Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Wer möchte nicht geliebt werden? Nichts ist schöner als wenn man liebt und geliebt wird. Doch die Entfernung wie bewältigt Ihr das?

Themenstarter
FreeLibertarian
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 506
Registriert: 03.02.2011

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon FreeLibertarian » 9. Mai 2012, 23:45

Beitrag von FreeLibertarian » 9. Mai 2012, 23:45

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

@ Helmut: Kein Problem. Super, dass es bei euch so gut klappt, toi toi! :fel: Hoffentlich kann ich in ein paar Jahren das Gleiche sagen... Ich bin bald wieder in KOL und da werden wir sehen. :D Zu Weihnachten soll sie dann nach D kommen, ich halte euch dann mal auf dem Laufenden.

Benutzeravatar

Mango
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 84
Registriert: 03.03.2010

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Mango » 11. Mai 2012, 04:05

Beitrag von Mango » 11. Mai 2012, 04:05

Bin da auch mal gespannt wie das weitergeht. Wäre nett wenn du uns hin- und wieder mal berichtest. Viel Glück!


Themenstarter
FreeLibertarian
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 506
Registriert: 03.02.2011

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon FreeLibertarian » 12. Jun 2012, 00:46

Beitrag von FreeLibertarian » 12. Jun 2012, 00:46

Mal ein kleines Update: Nächste Woche fliege ich wieder nach KOL zu meinem Schatz. :) Wir werden 3 Wochen zusammen verbringen.

Die Route sieht so aus: Medellin (6 Tage), Santander (8 Tage), Cartagena (2 Tage), Barranquilla (5 Tage).

Ich berichte dann wenn ich wieder da bin... ;)

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4402
Registriert: 05.10.2010

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Ernesto » 12. Jun 2012, 01:20

Beitrag von Ernesto » 12. Jun 2012, 01:20

Vielen Dank für die Rückmeldung. Viel Spaß im Urlaub und Glück euch beiden.


Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2143
Registriert: 12.05.2010
Wohnort: Cali/Colombia
Alter: 36

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Renato » 12. Jun 2012, 02:42

Beitrag von Renato » 12. Jun 2012, 02:42

Reist Du mit Ihr? Medellin hat die schönsten Frauen Kolumbiens, dort lohnt es sich auf jeden Fall alleine hinzureisen.
Oder siehst Du Deine Freundin die letzten Tage in Barranquilla?


Franca
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 218
Registriert: 08.08.2010
Wohnort: Bogota
Alter: 39

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Franca » 12. Jun 2012, 04:16

Beitrag von Franca » 12. Jun 2012, 04:16

FreeLibertarian, habe Deine Geschichte auch gelesen. Wie schoen dass ihr Euch bald seht und zusammen Reisen koennt. Wuensche Euch alles Gute! Bin schon gespannt was Du schreibst.

@Renato: Schade dass es hier keinen Kotzsmiley gibt. Hope you get what you give.


Themenstarter
FreeLibertarian
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 506
Registriert: 03.02.2011

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon FreeLibertarian » 12. Jun 2012, 13:06

Beitrag von FreeLibertarian » 12. Jun 2012, 13:06

Danke Franca & Ernesto für eure netten Wünsche... Hoffe mal, das alles klappt :fel:

Renato: :lol!: Was soll ich dazu sagen? Glaubst du, ich reise alleine durch Kolumbien, wenn ich eine kol. Freundin habe (die mich sehnlich seit 1 Jahr erwartet), die vielleicht eines Tages meine Frau sein wird? So nach dem Motto: "Ich mach mir erstmal ne schöne Zeit Schatz, und wenn ich dann genug von den putas habe, komme ich bei dir vorbei!" :irr: Von dem was ich letztes Mal in Medellin gesehen habe, fand ich die Frauen da auch nix besonderes, obwohl ich zugegebenermaßen nicht im Poblado war, aber ich stehe auch nicht so auf "Rundum verbesserte" Chicas, die nur einen dummen Gringo suchen, den sie ausnehmen können. Meine Freundin ist meiner Meinung nach sowieso hübscher als jede andere Colombiana, die ich bis jetzt kennengelernt habe.... Jedem das Seine.


Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2143
Registriert: 12.05.2010
Wohnort: Cali/Colombia
Alter: 36

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Renato » 12. Jun 2012, 14:06

Beitrag von Renato » 12. Jun 2012, 14:06

Ich meinte, dass die Ferien in Kolumbien in ja teilweise sehr streng ausgelegt sind. Kann Sie einfach so Ferien nehmen um mit Dir durch das Land zu Reisen?
PS: Pures Klischee, dass in Med. alles Siliconas sind. Stimmt nicht.

