Junge Frau aus dem Internet ...

Der Name sagt es: Beziehungsgeschichten die Ihr uns erzählen wollt und zu denen Ihr eventuell Rat sucht.

Themenstarter
Boden27
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 53
Registriert: 26. Jan 2017, 03:23

Junge Frau aus dem Internet ...

Beitrag von Boden27 »

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Stimmt was alle sagen. Bauchgefühl gekoppelt mit gesunder Vorsicht, dann sollte es klappen. Würde zu Ostern gerne ein Päckchen schicken. Da ich die Produkte vor Ort nicht kenne würde ich mich über ein paar Tipps freuen. Nochmals vielen Dank an alle.


Themenstarter
Boden27
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 53
Registriert: 26. Jan 2017, 03:23

Junge Frau aus dem Internet ...

Beitrag von Boden27 »

Sie hat ihr Handy wieder, glaube ich zumindest. Langsam komme ich mit Spanisch zurecht: Solo si puedes me agregues al wpsaa ok cuidate. Findet ihr die Idee mit dem Päckchen zu Ostern nicht gut?

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1792
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41
Alter: 71

Junge Frau aus dem Internet ...

Beitrag von hoffnung_2013 »

Also Ostern wird hier nicht so gefeiert wie in Deutschland. Ich würde sagen, es ist fast ein normales Wochenende.
Grundsätzlich finde ich die Idee mit einem Päckchen gut, würde aber wegen Kosten sagen, das schon ein Paket sein kann. Klar, sofern du das machen willst. Falls es nur ein Päckchen sein soll, dann schlage ich Parfüm vor. Da freut sich jede Frau.
Handcreme, von Lidl. Die kommt bei meiner immer gut an.
Schokolade, aber die Gefahr das sie verschmilz ist groß (bei mir kam jede Schokolade oder Pralinen gut an)
Falls sie ein Kind hat, Gummibärchen von Haribo.
Zum Essen habe ich meiner Frau und Tochter immer Original Tiroler Kaminwurzeln geschickt. http://www.handltyrol.at/de/tiroler-spe ... /allgemein (Ist nur eine Empfehlung, ich habe mit der Firma nichts zu tun).
Ich habe immer 10 Packungen geschickt, die waren innerhalb von ein paar Tagen weg.

Noch eine andere Anmerkung: Ich würde mir einfach ein Flugticket kaufen und hierher fliegen und mir selber ein Bild von der Frau machen.
So habe ich es gemacht! Am 31.12.2008 im Internet kennegelernt und am 10.01.2009 ein Flug gebucht. Und - es hat bis heute geklappt.
Viel Glück!
Gruß
P.

Benutzeravatar

spitfire88
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 629
Registriert: 19. Dez 2011, 09:53
Wohnort: Venezuela - Europa

¿Se dice WhatsApp, wasap, guasap...?

Beitrag von spitfire88 »

"al wpsaa ". Wie schon gesagt, Urwaldschule oder unterste Kiste. Hiermit ist whatsapp gemeint.


Themenstarter
Boden27
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 53
Registriert: 26. Jan 2017, 03:23

Junge Frau aus dem Internet ...

Beitrag von Boden27 »

Gute Idee hoffnung_2013 bei Lidl werde ich schauen, dazu die Würstchen. Ich dachte an ein Päckchen, denn der Effekt ist wichtiger als die Größe. Freue mich für dich, das bei dir alles so gut geklappt hat.

Benutzeravatar

Montana
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 134
Registriert: 28. Mai 2015, 08:10

Junge Frau aus dem Internet ...

Beitrag von Montana »

Warum Urwaldschule oder unterste Kiste? Colombianos se rajaron en escritura


Don-Pedrinio
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 775
Registriert: 14. Apr 2010, 19:05

Junge Frau aus dem Internet ...

Beitrag von Don-Pedrinio »

Ein fehlerhafter Schreibstil hat mit unterster Schublade überhaupt nichts zu tun.
Nochmals: sie haben 3 Jahre Grundschule gratis (oder hatten und heute sind es ev. 2 Jahre mehr). Danach kostet jedes weitere Schuljahr aus dem eigenen Geldbeutel oder wenn dieses Geld fehlt, wird nicht mehr weiter gebüffelt.
Was lernen wir in den ersten 3 Schuljahren? Lesen und schreiben, das kleine 1 x 1 sowie das ABC. Danach ist ziemlich Schluss. Per Diktat schreiben und Aufsätze schreiben kommt erst ab dem ca. 5. Schuljahr. Spezielle Grammatik noch später. In Europa gingen wir ca. 40 Std. die Woche zur Schule. In Kolumbien sind es wohl ca. 25.

