Von Fernbeziehung.. bis zur Hochzeit.. bis dass der Tod uns scheidet :)

Wer möchte nicht geliebt werden? Nichts ist schöner als wenn man liebt und geliebt wird. Doch die Entfernung wie bewältigt Ihr das?
Benutzeravatar

Themenstarter
miro
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 29
Registriert: 10. Feb 2021, 13:10
Alter: 58

Von Fernbeziehung.. bis zur Hochzeit.. bis dass der Tod uns scheidet :)

Beitrag von miro »

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Hallo Gordi,
herzlichen Dank für Deine Informationen. Sowas kann auch passieren :( Ich verstehe es scheitert nicht an der Theorie, sondern an der Praxis (?).
Ich habe gedacht, dass es gut wäre, dass sie den FS dort macht, weil sie eventuell 1 oder 2 mal hier zum Besuch kommt, bevor für über die Zukunft entscheiden. Auf jeden Fall sieht es danach aus, dass es sich sehr lohnen würde, vor der ersten Prüfung ausreichend Fahrstunden zu nehmen.
Nun meine Tochter hat im Juni 2020 einen B- und BE-Führerschein gemacht. Ich habe gerade die Rechung gefunden. Der Spaß hat sage und schreibe 1.983,00 EUR gekostet. Dabei musste sie die theoretische Prüfung 2x machen (beim ersten mal nicht bestanden, also -30 EUR).
Im August 2019 hat sie den A1-FS gemacht, es hat so um 1300,00 gekostet. Die Klasse A dürfte um einiges teurer sein....ich schätze so um 1.500 EUR...insgesant kommt man auf ca. 3.500 EUR.
Ich weiss nicht wo ihr wohnt. Ich wohne auf dem Lande und hier ist eigentlich "nichts los", was den Verkehr angeht. Ich habe schon Menschen kennengelernt, die obwohl sie Führerschein haben Angst haben in eine größere Stadt mit dem Auto zu fahren...haha
Die Fahrprüfungen hier sind relativ leicht, weil man bis zur nächsten Autobahn oder einer grösseren Stadt ca. 1 Stunde fahren müsste.
Aber...es ist gut über Deine Erfahrung Bescheid zu wissen. Viele Grüsse, Miro
Benutzeravatar

Themenstarter
miro
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 29
Registriert: 10. Feb 2021, 13:10
Alter: 58

Hilfe: brauche atuelle Einreisebestimmungen in die EU-Stand (Ostern 2021)

Beitrag von miro »

Hallo ihr Lieben, in einem anderen Thema habe ich über meine Fernbeziehung geschrieben. Nun plane ich nach Kolumbien zu fliegen um mich mit meiner Bekannten zu treffen. Sie würde dann gleich mit mir für 90 Tage nach Deutschland kommen, damit sie Deutschland und auch mich besser kennenlernen kann.
Eine der Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen ist, dass wir (als ein Paar) uns innerhalb des letzten Jahres mindesten 1 mal persönlich getroffen haben. Gilt meine jetzige Reise nach Kolumbien als so ein "Treffen innerhalb des letzten Jahres", do dass wir gemeinsam nach ein paar Tagen in Kolumbien in die EU...genau nach Deutschlend hereingelassen werden? Hat jemand von euch schon gleiche Situation erlebt?

Ferner muss eine Erlärung von uns beiden unterschrieben werden, dass wie ein Paar sind. Das wäre dann auch kein Problem.

Muss ich dann noch ein Einladungschreiben erstellen und mit nehmen bzw. ihr aushändigen?
Und...brauche ich die s.g. Verpflichtungserklärung?
Dann wäre es nocht die Krankenversicherung und selbstverständlich ein Rückflugticket für sie.
Dann...der PCR-Test hier und dort.
Habe ich alles erwischt?
Danke für eure Hilfe.
VG, der ewig junggebliebene Miro xD
PS
Heute ist men 58 Geburtstag ;o)





Moderation: Beitrag ins bestehende Thema verschoben. Eisbaer - Moderator
Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8426
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Hilfe: brauche atuelle Einreisebestimmungen in die EU-Stand (Ostern 2021)

Beitrag von Eisbaer »

Auf der Seite des Bundesministeriums steht:

Erlaubnis gilt für Paare, die sich mindestens einmal in Deutschland getroffen haben oder einen ehemaligen gemeinsamen Wohnsitz im Ausland hatten.

