Mittendrin!!! Vorstellung... Reisebericht... Fernbeziehung

Wer möchte nicht geliebt werden? Nichts ist schöner als wenn man liebt und geliebt wird. Doch die Entfernung wie bewältigt Ihr das?

Themenstarter
Cielo
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 146
Registriert: 14. Jan 2011, 15:23

Mittendrin! Vorstellung... Reisebericht... Fernbeziehung

Beitrag von Cielo »

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Hola a todos,

danke das ihr noch ab und zu hier vorbei schaut.

Und... @Bogotano, ja es passiert jeden Tag etwas. *muy feliz!*

Ich dachte, ich warte lieber mal etwas ab, bis sich mehr Erlebnisse angesammelt haben. Bestimmt seid ihr schon neugierig zu erfahren, wie es bei uns weiter gegangen ist?

Sicher, wir kannten uns ja vorher schon von einigen Stunden Skype/Webcam. Aber das ist natürlich nichts, gegen das Erlebnis, sich persönlich gegenüber zu stehen. Mein Spruch war immer: Liebe auf den ersten Blick, ist so sicher, wie die Diagnose auf den ersten Händedruck! Als ich zum ersten mal vor ihr stand, am 13. Dezember in Bogota, hab ich den Spruch innerlich im Papierkorb entsorgen müssen... Die erste Umarmung... ein erster Kuss... Hand in Hand im Taxi durch Bogota zu unserem apartamento...

Dann folgten total schöne 18 Tage, wobei jeder Tag eine Steigerung war... wir lebten zusammen in einer Wohnung... sie musste leider arbeiten... ich habe sie von der Arbeit abgeholt oder sie kam nachhause... dann gingen wir zusammen einkaufen für den Abend... gemeinsam kochen...essen... danach etwas trinken gehen oder DVD-Abend. Das leben mit ihr zusammen war total schön in diesen Tagen.

Das leben mit meiner Diana Teresa ist wunderschön, weil wir auch total gleich ticken... weil wir beide das Selbe zur selben Zeit denken und fühlen... und wenn wir uns dabei ertappen... dann ist die Freude und das Lachen gross. So geht es uns auch heute noch, aus 10.000km Entfernung. 2 Menschen... eine Seele. Ich hätte niemals gedacht, dass mir so etwas passieren kann!

Eigentlich müsste man ja denken.... hey, also jeden Tag E-Mails... am Wochenende 2-3 Stunden Skype... Irgendwann hat man nichts mehr zu schreiben und was soll man sich 3 Stunden lang sagen...? No... das Gegenteil ist der Fall! Ich kann nur sagen, wir können uns zig Mails am Tag schreiben... in MSN oder Skype kommunizieren... Das Gesprächsthema geht nie aus. Waoow! Wir fühlen uns manchmal wie heimlich getrennte Zwillinge.... Jajajajajaja

Der Stand bei uns ist... seit dem Tag, an dem wir leider beide zurück in unser Leben gehen mussten, allein, wird die Liebe und unsere Sehnsucht zusammen zu sein, jeden Tag stärker. Total schön und auch gleichzeitig sehr schmerzhaft. Totales Glück und Schmerz in einem Paket! Aber ich geniesse es! Auch den Schmerz, jeden Tag... weil er mir zeigt, wie sehr ich geliebt werde. Und sie zeigt es mir auf unglaublich schöne Art... Ich komme mir in letzer Zeit vor.... wie ein Colombiano, der hier lebt und arbeitet, der Frau, Kinder, Famile, Freunde und sein Land vermisst... Ja, ich hab richtig Heimweh!

Mein Stand... Zur Zeit arbeite ich sehr viel... an mehreren Dingen. Schon letztes Jahr habe ich meine Firma aufgegeben (nach 7 Jahren) und ich bin immer noch dabei, alles zu rück-abwickeln, nicht ganz einfach. Mir kommt jetzt die Schiessung der Firma arbeitsintensiver vor als die Gründung. :-) Mittlerweile denke ich... mein Weg zu Diana hatte schon begonnen bevor ich sie kannte... es sind zu viele Hinweise darauf.

