Frage zum Rentnervisum

Alle Fragen rund ums Visa sowie den "Ausländerausweis", die begehrte Cédula de Extranjería.
Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4973
Registriert: 05.10.2010

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Ernesto » 11. Aug 2013, 03:04

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Willkommen johannes48. Hast du noch weitere Fragen?

Benutzeravatar

Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Renato » 26. Aug 2013, 01:47

Offenbar muss man jetzt alles online hochladen. Stimmt das? Also alle Visa Antraege gehen online ueber die Buehne.


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 614
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von John Extra » 26. Aug 2013, 15:25

Hi
Termin online machen - alles andere persönlich.


Themenstarter
Castillo
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 10.04.2010

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Castillo » 11. Apr 2015, 16:03

Sehr geehrtes Forum,

ich habe eine Frage an das Forum, bzgl. der Beantragung eines Dauervisums für 5 Jahre da wir nun die Anwartschaft darauf erworben haben nach 5 Jahren Aufenrthalt über ein entspr. Jahresvisum für mich als Rentner und meine Frau dieses nun zu beantragen !
Die Beantragung und Erhalt der Visa Dokumente erfolgte bis jetzt immer über die AVIATUR Agentur in Cartagena.
Nun wurde uns mitgeteilt, dass wir für die Beantragung/ Erhalt einer Dauerresidenz in Kolumbien auf weiter 5 Jahre für die Beantragung uns persönlich bei der zustándigen Migrationsbehörde in Bogotá vorstellen müssen.
Man sagte uns auch, dass die Erteilung entspr. Visa Dokumente nun recht zügig genehmigt würden, da in den 5 Jahren unseres Daueraufenthaltes in Kolumbien dafür alle entspr. Dokumente bei der Migrationsbehärde vorliegen.
Wie wir erfahen konnten, ist die Behörde in Bogota nur vormittags für entspr. Visaanträge für Besucher geöffnet !
Einen Termin dafür vormerken zu lassen, ist leider nicht möglich.
Da wir von Cartagena mit dem Flugzeug anreisen müssen, wäre interessant zu erfahren,
wie hoch der Besucherandrang vormittags zur Öffnungszeit ist ?
Sollte man da 2 Tage Aufenthalt in Bogotá einplanen, oder kann man das an einem Vormittag erledigen.
Auch der Erhalt der entspr. Dokumente in der kurzen Zeit ist fraglich ?
Muss man ein weiteres Mal nach Bogotä anreisen um diese Dokumente dann abzuholen ?

Wáre nett, wenn mir jemand diesbzgl. Auskunft darüber geben könnte ?

Mit besten Grüssen
Castillo

Benutzeravatar

Compadre
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 181
Registriert: 17.11.2012
Wohnort: Bogotá

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Compadre » 11. Apr 2015, 18:07

Stimmt diese Auskunft von AVIATUR wirklich? Hast du das richtig verstanden? Diese Agentur ist als sehr zuverlässig bekannt.
Migracion Colombia ist nicht für die Vergabe von deinem Visum zuständig sondern das Ministerium.
Falls du nach Bogotá musst, geht das rasch mit dem Visum. An einem Vormittag schaffst du das.


Themenstarter
Castillo
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 10.04.2010

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Castillo » 11. Apr 2015, 19:02

vielen Dank für die schnelle Rückantwort !

Ja, diese Auskunft stammt von AVIATUR .
mit besten Grüssen
Castillo


Sting
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 09.07.2015

TP7 Rentner Visum

Beitrag von Sting » 9. Jul 2015, 01:56

Hi, ich habe einige Fragen zum TP7 Visa Pensionado.
Welche Dokumente werden hierzu benoetigt, wo lasse ich diese uebersetzen und beglaubigen (Apostille)?
Brauche ich eine Geburtsurkunde, ein Fuehrungszeugnis?
Oder reicht ein aktueller Rentenbescheid?
Auf der Website der kol. Behoerden steht dass ich einen Nachweiss ueber die Rentenhoehe erbringen muss, diese muss das 3x des momentanen Minimalgehalts betragen.
AMeine Rente liegt aufgrund des guten Wechselkurses momentan darueber.
Ich beziehe Erwerbsminderungsrente, gibt es hier Einschraenkungen beim Tp7 Visa wie Mindestalter, meine Rente laueft auch noch weniger als 1 Jahr, dann wird evtl neu geprueft, ist dies evtl. Ein Problem?
Ich moechte das Tp7 Visa in san antonio del tachira in venezuela beantragen da ich in der naehe der grenze wohne.
Soviele Fragen waere nett wenn mir einer helfen koennte, bin momentan schon in Kolumbien.

