Meine Fernbeziehung

Wer möchte nicht geliebt werden? Nichts ist schöner als wenn man liebt und geliebt wird. Doch die Entfernung wie bewältigt Ihr das?
Benutzeravatar

padrino
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 508
Registriert: 26.04.2011
Wohnort: Winterthur, Suiza
Alter: 36

Re: Meine Fernbeziehung

Beitrag von padrino » 22. Mai 2011, 16:20

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

@irrsinnde
du kannst meine Meinung gerne als einseitig anschauen, das ist sie vielleicht auch. Aber wenn man sieht dass in vielen Fällen dies nicht klappt, wieso muss man denn damit beginnen? Wenn man wirklich an einer Kolumbianerin interessiert ist, dann sollte man sich auch für Land/Leute/Kultur/Sprach interessieren. Übers Internet gehts doch nur drum dass man sich eine Latina sucht die gut ausseht und willig ist nach Europa zu kommen.
Internetvermittlung han nichts schlechtes an sich, aber meine Vorstellung ist halt immer so: Da hockt jemand frustriert vor dem PC, schlechte Erfahrungen mit deutschen oder schweizer Frauen, schaltet das Internet an und denkt sich: soooo, jetzt such ma mal ne geile latina, kann ja nur noch schlechter werden!
Jeder weiss dass Latinas total anders sind, wenn man sich also so interessiert wieso geht man dann nicht einfach mal in ein Land Ferien machen? Und da meine ich nicht nach Punta cana in ein AI-Bunker, sondern wirklich land und leute anschauen, ist das so schwierig?
Es wäre sicherlich interessant zu erfahren wieviele solcher Internetbekanntschaften wirklich gehalten haben und wieviele nicht.
el sucio de mi carro vale mas que tu carro...hahaaaaaa prrrrrrrrrrrraaaa Arcangeeeeeeeeeeel

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8058
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Re: Meine Fernbeziehung

Beitrag von Eisbaer » 22. Mai 2011, 16:32

Aus meinem Umfeld kenne ich drei "Fälle" bei denen es leider nicht geklappt hat. Bei allen dreien muss ich jedoch sagen, dass die Männer schuld waren weil sie mit der Liebe zur Familie und anderen Mentalitätsunterschieden nicht zurecht kamen und entsprechend "stur" reagiert haben.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

Benutzeravatar

padrino
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 508
Registriert: 26.04.2011
Wohnort: Winterthur, Suiza
Alter: 36

Re: Meine Fernbeziehung

Beitrag von padrino » 22. Mai 2011, 16:46

@Eisbaer
Genau, und gerade das meine ich, dass dies bei Internetbekanntschaften seitens des Europäers seeehr schwierig wird dies alles zu verstehen. Man hat ein zu einfaches Bild vor Augen. Ich habe meine Freundin auf meiner 6-monatigen Reise kennengelernt, war in der Vergangenheit immer in Latinamerika unterwegs, habe ihre Familie, Freunde, Barrio kennengelernt, war 2 Monate mit ihr dort zusammen 24 stunden, spreche spanisch und trotzdem gab es auch für mich vieles dass ich zu Beginn nicht verstanden habe, und auch jetzt kann ich nicht mit Sicherheit sagen dass dies halten wird, aber wenigstens kann ich mir nichts vorwerfen, ich habe alles gesehen und kennengelernt.
el sucio de mi carro vale mas que tu carro...hahaaaaaa prrrrrrrrrrrraaaa Arcangeeeeeeeeeeel


Cordilero
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 68
Registriert: 29.03.2011
Wohnort: Kolumbien
Alter: 54

