Frage zum kolumbianischen Bankkonto und zu Überweisungen

Plastik, Scheck´s, Überweisungen, Automaten, Banken und alles was zum Thema passt.

Themenstarter
winni73
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 10.02.2012

Frage zum kolumbianischen Bankkonto und zu Überweisungen

Beitrag von winni73 » 26. Jan 2019, 16:23

Hallo zusammen,
meine Frau und ich werden in naher Zukunft in COL ein Bankkonto eroeffnen, wir stellen uns unsere Zukunft in COL vor. Wir werden dann auch zwischendurch Bankueberweisungen nach COL von unserer Bank aus durchfuehren. Wuerdet ihr uns raten eher oefters kleinere Betraege zu ueberweisen, z.B. paar hundert Euro,oder doch eher groessere Betraege, aber dann seltener? Oder spielt das keine Rolle? Das wir den Nachweiss ueber grosse Betraege dabringen muessen ist kein Problem.

LG

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4946
Registriert: 05.10.2010

Frage zum kolumbianischen Bankkonto und zu Überweisungen

Beitrag von Ernesto » 26. Jan 2019, 17:57

Bei jeder Überweisung fallen Kosten an. Von daher lieber grössere Beträge überweisen. Der Wechselkurs sollte auch Beachtung finden, da der nicht immer gleich ist. Dann am besten, wenn ihr das Geld in Kolumbien (noch) nicht braucht in Festgeld oder Tagesgeld anlegen.


Themenstarter
winni73
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 10.02.2012

Frage zum kolumbianischen Bankkonto und zu Überweisungen

Beitrag von winni73 » 26. Jan 2019, 18:28

Danke Ernesto fuer die info!!!


desertfox
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 332
Registriert: 24.08.2012
Wohnort: Unterfranken

Frage zum kolumbianischen Bankkonto und zu Überweisungen

Beitrag von desertfox » 26. Jan 2019, 18:43

Mal ne dumme Frage da ich das gerade lese.

Gibt es Tagesgeld in Kolumbien? Mir sind eigentlich nur die CDT's bekannt?

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4946
Registriert: 05.10.2010

Frage zum kolumbianischen Bankkonto und zu Überweisungen

Beitrag von Ernesto » 26. Jan 2019, 19:04

Bei Bancolombia zum Beispiel gibt es => Fondos de Inversión Colectiva. Neben meinem normalen Konto habe ich dort eine Fiducuenta.
Dort habe ich einen besseren Zinssatz und kann trotzdem täglich über das Geld verfügen wenn ich etwas brauche.
Überweisungen vom normalen Konto und zurück sind gebührenfrei.
Lese einfach mal in Ruhe durch. Die Qualifikation ist 1/AAA.


CaribicStefan
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 363
Registriert: 02.05.2010
Wohnort: Sabaneta
Alter: 49

Frage zum kolumbianischen Bankkonto und zu Überweisungen

Beitrag von CaribicStefan » 27. Jan 2019, 03:03

Ja die Fiducuenta habe ich auch, ist ganz einfach was drauf oder abbuchen zu lassen und es gibt ca 5% Zinsen
https://www.youtube.com/watch?v=GJm7H9IP5SU


desertfox
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 332
Registriert: 24.08.2012
Wohnort: Unterfranken

Frage zum kolumbianischen Bankkonto und zu Überweisungen

Beitrag von desertfox » 27. Jan 2019, 11:05

Wo siehst Du was von 5 % ZInsen bei Fiducuenta? Ich sehe da nur ca. 3 %, bei CDT gibts 5-6 % Znsen..., oder ich schaue auf der falschen Seite...


CaribicStefan
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 363
Registriert: 02.05.2010
Wohnort: Sabaneta
Alter: 49

Frage zum kolumbianischen Bankkonto und zu Überweisungen

Beitrag von CaribicStefan » 27. Jan 2019, 16:10

Ich werd mich nochmal schlau machen ... ich meine das es letztes Jahr so an die 5 % gab...ich werd es nachbessern...
https://www.youtube.com/watch?v=GJm7H9IP5SU