Kommentar von Renato zum Thema: Meine Beziehung...

Wer möchte nicht geliebt werden? Nichts ist schöner als wenn man liebt und geliebt wird. Doch die Entfernung wie bewältigt Ihr das?

FreeLibertarian
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 520
Registriert: 03.02.2011

Kommentar von Renato zum Thema: Meine Beziehung...

Beitrag von FreeLibertarian » 8. Dez 2012, 19:49

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

@ Renato:

Nun habe ich in meinem ersten Kommentar vielleicht etwas zu harsche Töne benutzt, dafür entschuldige. Wir sind ja hier so etwas wie eine große Familie, da muss man sich ja auch mal gegenseitig die Meinung sagen können, oder?

1) Ich bin 27 Jahre und Akademiker. ;) Aber was hat das denn damit zu tun? Es ist nunmal offensichtlich, dass du noch nicht die Reife eines 30-Jährigen besitzt, ein normaler Mann in deinem Alter ist in festen Händen, baut sich beruflich etwas auf und hat vielleicht schon Kinder. Dein Horizont geht vom Culo der Nachbarin bis zum nächsten Besäufnis im Club, und so wie du hier immer prahlen gehst mit deinen Geschichten bist du auf diese primitiv-unreife Lebensweise auch noch stolz. Leben und leben lassen, aber dann tu mir doch den Gefallen und versuche mir keine Tipps zu geben, dafür bist du nun wirklich ungeignet. Ich bin sicher, du bist ein netter Zeitgenosse und mit dir kann man gut einen heben, aber im Leben eines Mannes gibt es nunmal wichtigere Sachen, zumindest seh ich das so.

2) Nun gut, das kam bei deinen Kommnentaren nicht so durch. Obwohl ich bezweifle, dass du weißt, was Liebe bedeutet, sonst würdest du dich anders verhalten, aber ok...

3) Das Verlangen danach ist völlig normal und kennt jeder Mann. Die Frage ist, ob man als Mann die Kraft, das Rückgrat und die Reife besitzt, sich nicht seinen niederen Bedürfnissen hinzugeben und eine langfristige Liebesbeziehung für ne Stunde Sex aufs Spiel zu setzen. Jungs ist das egal, Männer handeln vernunftorientiert. In Kolumbien gibt es schon viel zu viele alleinerziehende Mütter und kaputte Familien weil die Männer sich wie Hunde benehmen, da müssen wir nicht noch mitmachen als Europäer.

4) Aber zu 100%. Sie hat mir schon oft erzählt, dass sie ab und zu angemacht wird von irgendwelchen Typen, aber sie sagt dann immer, sie sei vergeben oder lesbisch, da sind die Typen gleich ganz schnell fort :lach: . Wenn du wüßtest, wie sehr mich meine Colombiana anhimmelt, da käme sie nicht im Traum auf den Gedanken...

Ich lebe in keiner Käseglocke, ich glaube nur an bestimmte Werte, die die Grundlage der Zivilisation darstellen. Vielleicht bist du in einem anderen Umfeld aufgewachsen als ich oder hast jetzt anderen Umgang... Vielleicht macht mich das zum Spießer, aber dafür liebt mich meine Frau auch. Ihr Vater war leider genauso ein Perro wie du, was ihr viel Schmerz bereitet hat, und deswegen ist es umso wichtiger, dass ich mich nicht so verhalte.

PS: Warum? Willst du mich konvertieren oder wie? :D Bogota gefiel mir als einziger Ort in Kolumbien nicht, von daher habe ich nicht vor, wieder dahin zu reisen in absehbarer Zeit. Aber man weiß ja nie...


Bogota28
Ehemalige/r
Beiträge: 70
Registriert: 27.09.2012
Wohnort: Hessen
Alter: 35

Kommentar von Renato zum Thema: Meine Beziehung...

Beitrag von Bogota28 » 8. Dez 2012, 20:28

@ FreeLibertarian

Danke , Danke , Danke! bezüglich deiner Ansicht was diese Werte betrifft.

Das soll nun absolut nicht gegen Renato sein, aber ich sehe es wie Free. Wenn Renato sein Leben so leben möchte, ist es seine Sache und naja Moral wird von jedem anders interpretiert. Ich kenne Renato nicht, deshalb steht mir auch keine Beurteilung seiner Person zu. Das Maße ich mir nicht an. Mein Ding ist es eben nicht, und das muss es auch nicht.
Solange jeder glücklich lebt ist alles in Butter. In diesem Thread kann man das nun auch endlos diskutieren ohne auf einen Nenner zu kommen.
Ich denke man sollte seiner Freundin vertrauen, auch meine Freundin wird natürlich angegraben ect, aber sie handhabt dies auf die selbe Art und Weise wie es Free seine Freundin macht. Aber meine Freundin ist hier nicht Bestandteil und soll es hier im Forum auch nicht werden.
Bye

Benutzeravatar

Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Kommentar von Renato zum Thema: Meine Beziehung...

Beitrag von Renato » 8. Dez 2012, 21:02

Free Libertarian
Schau, ich schreibe stets mit viel Respekt. Und beledige niemand persoenlich. Du hast mich persoenlich beleidigt "Wuerstchen, Kein Mann" etc. Deshalb habe ich Dich gefragt, wenn Du nach Bogota kommst. Dann haetten wir uns treffen koennen, Du haettest mir das persoenlich ins Gesicht sagen koennen. Du haettest dafür kassiert und ein evt. nicht so schönes Erlebnis (Zahnstellung) davon getragen. Doch Du hast Dich dafür entschuldigt. Von dem her kein Problem. Aber Du hast natürlich immer noch die Möglichkeit nach Bogota zu kommen, nach der Entschuldigung aber nicht mehr für einen Boxkampf sondern für ein paar kühle Bier ;-)

Ich lese Deine Beiträge gerne. Du hast eine gewisse Ahnung von Kolumbien. Aber ich verstehe einfach nicht, warum Du Deine Beziehung hier so ausführlich ins Internet schreiben musst? Warum soll uns das interessieren? Und dann diese erzkonservativen Vorstellung, sorry, aber ich muss da einfach provozieren. Und wie man es in dem Thead sieht hat es geklappt ;-)"

Noch was ist höchst falsch und Spiesser pur:

"" Es ist nunmal offensichtlich, dass du noch nicht die Reife eines 30-Jährigen besitzt, ein normaler Mann in deinem Alter ist in festen Händen, baut sich beruflich etwas auf und hat vielleicht schon Kinder.""

Ich (und ein Kollege) haben vorher in Ecuador gelebt. Dort besassen wir eine Import/ Export Firma. Lief top. Doch einiges Tages hatte ich die Schnauze voll von dem und habe meinen Anteil fur knapp 1,2 Million Euro verkauft. Mit noch nicht mal 30. Du bist nach wie vor Student. Ich habe das Geld in Immobilien angelegt in der Schweiz und kriege so etwa 7000 Franken Miteinnahmen pro Monat. Sprich ich muesste nicht mehr mehr freiwillig arbeiten in meinem Leben. Nur zu Deinem obigen Satz. Du bist noch Student, welcher sich noch nichts aufgebaut hat sondern sich von Mami und Papi das Studium finanzieren lässt. Ich habe 2 Kinder in Ecuador und 1 in Kolumbien. Bezahle Kinderzulage aus Prinzip. Im Januar mache ich einen 3 wöchigen Segeltörn mit den 2 Kindern aus Ecuador durch die Karibik auf meiner Yacht. Also auch da denke ich, kannst Du mir moralisch nichts mehr vorwerfen.

Umfeld: Ich weiss nicht in welchem Umfeld Du aufgewachsen bist, ich kommen von einer modernen Unternehmerfamilie aus dem Zürcher-Geldadel. Nichts konservativ. Evt. kommst Du von einer sehr katholischen Familie.

Ich mach Dir ein Angebot, Wenn Du in Kolumbien bist, dann lass es mich wissen. Wenn Du nicht nach Bogota kommen kannst, so komme ich gerne zu Dir. Wir trinken ein Bier und diskutieren das bei einem kühlen Blonden aus.

Benutzeravatar

Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Kommentar von Renato zum Thema: Meine Beziehung...

Beitrag von Renato » 9. Dez 2012, 01:33

also das Einzige Posting welches in diesem Forum ueber den Putz hautte, war da von Free Ibertarian zur Eroeffnungs Threads. Er nennt mich unreif, Wuerstschenund und und. Aber verziehen. Denn wenn jemand Gruende hat. auf diese Art zu reagieren, dass er wohl selbst nicht ueber alle Zweifel erhaben.