Mfg

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4973
Registriert: 05.10.2010

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Ernesto » 9. Jul 2015, 05:53

Sting :wil: im Forum

Auf der Webseite der Cancilleria kannst du entnehmen was du für die Beantragung eines TP 7 Visums benötigst. Ein polizeiliches Führungszeugnis ist nicht erforderlich. Da das erste Visum aller Voraussicht nach ein Jahr gültig ist würde ich mir wegen der Erwerbsminderungsrente keine Kopfschmerzen machen. Nach Ablauf des Visums musst du es neu beantragen, mit den dann aktuellen Unterlagen. Auf der Botschaft in San Antonio sollte es klappen. Durch den Wechselkurs des Bolivar könnte das auch um einiges billiger werden als in Bogotá.
Hier der Link zu den benötigten Unterlagen: --> cancilleria.gov.co/tramites_servicios/visas/categorias/temporal/tp7 Geburtsurkunde wird dort nicht erwähnt! Viel Glück und halte und doch bitte auf dem Laufenden.



Link entfernt da nicht mehr aktuell. Eisbaer - Moderator / 22.4.2018


Sting
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 09.07.2015

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Sting » 10. Jul 2015, 16:45

Hallo ich habe mit der deutschen Rentenversicherung telefoniert.
Diese haben eine eigene Apostillestelle und ich bekomme diese an eine deutsche Adresse zugeschickt, allerdings nicht uebersetzt.
Wie kann ich diese moeglichst schnell nach Kolumbien bringen lassen per Post?
In kolumbien wende ich mich dann mit dem Dokument an einen Uebersetzer, die deutsche Botschaft hat auf ihrer Website ja Uebersetzer angegeben.

Benutzeravatar

Mark
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 155
Registriert: 25.03.2013
Wohnort: Medellin

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Mark » 28. Sep 2015, 20:26

Hallo, Ich muss Renato leider bestaetigen dass die Bedingungen fuer das Rentnervisum verschaerft wurde.

Eine Bekannte von mir hat auf der Botschaft in Frankfurt das Rentnervisum erhalten (mit 880 Euro Rente). Als Sie das Visum dann nach 1 Jahr in Kolumbien auf dem Ministerio de Relaciones Exteriores verlaengern lassen wollte wurde der Antrag abgelehnt. Ich kann es nicht beschwoeren aber entweder wurde das Alter (sie war 59) oder der Betrag der Einkuenfte hochgesetzt. Sie musste dann innerhalb 30 Tage eine Firma gruenden und das Visum als Proprietaria beantragen ... da zahlt Sie jetzt leider von Ihrer mickrigen Rente auch noch Steuern.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4973
Registriert: 05.10.2010

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Ernesto » 28. Sep 2015, 20:59

@Mark: deine Information ist leider nicht richtig!

In diesem Thema hat unser liebenswürdiger Forentroll Cali einen Link zum Ministerium gesetzt in dem es heißt das man für das Rentervisum lediglich 3 Mindestlöhne nachweisen soll. Der Link scheint noch aktuell, das wären dann 644.350 x 3 = 1.933.050 COP. Hab den aktuellen Kurs zum Euro im Moment nicht im Kopf. Habe im Netz noch folgendes gefunden:
 Certificación expedida por autoridad competente, gobierno, empresa pública o privada, o entidad extranjera o colombiana, o misión diplomática o consular del país : 1 Original(es) - Donde el extranjero obtuvo la pensión acreditada en Colombia, en la que conste que el extranjero solicitante de la visa recibe pensión mensual no inferior a tres (3) salarios mínimos legales mensuales vigentes.  
--> sivirtual.gov.co/memoficha-tramite/-/tramite/T7537

Manche verwechseln das Visum "Rentista" mit "Pensionado", das sind zwei Welten auch wenn es fast gleich klingt. ;-)

Benutzeravatar

Mark
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 155
Registriert: 25.03.2013
Wohnort: Medellin

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Mark » 29. Sep 2015, 16:36

Hi Renato, klar als "Rentista" (von Zinseinkuenften lebend) brauch man noch weitaus mehr monatliche Einkuenfte als bei "Pensionado" (Rentner). Vielleicht war es auch nur Willkuer, dass Sie das Visum nicht erhalten hat. Ich hatte damals auch grosse Probleme mit dem Ministerium Relaciones Exteriores, musste fast 8 mal hin !!! Ich habe dort gestandene Maenner weinen gesehen und kann nur sagen die Leute die in diesem Ministerium arbeiten tun fast alles um einen zu Schikanieren.

