Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Wer möchte nicht geliebt werden? Nichts ist schöner als wenn man liebt und geliebt wird. Doch die Entfernung wie bewältigt Ihr das?

Woyzeck
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 22
Registriert: 01.07.2018

Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Beitrag von Woyzeck » 23. Sep 2018, 16:08

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Danke für die ermunternden Worte...
So richtig rausgekommen bin ich aus der Sache nicht.
Ich hatte sie mit meinen ganzen Zweifeln konfrontiert, ihr unterstellt, sie würde mich nur verarschen, nur meine Kohle wollen etc. und mich dann auf Nimmerwiedersehen von ihr verabschiedet. Sie ist dabei relativ ruhig geblieben und meinte sinngemäß, sie fände es verletzend, dass ich so denke, und wenn ich ihr nicht glauben könne, wäre es wohl tatsächlich das Beste, die Sache zu beenden.
Ja, ich weiß, Kolumbianerinnen sind für ihre Lügen- und Schauspielkünste bekannt, aber es hat trotzdem nur ungefähr zwei Tage gedauert, bis ich wieder angekrochen kam...
Ich habe seit Wochen kein Geld mehr in ihre Camshow investiert und ihr auch gesagt, dass ich sie nicht mehr dafür bezahlen werde, mir ihre Pus** zu zeigen, weil ich mittlerweile in ihr etwas anderes sehe, als eine Cam-Whore, worauf sie sehr positiv reagiert hat...
Wir chatten seitdem jeden Tag mehrere Stunden über WhatsApp, sie hilft mir beim Spanisch lernen, schickt mir Fotos, hat sich einen schwarz-rot-gelben "Alemania"-Schlüpfer besorgt, erzählt mir sehr viel über sich, ihre Interessen, ihren Job, ihre Vergangenheit, ihre Familie, ihre Sorgen und Träume etc., sie meinte auch, dass es eigentlich Quatsch sei, aber sie fühle sich irgendwie wie meine Freundin und habe mir gegenüber ein schlechtes Gefühl dabei, sich vor anderen Typen zu entblößen... zu gut, um wahr zu sein?

Sie lebt in einem Außenbezirk von Cali, stammt also aus ziemlich einfachen Verhältnissen, um es mal euphemistisch auszudrücken.
(Apropos, weiß zufällig jemand, was genau sie hiermit ausdrücken wollte?
[14.9. 02:01], Ich: Vive en el centro de la ciudad o más bien en el exterior?
[14.9. 02:09], Sie: Por el exterior, no es campo, pero le falta valorarse mas)

Dennoch macht sie einen ziemlich "anständigen" Eindruck.
Sie meinte, sie gehe nicht auf Parties, sei eher schüchtern und gerne zu Hause. Ihre Familie besteht nur aus ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester, zu den Verwandten habe sie kein gutes Verhältnis und ihr älterer Bruder habe die Familie im Stich gelassen. Vor ein paar Tagen hatte ihre Mutter Geburtstag und sie hat mir Fotos von der Torte geschickt, die sie gekauft hat und mir sehr ausführlich von den Feierlichkeiten berichtet...
Wir haben viele gemeinsame Interessen, sie interessiert sich für Literatur, hat Márquez gelesen, auch Cervantes... und sie hat einen wirklich guten und umfangreichen Musikgeschmack, wir können uns da stundenlang drüber austauschen... sie ist super aufgeweckt und witzig, versteht auch, wenn man etwas ironisch meint usw.

Das Thema Treffen klammern wir bisher eher aus, weil mein Spanisch noch zu schlecht ist, sie auch meinte, dass sie davor noch etwas Angst habe usw.

Werde ich hier einfach nur nach allen Regeln der Kunst verarscht oder habe ich einen 6er im Lotto gezogen?

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 2754
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba

Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Beitrag von Nasar » 23. Sep 2018, 17:21

schwarz-rot-gelben "Alemania"-Schlüpfer :lol1:

Ich: Tu vives en el centro de la ciudad o más bien a fuera?
Sie: Por el exterior, no es campo, pero le falta valorarse mas

El exterior = im Ausland.

Meine Schwester sagt, das sie in deinem schlechten Spanisch antwortet und nicht korrigiert :nie:

Geiler Tanga, hoffentlich ist es einer, da freuen sich die anderen Gringos. :klat: Werde mal ein paar davon kaufen und den Mädels in Santa Fé schenken, dann bekomme ich bestimmt Rabatt. Schade, das Papi Renato nicht mehr lebt, der hat es unter Schweizer Flagge so richtig krachen lassen. Auf die Idee mit dem Tanga ist bis jetzt noch keiner gekommen.