Wenn alles so geht wie wir es uns wünschen, dann bin ich in 10 Wochen wieder bei ihr in Bogota und wir planen weiter, intensiver für unsere Zukunft. Wir möchten uns dann Orte und Wohnungen ansehen, nähe Bogota. Entweder in Chia oder Mosquera. Wir wollen zusammen sein, zusammen leben... und einiges mehr! :-) Über dieses einiges mehr, werden wir euch berichten. Sie weiss das ich hier im Kolumbienforum bin.

Nächsten Monat bin ich soweit. Die Firma ist Geschichte, aber ich werde ein paar Kunden behalten und weiter betreuen. Das geht auch von Kolumbien aus. No hay problema. Nach der Firma löse ich Stück für Stück meine Wohnung auf... was soll ich denn mit nehmen? Für einen Container 5000 EUR bezahlen für Dinge wie.... ein Bücherregal voll mit deutschsprachigen Büchern? Für meine Denon-Anlage... Sofa... Topf.... Tassen... Bett und.... und.... No! Alles was wir brauchen bekommen wir auch vor Ort.

Ich bin zwar als Online-Studi bei SENA angemeldet für das Business Management, doch Ich denke ich brauche min. 6 Monate für die Sprache. Mein spanisch Verstandis ist okay... doch mit fehlt Konversation. Ich denke ich brauche 6 Monate.

Also.... ihr seht, wohin mein Schiff segelt... momentan quer und kreuz... aber immer im Wind in Richtung meines Hafens... zu meiner Liebe... zu meinem neuen Leben...

Me voy a Diana! Me voy a Colombia! Punto!

Saludos

Jürgen

Benutzeravatar

Nasar
Forenanimator
Forenanimator
Beiträge: 2799
Registriert: 13. Aug 2009, 00:54
Wohnort: Suba

Mittendrin! Vorstellung... Reisebericht... Fernbeziehung

Beitrag von Nasar »

Schön zu lesen :klat: ich freue mich mit dir :fel:
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5040
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Mittendrin! Vorstellung... Reisebericht... Fernbeziehung

Beitrag von Ernesto »

Gleich fühlen und gleich denken ist mir noch nie so richtig unter gekommen, zumindest nicht auf den langem Zeitraum von Cielo. Da kann nichts mehr schief gehen. :son:

Benutzeravatar

ColombiaOnline
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 720
Registriert: 24. Aug 2009, 21:36

Mittendrin! Vorstellung... Reisebericht... Fernbeziehung

Beitrag von ColombiaOnline »

So lange Schmetterlinge im Bauch, einfach herrlich :fel:
„Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.“


Themenstarter
Cielo
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 146
Registriert: 14. Jan 2011, 15:23

Mittendrin! Vorstellung... Reisebericht... Fernbeziehung

Beitrag von Cielo »

Hola liebe Colombianos...

Hola Ernesto... "Gleich fühlen und gleich denken..."

Ja, verstehe ich und ich habe auch immer so gedacht...

Wir fühlen... denken.... und sagen das Selbe zur selben Zeit. Heute wieder so ein Erlebnis. Sie ist in Bogota bei der Arbeit... ich habe Feierabend... und was passiert heute schon wieder? Wir schreiben uns ein Mail zur selben Zeit. Fast minutengenau sogar. Nicht das erste mal. Hey, dass ist doch nicht mehr normal oder? Ich bin wieder total fasziniert... ja, für mich unglaublich schön. Wieder ein Zeichen... Wo ich doch soooo ein Realist bin...

Hola santamarta...

Ja, shit! Ich habe abgenommen! Ich bin doch nur ein schmaler Wurf! Jajajaja.... Ohhh.... Diana und Mamita haben verdammt gut gekocht! Hochzeitstag? Ich kann nur sagen... Waaaoooow! Hey, gratuliere dir zum 14. Hochzeitstag! Total schön! Das möchte ich auch haben.... okay... erstmal den ersten Hochzeitstag? :-) Ich liebe und lebe für diesen Tag! Ja, jetzt ist die Katze aus dem Sack! Jajaja..... Ja, ich/wir sagen mittlerweile "Ja" zu einander.

