Wir haben unsere Datenschutzrichtlinie aktualisiert. Nimm Dir bitte ein wenig Zeit, und lese unsere Datenschutzrichtlinie. Aufgrund nur formeller Änderungen bedarf es keiner Zustimmung der aktualisierten Datenschutzrichtlinie für Bestandsnutzer. Dennoch gilt die neue Datenschutzrichtlinie bei Nutzung unseres Forums ab 25. Mai 2018 als formell angenommen.

Einreise von Schwiegermutter und kleinem Kind über Madrid nach Frankfurt

Das Forum zu allen Fragen zum Visumfreien von Kolumbianern nach Europa.

Themenstarter
louisd93
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 20.10.2017

Einreise von Schwiegermutter und kleinem Kind über Madrid nach Frankfurt

Beitragvon louisd93 » 8. Nov 2017, 01:54

Beitrag von louisd93 » 8. Nov 2017, 01:54

Hallöchen zusammen,

ich werde am 08.12.2017 meine kolumbianische Verlobte in Dland heiraten. Wir werden dann am 04.12.17 in Madrid ankommen und dann weiter nach Frankfurt fliegen. Also für mich und meine Verlobte ist alles klar sie hat das Visum zu Eheschließung ist krankenversichert und Verpflichtungserklärung liegt vor und ich bin deutscher Staatsbürger.

Aber wie ist es für meine zukünftige Schwiegermutter und ihren Sohn (7Jahre alt)? Visumsfreies Reisen ist ja mittlerweile für Kolumbianer möglich.

Folgende Fragen tun sich mir auf:

- Man muss ja ausreichend finanzielle Mittel nachweisen und auf der Seite der dt. Botschaft in Bogota steht, dass man zwischen 40-100€ am Tag nachweisen muss. Reicht es dann wenn meine zukünftige Schwiegermutter für einen 11 Tägigen Aufenthalt für sich und ihren Sohn 1800€ in Bar vorzeigt oder wäre es besser wenn ich eine Verpflichtungserklärung abgebe?

- Wenn wir den Transitbereich in Madrid nicht verlassen findet dann trotzdem schon die Einreisekontrolle in Madrid statt?

-Kann es sein dass die schon in Madrid den Nachweis der finanziellen Mittel sehen wollen?

-Wird eine deutsche Verpflichtungserklärung in Madrid akzeptiert (weil die ja auf deutsch und nicht auf spanisch ist)?

-Das formlose Einladungsschreiben könnte ich ja theoretisch vor ort auf ein Blatt Papier kritzeln, da ich ja selbst der Einladende bin oder?

-Gibt es sonst noch irgendwelche Besonderheiten bei der Einreise von minderjährigen Kindern?


Vielen Dank schonmal für eure Antworten und Liebe Grüße
Louis

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4269
Registriert: 05.10.2010

Einreise von Schwiegermutter und kleinem Kind über Madrid nach Frankfurt

Beitragvon Ernesto » 8. Nov 2017, 02:26

Beitrag von Ernesto » 8. Nov 2017, 02:26

Wenn deine zukünftige Schwiegermutter mit dem 7 jährigem Kind aus Kolumbien ausreist, benötigt sie dazu die schriftliche Einverständnis der Eltern, also auch des Vaters.

Ich finde eine Verpflichtungserklärung besser als Bargeld. Wenn in Madrid der EU Raum betreten wird, dann sollte diese Erklärung auch in Spanisch verfasst sein.

Ich wünsche euch viel Glück.


Dolfi
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 554
Registriert: 10.11.2009

Einreise von Schwiegermutter und kleinem Kind über Madrid nach Frankfurt

Beitragvon Dolfi » 8. Nov 2017, 13:32

Beitrag von Dolfi » 8. Nov 2017, 13:32

Wenn du dich in der Erklärung verpflichtest, die Kosten für ihren Aufenthalt zu übernhemen, reicht das. Empfehlenswert ist, eine Krankenversicherung abzuschließen, die sie dann bei der Einreise vorzeigen kann.

Ob die Spanier eine deutsche Ertklärung akzeptieren, weiß ich nicht, aber ich habe noch keine entsprechenden Klagen gehört.


Themenstarter
louisd93
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 20.10.2017

Einreise von Schwiegermutter und kleinem Kind über Madrid nach Frankfurt

Beitragvon louisd93 » 9. Nov 2017, 00:11

Beitrag von louisd93 » 9. Nov 2017, 00:11

Ahh ja vielen dank für euere schnellen und netten Antworten, jetzt weiß ich auf jeden Fall schonmal mehr.

Ich bin jetzt auch noch fündig geworden bei er Webseite der spanischen Botschaft da gibts ja eine genaue Liste wo alles steht was man braucht um in Madrid einzureisen:

At any event, entry may be refused (even with a valid passport and/or visa) at police checks in the following cases:

- Journeys undertaken for the purposes of tourism or for private reasons
In these cases, the presentation of any of the following documents may be required:
1. A supporting document from the establishment providing accommodation or a letter of invitation from a private individual if the foreigner concerned is staying in their home, issued by the Police Station corresponding to their place of residence.
IMPORTANT: Under no circumstances shall the letter of invitation replace the foreigner's accreditation of all other entry requirements.
2. Confirmation of the booking of an organised trip, indicating the itinerary.
3. A return or round-trip ticket.
In order to substantiate economic means, the provisions of Order PRE/1282/2007, of 10 May, on economic means, shall be taken into account, which provides that foreigners must demonstrate that they have sufficient means of support available in order to enter Spain. The minimum amount that must be substantiated is € 70.77 per person per day, with a minimum of € 636.93 or its legal equivalent in foreign currency.

Ich werde mal morgen einfach in der Spanischen Botschaft in Berlin anrufen und Fragen wie ich das mit dem Einladungsschreiben machen soll welches ja laut dem Text von der Polizeistation meines Wohnortes ausgestellt werden soll.
Glaube nämlich kaum dass mir eine deutsche Polizeistation ein solches Einladungsschreiben in spanischer Sprache ausstellen wird :-D.
Dann kann ich in dem Zuge auch gleich noch fragen wie denn idealerweise die finanziellen Mittel nachgewiesen werden sollen, weil Verpflichtungserklärungen kann ich glaub nicht noch mehr abgeben, da ich ja schon eine für meine Verlobte abgegeben habe und jetzt vllt. auch noch der Onkel meiner Verlobten mit einreist...

Super das mit der Einverständniserklärung vom Vater hab ich auch schonmal gehört, hätte ich jetzt aber fast vergessen, Danke für den Tipp ;-)

Benutzeravatar

Montana
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 67
Registriert: 28.05.2015

Einreise von Schwiegermutter und kleinem Kind über Madrid nach Frankfurt

Beitragvon Montana » 9. Nov 2017, 14:56

Beitrag von Montana » 9. Nov 2017, 14:56

Wie ich schon in einem anderen Thema schrieb, gilt die Bestimmung der spanischen Behörden zum Einladungsschreiben, ausgestellt durch eine Polizeistation, nur für in Spanien lebende Personen.