Auf der Seite der deutschen Botschaft in Bogotá steht:

Voraussetzung ist u.a., dass sich die Partner zuvor bereits getroffen haben.
Für weitere Informationen wird auf die Webseite des Bundesministeriums verwiesen.

Dann lese ich da noch: Die gemeinsame Einreise unverheirateter Paare ist darüber hinaus möglich, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Dieser ist entsprechend nachzuweisen. Dafür ist ⇨ dieses Formular auszufüllen
Eine wichtige Voraussetzung für die gemeinsame Einreise ist: Nachweise insbesondere über einen bestehenden gemeinsamen Wohnsitz im Ausland.

Zur Aussage des Bundesministeriums gibt es bei der deutschen Botschaft in Lima eine andere Auslegung:

[...] auf Dauer angelegte Beziehung/Partnerschaft handelt und beide Partner sich zuvor mindestens einmal persönlich getroffen haben (wobei das Treffen nicht in Deutschland stattgefunden haben muss).
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!
Benutzeravatar

Themenstarter
miro
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 29
Registriert: 10. Feb 2021, 13:10
Alter: 58

Von Fernbeziehung.. bis zur Hochzeit.. bis dass der Tod uns scheidet :)

Beitrag von miro »

Hallo Eisbaer,
das steht sogar auf der Seite des BMI.
(Hier wollte ich ein Bild der BMI-Seite hochchladen...ich denke ich darf es aber nicht).
Was mich dabei verwirrt, dass unverheiratete Paare bei einer gemeinsamen Einreise einen wichtigen Grund angeben müssen während bei Einzelperson/Partner, die einen anderen In der EU besuchen möchte kein wichtiger Grund angegeben werden muss.
Bei mir würde es bedeuten, dass wir in Kolumbien z.B. ein Hotel gemeinsam buchen, dann schießen wir ein paar Bilder, dann macht meine Freundin ein Foto meines Reisepasses mit dem Einreisestempel in Kolumbien oder? Dann bleibe ich eben 10 meter hinter ihr ihne zu sagen, wir zusammen geflogen sind oder? Wie bescheuert ist das alles... :shock: :D
Zuletzt geändert von miro am 24. Mär 2021, 13:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5524
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Von Fernbeziehung.. bis zur Hochzeit.. bis dass der Tod uns scheidet :)

Beitrag von Ernesto »

@miro: Sah dich gerade ONLINE und dachte, dass du uns von deiner geplanten Blitzreise nach Medellín, falls stattgefunden berichtest.

patrickkl_81
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 23
Registriert: 28. Dez 2020, 13:53

Von Fernbeziehung.. bis zur Hochzeit.. bis dass der Tod uns scheidet :)

Beitrag von patrickkl_81 »

@ an den der nach einem "internationalen Führerschein fragte:

Als ich nach Florida flog 2019 riet man mir einen Internationalen Führerschein zu machen, ich ging zum Öamtc (bei euch vermutlich ADAC), du musst einen Führerschein im Plastikformat haben (zumindest in Österreich, hier gibts auch noch welche aus Papier) und du bekommst dann einen "Internationalen Führerschein" aus Papier wo die Infos deines Plastikkartenführerscheins stehen. Kostet ein paar Euro und ist 3 Monate gültig!
Benutzeravatar

Themenstarter
miro
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 29
Registriert: 10. Feb 2021, 13:10
Alter: 58

Von Fernbeziehung.. bis zur Hochzeit.. bis dass der Tod uns scheidet :)

Beitrag von miro »

