Paella


Themenstarter
kreppi
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 291
Registriert: 03.04.2010
Wohnort: Amaga
Alter: 50

Paella

Beitrag von kreppi » 13. Okt 2012, 15:39

Paella wird meist mit Meeresfrüchten zubereitet, manchmal jedoch auch mit Huhn oder Hasenfleisch. In vielen spanischen Dörfern, besonders in Küstenregionen, wird an Festtagen in einer Riesenpaellera Paella für das ganze Dorf gekocht. Die Paella erlaubt vielerlei Variationen und es ist kein Problem, einige Zutaten, die nicht zur Hand oder schwer zu bekommen sind, durch ähnliche zu ersetzen. Falls keine frischen Meeresfrüchte erhältlich sind, können Sie problemlos tiefgefrorenen Fisch und Meeresfrüchte verwenden und dafür mit Fischfond statt Wasser aufgießen, um den Geschmack zu intensivieren. Es gibt hunderte Arten, eine Paella zuzubereiten, und jeder Paellakoch hat sein eigenes Lieblingsrezept.
Ist aber super lecker!!


Zutaten:

1 kleine Zwiebel, fein gehackt
1 grüner Paprika, in kleine Stücke geschnitten
½ roter Paprika, weich gekocht und in lange dünne Streifen geschnitten
2 mittelgroße Tomaten, gehäutet und kleinwürfelig geschnitten
2 Karotten, in feine Scheiben geschnitten
100g Erbsen, gekocht
200g Garnelen (bei Verwendung gekochter Garnelen Wasser durch Fischfond ersetzen)
200g Venusmuscheln
200g Tintenfisch
12 Miesmuscheln
350g Reis (für gewöhnlich wird Kurzkornreis verwendet, doch ich bevorzuge Langkornreis)
2 Knoblauchzehen, grob gehackt
ca 800ml Wasser
1 Prise Safranfäden (ersatzweise gelben Lebensmittelfarbstoff unter die Flüssigkeit mischen)
1 Zweig Petersilie, fein gehackt
Olivenöl

Zubereitung:

Miesmuscheln: Muscheln waschen und den Bart entfernen. Muscheln, die sich beim Kontakt mit Wasser nicht schließen, wegwerfen.

Frischer Tintenfisch: Äußere Haut entfernen, Innereien und Knorpel entfernen. Fangarme vor den Augen abschneiden und beiseite stellen. Den Tintenfisch in Ringe schneiden.

Venusmuscheln: Waschen und mit etwas Salz in eine Schüssel geben, damit sich der Sand löst. Geöffnete Muscheln aussortieren.

Garnelen: Sie können die Garnelen geschält oder ungeschält verwenden. Wenn Sie sie schälen möchten, die Schalen aufheben und ca. 10 Minuten lang in Wasser kochen. Mit dem Sud später die Paella aufgießen.

Knoblauch: In einem Mörser Knoblauch, Safran, Petersilie und eine Prise Salz zerstoßen.

Etwas Olivenöl in einer großen Bratpfanne erhitzen. Die Zwiebel, den grünen Paprika und die Karotten zugeben und etwa 5 Minuten auf kleiner Flamme dünsten. Die Tomatenwürfel und den Tintenfisch (samt den Fangarmen) in die Pfanne geben und weitere 10 Minuten dünsten. Den Reis zugeben und gut umrühren, sodass er von allen Seiten angebraten wird. Mit Wasser aufgießen (bzw. mit dem Sud aus den Garnelenschalen oder mit Fischfond bei Verwendung tiefgekühlten Fisches), die Venusmuscheln und die Knoblauch-Safran-Petersilie-Paste zugeben und zum Kochen bringen. Nach Geschmack salzen. Zugedeckt bei sehr niedriger Hitze ungefähr 10 Minuten köcheln lassen. Die Garnelen und Erbsen zugeben und gut umrühren. Die Miesmuscheln und die Streifen roten Paprikas dekorativ auf dem Reis verteilen, wieder zudecken und weitere 10 Minuten köcheln lassen – dabei immer wieder nachsehen, ob der Reis genug Flüssigkeit hat. Wenn nötig mehr Wasser zugeben, aber nicht mehr umrühren, sondern nur am Griff der Pfanne schütteln, um das Muster nicht zu zerstören. Sobald der Reis weich ist und sich die Muscheln geöffnet haben, ist die Paella fertig.
Vive tu sueño,no el sueño de tu vida!