Allgemeine Diskussion zum Thema Coronavirus

Alles zum Thema Coronavirus (COVID-19)
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5723
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Allgemeine Diskussion zum Thema Coronavirus

Beitrag von Ernesto »

⇒ Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

In den USA waren die ersten beiden verfügbaren Covid-19-Impfstoffe die von Pfizer/BioNTech und Moderna. Beide Impfstoffe haben sehr hohe "Wirksamkeitsraten" von etwa 95 %. Der dritte in den USA eingeführte Impfstoff von Johnson & Johnson hat jedoch eine deutlich niedrigere Wirksamkeitsrate: nur 66%.

Schaut man sich diese Zahlen nebeneinander an, liegt der Schluss nahe, dass einer der beiden wesentlich schlechter ist. Warum sich mit 66% zufrieden geben, wenn man 95% haben kann? Aber das ist nicht der richtige Weg, um die Wirksamkeitsrate eines Impfstoffs zu verstehen, oder auch nur zu verstehen, was ein Impfstoff bewirkt. Und Experten des öffentlichen Gesundheitswesens sagen, wenn man wirklich wissen will, welcher Impfstoff der beste ist, ist die Wirksamkeit eigentlich gar nicht die wichtigste Zahl.

Warum der Vergleich von Covid-19-Impfstoff-Wirksamkeitszahlen irreführend sein kann, könnt ihr hier nachlesen ;-)

anuja
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 133
Registriert: 8. Dez 2020, 12:24

Allgemeine Diskussion zum Thema Coronavirus

Beitrag von anuja »

Spanien ist wieder Risikogebiet. Die fünfte Welle ist im Anmarsch! Im Wembley Stadion in Großbritannien werden 65.000 Zuschauer zugelassen. Abgesehen von all diesen Entwicklungen glaube ich das wir Corona nicht mehr loswerden und damit leben müssen.

Hoffentlich liege ich falsch - wie seht ihr das? Haltet ihr (noch) Biosicherheitsmaßnahmen ein oder läuft bei euch alles wieder normal?

Viele Meinungen würden mich interessieren, denn wir müssen ja irgendwie mit dem Virus leben.
Benutzeravatar

Genuasd
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 642
Registriert: 27. Dez 2015, 12:46

Allgemeine Diskussion zum Thema Coronavirus

Beitrag von Genuasd »

in London gibt es eine Inzidenz von über 300, das Stadion fast voll, keiner trägt Maske (wieso auch?).
Gerade das mit der Maske zeigt doch wunderbar die Mentalität in Westeuropa.
Muss ich nicht? Dann lass ichs bleiben.
von Asiaten kannte man das bereits vor der Pandemie, aber der Europäer ist sich einfach zu fein.
diese Impfmüdigkeit nervt jetzt schon gewaltig, weil es eigentlich ein Luxus-Problem ist und es das ganze nur verzögert.
Querdenker, Impfverweigerer, usw der Meinung sind, dass es ihre Sache sei.
Ist es aber nicht, denn ohne eine hohe Immunisierung, sind wir nicht gewappnet für den Herbst und es wird wieder zu härteren Maßnahmen kommen.

Jedenfalls müssen wir nochmal zurück zum Ursprung der Maßnahmen gehen, denn das Ziel war es immer eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern und dadurch dass besonders die vulnerablen besser geschützt sind, haben wir schon viel erreicht und die schweren Verläufe sollten nicht im Ansatz in der Häufigkeit wie vor 1 Jahr vorkommen und von daher begrüße auch ich, dass wir aktuell weiter lockern.
Andererseits sieht man, dass die Leine wohl manchmal wieder angezogen werden muss, denn die Feierlichkeiten in London und Rom sind ja kaum auszuhalten.
Jeder der dort hingeht nimmt das Risiko in Kauf, aber trägt auch den Virus weiter in die Welt.
Aktuell scheint die Lage ja nicht außer Kontrolle und das Leben muss ja irgendwie weitergehen.
Kolumbien kann sich wohl einfach wirtschaftlich nicht mehr leisten und dort wäre man wohl froh, wenn es so viel Impfstoff wie in Deutschland gäbe.

anuja
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 133
Registriert: 8. Dez 2020, 12:24

Allgemeine Diskussion zum Thema Coronavirus

Beitrag von anuja »

Hab Wembley gestern vor-, nach- und während dem Spiel beobachtet. Grausam was da los war. Das Virus war vergessen.
Hier in Cartagena sehe ich, das sich die Einheimischen sich etwas mehr an die Maskenpflicht halten als noch vor ein paar Monaten.
Die meisten Touristen leider nicht!
In den Geschäften bis auf ganz wenige Ausnahmen gibt es keine Biosicherheit mehr, auch nicht in den großen Supermärkten. Besonders an der Kasse zu Stauzeiten ist das Gedränge wie vor dem Virus.
Keine gute Entwicklung.
Ich selbst passe auf mich auf. Trage die Maske, halte Abstand und hab immer ein Spray dabei.
Was viele gegen die Maske haben, verstehe ich nicht. Zumindest ich versuche mich und die Menschen um mich herum zu schützen.