Hallo Ernesto :)
Schöne Grüsse an Dich und alle, die interessiert sind.
Ich wollte über den Ausgang berichten, war aber mit anderen Sachen beschäftigt und habe auf eine "Ispiration" gewartet...haha
Die Reise hat nicht statt gefunden. Ich bin mir nicht sicher, ob ich "leider" sagen soll. Ich habe den Flug bereits gebucht. Meine "Freundin" hat dem wie ich vorher schriebn zugestimmt und sie sagte, ich habe auf jeden Fall einen Grund nach Kolumbien zu fliegen. Wir saßen beide Online, ich habe dem besten Flug gesucht und sie sollte ein Hotel für mich finden. 2-3 Tage später hat sie angefangen viele Fragen zu stellen, die alle mit unserem Altersunterschied zu tun hatten. Ich sagte, dass ihre Fragen berechtigt sind allerdings kamen sie zu spät. Ich sagte, dass es mir beweist, dass sie bisher sich nicht sehr ernst mit dem Thema befasst hatte (den Eindruck hatte ich vorher nicht gehabt). Es ging u.A. um Sexualität...oder genau gesagt hat sie gelesen, dass Männer über 50 sehr oft an Potenzstörungen leiden. Sie sagte...sie als Jungfrau hat sich mit diesen Themen bis jetzt nicht sehr beschäftigt...nun wäre ihr klar geworden, dass sie u.U. Sex sehr mag und ich...dass ich dann es nicht mehr kann. Es war ein sehr direktes Gespräch. Es hat mich dabei gewundert, dass sie bis zum 30 Lebensfrau ohne Sex ausgehalten haben sollte (dass weisst man nie so genaus...wir wissen alle warum) und jetzt macht sie sich Sorgen was wird, wenn es nicht funktionieren würde. Ich habe gesasgt...dass ich dann den Flug stornieren würde. Ich habe auch gesagt, dass sie mich enttäuscht hat (nicht wegen der Fragen sondern wegen dem Zeitpunkt) und dass für mich das Thema beendet ist...ich meinte unsere Beziehung. Ich habe mich dann verabschiedet und sie auf Whatsapp blockiert. Um nicht verführt zu werden ihr erneut zu schreiben habe ich auch alle unseren Chats gelöscht und auch ihre Telefonnummer.
Nun 3 Tage später habe ich von ihr nachträgliche Geburtagswünsche per Email erhalten. In der Email hat sie mir ihr verhalten versucht zu erklären und als Hauptbegründung ihres Verhaltens hat sie meine Unsicherheit beim beantworten ihrer Fragen genannt. Sie wolle gar nicht, dass ich den Flug storniere...so wollte nur die Fragen geklärt haben. Na ja...ich habe auch per Email geantwortet und meinen Standpunkt geschildert. Jetzt reden wir mittlerweile wieder über Whatsapp. Sie hat mir einige für mich unerwartete Sätze geschrieben.
Gestern hat sie mir u.A. folgende Nachrichten geschickt:
1. "ya hasta pareciera que fueras mio Miro , claro despues de Dios" (ich habe geschrieben dass ich es nicht eindeutig verstehe, dann kam folgende Erklärung (2):
2. "Que como te expresas hacia mi parece que me pertenecieras. noble si me hago entender.".
3. "He aprendido a quererte mucho miro. Eres una bella bendición para mi."
Vielleicht ist es wert noch mal zu erwähnen, dass wir uns am 18 November 2020 kennengelernt haben und solche Aussagen hat sie vorher nie gemacht. Sie geht sehr sparsam mit Worten, die Gefühle ausdrucken um. Auch Smilies mit Küsschen und/oder Herzchen verteil sie nicht.
Gestern hat sie mir direkt vor dem Schlafengehen zum ersten mal einen Kuss mit Herz geschickt.

Was denkst Du Ernesto? Ist das gemeint wie "te quiero mucho"?...haha

Wann oder wie erkennt man, dass die Frauen (oder auch Männer) in Kolumbien es ernst meinen mit der Liebe?
Eine andere Frau aus Kolumbien hat mir erzählt, dass ein "nur quiero" ausreichend sei, um mit jemanden ins Bett zu gehen.
Das Wort "Liebe=amor" sagt man seltener und das erst dieses Wort (amor) die Bedeutung einer richtigen Liebe hätte.

PS
An dieser Stelle möchte ich alle warnen, einen Flug über "Opodo" zu buchen. Vielleicht dazu schreibe ich mehr in einem anderen Beitrag.

Viele Grüsse, Miro
Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5524
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Von Fernbeziehung.. bis zur Hochzeit.. bis dass der Tod uns scheidet :)

Beitrag von Ernesto »

Danke für dein Feedback.