Hola ColombiaOnline....

gracias! Es sind nicht nur Schmetterlinge im Bauch... es sind Flugzeuge... wie Herbert Groenemeyer so schön singt...

Danke euch allen! Ich freue mich hier zu sein! Ich fühle mich sehr wohl hier.

Gracias...

LG
Jürgen


Themenstarter
Cielo
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 146
Registriert: 14. Jan 2011, 15:23

Mittendrin! Vorstellung... Reisebericht... Fernbeziehung

Beitrag von Cielo »

Hola a todos,

ich wünsche euch einen super chilligen Sonntag! Wo ihr auch immer seid... ein Wochenende mit der Familie... mit den Kindern und Frau/Freundin und Freunden ist das Schönste! Mein WE war sehr entspannt... mit meinen beiden Mädchen, Sabira und Rabea... (13+15) und... natürlich mit meiner Diana, leider nur über Skype... Aber das ändert sich in naher Zukunft.

Ich/wir würden uns sehr freuen, jemanden vom Kolumbienforum hier mal persönlich kennenzulernen, bei einem Aguila oder einem Kaffee in Bogota?

Saludos
Jürgen

Benutzeravatar

NaranjaGomez
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 87
Registriert: 28. Jun 2011, 13:19

Mittendrin! Vorstellung... Reisebericht... Fernbeziehung

Beitrag von NaranjaGomez »

deine geschichte zu lesen ist so toll :) ich wünsche euch alles gute der welt, und die entscheidung, nach bogotá zu gehen, war bestimmt die richtige. seit ich in kolumbien war, ist hier in deutschland auch nichts mehr so wie früher...., beziehung hin oder her.
ich freu mich schon auf deine weiteren berichte...

Benutzeravatar

Nasar
Forenanimator
Forenanimator
Beiträge: 2799
Registriert: 13. Aug 2009, 00:54
Wohnort: Suba

Mittendrin! Vorstellung... Reisebericht... Fernbeziehung

Beitrag von Nasar »

Das wird immer besser :sup: Für ein Bier in Bogotá bin ich immer zu haben :pup:
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.


Themenstarter
Cielo
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 146
Registriert: 14. Jan 2011, 15:23

Mittendrin! Vorstellung... Reisebericht... Fernbeziehung

Beitrag von Cielo »

Hola a todos,

espero que estés bien.

Endlich wird es wärmer! Endlich habe ich hier min. Bogota Temperatur... wie ich meiner Süßen geschrieben habe. Minus 20 Grad kann sie sich garnicht vorstellen. Ich muss heute unbedingt raus in die Sonne... waow... was für ein schöner Sonntag.

Ich bin gerade voll auf Entzug... Mir fehlt die Sonne und ihre Wärme... Mir fehlt meine Frau und ihre Liebe... Mir fehlt Kolumbien und die Herzenswärme der Menschen... Ja, wenn ich es mir so überlege, dann habe ich richtig Heimweh. Ich checke schon wieder die Flüge... Jajajaja. Loco o? Nein, es ist meine Sehn-Sucht.

Innerlich breche ich hier gerade meine Zelte ab... auch äußerlich... Ich gehe durch meine Wohnung und erkenne jetzt erst, was sich in den Jahren alles angesammelt hat. Dinge... einst mit Bedeutung für mich... heute sehe ich sie nichtmal mehr. Mein Lebensthema war schon bevor ich Diana kennenlernte: Dejar ir! Manchmal muss man sich trennen, von Dingen... von Menschen... von Angewohnheiten und auch von längst überholten Denkweisen.

