Warum die Bardamen in Chile so wenig anhaben

Benutzeravatar

Themenstarter
Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5014
Registriert: 05.10.2010

Warum die Bardamen in Chile so wenig anhaben

Beitrag von Ernesto » 23. Jun 2015, 21:57

gefunden bei travelbook

Nicht nur, dass in Chiles Hauptstadt Meeresgetier mit Wurst als Spezialität gilt, hier bekommt man auch als „Chopp“ einen Schoppen Fassbier. Und überhaupt hält Santiagos Gastronomie für Touristen einige Überraschungen parat. Für Bardamen sind in vielen Cafés hübsche Beine Pflicht – denn sie tragen knappe Kleider oder auch weniger, wenn sie den Café con piernas, den „Kaffee mit Beinen“, servieren.

--> travelbook.de/welt/Kaffee-mit-Beinen-in-Santiago-Bardamen-mit-knappen-Kleidern-590946.html?utm_source=RUN_ntv&utm_medium=text&utm_campaign=veeseo_RUN

Findest man in Medellin an jeder Ecke ;-)