Reisen mit dem Motorrad / Sicherheit in der Guajira

Hier werden die aktuellen Reise- & Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes, des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten und vom Bundesministerium Österreichs veröffentlicht.
Benutzeravatar

ssgl
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 23.08.2018
Wohnort: Paris

Reisen mit dem Motorrad / Sicherheit in der Guajira

Beitrag von ssgl » 29. Jan 2019, 10:10

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Das französische auswärtige Amt hat vom 8. Juni 2018 folgende Karte des Landes als Risikobewertung im Netz:

Bild

Rot: Offiziell nicht empfohlen
Orange: Nicht empfohlen, es sei denn, es liegt ein zwingender Grund vor.
Beige: Erhöhte Wachsamkeit
Grün (nicht auf der Karte): Normale Wachsamkeit

Benutzeravatar

Montana
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 137
Registriert: 28.05.2015

Reisen mit dem Motorrad / Sicherheit in der Guajira

Beitrag von Montana » 29. Jan 2019, 14:20

@ssgl

Danke für den Hinweis zu den französischen Hinweisen. Ich finde die informieren ihre Bevölkerung richtig.


Dolfi
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 644
Registriert: 10.11.2009

Reisen mit dem Motorrad / Sicherheit in der Guajira

Beitrag von Dolfi » 30. Jan 2019, 11:26

Nuquí und Bahia Solano also auch besser nicht? Habe mich dort immer relativ sicher gefühlt. Sind inzwischen auch viele ausländische Turisten dort.

Benutzeravatar

cm81
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 240
Registriert: 01.03.2017

Reisen mit dem Motorrad / Sicherheit in der Guajira

Beitrag von cm81 » 30. Jan 2019, 14:40

Na ja so eine Karte kann als erste Orientierung sicherlich hilfreich sein. Will man wirklich rumreisen, hilft das leider wenig.
Vergleichbares gibt es auch z.B. für Brasilien. Dumm nur wenn man in einer vermeintlich "sicheren" Stadt in eine "no go area" reintrampelt.
Mann ahnt dann als Tourist vielleicht nicht, dass sich ein Banken und Hotelviertel ab Dämmerung in eine der gefährlichsten Gegenden im ganzen Land verwandelt. Hinweise findet man dann nach langem suchen im Internet, aber nicht in den entsprechenden Rubriken, sondern als Randbemerkung in Lokalzeitungen.
Ich bin da immer sehr skeptisch mit solchen Reisehinweisen / Warnungen. Diese sind häufig politisch geprägt. Siehe Konflikt EU und Türkei. Reisewarnungen werden als politiches Druckmittel verwendet. Oder es werden gerne die Mordraten herbeigezogen. Ein kleiner Bandenkrieg in einem Barrio weit weg vom Tourismus und die Stadt rückt gleich ein paar Plätze im Ranking nach oben. Werden jede Woche in einer Grossstadt ein paar Touristen ermordet, hat dies jedoch kaum Einfluss auf die Statistik.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4945
Registriert: 05.10.2010

Reisen mit dem Motorrad / Sicherheit in der Guajira

Beitrag von Ernesto » 30. Jan 2019, 15:25

Die Reisewarnungen haben noch einen anderen Hintergrund. Wird jemand, nehmen wir mal was schlimmes an, in einer Gegend für die eine Reisewarnung ausgesprochen ist, entführt, dann kommt das Auswärtige Amt nicht für die Kosten der Hilfe auf. Grund: Reisewarnung nicht beachtet.

Vor Jahren ging ein Fall durch die Presse, eine deutsche Touristin wurde mit einem Helikopter befreit und musste die gesamten Kosten selbst tragen. Jeder sollte vor der geplanten Reise die Reisewarnungen seines Landes lesen und dann selbst entscheiden.