Die jaehrliche Verlaengerung des Visum mache Ich und alle die Ich kenne ueber einen kolumbianischen Dienstleister. Da zahlt man zwar um die 800.000 Pesos fuer den Botengang nach Bogota, dafuer bleiben Schikane und Probleme aus. Habe noch nie gehoert, dass bei Einreichung ueber diesen Dienstleister ein Visumsantrag abgelehnt wurde. Vielleicht wird deren Kurier, wenn er mit seinen 40 oder 50 Paessen ankommt auch einfach immer schell durchgewunken ....


Soume
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 26.04.2019

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Soume » 27. Apr 2019, 12:09

Zum Thema Rentner und Visum habe ich das hier im Netz gefunden, ist das noch aktuell, entspricht das 3 Mindestlöhnen?

"Visum für Rentner und Pensionäre (TP-7 Visum, „pensionados“)
Hierfür muss man eine monatliche Bruttorente bzw. -pension in Höhe von mindestens COP $2.213.151 nachweisen können (derzeit EUR 660, Stand: 31. Mai 2018). Das Rentner-/Pensionärsvisum ist für ein Jahr lang gültig. Etwa einen Monat vor Ablauf des Visums kann man ein neues Rentner-/Pensionärsvisum beantragen. Wer 5 Jahre ununterbrochen Inhaber des kolumbianischen Rentner-/Pensionärsvisa war, kann eine Daueraufenthaltserlaubnis (visa de residente) beantragen." (Quelle: auswandern)





]

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4973
Registriert: 05.10.2010

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Ernesto » 27. Apr 2019, 15:58

@Soume

Deine Information mit "angegebenen" Stand 2018 ist nicht ganz richtig, da sich die Bestimmungen zum Erlangen eines Visum ein Jahr zuvor, also 2017 geändert haben. (Hier im Forum wurde darüber berichtet) Das benötigte Visum gehört nun zur Gruppe M. Allerdings die drei Mindestgehälter als Voraussetzung sind geblieben.

Alle Infos findest du in der Resolución 6045 de 2017 des Ministerio de Relaciones Exteriores.

CAPÍTULO 2 de la visa de migrante o visa Tipo “M” sagt im Artículo 17.11:
 Recibir pensión por jubilación o retiro, o recibir renta periódica de fuente lícita acreditable, en los montos previstos en el capítulo de requisitos.  

CAPÍTULO 4 Requisitos Específicos Visa Tipo “M” sagt im Artículo 53. Visa de migrante como pensionado:
 Cuando la visa de migrante se solicite por reunir las condiciones del numeral 11 del artículo 17, se deberá aportar certificación que reconoce pago mensual de pensión a favor del extranjero solicitante de la visa en monto no inferior a tres (3) salarios mínimos legales mensuales vigentes expedida por entidad competente [...]  

Das Mindestgehalt (salario minimo) liegt im Jahr 2019 bei 828.116 COP, das mal drei und umgerechnet in Euro sind in etwa 710 Euro.

Nach wie vor kann man als Renter auch mit kleiner Rente ein Visum für Kolumbien erhalten. Nur, mit 710 Euro lebst du in Kolumbien eher schlecht als recht ;-)

Ich hoffe, das dir meine Information etwas hilft. Ich habe die Daten genau nach aktuellem Stand gerade recherchiert.


Soume
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 26.04.2019

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Soume » 27. Apr 2019, 16:18

Hallo Ernesto,

vielen Dank für die ausführliche Antwort und Deine Mühe, sehr informativ! Ich habe auch den Eindruck, dass alle Angaben, die ich im Netz zu Lebenshaltungskosten in Kolumbien gefunden habe, längst überholt sind, obwohl sie aktuell sein sollen oder z.T. nur max. ein Jahr alt sind.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4973
Registriert: 05.10.2010

Frage zum Rentnervisum

Beitrag von Ernesto » 27. Apr 2019, 16:33

Nix zu danken.

Man darf einfach nicht alles glauben was im Netz steht. Viele kopieren einfach alte Sachen unter einem neuen Datum nur um Inhalt auf ihren Seiten zu haben.

Hier bei uns im Forum findest du einige engagierte Mitglieder die dir bei allen Fragen rund um Kolumbien behilflich sein können. Auch findest du im Forum stets aktualisierte => Informationen zu den Aufenthaltserlaubnissen.

Dann halte uns mal über dein Vorgehen auf dem Laufenden.