Es ist sehr schwer in solchen Themen gute Ratschläge zu geben.
Schade das du nicht geflogen bist. Auch wenn die von dir geplante Zeit viel zu kurz und das Vorhaben des "Mitnehmens" aller Wahrscheinlichkeit nicht funktioniert hätte, so wärst du vor Ort gewesen und würdest deine Internetbekannte incl. Umfeld persönlich kennen.

Vergiss nie, die Frau ist jung, hat Bedarf nach einem regen Sexualleben und bestimmt will sie auch Kinder.

Ich an deiner Stelle würde, nachdem was vorgefallen ist die Handbremse fest anziehen und mich nicht wieder von irgendwelchen Worten einlullen lassen.

Das ist meine ehrliche Meinung. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich wünsche dir viel Glück und treffe eine sichere Entscheidung.

Nette Frauen gibt es genug in Kolumbien ;-) Komm rüber, mache Urlaub und lerne Menschen kennen.

Das Wort AMOR kann man auslegen wie man will. Es ist und bleibt ein Wort. Ich kenne Frauen die sagen zu jedem: Hola amor cómo te va?

Fritzchen
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 22
Registriert: 28. Aug 2020, 15:05

Von Fernbeziehung.. bis zur Hochzeit.. bis dass der Tod uns scheidet :)

Beitrag von Fritzchen »

@ Ernesto,
das sie zwei Kinder haben möchte, hat er ja in seinem ersten Beitrag erwähnt. Da sollte das mit der Manneskraft ja auch nicht unwichtig sein. Und Frauen mit 40 haben auch so ihre Bedürfnisse. Was mich schon etwas gewundert hat. Das erste Kind ist dann irgendwann 10. und er 70. Kommt zwar nicht selten vor, aber ist ja auch nicht jedermanns sache.
Benutzeravatar

Themenstarter
miro
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 29
Registriert: 10. Feb 2021, 13:10
Alter: 58

Von Fernbeziehung.. bis zur Hochzeit.. bis dass der Tod uns scheidet :)

Beitrag von miro »

Hallo ihr Lieben,
ich bin immer dankbar für jede Meinung...egal ob positiv oder negativ. Klar...jeder muss seine eigene Entscheidung treffen. Die Handbremse habe ich ja gezogen...in dem ich nicht geflogen bin. Nun gab es noch "nebensächliche" Probleme wie der PCR-Test. Ich habe lange nach einem Labor in der Nähe gesucht, das solche Tests macht. Das einizige Labor in der Nähe hat leider ean einem Tag in der Woche zu. So würde ich nach Kolumbien mit einem Test flliegen, der älter als 96 Stunden ist. Könnte gut gehen...oder auch nicht.
Nun habe ich auch geschrieben, was mich an dieser Frau fasziniert...es ist nämich der Glaube. Man kann es werten wie man es will. Ich bin ein bekennender Christ (bitte nicht mit einem Heilligen oder sündenfreien Menschen verbinden) und such deshalb nach einer entsprechenden "zweiten Hälfte". Ja Fritzchen. Theoretisch hast Du recht. Ich glaube jedoch an die Wirkung von Gebeten und des Glaubens. Für mich seit meiner Tauife zähl eigentllich nur das Geetz Gottes. Nun steht es niergendwo in der Bibel, wie der optimale Unterschied bei der Ehen seien sollte. Wäre es wichtig...würde es drin stehen. Abraham war fast 100 Jahre alt, als er das erste Kind bekommen hatte. Seine Frau Sarah war eigentlich unfruchtbar...schon lange. Das mit der Potenz mag statistisch stimmen. Ich jedoch als Singel habe ich immer noch das Problem...oder besser gesagt...ich brauche mehr "Weichspüler" als Viagra...hahaha
Wir haben uns mit ihr über viele Themen und eventuelle Vor- und Nachteile unterhalten. Außenstehende würden sagen, die beiden sind verrückt. Sie suchen nach allen Antworten...in der Bibel.
Vielleicht nur ein kleines Beispiel:
Jesus sagt: was macht ihr euch Sorgen um morgen? Der morgige Tag bringt eigene Sorgen mit sich. (Zitat nur sinngemäß...nincht wort wörtlich. Oder "....wenn ihr euch Sorgen um Morgen macht...habt ihr euer Leben um nur eine Elle (Meter) verlängern können?"
Meine Position ist etwas schwierig...den ich bin derjenige, der 58 ist und eine junge Frau heiraten will. Es kann mir immer wieder vorgeworfen werden, dass ich alles schön rede und dass mir die Objektivität fehlt. Aber wie gesagt, aus diesem Grund habe ich mich hier angemeldet um die Meinung anderer zu hören und mich ggf. zu korrigieren.