Re: Meine Fernbeziehung

Beitrag von Cordilero » 22. Mai 2011, 17:11

Internet, Bar, Urlaub, Arbeitsplatz, Strand, Disco, Familienfeier alles ist gleich, es geht ja nur um den ersten Kontakt! Kontaktaufnahme und um die Bereitschaft fuer eine Beziehung offen zu sein, einen Partner zu wollen. Richtig kennenlernen tust den anderen beim Zusammenleben und zwar ganz langsam un mit der Zeit. Aber oftmals sieht man das wahre "ICH" eines Menschen auch erst nach Jahren und da ist es zu spaet. Die Jahre fliegen vorbei, die Chancen ebenso, das Leben aendert sich und die Menschen auch. Das weisst Du aber erst am Schluss, Jahre zu spaet und dann bleibt nur noch das "gehen". Oder vielleicht war es ein erfuelltes Leben und das "gehen" faellt mit einem laecheln im Gesicht leichter, aber wer weiss es vorher?


FreeLibertarian
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 520
Registriert: 03.02.2011

Re: Meine Fernbeziehung

Beitrag von FreeLibertarian » 23. Mai 2011, 00:28

Padrino, du bringst einige gute Punkte hervor, aber ich finde deine Art sowas von arrogant, das ist schon hart zu ertragen!!
1) Man muss sich nicht in die Kultur seines Partners verlieben, um mit seinem Partner glücklich zu werden. Natürlich sollte man sich auskennen, sich interessieren für die Welt des anderen aber zu sagen, das sei die Voraussetzung für Liebe halte ich für Schwachsinn. Ich muss keine Latino-Musik mögen um meine Novia zu verstehen und sie muss das deutsche Essen nicht mögen, wen interessiert sowas? Für mich stehen WERTE, PRINZIPIEN, LEBENSZIELE, CHARAKTERZÜGE an erster Stelle und nicht so ein Blödsinn. Meine Kolumbianerin hört keine Latino-Musik und ich gucke kein Fußball.... Am Ende zählen nur die Gefühle füreinander und die Toleranz, die Eigenheiten des anderen zu verstehen und zu akzeptieren.
2) Wer kann es sich leisten, wie du monatelang in Kolumbien zu leben, bloß um eine Frau kennenzulernen? Die Mehrheit der Deutschen arbeiten das ganze Jahr, mehr als 4 Wochen Urlaub sind da nicht drin. Außerdem kostet das Geld, man muss Spanisch können etc. Außerdem muss ich wie oben gesagt jemanden nicht lieben weil sie/er Kolumbianer/in ist und mir diese Kultur gefällt.

Benutzeravatar

padrino
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 508
Registriert: 26.04.2011
Wohnort: Winterthur, Suiza
Alter: 36

Re: Meine Fernbeziehung

Beitrag von padrino » 23. Mai 2011, 11:04

@FreeLibertarian
1) Hab ich nie behauptet, gerne darfst du mich eines besseren belehren wo ich geschrieben hätte dass man sich in die Kultur verlieben muss.
2) Habe auch nie behauptet dass dies Voraussetzung für Liebe ist
3) Hab ich irgendwas über die Musik geschrieben oder wie kommst du jetzt auf sowas?
4) Ich denke kaum dass du die Werte, Charakterzüge und Prinzipien übers Internet kennen resp. verstehen wirst, erst recht nicht, da die meisten nicht mal richtig spanisch sprechen
5) Auch ich arbeite das ganze Jahr. Hab mir nur mal eine Auszeit gegönnt und ging auf reisen. Aber da haben wirs ja schon, kostet geld und man muss spanisch können...??!!?!! Wenn du übers Internet eine kennenlernst gehst du ja dann auch nach Kolumbien, kostet dies kein Geld? Nicht jeder wird eine vermögende Frau finden, dann kostet dies gleich nochmals Geld. Und ich denke nicht, dass die Frauen viele andere Sprachen können als spanish, also ich hab in Kolumbien praktisch niemand getroffen der richtig englisch konnte.
6) Mir gefallen viele Länder und Kulturen in Südamerika, Venezuela, Peru, Brasil, hab ja nie behauptet dass man jemanden lieben muss wegen der Kultur.
el sucio de mi carro vale mas que tu carro...hahaaaaaa prrrrrrrrrrrraaaa Arcangeeeeeeeeeeel