TP-10 (Lebensgemeinschaft) - Frage zum Visum für Kolumbien als Novio

Alle Fragen rund ums Visa sowie den "Ausländerausweis", die begehrte Cédula de Extranjería.

Themenstarter
vertigo75
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 267
Registriert: 21.06.2014

TP-10 (Lebensgemeinschaft) - Frage zum Visum für Kolumbien als Novio

Beitragvon vertigo75 » 1. Nov 2017, 10:33

Beitrag von vertigo75 » 1. Nov 2017, 10:33

Nachdem ich nun einige Posts zum Partnervisum gelesen habe, muss ich gestehen dass ich das Thema immer noch nicht ganz durchdrungen habe.

Was ich nun verstanden habe, dass normalerweise ein Nachweis über ein Zusammenleben von insgesamt 2 Jahren in Kolumbien erforderlich ist. Dies scheint aber nicht jedes Notariat zu fordern.

Was ich allerdings nicht verstehe, wie sowas eigentlich passieren kann, das man 2 Jahre dort mit einem Partner ohne VISA leben kann. Touristenvisum ist doch längstens 6 Monate, ansonsten höchstens mit einem Arbeitsvisum!?

In meinem Fall wäre es nicht der Fall, dass ich mit meiner Novia 2 Jahre zusammenlebe. Ich bin fast monatlich wegen ihr oder beruflich in Kolumbien, aber wir leben dort nicht zusammen.

Unabhängig davon ob meine deutsche Firma mich projektbedingt rüber schickt oder nicht (ist in der schwebe) bleibt Mein plan wenn es durch die Firma nicht ermöglicht wird, nach Kolumbien zu gehen und dort mit ihr zu leben. Ist die Chance auf ein Tp 10 unter diesen Voraussetzungen denn überhaupt gegeben?

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4302
Registriert: 05.10.2010

TP-10 (Lebensgemeinschaft) ohne Nachweis über 2 Jahre zusammenleben

Beitragvon Ernesto » 1. Nov 2017, 13:58

Beitrag von Ernesto » 1. Nov 2017, 13:58

TP-10 gibt es nur noch bis zum 15.12.2017. Danach musst du einen Antrag auf Visa M stellen. Wie hier im Forum => angekündigt, ändern sich zum 15.12. die gesamten derzeit gültigen Visabestimmungen. Leider hatte ich noch keine Zeit mich da einzulesen.

Die zwei Jahre des Zusammenlebens müssen nicht ununterbrochen sein. Auch könnte sie in Deutschland gewesen sein.
Mit dieser Regelung will man Scheinpartnerschaften verhindern. Manche Paare werden bei Visumsantrag befragt, andere nicht ;-)

Auch Migración Colombia lernt dazu. Früher wurde jeder genommen, das hat sich geändert!
Ich las von einer Fernehe zwischen einem Kolumbianer und einer Frau aus dem asiatischem Raum. Die Ehe wurde in Kolumbien geschlossen, die Frau dabei von einem Bevollmächtigtem vertreten. Als die Frau dann zu ihrem Ehemann reisen wollte wurde ihr die Einreise, bzw. die Ausstellung des Visums über ein Konsulat verweigert und der Vorwurf einer Scheinehe erhoben.

Bei mir war alles ganz einfach. Trotz Freundin hatte ich über Jahre hinweg ein Studentenvisum. Einige, auch hier haben mich dafür belächelt. Heute habe ich das Resident-Visum. Ohne große Investition in überteuerte Immobilien, ohne Firmengründung mit falschen Kapitalnachweisen und ohne bei der Visumsvergabe jemals geschwindelt zu haben.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4302
Registriert: 05.10.2010

TP-10 (Lebensgemeinschaft) ohne Nachweis über 2 Jahre zusammenleben

Beitragvon Ernesto » 1. Nov 2017, 17:58

Beitrag von Ernesto » 1. Nov 2017, 17:58

Ich habe mir die Zeit genommen und in der neuen Resolution gelesen. Ausser dem Namen des Visums scheint sich wirklich nicht geändert zu haben.

Artikel 17 - Absatz 1 der RESOLUCIÓN 6045 DE 2017 sagt:
 Ser cónyuge o compañero(a) permanente de nacional colombiano(a).  

Artikel 43 - Absatz 1 und 2 sowie der dazugehörende Paragraf sagen:
 Artículo 43. Visa de migrante por vínculo marital. Cuando la visa de migrante se solicite por reunir las condiciones del numeral 1 del artículo 17, se deberá aportar:
- 1. Copia auténtica del Registro Civil de Matrimonio colombiano, o de la Escritura Pública, Providencia Judicial o Acta de Conciliación en donde se declara la existencia de la Unión Marital de Hecho.
- 2. Carta de solicitud de la visa suscrita por el cónyuge o compañero permanente colombiano acompañada de copia sencilla de la cédula de ciudadanía y poder especial otorgado por este al extranjero para solicitar dicha visa.
- Parágrafo. Cuando la solicitud de visa en calidad de compañero permanente de nacional colombiano se presente ante una Oficina Consular de la República, se aceptará el documento válido que compruebe la unión marital de hecho de acuerdo con las leyes del lugar de solicitud.  

Ausgestellt wird dieses Visum mit drei Jahren Gültigkeit. Nach Erhalt muss es bei Migración Colombia legalisiert werden. Auch muss bei Migración Colombia eine Cédula de Extranjería beantragt und auch abgeholt werden!

Dieses Visum berechtigt den Inhaber in Kolumbien zu arbeiten.
 Permiso de trabajo: Permiso especial que puede contener una visa para que su titular pueda prestar servicios remunerados o trabajar dentro del territorio nacional.  
Zuletzt geändert von Ernesto am 1. Nov 2017, 18:05, insgesamt 1-mal geändert.


Themenstarter
vertigo75
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 267
Registriert: 21.06.2014

TP-10 (Lebensgemeinschaft) ohne Nachweis über 2 Jahre zusammenleben

Beitragvon vertigo75 » 1. Nov 2017, 18:03

Beitrag von vertigo75 » 1. Nov 2017, 18:03

Danke für deine Mühe.

Also von 2 Jahren zusammenleben lese ich da nichts.

Wenn eine Fernbeziehung mit regelmässigen besuchen (migrationsstempel im pass sind ja auch ein indiz 😁) als Nachweis für eine echte beziehung ausreicht um dann das VISA zu erhalten, das wäre dann echt super.


Themenstarter
vertigo75
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 267
Registriert: 21.06.2014

Frage zum Visum für Kolumbien als Novio

Beitragvon vertigo75 » 6. Mär 2018, 13:29

Beitrag von vertigo75 » 6. Mär 2018, 13:29

Macht es denn schon einen Sinn, das Visum als Novio zu beantragen, wenn ich noch nicht in Kolumbien lebe? Ich bin zwar regelmäßig in Kolumbien und wenn ich es richtig verstanden habe, dürfte ich damit nur 6 Monate ausser Landes sein....






Moderation: Beitrag von Konto eröffnen abgetrennt, Themenüberschrift angepasst und als eigenständiges Thema erstellt. Oswaldo

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4302
Registriert: 05.10.2010

Frage zum Visum für Kolumbien als Novio

Beitragvon Ernesto » 6. Mär 2018, 14:16

Beitrag von Ernesto » 6. Mär 2018, 14:16

Sicher macht das Sinn, zumal bei dem was du alles vorhast ;-) Wenn sich die gesetzlichen Bestimmungen nicht geändert haben, dann beziehen sich die 180 Tage Abwesenheit auf eine Abwesenheit an einem Stück. Was heisst, du darfst nicht länger als 180 Tage an einem Stück ausser Landes sein.

------------------

Nun habe ich noch einmal das Decreto 834 de 2013, welches die gesamten Bestimmungen zum Visum enthält eingesehen, da steht nach wie vor: La vigencia de la Visa Temporal terminará si el extranjero se ausenta del país por un término superior a ciento ochenta (180) días continuos.

Auch in der neueren Resolución 6045 del 2 de agosto de 2017 wird gesagt: más de 180 días continuos



Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom © 2018


OliCO
Ehemaliger
Beiträge: 272
Registriert: 12.08.2016

Frage zum Visum für Kolumbien als Novio

Beitragvon OliCO » 6. Mär 2018, 15:22

Beitrag von OliCO » 6. Mär 2018, 15:22

Beginnt diese Frist nicht sowieso erst zu laufen, sobald das Visum bei Beantragung außerhalb Kolumbiens innerhalb 15 Tagen nach der ersten Einreise in Kolumbien registriert wurde?

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4302
Registriert: 05.10.2010

Frage zum Visum für Kolumbien als Novio

Beitragvon Ernesto » 6. Mär 2018, 15:57

Beitrag von Ernesto » 6. Mär 2018, 15:57

@OliCO: Richtig ;-) Das Visum ausgestellt von einer Botschaft im Ausland oder vom Ministerium in Bogotá muss innerhalb einer vorgeschriebenen Zeit bei Migracíon Colombia registriert werden. In einem beantragt man die Cédula de Extranjeria. Nun bist du mit einem gültigem Visum/Aufenthaltsstatus im Land. Verlässt du es irgendwann, dann sollte es nicht länger als 180 Tage am Stück sein. Sonst verliert das Visum seine Gültigkeit.


Themenstarter
vertigo75
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 267
Registriert: 21.06.2014

Frage zum Visum für Kolumbien als Novio

Beitragvon vertigo75 » 6. Mär 2018, 16:48

Beitrag von vertigo75 » 6. Mär 2018, 16:48

Das Visum kann man auch von Deutschland aus beantragen? Als Problem sehe ich naemlich das ich in diesem Jahr noch oefters in Kolumbien sein werde, aber niemals mehr als eine Woche und Formalien dauern doch auch in Kolumbien

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 2485
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Bogotá

Frage zum Visum für Kolumbien als Novio

Beitragvon Nasar » 6. Mär 2018, 17:59

Beitrag von Nasar » 6. Mär 2018, 17:59

Meine Schwester sagt immer > LESEN BILDET :klat: < Tu es bitte hier => hier.
Auch weiß sie, dass kein grösseres Geschäft innerhalb einer Woche vollständig und zu deiner Zufriedenheit abgewickelt wird. Wo sie recht hat, da hat sie recht :klat: Getreu > was du heute kannst besorgen, verschiebe es besser auf morgen <.

Bild
und dann weiter Bier trinken :pup:
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4302
Registriert: 05.10.2010

Frage zum Visum für Kolumbien als Novio

Beitragvon Ernesto » 6. Mär 2018, 18:50

Beitrag von Ernesto » 6. Mär 2018, 18:50

Klasse Naser, man merkt das du eCensiert bist. :lol: Deine Beiträge werden immer besser. Hätte ich nicht besser sagen können ;-)


Themenstarter
vertigo75
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 267
Registriert: 21.06.2014

Frage zum Visum für Kolumbien als Novio

Beitragvon vertigo75 » 6. Mär 2018, 19:45

Beitrag von vertigo75 » 6. Mär 2018, 19:45

Sorry, aber ich verstehe den oben zitierten Bericht nicht. Irgendwie ist der Ablauf einem nicht klar. Für einen Insider sieht das wahrscheinlich anders aus.

Wofür war der Schreiber des Posts beim Notariat in Kolombien und danach hat er das Visa beantragt? Im Notariat wegen der kolumbianischen Urkunden?? Die eindeutige chronologische Reihenfolge fehlt mir in diesem Bericht. Was für 2 Exemplare von Urkunden ist gemeint?

Nach der Einreise ist doch der gang zur Migrationsbehörde fällig, was ist damit.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4302
Registriert: 05.10.2010

Frage zum Visum für Kolumbien als Novio

Beitragvon Ernesto » 6. Mär 2018, 20:34

Beitrag von Ernesto » 6. Mär 2018, 20:34

Der Verfasser war beim Notariat um dort zu heiraten. Da du wahrscheinlich nicht heiraten willst brauchst du das Notariat um die Lebensgemeinschaft zu beurkunden. Der erste Teil der Dokumente, dass sind die, die du in Deutschland beschaffen musst. Der zweite Teil, sind die deiner Novia und der notariellen Eintragung. Der dritte Teil bezieht sich auf das Visum.

Nach Erhalt des Visums kommt der nächste Schritt, der Gang zur Ausländerbehörde. Dort muss das Visum registriert und der Ausländerausweis beantragt werden. Dabei werden alle deine Daten erfasst, Fingerabdrücke genommen, du wirst elegant fotografiert und im Ausländersystem registriert.

Wenn du dann den Ausländerausweis hast wird jede deiner Ein- und Ausreisen im Computer der Migration registriert.


Gordi_K
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 79
Registriert: 12.09.2016

Frage zum Visum für Kolumbien als Novio

Beitragvon Gordi_K » 7. Mär 2018, 10:45

Beitrag von Gordi_K » 7. Mär 2018, 10:45

Zwar werde ich wahrscheinlich nie so viel wie der Ernesto über Kolumbien wissen - aber einen Rat hätte ich doch....

Frage, lieber Vertigo, nicht hier im Forum - aber deine Novia!!!! Sie soll sich doch erkundigen, anrufen, Infos verifizieren - und dir sagen, was du alles brauchst, um Visa für ihrem Heimatland zu erhalten. Letztendlich es es ihr Heimatland und Spanisch ihre Muttersprache....

Es hat einen riesengroßen Vorteil (zumindest aus meiner Sicht) - du wirst sehen, wie sie Probleme lösen kann (oder nicht kann) und wie ernst sie es mit dir meint, ob du dich an sie verlassen kannst... Und wenn jemand nicht einmal schafft, etwas in eigenem Land zu erledigen, dann ist er für eine Beziehung mit Ausländer nicht besonders gut geeignet...


axko
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 128
Registriert: 15.10.2013
Wohnort: Medellin

Frage zum Visum für Kolumbien als Novio

Beitragvon axko » 7. Mär 2018, 14:10

Beitrag von axko » 7. Mär 2018, 14:10

***** fünf Sterne für Gordi Meinung - stimme Dir zu !!