Für mich wird es Zeit, mich nun auf den Weg zu machen. Interessant ist, dieses Gefühl habe ich schon länger. Kolumbien, ich weiss nicht warum, es war schon immer mein Traum. Ich kann es aber nicht erklären, warum gerade Kolumbien. So eine Art innere Stimme? Keine Ahnung. Irgendwas in der Art... und irgendwie kam eines zum anderen... wie von selbst... wie eine Art Bestätigung für mich, genau diesen Weg zu gehen.

Ich erinnere mich an ein Gespräch mit meiner Mutter letztes Jahr um diese Zeit. Ich erzählte ihr von einem Jobangebot, dass ich im Internet fand. Eine deutsche Firma mit Büros in Bogota und Medellin suchte einen Mitarbeiter im Bereich IT, Content Management und Web-Marketing. Perfekt! Sie sagte nur, weisst du, die Kinder sind schon gross, sie gehen ihre eigenen Wege, du bist frei, dann gehe und versuche dein Glück zu finden, ganz gleich wo auf dieser Welt. Aber du musst es jetzt tun, nicht in 5 Jahren oder so, dann ist es zu spät! Entscheide dich, jetzt! Waow! Es kam nichts von ihr so wie: Bist du verrückt?!! Kolumbien? Warum, wieso, weshalb, bleibe hier! Nein. Sie sagte nichts dergleichen. Und nochmal "waow"! Das ist Liebe! Wenn du einen Menschen wirklich liebst... dann lass` ihn los.

Okay, meine Richtung war klar definiert... und dann kam eines zum anderen... es passierte einiges, was mir immer mehr den Weg klar machte... dann, die Krönung des Ganzen... ich lernte Diana kennen. Nicht nur eine nette Frau aus Kolumbien... nein, sie ist viel mehr... Mi media naranja! Ich sage das, weil einfach so viele Dinge bei uns passen... fast nahtlos ineinander greifen... Wir denken, fühlen und tuen Dinge fast zur selben Zeit. Ich habe so etwas noch nie erlebt!

Und es geht fast jeden Tag weiter mit besonderen Erlebnissen, bei ihr und bei mir. Diana hat einen neuen Job gefunden und sie ist glücklich dabei. Ich freue mich sehr für sie! Sie arbeitet nun für eine staatliche Organisation. Es geht dabei um die Meldung und Erfassung von neuen Funden und Ausgrabungsstätten in ganz Kolumbien. Waow! Ich bin sehr stolz auf meine Frau! Sie ist um 9 bei der Arbeit und danach studiert sie noch Englisch an einer Uni in Bogota. Jeden Tag kommt sie erst um 23 Uhr nachhause... duschen.... essen.... und macht dann noch Dinge für die Uni, nimmt sich auch noch Zeit, mir ausführlich zu schreiben... jeden Tag! Ich liebe sie sehr und ich bewundere sie sehr, wenn ich auch der selbe Typ bin, mein Arbeitstag hat auch ca. 12-14 Stunden. Noch! Ich arbeite daran, hier weniger zu arbeiten! ;-) Im Oktober hat sie ihre Graduation an der Uni... dann bin auch ich sehr froh, wenn sie mal mehr Zeit für sich hat... Auf lange Dauer geht das nicht, dass gilt für uns beide.

Und bei mir... Ich arbeite in einem ziemlich stressigen Umfeld, für die Automobilindustrie, und abends noch für meine verbliebenen Kunden. Ich dachte mir Anfang des Jahres.... "Mensch, wir haben hier einige Nationalitäten... aber ich habe niemand hier mit dem ich Spanisch sprechen kann!" Mein Wunsch wurde erhört! Letzte Woche haben 2 Spanier bei uns angefangen und die sprechen kaum deutsch... Die kralle ich mir! Jajajajaja. Schreiben ist ja bei mir okay, doch mir fehlt die Konversation!