Tanga.gif
Wer sich vor einer Kamera auszieht, als Wichsvorlage für Notgeile Männer präsentiert, für den deutschen Fern-Freier einen speziellen Tanga kauft, diese Person ist alles andere als schüchtern! Die ist gerissen und weiß wie man abzockt! Kannst ihr ja noch einen Büstenhalter schicken.

Frauen und Männer mit Lügen- und Schauspielkünsten die findest du überall auf der Welt, nicht nur in Kolumbien! Wer darauf reinfällt ist selber Schuld.

Da sie privat ja kein Internet hatte, hast du es ihr bezahlt und ihr vielleicht noch ein schönes IPhone dazu?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.


Woyzeck
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 22
Registriert: 01.07.2018

Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Beitrag von Woyzeck » 23. Sep 2018, 18:03

Naja, wenn du schon so schlau bist, was hat sie denn dann mit "pero le falta valorarse mas" gemeint?

Es ist kein Tanga, und es sieht auch nicht so billig aus wie das auf dem Foto.

Ich will hier jetzt nicht wieder diese Grundsatzdiskussion aufnehmen, ob es sich bei Cam-Models grundsätzlich um moralisch minderwertige Flittchen und billige Wichsvorlagen handelt, oder ob das einfach nur gutaussehende Frauen mit einem gewissen Hang zum Exhibitionismus sind, die kein Problem damit haben, Kapital aus ihrer Attraktivität zu schlagen und dabei deutlich mehr Geld zu verdienen, als mit einem "normalen" Job... schaden sie damit irgendwem? Hast du irgendwelche sachlichen Argumente, die deine deine abfälligen Bemerkungen untermauern?

Ich finde deine Antwort wenig hilfreich, da du aufgrund deiner zahlreichen Vorurteile gar nicht erst in Erwägung ziehst, dass es sich hier um irgendetwas anderes handeln könnte, als um Verarsche.

Sie hat privat immer noch kein Internet, aber sie bleibt nach dem Broadcasten i.d.R. 2-3 Stunden im Studio, um mit mir zu chatten, und ja, ich weiß, dass ich mit ihr chatte, weil sie mir regelmäßig "Beweisfotos" schickt.
Zuletzt geändert von Woyzeck am 23. Sep 2018, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 2754
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba

Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Beitrag von Nasar » 23. Sep 2018, 18:09

Au backe jetzt ist er sauer. Ich bin nicht schlau, schlau ist meine Schwester, das Biest. Die hat keinen Hang zum Exhibitionismus und zieht sich auch nicht für Geld aus.

Bild

Ich würde gern mal so ein Beweisfoto im schwarz-rot-gelben "Alemania"-Schlüpfer sehen. :oops:
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.


Woyzeck
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 22
Registriert: 01.07.2018

Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Beitrag von Woyzeck » 23. Sep 2018, 18:46

Davon gibt es kein Foto, und sie schickt mir auch keine schlüpfrigen Fotos oder sowas.
I.d.R. handelt es sich um Derartiges, wobei das mit der Strumpfhose schon das freizügigste ist, das sie mir geschickt hat:

=> [ externes Bild ]

Benutzeravatar

cm81
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 240
Registriert: 01.03.2017

Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Beitrag von cm81 » 24. Sep 2018, 10:22

Also wenn du dir selber nicht sicher sein kannst, ob du verarscht wirst oder nicht, kann dir hier sicher noch weniger irgend jemand ein sachliche und mit Sicherheit korrekte Antwort geben.
Ob du den sechser im Lotto gezogen hast, kannst du dann beurteilen, wenn du Jahre glücklich mit ihr zusammen gelebt hast. Was zu schön scheint um wahr zu sein ist meistens auch nicht wahr. Ich würde auf jeden Fall bedenken, keine Frau die irgendwelche Absichten verfolgt wird dir das auch so offenbaren. Schon gar nicht eine Latina. "Hör mal ich suche einen Mann der mich den Rest meines Lebens aushält". Natürlich nicht.
Ich hoffe wirklich für dich, dass sie keine schlechten Absichten hegt. Aber du scheinst wirklich richtiggehend zu signalisieren, dass du bereits blind geworden bist und dich auf nahezu alles einlassen würdest. Da kann eine Dame dann schon auch auf die Idee kommen, dass es viel lukrativere Möglichkeiten gibt an Geld zu kommen als über den Chat. Frauen die den ganzen Tag mit einsamen Männern chatten, können mit Sicherheit gut manipulieren. Sie üben ja schleisslich den ganzen Tag...


