Indigene in Kolumbien im Generalstreik / Panamericana blockiert

Hier werden die aktuellen Reise- & Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes, des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten und vom Bundesministerium Österreichs veröffentlicht.
Forumsregeln
Bei Fragen zu den Reise- und Sicherheitshinweisen bitte jeweils ein Thema mit gezielter Überschrift und präziser Fragestellung eröffnen
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9565
Registriert: 03.03.2010

Indigene in Kolumbien im Generalstreik / Panamericana blockiert

Beitrag von News Robot » 16. Mär 2019, 14:42

Seit Anfang dieser Woche befinden sich bereits rund 12.000 Indigene in vier Departements des zentralen Südwestens Kolumbiens in einer Minga (Generalstreik). Angeschlossen haben sich auch afrokolumbianische- und Kleinbauernverbände sowie mehrere Gewerkschaften. Eine der wichtigsten Bundesstraßen, die Panamericana, ist derzeit an mehreren Stellen blockiert. Rund 20.000 Protestierende sollen es insgesamt sein. Weitere Straßenblockaden sind zu erwarten, wie etwa zwischen Cali und Buenventura, da auch das Streikkomitee aus Buenaventura sowie der Indigenenrat der Pazifikküste sich den Protesten anschließen wollen.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9565
Registriert: 03.03.2010

Weitere Verletzte und ein toter Polizist bei Protesten von Indigenen in Kolumbien

Beitrag von News Robot » 20. Mär 2019, 14:24

m Dienstag ist es zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Indigenen und der Staatsgewalt im kolumbianischen Departament Cauca gekommen. Ein Polizist ist offiziellen Angaben nach einer Schussverletzung erlegen. Er starb in einem Krankenhaus in Cali. Weitere Polizisten sowie drei Berufssoldaten seien verletzt worden. Die Indigenenorganisation ONIC berichtet von mehreren verletzen Demonstranten durch einen Schusswaffeneinsatz des Militärs beim Versuch, eine Straßenblockade zu räumen.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.


MMMatze
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 21
Registriert: 09.02.2019

Indigene in Kolumbien im Generalstreik / Panamericana blockiert

Beitrag von MMMatze » 20. Mär 2019, 22:20

Helft mir, dem Colombia-neu-infizierten doch mal bitte, das einzuordnen

Auf Caracol-TV habe ich das etwas verfolgt, aber ich kann es halt nicht einschätzen, obe es ein eher positives Zeichen ist, dass das Land bereit ist, sich mit den Problemen der Indigenas auseinander zu setzen, oder ob es eher dafür steht, dass dieses wunderschöne Land sich schlichtweg von einem Chaos zum anderen hangelt

Benutzeravatar

schweizer
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 445
Registriert: 28.07.2010
Wohnort: Lugano

Indigene in Kolumbien im Generalstreik / Panamericana blockiert

Beitrag von schweizer » 21. Mär 2019, 00:20

Nach meiner Einschätzung angelt sich das Land von einem Chaos zum anderen.
Den Reichen geht es Tag zu Tag besser, das ist und war schon immer so. Die Armen werden immer ärmer. Dazu die Krise in Venezuela wodurch viele Arme noch ärmer werden.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9565
Registriert: 03.03.2010

Neun Indigene sterben bei Protest im Süden von Kolumbien

Beitrag von News Robot » 23. Mär 2019, 13:36

Am Donnerstag sind im Rahmen der indigenen Proteste in Kolumbien acht Demonstranten getötet worden. Indigene Organisationen der Autoniomiegebiete im Department Valle del Cauca wollten sich dem Protest anschließen. Um die Ankunft von über 5.000 Menschen am 24. März vorzubereiten, war eine Gruppe in das Dorf Dagua aufgebrochen, um ein Brachgelände mit Infrastruktur für ein Protestlager auszustatten. Als die rund 20 Personen in einer einfachen Holzhütte eine Pause einlegten, wurde dort ein Sprengkörper gezündet. Acht Menschen starben vor Ort, weitere sind schwerverletzt, einige wenige kamen mit leichten Verletzungen davon, berichtet der regionale Rat der Indigenen (CRIC). Am Freitag wurden bereits neun Todesopfer gemeldet.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9565
Registriert: 03.03.2010

Protest in Kolumbien wächst trotz massiver Repression mit vielen Toten und Verletzten

Beitrag von News Robot » 27. Mär 2019, 13:52

Im erst kürzlich vorgestellten Nationalen Entwicklungsplan hatte der rechte Präsident Iván Duque keine Investitionen für indigene Autonomieregionen vorgesehen. Nach den ersten zehn Tagen der Straßenblockaden gab das Staatsoberhaupt an, zehn Billionen Pesos (rund 2,8 Millionen Euro) nachträglich bereitstellen zu wollen. Das ist dem Nationalen Rat der Indigenen (ONIC) jedoch zu wenig, er fordert 4.6 Billionen zusätzlich. Laut Quilcué geht es aber nicht nur um finanzielle Mittel. "Wir fordern Duque auf, hier vor Ort mit uns zu sprechen. Wir haben das Recht auf Partizipation. Es geht um die grundlegende Anerkennung der Leistung der Indigenen in diesem Land und gegen Unterdrückung, Marginalisierung und Rassismus“.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.