PPS: Jedem das seine ;-)


Themenstarter
FreeLibertarian
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 506
Registriert: 03.02.2011

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon FreeLibertarian » 12. Jun 2012, 14:43

Beitrag von FreeLibertarian » 12. Jun 2012, 14:43

Naja, das mit den Ferien nehmen war schon ein Problem für sie. Aber mit Verlängerung und 3 Tage krank machen kommen wir auf die 3 Wochen. :D Ich bin halt das Wichtigste für sie und ne neue Arbeit will sie sich sowieso suchen...


Austriaco_vienna
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 40
Registriert: 02.11.2010

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Austriaco_vienna » 12. Jun 2012, 15:43

Beitrag von Austriaco_vienna » 12. Jun 2012, 15:43

Das Thema verfolge ich schon länger und freue mich immer wieder positives zu lesen. Geniest jede Sekunde gemeinsam, es gibt nichts schöneres als alles zusammen mit der Person, die man liebt zu machen. Daher sage ich mit Freude VIEL GLÜCK. Freue mich schon, wenn du neues berichtest. :fel:


Benni
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 37
Registriert: 27.05.2012

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Benni » 12. Jun 2012, 18:36

Beitrag von Benni » 12. Jun 2012, 18:36

Der an dieser Stelle eingestellte Kommentar hat gegen unsere Netiquette verstoßen, er wurde deshalb von der Seite genommen. Mit freundlichen Grüßen, die Administration

Benutzeravatar

DanKie
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 213
Registriert: 03.02.2010
Wohnort: Rittersdorf, Rheinland-Pfalz
Alter: 44

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon DanKie » 13. Jun 2012, 16:56

Beitrag von DanKie » 13. Jun 2012, 16:56

Hey Free,

viel Spaß in deinem Urlaub und guten Flug...genieß deine Zeit mit deiner Novia :-)

Gruß Daniel
Manche Menschen leben so vorsichtig......die sterben fast wie neu :-)


Boletus_satanas
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 37
Registriert: 17.05.2010

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Boletus_satanas » 10. Aug 2012, 16:32

Beitrag von Boletus_satanas » 10. Aug 2012, 16:32

Schade, das hier nichts mehr kommt. Der Urlaub ist doch bestimmt zu Ende. Wie läuft den nun alles mit deiner hübschen Barranquillera? Seit ihr gar schon verheiratet?


Themenstarter
FreeLibertarian
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 506
Registriert: 03.02.2011

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon FreeLibertarian » 18. Aug 2012, 18:12

Beitrag von FreeLibertarian » 18. Aug 2012, 18:12

Hallo ihr!! Ich habe euch nicht vergessen, nur viel um die Ohren... ;)

