Reise nach Kolumbien zur Zeit des Coronavirus | dazu einige Fragen

Alles zum Thema Coronavirus (COVID-19)

Chanita
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 28
Registriert: 3. Mär 2018, 14:24
Wohnort: CALI
Alter: 67

Reise nach Kolumbien zur Zeit des Coronavirus

Beitrag von Chanita »

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Alles schön und gut was Ihr meint.
Fakt ist hier alles verkauft und alles gekündigt.
Wo sollen wir hier bleiben? Unsere Sachen sind schon zu 80% in Kolumbien in unserem Haus. Wir schlafen im Moment nur auf Matratzen.
Das beste ist Avianca verweißt uns an Flugladen.de und der LADEN ist auf keinem Wege mehr erreichbar.

desertfox
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 628
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 62

Reise nach Kolumbien zur Zeit des Coronavirus

Beitrag von desertfox »

Derzeit wirst Du von kaum einem Veranstalter auf die Schnelle Infos erhalten. Fakt ist dass praktische alle Fluglinien schon defakto zahlungsunfähig sind. Die einzige Hoffnung welche Du hast ist abzuwarten, evtl. einen Gutschein zu erhalten und irgendwo unterkommen. Nach Kolumbien kommt ihr derzeit sowieso nicht ren. Ist zwar blöd..., aber so ist die Lage derzeit.

Flugladen selbst schreibt aus seiner Seite: => flugladen.de/updates
Benutzeravatar

spitfire88
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 652
Registriert: 19. Dez 2011, 09:53
Wohnort: Venezuela - Europa

Reise nach Kolumbien zur Zeit des Coronavirus

Beitrag von spitfire88 »

Der Corona-Virus und die Einreisebestimmungen nehmen doch keine Rücksicht darauf, ob ihr eure Sachen verkauft bzw. eure Wohnung gekündigt habt oder nicht. Es wird in den nächsten Monaten ohnehin nichts laufen. Auch die EU hat doch ab diesen Tagen dicht gemacht. Kolumbien steht doch erst am Anfang der Corona-Pandemie.

"Wo sollen wir bleiben?" Realistisch sein und eine neue Wohnung für einige Monate mieten.
Benutzeravatar

Genuasd
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 397
Registriert: 27. Dez 2015, 12:46

Reise nach Kolumbien zur Zeit des Coronavirus

Beitrag von Genuasd »

@ Chanita
dein Ärger ist nachvollziehbar, aber für eine Pandemie kann niemand etwas.
Neben Krieg und Naturkatastrophen wohl das schlimmste was in so einer Situation passieren kann, aber das ist nunmal höhere Gewalt und riesen Pech, da man mit so etwas nicht rechnen muss oder kann.

Dennoch müsst ihr die Situation nun akzeptieren und wie hier bereits erwähnt wurde, interessiert es niemanden, dass 80% eurer Sachen bereits in weiter Ferne sind und ihr alles in Deutschland gekündigt habt, oder dass ihr auf Matratzen schlaft.
Es juckt in Deutschland keinen und in Kolumbien erst recht niemanden.
Das willst du zwar nicht hören, aber das ist einfach nur Pech und letztlich Euer Problem.

Ich nehme mal an, dass ihr Rentner seid und somit habt ihr schonmal nicht die Sorge, dass Euer Einkommen oder so gefährdet ist.
und Rücklagen solltet ihr ja auch einige haben.

Nube13
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 18. Jun 2020, 22:24

Reise nach Kolumbien zur Zeit des Coronavirus

Beitrag von Nube13 »

Ich hoffe mein Thema passt hier... :roll:
Mein Partner ist Kolumbianer und wir leben seit langem in Deutschland, sind nicht verheiratet. Seine Familie ist in Kolumbien und er macht sich natürlich große Sorgen wegen der aktuellen Lage und seine Eltern sind gesundheitlich leider auch nicht so fit.
Als Kolumbianer kann er derzeit wohl rüber fliegen (humanitärer Sonderflug bzw. vielleicht ja bald regulär - ich verfolge alles hier im Forum:)), doch meine Frage ist: welche Möglichkeiten hätte ich überhaupt ihn zu begleiten? Ich hab keine Cedula extranjera, nur meinen deutschen Pass und "Touristen" ist die Einreise ja nicht gestattet. Kann man denn derzeit mit einem Ehegatten-Visum einreisen?

Auf der Website vom Auswärtigen Amt heißt es "Die touristische Einreise nach Kolumbien ist für die Dauer des sanitären Ausnahmezustandes nicht möglich. Einreisen dürfen nach Maßgabe der kolumbianischen Quarantäneregeln derzeit nur bestimmte kolumbianische Staatsangehörige sowie bestimmte Personen mit dauerhaftem Wohnsitz („residencia“) in Kolumbien."
Einen dauerhaften Wohnsitz in Kolumbien hätte ich mit dem Ehegatten-Visum ja auch nicht zwangsläufig...
Unser Lebensmittelpunkt liegt zwar in Deutschland, aber es wäre mir wichtig mit welchem Visa-Status ich in solchen Situationen kurzfristig ins Flugzeug springen könnte um bei seiner Familie zu sein.
Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 647
Registriert: 14. Okt 2012, 14:04
Alter: 62