Auch wenn Kolumbien vollständig geimpft wäre geht die Pandemie weiter, denn es kommen Menschen aus aller Herren Länder ins Land und bringen neue Varianten mit sich.

Von einer weltweiten Impfabdeckung sind wir noch viele Jahre entfernt.
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5723
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Allgemeine Diskussion zum Thema Coronavirus

Beitrag von Ernesto »

@Holger78

Gerade kam es wieder in der Presse: England beendet fast alle Corona-Maßnahmen am 19. Juli
  • Die Delta-Variante lässt die Zahl der Corona-Fälle in Großbritannien in die Höhe schießen.
  • Die britische Regierung lässt sich davon in ihrem Lockerungskurs aber nicht beirren.
Premierminister Boris Johnson gab am Montag (heute) in London bekannt, das England am 19. Juli (fast) alle Corona-Maßnahmen aufhebt und weitgehend zur Normalität zurückkehrt. Abstandsregeln und Maskenpflicht enden dann, Nachtklubs dürfen wieder öffnen, zudem gibt es dann keine Zuschauerbeschränkungen mehr.

Er zieht es durch. Passt zu seiner anfänglichen Einstellung zur Pandemie ;-)

England lockert und die Niederlande die gelockert hatten ziehen wieder die Notbremse.

Ministerpräsident Mark Rutte teile am Freitag in Den Haag mit, das wegen einer enorm gestiegenen Zahl an Neuinfektionen die Niederlande eine Reihe von Corona-Maßnahmen wieder verschärft. Klubs und Discos müssen von Samstag an erneut schließen. Für Gaststätten ist um Mitternacht Schluss.

Verrückte Welt.

anuja
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 133
Registriert: 8. Dez 2020, 12:24

Allgemeine Diskussion zum Thema Coronavirus

Beitrag von anuja »

In England sind die Todeszahlen ganz anders als in Kolumbien. Was nicht heißt, das ich es rechtfertige, dass England nun wie Kolumbien die Verantwortung in die Hände der Bürger legt.

Eine Diskussion macht Spaß, wenn mehrere Meinungen aufeinandertreffen. Leute was ist los? Alles nur Mitläufer ohne eigene Meinung?
Benutzeravatar

Genuasd
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 642
Registriert: 27. Dez 2015, 12:46

Allgemeine Diskussion zum Thema Coronavirus

Beitrag von Genuasd »

in UK gab es gestern nur 6 Todesfälle, während es vor 2 Wochen ca. 25-30k Neuinfektionen gab, während es in Kolumbien über 500 Tote bei einem ähnlichen Wert an Neuinfektionen gab.
Also die Übersterblichkeit und Überlastung der Krankenhäuser scheint aktuell nicht gegeben zu sein, da dort schon über 50% der Bevölkerung doppelt geimpft sind.
Trotzdem sind Johnsons Lockerungen zu weitreichend für ein Hochinzidenzgebiet und vorher hatte man doch auch schon fast alle Freiheiten.
Lockerungen zu widerrufen halte ich für schwieriger, als sie erstmal aufrecht zu erhalten.
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5723
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Allgemeine Diskussion zum Thema Coronavirus

Beitrag von Ernesto »

Deutschland will künftig auf Kategorisierung von Ländern als Risikogebiet verzichten.

Es gibt einen Referentenentwurf des Bundesgesundheitsministeriums der die Kategorisierung nur noch in zwei Kategorien von Gebieten mit besonderer Corona-Last: Hochinzidenz- und Virusvariantengebiete stellt.

Da die geltende Einreiseverordnung Ende Juli ausläuft, wird darüber diskutiert, dass jeder Einreisende aus dem Ausland geimpft, genesen oder getestet sein und auf Verlangen einen Nachweis vorzeigen muss. Bislang gilt dies nur bei Flügen. ;-)

In Kolumbien hingegen kann jeder ohne Nachweis rein. Kommt ihr lieben Touristen und bringt das Virus nach Kolumbien oder steckt euch dort an!

---------------

Welche Corona-Regeln braucht es noch?

Die Delta-Variante breitet sich aus. Dennoch lockert England, während Frankreich verschärfen will. Und Deutschland? ZDFheute live schaltet nach Paris und London - und ordnet ein.

=> zdf.de/nachrichten/zdfheute-live/corona-lockerungen-frankreich-england-video-100.html



Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom ©2021
Benutzeravatar

Gilberto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 404
Registriert: 8. Sep 2018, 11:12
Wohnort: Wien (Döbling)

Allgemeine Diskussion zum Thema Coronavirus

Beitrag von Gilberto »

Österreich will die Maskenpflicht ab dem 22.07. erheblich lockern.
Nur Wien will einen Sonderweg gehen.

