Meine Fernbeziehung

Wer möchte nicht geliebt werden? Nichts ist schöner als wenn man liebt und geliebt wird. Doch die Entfernung wie bewältigt Ihr das?

Themenstarter
lurchie
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 14.05.2010

Meine Fernbeziehung

Beitrag von lurchie » 6. Jun 2010, 23:00

Hola,

nachdem ich die anderen posts alle so gelesen habe, habe ich nun auch gedacht das ich einfach mal meine Fernbeziehung mit meiner Kolumbianischen Freundin niederschreibe. Ich hoffe ihr könnt mit tips und anregungen geben.

Kurz zu meiner Person. Bin 26 Jahre alt, Studiere noch BWL

Kennengelernt habe ich meine Freundin anfang letzten Jahres in Memphis, USA. Ich habe dort ein semester studiert und sie war auch noch nicht so lange als Au-Pair da. Es war eigentlich gar nicht liebe auf den ersten blick, aber wir haben uns dann doch relativ schnell verliebt. Nach dem theorie semester habe ich dann noch verlängert und habe ein praxissemseter auch in Memphis gemacht um weiter in den USA und mit ihr zusammen bleiben zu können.

Es war eine sehr schöne Zeit. Natürlich gab es auch schwierigere Zeiten wegen Kulturellen misverständnissen. Da ich aber einige mexikanische Freunde hatten und die mir ihr handeln erklären konnten hat trotzdem alles wunderbar funktioniert.

Soweit so gut. Nun nach dem fantastischen Jahr in den USA bin ich jetzt wieder zurück (seit 6 monaten), um meine letzten beiden Semester BWL zuende zu studieren. Sie ist mittlerweile auch wieder zurück in Bogota.

Wir telefonieren, chatten oder skypen fast täglich und vermissen uns gegenseitig. Ich denke ununterbrochen an Sie so das es mich fast verrückt macht. Ich lerne auch schon spanisch seit 4-5 Monaten, aber obwohl ich auch noch sehr fleißig im selbststudium neben dem unikurs lerne bin ich von gutem spanisch natürlich noch sehr weit entfernt.

Jetzt zu meinem Problem:

Daraus ergab sich eine eigenständige Frage die Ihr hier: viewtopic.php?f=8&p=9876#p9876 findet - Eisbaer