Dann... Ich überlege schon seit letztem Jahr hin- und her... soll ich mich bei der VHS anmelden? Nein! Da lerne ich nur Urlaubs-Kommunikation, so denke ich. Um etwas zu essen und eine Cola in Bogota zu bestellen, da brauche ich die VHS nicht. Ich glaube das bringt mir nicht viel. Mein Gedanke seit langem, ich möchte einen privat Unterricht mit einem Muttersprachler... vor Ort. Sehr schwierig hier. Ich dachte schon, ich gebe mal eine Anzeige auf. Und auch letzte Woche... eine neue Arbeitskollegin erzählte mir, dass sie eine Frau kennt, eine Peruana, die Spanischkurse privat gibt. Hier in meinem Ort! Unglaublich... wie sich die Dinge für mich zusammenfügen.

<philosophie>
Also, ich weiss nicht... Ich bin ein sehr planender und nüchterner Mensch... ich liebe die Informatik.... Programmierer halt... auch ein Fan der "Experimentellen Physik"....typisch Jungfrau...? Okay, seit dem ich mich mehr und mehr damit befasse, mit der "Wissenschaft der Möglichkeiten"... erkenne ich einiges mehr für mein Leben.

Ich denke... also bin ich? Die Macht der Gedanken? (Murphy)

Ich bin nicht besonders religiös... ich gehe nicht in die Kirche. Ich lehne diese Art des Glaubens ab, weil er mir in Kindheit und Jugend ja schon fast eingeprügelt wurde... Aber ich glaube! An mich! Ich bin der Schöpfer meines Lebens, meiner Realität! Ich bin jeden Tag neu! Diese Erkenntnis für mich hat Jahre gedauert. Ich will mit dem Ganzen nur sagen... Es gibt das Gesetz der Resonanz! Wie ich bin... alles was ich denke und fühle... all das ziehe ich in mein Leben.

Am Anfang war es nur ein Traum... dann wurde ein Wunsch daraus... und dieser Wunsch war dann sehr stark... so sehr, dass er Realität wurde... obwohl fast unmöglich, kam ich nach Bogota. Dann lernte ich dort einen Menschen kennen... ein Herz... eine Seele, die mein Leben total verändert hat.
</ende philosophie> :-)

Mmmmmmmm.... gerade kam ein Mail herein... ihr wisst von wem :-)

Ich dachte, nach den 18 Tagen mit Diana in Bogota... die Trennung bringt mich/uns um... Nein, das Gegenteil ist der Fall... wir lieben uns jeden Tag mehr. Was denkt ihr, wenn ich wieder in El Dorado Bogota vor ihr stehe... Ich werde euch diese Gefühle beschreiben!

Hasta pronto!

Saludos
Jürgen


scooby
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 65
Registriert: 22. Okt 2011, 10:50

Mittendrin! Vorstellung... Reisebericht... Fernbeziehung

Beitrag von scooby »

Immer wieder klasse zu lesen, wie super gut es Dir zu gehen scheint!!!


Themenstarter
Cielo
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 146
Registriert: 14. Jan 2011, 15:23

Mittendrin! Vorstellung... Reisebericht... Fernbeziehung

Beitrag von Cielo »

Hi scooby,

danke! Klar geht es mir gut... aber glücklich bin ich nicht immer. Ich will zu meinem Glück... aber, ich sehe so viele Aufgaben vor mir, ich weiss manchmal nicht, wo ich anfangen soll... Ich komme mir gerade vor, wie die Sau die ins Uhrwerk schaut.

Okay... poco a poco... die kleinen Schritte bringen mich zum Ziel. Ich brauche noch... Ich kenne das Ziel... ich hab es erlebt... gefühlt... und jetzt bin ich dran den Weg zu gehen... Hm, der Weg ist das Ziel? Ja, jetzt bin ich dran.

Ich wünsche dir ein tolles WE!

Saludos
Jürgen


Themenstarter
Cielo
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 146
Registriert: 14. Jan 2011, 15:23

Mittendrin! Vorstellung... Reisebericht... Fernbeziehung

Beitrag von Cielo »

Jemand hat hier im Forum geschrieben, Bogota/Kolumbien ist ein einziges Chaos, total kaputt, nicht zivilisiert... ein einziger Kulturschock... wie in Afrika! Mmmm.... Gegenfrage... bist du je aus deinem (geistigen) Kaff rausgekommen? Leider haben einige Forumsmitglieder hier diesen fragwürdigen Bericht als gut und hilfreich empfunden... keine Gegenstimmen? Schade! Ich kann nur meine Erlebnisse berichten...