Also der Urlaub ist jetzt einen Monat her (unglaublich wie die Zeit vergeht!) und immer noch sehr oft in meinen Gedanken... Die Zeit war wieder toll, diesmal war es natürlich etwas anders, weil wir uns schon kannten und auch das Land nichts völlig neues für mich war. Medellin war wieder ein Highlight, ich habe mich irgendwie in diese Stadt verliebt und sie geht mir nicht mehr aus dem Kopf, vielleicht werde ich da eines Tages mit meiner Novia leben. Uns gefällt es beiden sehr in dieser Stadt, die ja auch ökonomisch viele Möglichkeiten bietet... Dabei sind es eher die kleinen Dinge, die ich so mag, die Einkaufszentren, Hochhäuser und der Reichtum der High Society interessieren mich nicht die Bohne, sondern das geniale Wetter, der Paisa-Akzent (mein persönlicher Favorit in KOL), die bodenständigen, fleißigen Menschen, die Vielfalt, die grünen Berge rundherum, die kleine Tienda um die Ecke... Unsere Gastgeber (ein franz.-kol. Paar) sind so was wie unsere Freunde geworden, und durch sie haben wir auch in bißchen Einblick in den Alltag gewonnen, und es ist schon erstaunlich, mit wie wenig Geld man eine tolle Wohnung in einer Metropole finden kann... Wenn ich mir da Frankfurt, München etc. angucke!! Aber das ist alles Zukunftsmusik! Die anschließende Woche in Santander war ganz anders, aber auch wieder wunderschön! Bucaramanga fand ich nicht so schön wie vorher gedacht, aber auch okay. Was mir auffiel war wie sauber die Stadt ist!! Schon fast „unkolumbianisch“, wie sauber und ordentlich fast die ganze Stadt gehalten wird. In San Gil bat sich Gelegenheit für sportliche Aktivitäten, ich sage nur: Rafting ist hammergeil!! Barichara, das schönste Dorf Kolumbiens, kann ich auch nur jedem weiterempfehlen. Danach gings nach Cartagena, wo uns wie erwartet eine mörderisch schwüle Hitze empfing... Die koloniale Altstadt ist schon sehenswert, und die Hochhäuser können locker mit Miami mithalten, aber insgesamt keine Stadt, die man sich lange ansehen muss. Kommerz pur, Glitzer und Glamour, und dann wird man am Strand von ausschließlich Afrokolumbianern angebettelt. Der Unterschied ist da schon gewaltig (was ja auch statistisch bewiesen ist)... Danach verbrachten wir noch 5 Tage in Barranquilla, was mich positiv überraschte. Ich hatte deutlich mehr Armut und Dreck erwartet, nachdem was man so hört (und in Santa Marta sieht). Die Stadt ist aber auch ganz nett. Dort habe ich dann auch einige ihrer Freunde und Teile ihrer Familie und natürlich ihr Haus und Barrio kennengelernt. War wie erwartet, kolumbianische Mittelklasse. Meine Schwiegermutter ist mir sowieso von Anfang an sympathisch gewesen, sie schlägt sich immer auf meine Seite und ist voll in Ordnung. Im Haus leben dann noch die beiden Onkels meiner Freundin, beide sehr offen und redselig und eh ich mich versah, sprachen wir über deutschen Fußball, kolumbianische Politik und andere interessante Themen. Ich kam mir schon wie bei der Familie vor, der Empfang war sehr herzlich wie man das von Costenos erwarten würde. Die Barranquilleros erschienen mir von allen Kolumbianern bis jetzt als die herzlichsten und offensten von allen. Buena gente!

Mit meinem Schatz lief es (fast immer) gut, manchmal sind wir ich glaube beide noch zu unreif. Ich war solange alleine und hab alles alleine erledigt, dass ich manchmal vergesse, dass ich jetzt auch an sie denken muss, und sie ist halt eine Latina inklusive Eifersucht und gelegentlichen Stimmungsschwankungen... Ansonsten hatten wir wieder viel Spaß miteinander und verstehen uns super, was bemerkenswert ist. Eine Frau, mit der ich wirklich über alles reden kann und auch nie das Gefühl habe, ich müsste lügen, habe ich vor ihr nie getroffen. Ich kann es auch zweifellos ansehen, wie sehr sie mich liebt und braucht, wie sehr sie sich wegen jeder Kleinigkeit um mich sorgt - das ist schon der Wahnsinn!! Es ist so, als ob jetzt 2 Muttis hätte :D. Der Abschied war wie letztes Mal auch tränenreich, aber wir werden uns ja hoffentlich bald wiedersehen.

Der nächste Schritt für uns lautet, ihr ein Schengen-Visum für den Winter zu besorgen, damit sie mich, meine Familie, Deutschland, den Schnee und die Kälte kennenlernen kann. Meine Eltern werden sie einladen. Dafür beginnen wir zur Zeit Infos und alle nötigen Dokumente zu sammeln. An anderer Stelle werde ich sicherlich auch noch ein paar Fragen für die Experten unter euch haben. Zufälligerweise hat sie in einem Forum für Latinas mit deutschem Mann eine Argentinierin kennengelernt, die ganz in der Nähe wohnt, da hat sie jetzt jemanden, der ihr darüber berichten kann, wie es so ist, als Latina in D zu leben.

Ich hoffe, ich habe euch mit dieser Lektüre nicht zu sehr gelangweilt, das war’s für den Moment von mir. Con mucho gusto como dirian nuestros amiguitos colombianos, euer Marko :fel:

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4402
Registriert: 05.10.2010

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Ernesto » 18. Aug 2012, 19:10

Beitrag von Ernesto » 18. Aug 2012, 19:10

Danke das du uns nicht vergessen hast. Gute Mischung aus Reisebericht und Lovestory ;-) Viel Glück euch beiden!


Themenstarter
FreeLibertarian
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 506
Registriert: 03.02.2011

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon FreeLibertarian » 16. Nov 2012, 12:18

Beitrag von FreeLibertarian » 16. Nov 2012, 12:18

Also falls es jemanden interessiert, meine Freundin kommt für 3 Monate nach D, ihr Visa wurde genehmigt. In einem Monat ist sie da :fel: