Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Alle Fragen rund ums Visa sowie den "Ausländerausweis", die begehrte Cédula de Extranjería.
Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 7919
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitragvon Eisbaer » 21. Apr 2012, 05:31

Beitrag von Eisbaer » 21. Apr 2012, 05:31

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Wir sprechen vom Grunderwerb als Basis des Visums. Da kommen schnell die angedeuteten 350.000 Dollar zusammen. Der Dollar fällt - der Peso steigt - die Inflation treibt den Kaufpreis in die Höhe. Für mich kein rentables Geschäft.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann setz einen Link zu uns: » Link uns! « oder helfe mit einer kleinen » Spende «


Globetrotter10
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 75
Registriert: 18.04.2012

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitragvon Globetrotter10 » 21. Apr 2012, 06:42

Beitrag von Globetrotter10 » 21. Apr 2012, 06:42

Mhm .... das ist am Ende schnell noch deutlich teurer wie in Panama.


paisuizo
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 25.11.2009
Wohnort: Bogota

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitragvon paisuizo » 17. Sep 2012, 23:31

Beitrag von paisuizo » 17. Sep 2012, 23:31

Bzgl. Visa de Inversionista höre ich zwei entgegengesetzte Aussagen von Leuten, die eigentlich eine Ahnung haben sollten (asesora profesional de visas vs. funcionario del DAS), vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen: mir wird von einer Seite gesagt, dass man das Visa de Inversionista (= residencia) unmöglich kriegen kann, wenn man schon länger als 6 Monate in Kolumbien ist, d.h. bereits ein anderes Visum inkl. Cedula hat. Die Begründung: hat man eine Cedula, ist man nicht mehr 'extranjero', kann also kein visa de inversionista extranjero mehr beantragen. Die andere Seite verneint dies. Danke für eure Meinungen und Erfahrungsberichte!


paisuizo
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 25.11.2009
Wohnort: Bogota

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitragvon paisuizo » 18. Sep 2012, 17:13

Beitrag von paisuizo » 18. Sep 2012, 17:13

Hat jemand in folgendem Punkt Erfahrung: mir wurde von einer Seite gesagt, dass man ein Visa de Inversionista Extranjero nur innerhalb der ersten 6 Monate in Kolumbien beantragen kann. Die Begründung: wenn man bereits ein anderes Visum und damit auch eine Cedula hat, gehört man bereits der Kategorie 'residente' an und ist demnach nicht mehr qualifiziert als 'extranjero'. Kann mir jemand das oder das Gegenteil bestätigen, aufgrund persönlicher Erfahrung? Selber bin ich seit einigen Jahren mit Visa de Negocios im Land, möchte aber nun - aufgrund eines baldigen Wohnungskaufs - das Visum wechseln.

Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 7919
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitragvon Eisbaer » 6. Okt 2012, 03:12

Beitrag von Eisbaer » 6. Okt 2012, 03:12

Hier habe ich eine Abbildung des Visums (Inversionista Inmuebles).

Bild
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann setz einen Link zu uns: » Link uns! « oder helfe mit einer kleinen » Spende «

Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 7919
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitragvon Eisbaer » 18. Okt 2015, 18:45

Beitrag von Eisbaer » 18. Okt 2015, 18:45

Ende 2013 haben sich die Bestimmungen zur Erteilung eines Visums in Kolumbien geändert.

Zu dem in diesem Thema erwähnten Investorenvisum sagt das Ministerio de Relaciones Exteriores folgendes:

Cuando en su condición de inversionista haya registrado inversión extranjera ante el Banco de la República en monto superior a seiscientos cincuenta (650) salarios mínimos mensuales legales vigentes.
Das Mindestgehalt beläuft sich im Kalenderjahr 2015 auf $644.350 Das wären 650 x 644.350 = 418.827.500 Pesos für die Investition welche bei der kolumbianischen Zentralbank ordnungsgemäß als Direktinvestition angemeldet werden muss.

Der Betrag kann in eine Immobilie fließen. Hierbei sollte beachtet werden, das es sich dabei um den Katasterwert der Immobilie handelt.

Damit zählt Kolumbien zu den Ländern die den Resident Status "verkaufen".
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann setz einen Link zu uns: » Link uns! « oder helfe mit einer kleinen » Spende «

Benutzeravatar

Don Maximo
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 238
Registriert: 02.05.2015

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitragvon Don Maximo » 18. Okt 2015, 19:37

Beitrag von Don Maximo » 18. Okt 2015, 19:37

Vielen Dank Eisbär für die Übernahme des Thema in dieses thread.
Eine Frage die sich mir spontan stellt: Ob in einer Immobilie Investiert werden darf, die für den Eigengebrauch (Wohnen) bestimmt ist?
Virtus Junxit Mors Non Separabit

Benutzeravatar

Mark
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 158
Registriert: 25.03.2013
Wohnort: Medellin

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitragvon Mark » 19. Okt 2015, 15:32

Beitrag von Mark » 19. Okt 2015, 15:32

klar Don Maximo,

Du kannst drin wohnen, ein Geschaeft aufmachen, es vermieten oder auch alles zusammen. Man darf den Betrag naemlich auch auf verschiedene Immobilien splitten.

Benutzeravatar

donchrisml
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 116
Registriert: 26.12.2014
Wohnort: Bogotá
Alter: 35

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitragvon donchrisml » 7. Dez 2015, 03:04

Beitrag von donchrisml » 7. Dez 2015, 03:04

nochmal zum "großen" Investorenvisum, das Eisbär oben angesprochen hat, man könnte es auch "Express-Residentenvisum" nennen oder "Daueraufenthaltsgenehmigung gegen cash"..

Voraussetzung dafür ist also, dass man eine ausländische Direktinvestition in Höhe von 650 SMMLV tätigt.

Die ausländische Direktinvestitition muss von der kolumbianische Zentralbank als solche bestätigt werden. Die entsprechende Bescheinigung muss dem Visumsantrag beigefügt werden.

Eine Investition in eine Immobilie ist eine ausländische Direktinvestition, grundsätzlich egal was mit der Immobilie danach passiert (Weiterverkauf, Eigennutzung, Vermietung, etc.), solange die Investition von einem Nicht-Residenten im devisenrechtlichen Sinne getätigt wird.

Nach 6 Monaten Aufenthalt wird man in Kolumbien zum Residenten im devisenrechtlichen Sinne (residente cambiario), nicht zu verwechseln mit dem Residentenstatus im steuerrechtlichen Sinne (residente fiscal) oder dem Residentenstatus im aufenthaltsrechtlichen Sinne (visa de residente = RE Visum).

Ein residente cambiario kann schlichtweg keine ausländische Direktinvestition tätigen, da diese als inländische Investition angesehen würde. Die Banco de la República würde also die entsprechende Bescheinigung nicht ausstellen.

Folglich würde diese beim Visumsantrag auf ein "großes" Investorenvisum fehlen.

Das gleiche gilt übrigens für den Antrag auf ein "kleines" Investorenvisum (TP-7 Visum für Immobilienerwerber).

Den Punkt Immobilienerwerb zum Zwecke der Erlangung einer Aufenthaltsgenehmigung sollte man sich also überlegen, bevor man in Kolumbien den Status eines residente cambiario erwirbt.

Im Zweifelsfall lohnt es sich, den Sachverhalt vorab mit der Banco de la República abzuklären. Die Funktionäre der Cancillería haben wenig / keine Ahnung von dem Thema.
Abogado Christoph Marten Möller ● Ihr Ansprechpartner zum Kolumbianischen Recht

Benutzeravatar

Don Maximo
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 238
Registriert: 02.05.2015

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitragvon Don Maximo » 7. Dez 2015, 14:13

Beitrag von Don Maximo » 7. Dez 2015, 14:13

Vielen Dank Donchrisml, insb. für die hilfreiche Präzisierung bezüglich Unterschied zwischen residente cambiario und residente fiscal.
Vermutlich werden wir aber nun doch TP-10 für mich beantragen.
Virtus Junxit Mors Non Separabit


Leo39
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 22.09.2017

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitragvon Leo39 » 8. Okt 2017, 05:10

Beitrag von Leo39 » 8. Okt 2017, 05:10

Don-Pedrinio » 23 Jan 2012, 03:15 hat geschrieben:Gerade habe ich ueber 200 Milionen Pesos in ein Eigenheim in Kolumbien investiert.
OHNE CEDULA extranjeria, ohne Visum, ohne eigenes Bankkonto in Kolumbien. da ich erst frisch eingezogen bin und noch kein Internet habe nur diese kurzform. demnaechst ein goesserer Beitrag, den ich schon laengst vorbereitet habe.
Habe versucht den erwähnten größeren Beitrag zum Thema zu finden. Ist mir nicht gelungen. Kann bitte jemand sagen wo ich diesen Bericht finde?


desertfox
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 139
Registriert: 24.08.2012
Wohnort: Unterfranken

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitragvon desertfox » 8. Okt 2017, 12:55

Beitrag von desertfox » 8. Okt 2017, 12:55

Mit 200 Millionen Pesos Investition gibts eh kein Investorenvisa..., und wenn sie nicht vorab deklariert wurden erst recht nicht.


Leo39
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 22.09.2017

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitragvon Leo39 » 8. Okt 2017, 15:10

Beitrag von Leo39 » 8. Okt 2017, 15:10

Ich würde einfach nur sehr gerne den von Dom Pedrinio angekündigten Bericht lesen, da mir Berichte dieses Mitgliedes gefallen und er als einziger sehr hilfsbereit, sachlich und ausführlich auf mein Anliegen eingegangen ist.

Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 387
Registriert: 14.10.2012
Alter: 60

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitragvon Fusagasugeno » 8. Okt 2017, 16:27

Beitrag von Fusagasugeno » 8. Okt 2017, 16:27

Klicke bei einem seiner Beiträge den AVATAR an dann kommst Du in sein Profil. Dort kannst Du Dir alle seine Beiträge anzeigen lassen.
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)


Leo39
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 22.09.2017

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitragvon Leo39 » 30. Okt 2017, 17:41

Beitrag von Leo39 » 30. Okt 2017, 17:41

Danke lieber Fusagasugeno. Ich konnte den Beitrag auch über eine intensive Suche nicht finden. Es scheint ihn nicht zu geben.

Heute habe ich eine neue Frage. Diese richtet sich an diejenigen die das Investorenvisum haben.
Beim Erwerb einer Immobilie die ich zum Visumsantrag auf ein "großes" Investorenvisum benötige - wird der Katasterwert oder der Realwert berechnet? Ich sage DANKE.

Entschuldigt meine voreilige Frage. Den Beitrag von Music-Store Medellin habe ich nochmal gelesen und sehe, das er als Inhaber eines Investorenvisums vom "Valor Catastrual" und dem damit verbunden "Pferdefuß" spricht.

Meine Frage hat sich damit erledigt.


Max
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 310
Registriert: 03.02.2010

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitragvon Max » 31. Okt 2017, 02:30

Beitrag von Max » 31. Okt 2017, 02:30

Leo,

ich weiss ja net ob Du jetzt schon a VISA hast aber in dem Link welchen ich heute morgen gepostet habe, ändern sich die Visa ab 15 Dez , also schau mal rein
Saludos Max Und wo hast Du gekauft ?