Y....

amo Bogota!

Punto!

Benutzeravatar

Wanderer
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 576
Registriert: 5. Mai 2010, 12:06

Mittendrin! Vorstellung... Reisebericht... Fernbeziehung

Beitrag von Wanderer »

Verliebt sein ist schön. Besonders wenn man alles durch die rosarote Brille sieht ;-) Bogotá ist ein Chaos mit beschissenem Klima.


Themenstarter
Cielo
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 146
Registriert: 14. Jan 2011, 15:23

Mittendrin! Vorstellung... Reisebericht... Fernbeziehung

Beitrag von Cielo »

Ja, stimmt. Wenn man verliebt ist und was weiss ich wo schwebt... dann sieht man manche eben Dinge nicht. ;-) Doch ich hatte keine Brille auf, ich hab mir Bogota sehr genau angesehen. Ich hatte auch keine Erwartungen an die Stadt, ich hab sie so genommen, wie sie ist. Wo ich dir auch zustimmen muss, dass Klima ist wirklich nicht der Hit. Bogota wird ja auch nicht umsonst als der Kühlschrank Kolumbiens bezeichnet.

Chaos... mmm... also wenn ich an meine Zeit in Istanbul zurückdenke, da empfand ich die Stadt chaotischer. Und wenn man dann mal ins Landesinnere fährt... oh je. Dann kenne ich auch Städte in Italien und Frankreich, wo ich mich auch schon gefragt hatte, ja wie kaputt ist das denn...

Ich hab mich in Bogota auch bei meinen Streifzügen allein sehr wohl gefühlt. Ich hab mich auch immer darauf gefreut ins "Centro" zu kommen und da geht ja mal wirklich der Punk ab. Okay, ich muss meine Meinung zum "fragwürdigen Bericht" schon revidieren. Jeder sieht die Dinge eben anders. Für den einen ist es gefühlt kaputt, rückständig und chaotisch und der andere denkt sich nichts dabei, so wie ich. Ich habe schon kaputteres gesehen, bzw. so empfunden.

Aber eines weiss ich jetzt schon, direkt in Bogota möchte ich nicht leben. Das ist mir dann auf dauer doch zuviel mit zuwenig Sonne... :-)


rewindz
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 100
Registriert: 20. Okt 2011, 19:48

Mittendrin! Vorstellung... Reisebericht... Fernbeziehung

Beitrag von rewindz »

Hola,
ich war bis vor 3 Wochen auch in Bogota für 2 Wochen bei meiner Schnecke. Ich muss sagen, mir gefällt Bogoata. Wir haben sehr viel unternommen und wir hatten extremes Glück mit Wetter, nur 1 Tag Regen ansonsten fast nur Sonne und schöne angenehme Temperaturen. Das Leben dort ist mit den Verhältnissen die ich hier aus D kenne in keinster Weise zu vergleichen aber ich habe mich sehr wohl gefüllt in dem ganzen Trubel. Transmilenio mal ausgenommen ;) Ich werde vermutl in ca. 6 Wochen wieder nach Bogota fliegen. Diesmal aber länger(zwischen 1-4 Monate, ma schauen) um dort zu wohnen und die Zeit mit meiner Freundin zu verbringen. Da werden dann die Weichen für die weitere Zukunft gestellt, ich kann mir vorstellen, in Bogota längere Zeit zu bleiben, natürlcih aber nur mit meiner Novia.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5040
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Mittendrin! Vorstellung... Reisebericht... Fernbeziehung

Beitrag von Ernesto »

Mir gefällt Bogotá auch nicht besonders gut, dennoch hat es Barrios in denen man sehr angenehm leben kann. Aber bitte Leute macht nicht das schöne Thema kaputt. Ich freue mich immer wenn es hier weiter geht. Das macht süchtig.