Reise nach Kolumbien zur Zeit des Coronavirus

Beitrag von Fusagasugeno »

Im Moment könntest Du nicht. Aber ich nehme an wenn die internationalen Flüge wieder freigegeben werden ändert dass. Macht sonst keinen Sinn da die Flüge sonst keine genügende Auslastung hätten.
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)
Benutzeravatar

hd2010
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 79
Registriert: 28. Feb 2018, 09:49

Reise nach Kolumbien zur Zeit des Coronavirus

Beitrag von hd2010 »

@Nube
Die Regeln sind ja klar definiert. Stand jetzt. Bin nicht sicher ob jemand hier im Forum dir was verbindliches sagen kann. Warum kontaktierst Du nicht die Konsulate/Botschaften hier. Eventuell gibts ja Ausnahmegenehmigungen für Deinen speziellen Fall. Der reguläre Weg ein Visum zu beantragen läuft online. Ob die derzeit Anträge bearbeiten kann ich nicht sagen. Ich hatte damals bei meinem Visum Kontakt mit Berlin, sehr nett am Telefon dann aber da ich aus Bayern komme mit Frankfurt. Auch sehr nett am Telefon aber der Papst ist leichter tel. zu erreichen als das Konsulat lol. Per Mail antortet Frankfurt sehr schnell. Einfach nett fragen. Aber wie gesagt alles ändert sich derzeit sehr schnell aber wie viele hier schreiben ich gehe nicht davon aus, daß sich im September noch was ändert das mehr Flüge gehen.
Benutzeravatar

Genuasd
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 397
Registriert: 27. Dez 2015, 12:46

Reise nach Kolumbien zur Zeit des Coronavirus

Beitrag von Genuasd »

dass man im Moment eine Ausnahme machen würde glaube ich nicht.
Abgelaufene Visas für Leute die hier sind, wurden ja "ausgesetzt", da die Migracion weiterhin geschlossen ist.
Da wird sich die kommenden Wochen aber sicherlich etwas tun..
Benutzeravatar

schweizer
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 693
Registriert: 28. Jul 2010, 14:06
Wohnort: Lugano

Reise nach Kolumbien zur Zeit des Coronavirus

Beitrag von schweizer »

@Nube13

Dein Zitat des Auswärtigen Amtes sagt doch alles. Es geht nicht.
Es ist auch keine gute Zeit für eine Reise nach Kolumbien.

Nube13
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 18. Jun 2020, 22:24

Reise nach Kolumbien zur Zeit des Coronavirus

Beitrag von Nube13 »

N'Abend, danke für die Antworten.
Mir war/ist nicht ganz klar was das Ehegatten-Visum "kann", daher einfach interessehalber die Frage... Ich werde mal beim Konsulat in Frankfurt nachfragen - natürlich per Email wie empfohlen. Wohne zwar in FFM stand aber schon oft vor verschlossenen Türen des Konsulats (die Rezensionen bei Google sprechen für sich). Nun ja, ich hoffe natürlich, dass ich nicht fliegen "muss". Wenn ich brauchbare Infos bekomme teile ich sie gerne hier.

Nube13
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 18. Jun 2020, 22:24

Reise nach Kolumbien zur Zeit des Coronavirus

Beitrag von Nube13 »

Habe sehr schnell eine Antwort vom Frankfurter Generalkonsulat bekommen, die ich teile falls es für andere auch relevant sein könnte:
"nur Ausländer mit Wohnsitz in Kolumbien können über humanitäre Flüge in das Land einreisen - da derzeit keine internationalen Flüge von oder nach Kolumbien durchgeführt werden. Wenn Sie ein M- oder R-Visum haben, können Sie berechtigt sein, vorausgesetzt, Sie regulieren Ihre Situation in Kolumbien und beantragen eine ,,cédula de extranjería" (Ausweis für Ausländer mit Wohnsitz in Kolumbien). Wir empfehlen, kein Visum zu beantragen, wenn Sie nicht vorhaben, in Kolumbien zu leben. Visa verfallen, wenn einige Zeit verstrichen ist (z. B. läuft ein M-Visum ab, wenn die Person sechs Monate lang nicht in Kolumbien ist)."
Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5311
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Reise nach Kolumbien zur Zeit des Coronavirus

Beitrag von Ernesto »

Danke für dein Feedback. Bist eine der wenigen die ihre Versprechen auch halten :blu:
Benutzeravatar

hd2010
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 79
Registriert: 28. Feb 2018, 09:49

Reise nach Kolumbien zur Zeit des Coronavirus

Beitrag von hd2010 »

Hallo,

ich hoffe Euch allen gehts gut in der derzeitigen Situation. Da ich es leider aus familiären Gründen nicht mehr geschafft hatte vor dem Lockdown und Einstellung der internationalen Flüge nach Kolumbien zurückzukehren warte ich jetzt doch etwas ungeduldig darauf wieder reisen zu dürfen. Eigentlich hätte ich kein Problem noch etwas in D zu bleiben. Da aber derzeit niemand weiss ob im Oktober reguläre Flüge gehen werden wollte ich mich informieren ob ich notfalls mit einem humanitären Flug, welche ja ein paar mal im Monat fliegen, einreisen könnte.

