben es geschafft - andere nicht.
Ich erinnere mich noch gut an @Lutze der schrieb, dass er trotz Cédula das Konto mit dem deutschen Reisepass eröffnet hat.

Vielleicht hat deine Freundin ja entsprechende Kontakte, das wäre sehr hilfreich. Oder du lässt das Geld über ihr Konto laufen.

Sollte es dir nicht gelingen an ein Konto zu kommen und aus welchem Grund auch immer du die Visumsgeschichte aufschiebst, dann gehe zu Bancolombia in der Stadt in der du das Haus kaufen willst. Dort gehst du zum Büro Comercio internacionales. Gut angezogen und gut gelaunt! Hier trägst du dein Leid vor. Das du eine grössere Überweisung erwartest und bittest um Hilfestellung.
Von einem Ausländer den ich auf meinen vielen Reisen kennengelernt habe, habe ich gehört das er es so gemacht hat.

Die ganze Lauferei, Stress und damit verbundenen Ärger kannst du dir ersparen indem du zuerst dein Visum machst. Das geht ruckzuck.


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 307
Registriert: 21.06.2014

Konto eröffnen

Beitrag von vertigo75 » 13. Mär 2018, 09:24

Also meine Novia war bei Bancolombia und dort sagte man mir ich sollte auf jeden Fall persönlich vorbeikommen und meinen Reisepass mitbringen.

Wenn ich Gehaltnachweise trotzdem vorlegen muss, muss ich die übersetzen lassen. Habe auch schon mal etwas von einer Steuererklärung gehört. Ist ja alles in deutsch...

Benutzeravatar

hd2010
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 58
Registriert: 28.02.2018

Konto eröffnen

Beitrag von hd2010 » 13. Mär 2018, 12:02

Ich war im Januar 2018 bei diversen Banken. Ohne Cedula Extr. geht nix. Selbst mein Rechtsanwalt war mit beim Banktermin. Lt. Bankmitarbeiter hat das was mit Narcotrafico zu tun.

Geldransfer vom Ausland nach Kolumbien geht nur über die Nationalbank mit einem Formular welches hier in D bei der Botschaft abgestempelt werden muss. Ich warte seit Wochen auf Rückantwort der Botschaft. Telefonisch habe ich keinen gefunden (Botschaftsmitarbeiter) der mir das Prozedere erklären kann LOL.

Mag sein, daß es doch möglich ist ohne Cedula ein Konto zu eröffnen aber das ist dann wirklich reine Glückssache. Offiziell geht das nicht (mehr)

Beim Hauskauf empfiehlt es sich einen Anwalt des Vertrauens zu suchen. Der kann auch als "Bank", sprich Geldempfänger ofiziell eingesetzt werden. Er eröffnet ein Konto auf seinen Namen welches nur für Zahlungen und Geldeingänge für einen Mandanten dient.


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 307
Registriert: 21.06.2014

Konto eröffnen

Beitrag von vertigo75 » 15. Mär 2018, 14:43

@hd2010.

Das Konto eröffnen in Kolumbien scheint echt reine Glückssache zu sein. Meine Novia hat bei der Bancolombia zwei mal nachgefragt. Beim ersten Mal war nach Aussage der Bankerin nur eine Reisepass erforderlich und laut zweiter Auskunft jetzt doch eine Cedula.

Werde nun vor Ort vorständig werden und dann lasse ich mich mal überraschen und werde meine Erfahrungen gerne kund tun.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4971
Registriert: 05.10.2010

Konto eröffnen

Beitrag von Ernesto » 15. Mär 2018, 15:40

vertigo75: Genau mit der von dir erwähnten zweiten Antwort hätte sich deine Freundin nicht zufrieden geben dürfen. Wer weiss was sie der Bank so erzählt hat, denn Banken können es sich schon mal leisten auf einen Kunden zu verzichten wenn denen irgendwas nicht gefällt. Am besten ist immer selbst erscheinen!

Ich finde das es mit Glück wenig zu tun hat. Wenn ich eine kleine Bankangestellte wäre und es käme ein "Gringo" mit einem Rechtsanwalt, dann würde ich auch lieber nein sagen. Sicheres Auftreten, gut angezogen und auf jede Frage eine passende Antwort parat sowie eine glaubhafte Erklärung warum ein Konto erforderlich ist. Auch es geht dir ja nicht nur ums Konto, du würdest auch gerne in ein CDT investieren. Ob die Bank eine Fiduciaria hat, das würde dich selbstverständlich auch interessieren. Da werden die hellhörig. Banken arbeiten mit Geld. Geld und Geld gesellt sich gern ;-)


desertfox
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 345
Registriert: 24.08.2012
Wohnort: Unterfranken

Konto eröffnen

Beitrag von desertfox » 15. Mär 2018, 19:10

@Ernesto,
ich war damals mit meiner Frau bei mehreren Banken vor Ort..., ohne Cedula geht NICHTS!!!! Die persönlichen Daten des neuen Bankkunden werden in ein Rechnersystem eingegeben und die Datenmaske / das Rechnersystems ist mit irgendeiner "staatlichen Datenbank" verknüpft welches die Daten des Kunden mit den Daten in der staatlichen Datenbank vergleicht. Mit einem Pass, außer man ist Diplomat wenn ich mich recht erinnere, geht nichts.
Mündlich hat man mir auch viel erzählt, man hat auch bei mehreren Banken versucht ein Konto zu eröffnen, aber wie gesagt, ohne Cedula geht nichts. Als meine Frau dann ihre Cedula Extranjeria hatte ging es in 5 Minuten!

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1799
Registriert: 14.07.2009
Alter: 71

Konto eröffnen

Beitrag von hoffnung_2013 » 15. Mär 2018, 19:35

Das Rechnersystem ist mit DIAN verbunden. So weiß der DIAN/Regierung exakt, welches Vermögen z.b ein Deutscher hier in Kolumbien hat.
Off-Topic: Da Kolumbien inzwischen mit Deutschland ein Abkommen haben, weiß der DIAN auch über das Bankvermögen in Deutschland bescheid.
Gruß
P.

Benutzeravatar

spitfire88
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 627
Registriert: 19.12.2011
Wohnort: Venezuela - Europa

Konto eröffnen

Beitrag von spitfire88 » 15. Mär 2018, 20:18

@desertfox

Das ist auch im Nachbarland Venezuela so. Ich glaube auch, dass Menschen ohne Aufenthaltsgenehmigung auch in DE ein Bankkonto eröffnen können.



Bei dieser Antwort wurde ein Teilzitat laut unseren Forenregeln automatisiert entfernt. Powered by Datacom © 2018

Benutzeravatar

humano
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 27
Registriert: 16.09.2010

Konto eröffnen

Beitrag von humano » 15. Mär 2018, 20:40

Ich darf euch doch widersprechen? 2017 habe ich bei Banco de Bogotá eine Cuenta de Ahorros ohne Cédula eröffnet. Zuerst wollte man nicht. Dann nach einigem hin und her ging es doch. Da mein Pass nicht nur Zahlen hat wurden die Nummern genommen und drei andere Zahlen davor gesetzt.