Päckchen schicken gute Idee!!
Aber auffüllen womit?
Ich reise seit 12 Jahren mind. 2 Mal / jährlich hin und her. Seit vielen Jahren bringe ich nur Schokolade mit. Ab und zu auch Guezli. Und seitdem ich Business Fliege sind dies jedes Mal über 20kg. Kolumbianer sind sich nicht gewohnt, dass die Schokolade in 100 Gramm Packungen sind. So kaufe ich immer jene Säck zu 1kg mit kleinen verpackten Täfelchen drin. Solche lassen sich denn auch besser verteilen. Übrigens bringe ich oft Osterhasen mit. Auch mit gutem verpacken brechen diese oft beim Hals. Der einzige Osterhase der das herumschmeissen von Gepäckstücken überlebt ist der Goldene Osterhase von Linth. Mit dem hatte ich bisher nie Probleme. Als Carefour noch hier war (bis vor ca. 3 Jahren), haben diese wenige Osterhasen in ihren Regalen gehabt.
Wie heisst das Ding da von euch? Kinderschokoladenei. Oder so. kriegt man hier auch. Das ganze Jahr über.
Wenn du willst schiesse ich dir in den folgenden Tagen Fotos von tiendas wo Gringo Gummibärchen verkauft werden. Mit etwas Glücke finde ich ne tienda mit einer grösseren Auswahl als du sie in D hast. Sind aber Spezial Geschäfte in grossen Einkaufszentren. Könnte für deine Maus aus dem Norden durchaus was sein.
Käse wurde in andern Faden auch schon aufgelistet. Beim Käse verhält es sich ziemlich ähnlich wie beim Brot. Wir Europäer bevorzugen unser herkömmliches Brot wie wir es aus der Heimat gewohnt sind. Die Kolumbianer fressen diese scheusslichen Arepas (Maisfladen) und wir tun uns dies nur an, wenn wir nicht anders können. (die Ausnahme bestätigt die Regel wobei ich noch keinen Europäer kennen lernte der täglich Arepas isst). Der Col Käse hat keinen Geschmack (für uns). Umgekehrt für die Cols ist der EU Käse viel zu kraftvoll. Macht der Gewohnheit bildet hier den Geschmack. (P.S. ich nehme regelmässig Arepas mit in die CH welche ich dann an bekannte Kolumbianer schicke)
Würste: Zweifels ohne sind unsere Würste sehr gut (zumindest für uns) nicht jeder Kolumbianer findet an unseren Würsten gefallen. Ich schätze mal 50% mögen unsere Würste. Dass dem so ist: zum einen meine Freunde denen ich ab und an Koller Produkte schenke und ihr Echo abwarte und zum andern: Fleischerei Koller aus Bogota verkauft seit ca. 6 Monaten ihre Produkte auch in Medellin. Beispielsweise in Exito Poblado. Mittlerweile finde ich ihre Produkte auch in Carullas. Und in allen Geschäften werden deren Auswahl jeden Monat noch grösser. Fleischerei Koller ist eine CH Metzgerei die EU Standard in Col verkauft. Ihr Sortiment geht vom CH Servelat, via Weisswürste, über echt spitzen Salami bis hin zu Aufschnitt und Schinken. (alles schon probiert. Die Weisswürste waren super). In Exito Poblado frage ich regelmaessig wie gut der Verkauf läuft: gilt beim Fleisch bereits als Favorit. Natürlich nicht billig.
Bei Elektronik bzw. auch bei Parfüms hinken sie uns jeweils ein paar Monate hinterher. Heisst, dass Parfüm gut ankommen könnte.

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1792
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41
Alter: 71

Junge Frau aus dem Internet ...

Beitrag von hoffnung_2013 »

@Don-Pedrinio: Off-Topic!!!Also ich gehe mit dir eine Wette ein, das du keine Tienda findest, in der es eine größere Auswahl an Gummibärchen findest als in Deutschland :-) Bei D1 gibt es sogar Haribo-Gummibärchen, allerdings nur eine Sorte und sauteuer. Klar, importiert.