Sie schreibt zum Beispiel definitiv, dass sie mich nicht liebt...bzw. das es nicht mit dem Wort "amor" zu beschreiben ist.
Ich habe z.B. provoziert und folgendes an sie geschrieben:
"Creo que te enamoraste de mí de inmediato ... pero no quisiste aceptarlo ni admitirlo."
Die Antowort war: "en realidad no. lo creo así pienso que enamorarse es algo muy profundo".
Meine weitere Frage: "¿Crees que tu sentimiento de "quiero" es suficiente para un matrimonio?"
Antwort: "Pues es que eso uno no lo sabe yo no creo que la gente se case realmente enamorada , pienso que eso se va alimentando día a día."

Um ehrllich zu sein habe ich auch in meinem Alter keine Erfahrung mit europäischen Frauen in einer Ferbeziehung per Whatsapp.
Ihre Antworten scheinen ehrlich zu sein. Ich hatte schon bekanntschaften gehabt, wo ich schnel nach einer finanziellen Unterstützung gefragt wurde.

Ich denke ich werde sie fragen, ob sie mich auch heiraten würde, wenn ich ein Kolumbianer wäre und in Kolumbien leben würde?
Geht die Frage nicht zu weit? Ich möchte natürlich nicht die Kolumbianer in irgendeiner Art und Weise abwerten. Es könnte aber sein, dass die kolumbianischen Frauen die Europäier überbewerten. Hmmm...

Ich kenne persönlich keinen einzigen Kolumbianer. Ich kenne vielleicht 3 Frauen aus Kolumbien persönlich. Alle aus der Kirchengemeonde. Ich kenne auch eine aus Venezuela. Sie ist seit Jahren mit einem Deutschen verheiratet und sie scheinen sehr glücklich zu sein.
OK...wie gesagt...ich freue mich über jede Meinung und jede Kritik.
Danke euch und viele Grüsse, Miro

Twin
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 40
Registriert: 11. Jul 2016, 21:03

Von Fernbeziehung.. bis zur Hochzeit.. bis dass der Tod uns scheidet :)

Beitrag von Twin »

Sei mir nicht böse, aber ich glaube, am Ende ist es relativ wurscht, was ihr euch schreibt. Es kommt doch schlussendlich nur darauf an, wie ihr euch fühlt, wenn ihr wirklich persönlich face-to-face Zeit miteinander verbringt.
Es gibt haufenweise Beispiele, wo das Geschreibe supertoll war, aber man sich beim ersten Treffen oder ersten längeren gemeinsamen Zeit nicht zu sagen hatte.
Genauso gibt es sicherlich auch viele gegenseitige Beispiele, wo es dann doch besser als erwartet war. Da kann ich auch aus Erfahrung reden.

Ich denke, dass du hinreisen musst, dann wirklich mal den Alltag mit ihr verbringen und danach reflektieren musst, ob das passt. Oder aber, wenn dich jetzt schon viele Bedenken bedrücken einfach alles stoppen.

Schreiben alleine bringt nichts. Ich bin auch noch in meinen Zwanzigern und habe schon viel Zeug mit Mädels geschrieben. Es kam oft anders als man denkt.. in beide Richtungen ;)
Benutzeravatar

Themenstarter
miro
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 29
Registriert: 10. Feb 2021, 13:10
Alter: 58

Von Fernbeziehung.. bis zur Hochzeit.. bis dass der Tod uns scheidet :)

Beitrag von miro »

Hallo Twin,
Du hast völlig recht. Das geschriebene kann nur der Anfang sein. Ich hatte mal in den 90-gern gechatet...damals gab es nicht so viele chats wie jetzt. Ich habe mit Frauen und Männern (also nicht als Homosexuell...sondern als Austausch) gechattet und man hat sich bei vielen Gesprächen wohl gefühlt. Dann kamm eines Tages zu einem Treffen und...viele haben mich...und ich bestimmt auch viele enttäuscht.