Woyzeck
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 22
Registriert: 01.07.2018

Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Beitrag von Woyzeck » 24. Sep 2018, 12:50

Ja, das ist mir durchaus bewusst, deswegen auch meine Skepsis...
Wobei ihre Absichten nun auch nicht gänzlich undurchsichtig sind... sie meinte, würde gerne was mal anderes sehen, als Kolumbien, sie habe davon geträumt, mit ihrer Mutter vor meiner Casa zu stehen :lol: , sich informiert, was sie in Deutschland arbeiten könnte usw., habe aber im Moment weder Visum, noch einen Reisekoffer, wobei das alles natürlich eher hypothetisch war.
Dazu muss man sagen, sie ist 22... (ich 31), und teilweise sind ihre Vorstellungen doch ein wenig... naja:

[00:52] D: A veces quisiera no volver a despertar
[00:53] D: Es como si todo lo que amo hacer me dijera que no me hacerque
[00:55] D: Mi alma es de artista, me gusta mucho pero no tengo el talento
[00:56] D: A mi no me gusta seguir a nadie ni competir, me gusta ir libre que nadie me diga como pensar
[00:56] D: Por eso me aburre la vida
[00:57] D: Mi madre me dijo que no siguiera estudiando y me quedara trabajando
[...]
[01:22] D: Quiero ser escritora y sacar un libro del cual estoy trabajando
[01:23] D: Quiero ser una artista y dibujar hermoso
[01:23] D: Quisiera ser bailarina de ballet

Sie meinte, sie war und ist in ihrer Familie das schwarze Schaf und Mutter und Schwester hätten sie immer gemobbt, wobei das Verhältnis besser geworden sei, seit sie Kohle nach Hause bringt, und irgendwie ist sie trotz allem sehr um die Zuneigung ihrer Mutter bemüht...
Auf alles einlassen würde ich mich nicht... wir kennen uns seit etwa vier Monaten und ich denke, dass noch mindestens ein halbes Jahr vergehen wird, bis sie oder ich ansatzweise ein Treffen in Erwägung ziehen würde...
Nach Geld/Geschenken oder Ähnlichem hat sie mich noch nie gefragt. Sie hat in der Richtung eigentlich eine sehr sympathische Einstellung, meinte, sie esse am liebsten Reis, weil er billig und in vielen Varianten zuzubereiten sei. Davon schickt sie mir auch fast täglich Fotos. Sie hat keine Tattoos, trägt keinen Schmuck, bzw. wenn dann nur Selbstgebastelten und keine Markenkleidung...
Sie hat auch keine Amazon-Wunschliste, keinen Instagram-Account oder Vergleichbares. Ja, unter'm Strich ist ihre Motivation wahrscheinlich ein "besseres Leben", von dem sie glaubt, dass ich es ihr evtl. ermöglichen könnte, warum auch nicht? Ist ja nicht so, dass sie im Gegenzug nichts zu bieten hätte.
Wenn ihre Erzählungen wahr sind, besteht für mich keine Gefahr, ihrerseits in dieses nervige kolumbianische Familiengedöns verwickelt zu werden, von dem hier im Forum oft berichtet wird, sie hat keine Kinder und will (zur Zeit) auch keine... klingt doch super.
Sollte irgendwann plötzlich ihre "Mutter krank" werden, sie ihren "Job verlieren", einen "Unfall haben" oder ähnliches, weiß ich natürlich, woran ich bin, aber solange das nicht der Fall ist und für mich keine anderweitigen Kosten entstehen, werde ich einfach mal sehen, in welche Richtung es sich entwickelt.

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 2754
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba

Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Beitrag von Nasar » 24. Sep 2018, 15:59

Reis wird in Kolumbien gegessen wie in Deutschland die Kartoffel!

Arme Leute essen meistens eine große Portion Frijoles, das sind dicke Bohnen dazu Reis und vielleicht ein Spiegelei drüber.
Was deine Superflamme auf dem Bild zeigt ist ein Gemüsereis mit Fisch aus dem Restaurant den sie mit einem Löffel isst :oops: :lol:
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.