Bezüglich der Würste gebe ich dir vollkommen Recht. Ich grunsätzlich nur Würste von Koller, schon seit einiger Zeit. Nur hat Exito nur selten bis garnicht die Würste und Jumbo gelegentlich ein- oder zwei Sorten. Carullo hat ein bisschen mehr, aber auch erheblich teuer als die anderen. Im Exito Poblado schreibst du gibt es sogar Salami?? Dann muss ich da mal unbedingt hin....
Gruß
P.


SambaBA
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 40
Registriert: 30. Aug 2016, 08:36

Junge Frau aus dem Internet ...

Beitrag von SambaBA »

Schoki- Süssigkeiten und Parfüm etc geht doch immer.

Es gibt eigentlich sehr viel in Kolumbianischen Supermärkten, das hat mich sehr überrascht. Teilweise sehr teuer - teilweise für Importware gar nicht mal soviel. In Thailand kostet es wesentlich mehr in Supermärkten Deutsche Produkte zu erwerben. Trolli und Haribo habe ich öfters gesehen jedoch teuer und ich denke in kleineren Tüten.

Hier mal ein paar Bilder: (zum vergrößern anklicken)

* * * *


Themenstarter
Boden27
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 53
Registriert: 26. Jan 2017, 03:23

Junge Frau aus dem Internet ...

Beitrag von Boden27 »

Was hat mein Anliegen mit Essensgewohnheiten zu tun. Vielleicht sollte man meine Beträge löschen denn verarschen kann ich mich selber. Die neuste Nachricht, wie immer sehr kurz: hola como vas que tal la pasas por aya te cuento que aca ay un sol istoriico demasiado fuerte ytu como estas

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8095
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Junge Frau aus dem Internet ...

Beitrag von Eisbaer »

Bitte zurück zum Thema: Junge Frau aus dem Internet ...
Netiquette sowie Beachtung unserer Forenregeln sind Voraussetzung für jeden an der Teilnahme hier bei uns im Forum.
Die unpassenden Beiträge werden gelöscht. Bis dahin bleibt das Thema vorübergehend geschlossen.
Wer etwas zum Essen in Kolumbien zu sagen hat, der kann das gerne » hier « tun.

Eisbaer - Moderator

Im Vergleich zu anderen Foren herrscht im Kolumbienforum ein freundlicher Umgangston, und wir setzen uns dafür ein, dass das auch so bleibt, und bitten dafür um Eure Unterstützung!

Edit: 10 Beiträge der Mitglieder: Schweizer, Nasar und SambaBA wurden gelöscht. Das Thema ist wieder offen.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

Benutzeravatar

spitfire88
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 629
Registriert: 19. Dez 2011, 09:53
Wohnort: Venezuela - Europa

Junge Frau aus dem Internet ...

Beitrag von spitfire88 »

@Eisbaer: Finde ich richtig, dass du hier kurz eingegriffen hast!

... zum Thema:

Liebe Community,

nehmt doch das Wort "Urwaldschule" nicht zu direkt. Gerade nun, wenn ich die nächste Message lese, dann fühle ich mich aber nur bestärkt. Diese ist unterste Liga oder wie irgendwo anders geschrieben steht, 3 Jahre Grundschule bis zum kleinen 1x1. Und daher ist auch der Rat anderer Stelle an den "boden27", dass er hier sehr vorsichtig sein solle, sehr berechtigt.

"hola como vas que tal la pasas por aya te cuento que aca ay un sol istoriico demasiado fuerte ytu como estas." Ich will hier keine Rechtschreibprüfung durchführen, aber ... Der Text ist nicht nur sehr kurz, das ist aber normal bei Whatsapp-Meldungen, er ist vor allem auch sehr inhaltsarm. Dreimal "Wie geht es dir" und dann noch die Info, dass es sehr heiß vor Ort ist. That's all!

Nur ein Hinweis: "aya" (auf deutsch etwa Kindermädchen), gemeint ist "allá".


Don-Pedrinio
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 775
Registriert: 14. Apr 2010, 19:05

Junge Frau aus dem Internet ...