Ich spreche kein Spanisch (ich verstehe ein wenig) und deshalb kann ich auch die Ausdrucksweise nicht einschätzen. Du weisst ja...sprichst du mit jemanden Deutsch dann kannst Du sehr oft schnell einschätzen, wo die- / derjenige herkommt, vlt. welche Ausbildung sie/er hat usw...
Nun hier haben wir auch unterschiedliche Mentalitäten.

Deshalb schreibe ich hier so viel. Ich denke, weil wir uns hier auch anonym unterhalten, kann man ziemlich ehrlich über alles reden.
Also...danke für Deine Antwort, VG, Miro

Fritzchen
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 22
Registriert: 28. Aug 2020, 15:05

Von Fernbeziehung.. bis zur Hochzeit.. bis dass der Tod uns scheidet :)

Beitrag von Fritzchen »

@ miro,

wie einige schon geschrieben haben. Hinfliegen und vor Ort schauen. Wenn es passt lädst du sie ein. Ob es passt sieht man äh erst im Alltag und wenn man nach 4 Jahren merkt, das es nicht mehr passt, dann trennt man sich halt wieder.
Benutzeravatar

Themenstarter
miro
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 29
Registriert: 10. Feb 2021, 13:10
Alter: 58

Von Fernbeziehung.. bis zur Hochzeit.. bis dass der Tod uns scheidet :)

Beitrag von miro »

Hallo Fritzchen,
das ist das "Problem" bei den Christen. Man schliesst eine Ehe für das ganze Leben. Was Gott verbunden hat soll der Mensch nicht trennen...es sei den wegen Ehebruch (so sagt es Jesus). Nun hat sie mir schon geschrieben und ich stehe auch dahinter. Wenn wir heiraten... gibt es so zu sagen kein zurück mehr. Die Frage ist... ob wir es so einhalten können. Aber schön... dass ihr dabei seid und mir immer wieder Anregungen gibt.
Eine schöne Nacht.




Moderation: Vollzitat gelöscht! Bitte nicht ständig den Zitat-Button als Antwort-Button verwenden. Eisbaer - Moderator
Benutzeravatar

Karibikotto
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 585
Registriert: 24. Jul 2010, 06:29

Von Fernbeziehung.. bis zur Hochzeit.. bis dass der Tod uns scheidet :)

Beitrag von Karibikotto »

Darf ich fragen welcher Freikirche du angehörst? Zum vierten mal sagst du "bis der Tod uns scheidet"!
Braut in weiß, du im schwarzen Smoking?

Holger78
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 125
Registriert: 23. Aug 2018, 16:19
Wohnort: Ismaning
Alter: 43

Von Fernbeziehung.. bis zur Hochzeit.. bis dass der Tod uns scheidet :)

Beitrag von Holger78 »

Hallo miro,

mein Rat an Dich ist, wie von einigen hier auch schon geschrieben, fliege hin, lerne Sie und ihre Familie sowie das Umfeld kennen. Lass Dir von ihr Land und Leute zeigen. Verbringe ein paar schöne Wochen dort. Wieder zurück in DE kannst Du mit etwas abstand dann deine weiteren Entscheidungen treffen. Sie kommt hierher, Du fliegst nochmal hin, Heirat etc.
Alles andere ist nur Theorie und wird dir nicht weiterhelfen. Ist es Dir ernst mit Ihr dann handle.
Das Leben ist zu kurz um darüber zu grübeln ob es richtig oder falsch ist.
Im schlimmsten Fall hast Du nach der Reise ein fantastisches Land kennengelernt und nur die falsche Frau dort gefunden.
Aber wie hat meine Oma zu mir gesagt wenn eine Beziehung in die Brüche ging: Mache Dir nichts daraus, andere Mütter haben auch hübsche Töchter. Du wirst die Richtige noch finden.
Gruß
Holger