Woyzeck
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 22
Registriert: 01.07.2018

Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Beitrag von Woyzeck » 24. Sep 2018, 16:15

Naja, ich sehe darin keinen Widerspruch. Sie meinte ja, dass ihr Job zum Leben reicht.

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 2754
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba

Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Beitrag von Nasar » 24. Sep 2018, 18:33

Bin jetzt euer Tester :lol:

Da geht was ab :sup:

Katalynasexy angeblich hier aus Bogotá schreibt:

I would like 24.000 tokens you would make me so happy!!!
I want a unicorn pajamas!!!
I would love two sets of underwear one white and one red lace
I would like a lush lovense
I want a toy that vibrates for my pussy

Die hat sogar mehrere Handys. Zeigt sie im Chat.

Ich muss aufpassen das meine Schwester mich nicht erwischt. :bye:
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.


Woyzeck
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 22
Registriert: 01.07.2018

Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Beitrag von Woyzeck » 24. Sep 2018, 23:08

Naja, was willst du damit nun zum Ausdruck bringen?
Jede Cam-Lady interpretiert ihren Job so, wie sie es für richtig hält.
Der von dir dargestellte Typus ist nur einer von vielen.


Dolfi
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 645
Registriert: 10.11.2009

Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Beitrag von Dolfi » 25. Sep 2018, 08:13

Was sie da schreibt klingt eigentlich nicht so schlecht, sie ist jedenfalls keine Dumme. Das einzige was du machen kannst ist wirklich hinfliegen und sie persönlich kennen lernen, mit aller Vorsicht natürlich und mit einem möglichst kühlen Kopf.


Woyzeck
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 22
Registriert: 01.07.2018

Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Beitrag von Woyzeck » 25. Sep 2018, 12:47

Ja, wenn ich nicht (weitgehend) davon überzeugt wäre, dass sie anders tickt, als das durchschnittliche Cam-Model, würde mich die Sache auch überhaupt nicht dermaßen interessieren... es hat ziemlich lange gedauert, bis sie bereit war, mir detaillierte Informationen über sich, ihre Lebensumstände usw. zu geben. Mittlerweile erzählt sie mir so ziemlich alles über ihren Job, was sie verdient, wie alles organisiert ist, sie geht eine halbe Stunde früher online, damit ich sie in ihren Alltagsklamotten und (mehr oder weniger) ohne Schminke sehen kann... obwohl sie anfangs noch meinte, sie dürfte das alles von ihrem Arbeitgeber aus nicht...
Zuerst wollte sie mir auch nicht sagen, wo sie wohnt, und nun meinte ich, sie soll mir mal Fotos von ihrem Barrio schicken:

[19:51] D: Intentaré, pero no suelo sacar el celular cuando estoy en la calle
[19:51] D: Me pueden robar si lo saco
[19:51] D: Solo lo utilizo en lugares cerrados
[19:51] D: Pero si tengo la oportunidad te mandare fotos

Grundsätzlich würde ich nächste Woche rüberfliegen... wenn mein Spanisch nicht so grottenschlecht wäre. An sich lerne ich Sprachen recht mühelos, aber ich habe erst vor ungefähr vier Monaten angefangen, täglich ungefähr 20 Minuten per Memrise und Duolingo zu lernen, seitdem mehr oder weniger jeden Tag mit ihr auf Spanisch gechattet (wenn auch meist unter Zuhilfenahme des Google- bzw. DeepL-Translators), aber davon, mich verbal artikulieren zu können bin ich gefühlt noch meilenweit entfernt... wenn sie spricht, und sie spricht sehr schnell, verstehe ich praktisch kein Wort, außer ein "tengo" oder "porque" hier und da... :cry:
Ich habe ihr ein paar deutsche Floskeln beigebracht, die sie mittlerweile besser beherrscht, als ihr fürchterliches Englisch...

Unter diesen Umständen macht ein Treffen derzeit in meinen Augen (und auch in ihren) leider relativ wenig Sinn... daher muss ich mich einfach reinknien, damit das in hoffentlich wenigen Monaten zumindest einigermaßen läuft. Ich würde das Treffen dann einfach in einen Kolumbien-Urlaub integrieren... Inlandsflüge sind ja spottbillig, dann könnte man sich mal unverbindlich an einem ungefährlichen Ort treffen...
Lustigerweise habe ich durch die Tandem-App einen Typen aus Bogota kennengelernt und ihm von der Story erzählt... er meinte, er würde mich am Flughafen abholen und mit nach Cali kommen, wenn ich Bock habe, aber einen Dolmetscher will man ja nicht unbedingt dabei haben, wenn man sich zum ersten Mal mit seiner (potenziellen) Perle trifft... :lol:

Benutzeravatar

cm81
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 240
Registriert: 01.03.2017

Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Beitrag von cm81 » 25. Sep 2018, 14:01

Woyzeck vor was hast du Angst?
Flieg hin, verbinde das mit Ferien. Rechne damit, dass es schief gehen kann und du in diesem Fall trotzdem die Zeit geniessen kannst.
Sag einfach, du machst Ferien und würdest dich freuen sie zu treffen. Wenn was dran ist wird sie dich auch treffen wollen. Die Kommunikation hat bisher ja auch funktioniert. Mein Gott, kenne Paare die sprechen nach 10 Jahren noch kaum ein Wort in der Sprache des Partners.
Ich glaube du hast Angst von der "sicheren" virtuellen Welt in die echte zu wechseln. Aber je länger du wartest um so mehr macht dich das ganze kaputt.
Besser schnell rausfinden, ob es sich lohnt noch weiter Zeit zu investieren. Vielleicht kommt dann die Realitätskeule, vielleicht aber auch die grosse Liebe. Das kannst du nur im direkten Kontakt rausfinden. Anderst kommst du da glaube ich nicht mehr raus...


Manni
Ehemalige/r
Beiträge: 52
Registriert: 15.07.2018

Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Beitrag von Manni » 25. Sep 2018, 14:24

Der an dieser Stelle eingestellte Kommentar hat gegen unsere Netiquette verstoßen, er wurde deshalb von der Seite genommen.
Mit freundlichen Grüßen, die Administration


Woyzeck
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 22
Registriert: 01.07.2018

Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Beitrag von Woyzeck » 25. Sep 2018, 14:46

Keine Sorge, Manni, ich bin weder verklemmt, noch Jungfrau, noch lebe ich im Allgemeinen in einer "unrealen virtuellen Welt", noch wäre ich naiv genug, mich in eine Situation zu begeben, in der ich "richtig was auf die Fresse" bekommen oder gar umgebracht werden könnte (auch wenn das prinzipiell natürlich immer und überall passieren kann...). Ich würde meinen Gringo-Arsch natürlich nicht in ihr Elendsviertel bewegen sondern sie bitten, irgendwo hinzukommen, wo für mich keine Gefahr besteht und evtl. auch Dritte damit beauftragen, mir den Rücken freizuhalten.
Ich glaube, es ist schwierig, die Situation von außen einzuschätzen, wenn man keinen Eindruck von der Frau hat.
Dass sie angeblich keinen Freund hat, finde ich übrigens auch einigermaßen unglaubwürdig, aber ich nehme das einfach mal so hin.

@cm81: Naja, ich habe Angst davor, dass wir uns gegenüberstehen und nicht wirklich in der Lage sind, uns zu verständigen. Ich stelle mir das ziemlich unangenehm vor, v. a. da mein Kommunikationsstil ziemlich stark auf sprachlichem Ausdruck beruht... ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, mit einer Frau zusammen zu sein, ohne mich sprachlich mit ihr verständigen zu können, auch wenn ich weiß, dass es etliche Beziehungen gibt, in denen das keine Rolle spielt. Wie das funktionieren soll, ist mir allerdings ein Rätsel. Klar, ob man sich sympathisch ist, merkt man im Normalfall auch ohne großartiges Gequatsche und irgendwie könnte man sich wahrscheinlich schon arrangieren. Aber z. B. Essen zu gehen, sich gegenüberzusitzen und sich nicht wirklich unterhalten zu können... der Gedanke turnt mich irgendwie ziemlich ab. Vor dem Schritt in die Realität habe ich eigentlich keine Angst, wahrscheinlich weniger als sie, im Gegenteil, ich sehne ihn herbei. Wie gesagt, ich lasse die Sache noch bis Ende des Jahres auf dem jetzigen Niveau laufen, auch weil ich glaube, dass die Vertrauensbasis auf beiden Seiten noch etwas wachsen muss... aber dann muss ich's wohl wirklich durchziehen (sofern sie sich überhaupt darauf einlässt... wenn nicht, hat die Sache sich eh erledigt), unabhängig davon, wie gut mein Spanisch zu diesem Zeitpunkt sein wird... weil die Sache mich ja im Moment doch relativ viel Zeit und Energie kostet, ohne dass ich mir sicher sein kann, woran ich bin.