Beitrag von Don-Pedrinio »

tsja und ich fuehle mich bestaerkt in jeder Hinsicht Partei fuer die Kolumbianer ergreifen zu muessen. (macht ja sonst niemand).
bevor ich diese Zeilen schreibe ueberblickte ich ein bisschen mein WhatsApp. sehr sehr selten bekomme ich in einer Mitteilung 2 oder gar Mehrzeiler. und auch Deutschsprachige Kontakte kuerzen Worte ab wenn es geht.
aya = lach
sowas fasse ich schon nicht mal mehr auf als falsch geschrieben.
kuerzlich ein guter Freund: "tio, Boy por tu casa" und jetzt? ist wegen dem Schreibfehler der Typ schlechter?
an der Stelle von Boden wuerde ich mir besonnen ueberlegen welche Saetze ich Publik mache und welche nicht. geht tief in mein Privatleben hinein und das teile ich bestimmt nicht mit jedem. dann geht so eine Einleitung gut die man Publik macht.

uebrigens so nebenbei. manchmal schreibe ich Texte auf Words vor. und da habe ich erst vor kurzem gelernt wie man dieses Ding da schreibt. wasup....
fuer Paisa ueblich wird sehr gerne 2-3 Mal gefragt wie geht's. bei einer Begruessung irgendwo in einem Geschaeft als Beispiel:
"hola que mas, Como Estas, Como has ido?" bien gracias y tu Como va todo. und dann wird das ganze gleich nochmals wiederholt. erst gerade letzte Woche beim PC Doc erlebt.
kommuniziere ich schriftlich und geschaeftlich mit Kolumbianern, so musste ich lernen, dass eine solche Einleitung zur Gepflogenheit gehoert. als Einleitung in einen Brief ein kurzes hallo maximal eine knappe Frage wie es geht, schon eher als unfreundlich bewertet werden kann.

andere Laender andere Sitten.

ein Grundthema dieser Woche hier in Paisa City. es war verdammt heiss diese Woche. ueberdurchschnittlich heiss. heute kam die vorhergesagte Abkuehlung aber bisher ohne Regentropfen.

spitfire du legst zu viel auf die Waagschale und verlierst dich. empfinde ich. in der CH haben meine Nachbarn auch gerne Polizist gespielt... pfff

Benutzeravatar

spitfire88
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 629
Registriert: 19. Dez 2011, 09:53
Wohnort: Venezuela - Europa

Junge Frau aus dem Internet ...

Beitrag von spitfire88 »

Nun lieber Don-P,

wer sich verliert oder zu viel in die Waagschale legt, dass sieht man eigentlich an deinen biblisch langen Posts.
Den anderen und mir sind der Kommunikationsstil und auch die Probleme per WhatsApp schon bekannt. Das brauchst du uns hier nicht mehr seitenlang zu erklären. Dies ist auch in CH, CO, DE oder VE gleich.

Auf jeden Topf passt halt ein Deckel. Und das ist halt das Thema, welches der @boden27 für sich persönlich loesen muss. Leute, die ihre Fotos vom Museo del Oro nach drei Tagen bewusst wegschmeißen, die von "Arepa fressen" sprechen oder die "Kindermädchen" statt "hier" schreiben, passen auf jeden Fall nicht auf meinen Topf.

TQM!

p.s. "Word" nicht "Words"


Themenstarter
Boden27
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 53
Registriert: 26. Jan 2017, 03:23

Junge Frau aus dem Internet ...

Beitrag von Boden27 »

Die Kommunikation läuft nicht über WhatsApp (musste auch erst nachsehen wie man das schreibt) sondern über einen Chat im Internet. Ist es typisch das die Kolumbianerinnen so kurz angebunden in der Kommunikation sind? Heute schrieb sie ich soll anrufen, nur was soll ich da sagen, so wird das nichts. Da sie immer kürzer schreibt und ich somit sehr wenig über sie weiß, denke ich, das es besser aufzuhören.
Yamame ok cariño cuidate y bien benido

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1792
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41
Alter: 71

Junge Frau aus dem Internet ...

Beitrag von hoffnung_2013 »

Nee, boden27 so schnell würde ich mal nicht aufgeben.
Über WhatsApp ist es durchaus üblich kurz zu schreiben, über einen Internetchat aber eigentlich nicht.
Es liegt an Dir.. frage sie... löchere sie mit Fragen die dich interessieren
Du mußt am Ball bleiben!
Gruß
P.