Gordi_K
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 119
Registriert: 12.09.2016

Indigene in Kolumbien im Generalstreik / Panamericana blockiert

Beitrag von Gordi_K » 27. Mär 2019, 16:08

@schweizer

Ich würde es noch allgemeiner formulieren - das Problem Kolumbiens ist die fehlende Attraktivität für Investoren. Die reichen Kolumbianer fliehen oft ins Ausland, die fehlende Infrastruktur macht das Land unattraktiv für die ausländischen Invenstoren. Als Folge hat der Staat wenig einnahmen, die Kolumbianer keine Einkünfte - daher bauen sie Koka an....

Kolumbien ist im Wettbewerb mit China, Indien, Russland, der Türkei, Brazilien... Und je mehr mich für Kolumbien interessiere, desto mehr der Eindruck, dass Kolumbien immer mehr gegen die Wettbewerber verliert... Daher befürchte ich, von einem Chaos zu anderem ist die richtige Aussage - und der Intervall zwischen ein einzelnen Chaos wird immer kürzer sein. Alleine die Summen für die Indigenen - man bietet 2,8 Mio €, die Indigenos wollen 1,5 Mio mehr... Diese Summen sind doch lächerlich - aber wegen 4 Mio € werden Hauptverkehrsadern blockiert....



Bei dieser Antwort wurde ein Vollzitat laut unseren Forenregeln automatisiert entfernt. Powered by Datacom ©2019


John Extra
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 325
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Indigene in Kolumbien im Generalstreik / Panamericana blockiert

Beitrag von John Extra » 27. Mär 2019, 17:02

Das ist die gleiche Politik wie in Deutschland die GroKo hangelt sich auch von einem Problem zum naechsten und nun die Europawahl ........
Die Reichen werden reicher und und die Armen aermer ein globales Problem ...


:jo:

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9565
Registriert: 03.03.2010

Abbruch der Verhandlungen in Kolumbien, Proteste nehmen weiter zu

Beitrag von News Robot » 2. Apr 2019, 16:06

Inzwischen ruft auch die Vereinigung der Afrokolumbianer (PCN) geschlossen zu den Protesten auf. Das Streikkomitee wirft dem kolumbianischen Präsidenten Iván Duque und seiner Verhandlungsdelegation vor, die Teilnehmer an der "Minga", dem Streik zu kriminalisieren. Zuerst müsse garantiert sein, dass die Demonstranten weder ermordet, noch bedroht oder festgenommen und die Menschenrechte geachtet werden. Zudem fordern sie den Rückzug des Militärs aus den Protestregionen.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9565
Registriert: 03.03.2010

Bereits elf Tote nach Anschlägen auf Protestierende in Kolumbien

Beitrag von News Robot » 4. Apr 2019, 13:21

Am Mittwoch haben sich mehrere Angriffe auf den Protest im Süden Kolumbiens ereignet. Am Nachmittag sind bei einer Explosion in der öffentlichen Universität in Cali mindestens eine Person gestorben und viele weitere schwer verletzt worden. Noch schweben mehrere Menschen in Lebensgefahr. In Popayan sind Gebäude von streikenden Organisationen mit Steinen und Molotowcocktails angegriffen worden. Tags zuvor war ein junger Indigener von einem Polizisten am Rande eines Protestcamps erschossen worden.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Karibikotto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 314
Registriert: 24.07.2010

Indigene in Kolumbien im Generalstreik / Panamericana blockiert

Beitrag von Karibikotto » 5. Apr 2019, 16:14

Fast wie in Deutschland. Die Flüchtlinge werden besser behandelt als so mach Einheimischer.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9565
Registriert: 03.03.2010

Kolumbien: Blockaden und Proteste

Beitrag von News Robot » 10. Apr 2019, 00:01

Am Dienstag protestieren Indigene landesweit gegen Präsident Iván Duque. Seine Regierung verspricht Unterstützung. Doch in der Vergangenheit waren ähnliche Versprechen immer wieder gebrochen worden. Die Minga in Cauca und Nariño hat zwar ihre Blockade vorerst eingestellt. Andere indigene Gruppierungen jedoch haben zu neuen Protesten in anderen Regionen des Landes aufgerufen. Im kolumbianischen Amazonasgebiet werden seit Montag ebenfalls Straßen blockiert. Auch hier verlangen die Protestierenden eine direkte Intervention des Präsidenten.

» weiterlesen «

Quelle: Deutsche Welle
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.