Was haben die Menschen gegen diese Masken? Ich verstehe es nicht.
Benutzeravatar

Gilberto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 404
Registriert: 8. Sep 2018, 11:12
Wohnort: Wien (Döbling)

Allgemeine Diskussion zum Thema Coronavirus

Beitrag von Gilberto »

Österreich will die Maskenpflicht ab dem 22.07. erheblich lockern.
Nur Wien will einen Sonderweg gehen und die Maskenpflicht beibehalten.

Was haben die Menschen gegen diese Masken? Ich verstehe es nicht.
Benutzeravatar

Genuasd
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 642
Registriert: 27. Dez 2015, 12:46

Allgemeine Diskussion zum Thema Coronavirus

Beitrag von Genuasd »

in England feierte man mit dem Freedom Day die Aufhebung aller Restriktionen.
Ich muss mich nicht mehr impfen lassen bzw. habe keinen Vorteil durch eine Impfung? ja dann lass ich es.
mal wieder Boris Johnson at its best ;)

FreeLibertarian
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 553
Registriert: 3. Feb 2011, 19:29

Allgemeine Diskussion zum Thema Coronavirus

Beitrag von FreeLibertarian »

@ Gilbert: Ich sehe du wohnst in Österreich, bloß mal ein Schmeckerle für dich zum Nachdenken: An den Wochenenden um den 27.6. und den 4.7. fanden in Spielberg/Steiermark Formel 1-Rennen statt. Bei beiden Veranstaltungen, besonders dem zweiten Wochenende (Austrian GP), waren mehr als 100000 Menschen an der Strecke. Unter anderem ich. Geschätzt 90-95% der Gäste trugen keine Maske, nur am Eingang wurde der Nachweis über Test/Impfung kontrolliert, ansonsten hat sich niemand daran gestört. Es war der pure Segen so viel Freiheit und Eigenverantwortung zu erleben. Ich wette, es gibt in Österreich derzeit kein Massensterben, oder?

@Alle Corona-Gläubigen: Ich habe noch viel mehr Geschichten auf Lager. Ich war im Mai in Albanien. Außerhalb des Flughafens hatte fast niemand (ca. 5%) eine Maske auf, außer einer nächtlichen Ausgangssperre (die von vielen ignoriert wurde) gab es keinerlei Einschränkungen, d.h. ALLES war geöffnet, keine Abstände, keine Desinfektionsmittel in jedem Laden etc. Covid war nicht existent. Komischerweise gab es weder Leichenberge zu sehen, noch wurde das Gesundheitssystem überlastet, die angeblich relevanten Inzidenzen waren sogar niedriger als in D! Oder man schaut in die USA, wo ungefähr die Hälfte der Bundesstaaten seit Mai komplett offen sind, Großveranstaltungen stattfinden, und trotzdem lese ich auch dort nichts über sich türmende Leichenberge. Es gibt noch dutzende andere Beispiele, aber kommen wir zur entscheidenden Frage:

Habt ihr wirklich alle so viel Pech beim Denken oder tut ihr nur so?
Benutzeravatar

bastians
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 474
Registriert: 7. Mär 2010, 18:30

Allgemeine Diskussion zum Thema Coronavirus

Beitrag von bastians »

Lieber Pech beim Denken, als gar kein Denkvermögen...
Benutzeravatar

Gilberto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 404
Registriert: 8. Sep 2018, 11:12
Wohnort: Wien (Döbling)

Allgemeine Diskussion zum Thema Coronavirus

Beitrag von Gilberto »

Leider sind es Leute wie @FreeLibertarian, die durch ihr fehlendes Denken und entsprechend falschem Handeln dem Virus immer wieder neue Chancen bieten.

FreeLibertarian
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 553
Registriert: 3. Feb 2011, 19:29

Allgemeine Diskussion zum Thema Coronavirus

Beitrag von FreeLibertarian »

So viel durchschlagende, rationale Argumente hatte ich von euch auch erwartet.... :lol: Lebt weiter wie kriechende Sklaven, das gefällt euren Göttern namens Politikern.
Benutzeravatar

Genuasd
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 642
Registriert: 27. Dez 2015, 12:46

Allgemeine Diskussion zum Thema Coronavirus

Beitrag von Genuasd »

wirklich lustig... wir haben das schon alles tot argumentiert, aber das Leugnen hat Erfolg.
Irgendwann ist das nur noch Perlen vor die Säue und keiner hat mehr Bock auf dieses Getrolle, denn mehr ist das nicht.
Leute wie Ballweg oder Füllmich waren vor der Pandemie völlig unbekannt und sind jetzt Millionäre.
Politiker hatten schon vorher ausgesorgt...
Denk mal drüber nach, vielleicht hast du ja Glück!