Die offizielle Information besagt ja:..." bestimmte Personen mit dauerhaftem Wohnsitz („residencia“) in Kolumbien."...

Ob ich nun überhaupt einreisen dürfte, bezüglich meines Visa Typs etc, schrieb ich eine Mail an das Konsulat in Frankfurt. Die Antwort kam sehr schnell.:

Por favor inscribirse en la pagina del consulado

Ist es Voraussetzung zu wissen was ich nun machen soll? Klar, ich verstehe den Satz schon aber was und wo ? Auf der Seite des Konsulates gibts 2 Punkte wo mann sich registrieren könnte. Und was hat eine Registrierung mit meiner Frage ob mein Visa eine derzeitige Einreise erlauben würde damit zu tun?
Vielleicht ist ja jemand von Euch mit einem humanitären Flug eingereist und kann mir ein Paar Infos geben. Ansonsten nerve ich noch etwas das Konsulat LOL

Grüße und bleibt Gesund



Moderation: Beitrag ins bestehende Thema verschoben. Oswaldo
Benutzeravatar

Pitalito
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 49
Registriert: 23. Aug 2020, 17:06

Reise nach Kolumbien zur Zeit des Coronavirus

Beitrag von Pitalito »

Grüße Dich,

bin in ähnlicher Situation.
Im März mit einem der letzten Flüge raus ( war witzigerweise schon in Januar genau so gebucht)
und nun seit Juli mit den Rückreisemöglichkeiten ins gelobte Land befasst.
Bisher habe ich ca 2, 3 Monate / im Jahr in COL verbracht, kann dies nun so langsam auf 180 Tage hochfahren.
Seit August stolzer Inhaber eines M Visums gebe ich hier wieder, was mir die nette Konsulardame beim Visaeinkleben sagte :
Alle M und R Visainhaber dürfen bereits einreisen. Habe so gefragt weil ein Bekannter mit anderem M Typ das auch genau wissen wollte..
Denke also die Auskunft sollte so stimmen aber garantieren möchte ich es lieber nicht, selber verlasse ich mich drauf.
Telefonisch bekommt man die Konsulate im DACH Raum ja nicht so gut an die Leitung, zumindest schlugen meine Versuche stets fehl seit Corona.
Die übrigen Honorarkonsuln (z.B. in STR) haben ja anscheinend auch kein Stresstrauma.. Die Mails nach Bogota CIAC wurden gut beantwortet !
(( => cancilleria.gov.co/ ))

Thema Flug:

Im Juli August konnte man jede Menge reguläre Verbindungen Europa > BOG buchen. Habe dann mal die Umbuchungsregeln genau studiert.
Dann gebucht für 28.9 > wurde kostenfrei auf 01.10 umgebucht (KLM regular) so ist die Lage heute. Ab Oktober fast normale, günstige Angebotslage!
Habe auch noch ein Ticket mit UA für AMS > BOG das haben die nun schon zweimal kostenfrei verschoben, nun auf Januar wenn es dann wieder gehen sollte über die estados gringos. Bei der ersten Umbuchung hat mit UA sogar 39 USD erstattet.
Was ich denke : Solange die Umbuchungvorgänge so problemlos laufen wie bisher, setze ich auf die regulären Flüge und ja ich denke Oktober geht es los. Alle Hinweise deuten darauf hin, die mich hier so (fast täglich aus COL) als Infos erreichen und die stimmten meistens ganz gut.

So ein "humanitarian" Flug wäre aus meiner Sicht was für echte Notfälle oder terminlich extrem gebundene & Krösus

Mejor ten paciencia 8-)

Baiker
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 200
Registriert: 28. Jul 2016, 23:18

Reise nach Kolumbien zur Zeit des Coronavirus

Beitrag von Baiker »

@hd2010

Die Einschreibung ist dafür gedacht, dass die Botschaft dich informieren kann, wenn es humanitäre Flüge gibt!
Über (oben) deinem Beitrag hat @Nube13 deine Frage schon bevor du sie gestellt hast, kurz und sachlich beantwortet.
Benutzeravatar

hd2010
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 79
Registriert: 28. Feb 2018, 09:49

Reise nach Kolumbien zur Zeit des Coronavirus

Beitrag von hd2010 »

Ja Danke. Hatte diesen Thread komplett überlesen. Werde mich jetzt mal registrieren. Eilt ja nicht. Die Antwort des Konsulates war halt extrem knapp gehalten. Ich zitiere : "Por favor inscribirse en la pagina del consulado" auf Nachfrage von mir wo (da es 2 Formulare zur Registration gibt) kam dann die Antwort :"Asistencia"
Das wars. Ich meine nicht jeder kann im Schlaf mit PC und WebPages umgehen. Ein paar mehr Worte zur Erklärung wie wo und was oder ein Link oder wie z. B Pitalito schreibt.... wären hilfreich gewesen. Aber Naja zum Glück gibts ja dieses Forum.

Vielen Dank nochmal